Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

15.02.2007

Gesund abnehmen

FabritzDie meisten von uns tragen ein paar überflüssige Pfunde mit sich herum. Hauruck-Aktionen und Extrem-Diäten helfen da selten weiter. Im Rahmen der Gesundheitsaktion „Leichter leben in Deutschland 2007“ lassen sich lang anhaltende Gewichtsabnahmen erzielen. In Falkensee stellt die Regenbogen-Apotheke das Konzept vor.

Niemand kann von heute auf morgen schlank werden. Die meisten Hauruck-Diäten stellen nur einen ungesunden Mangelzustand im Körper her, der die Pfunde schnell purzeln lässt. Sobald sie abgesetzt werden, kehren die Pfunde aber schnell wieder zurück – und bringen auch noch ein paar Freunde mit. Der einzige Weg, dauerhaft und auf gesunde Weise Gewicht zu verlieren, ist eine Ernährungsumstellung in Kombination mit viel Bewegung. Dafür sorgt das Programm „Leichter leben in Deutschland“, das von den Apotheken ins Land getragen wird und in den vergangenen Jahren bereits eine viertel Million Teilnehmer erfolgreich beraten hat. Durchschnittlich haben die bisherigen Teilnehmer sieben Kilo Gewicht verloren.

Ernährung umstellen, aber ohne Diätprodukte
Der erste Ansatz bei „Leichter leben in Deutschland“ ist die Ernährungsumstellung. Um sie durchzusetzen, sind keine Light- oder Diätprodukte nötig. Stattdessen setzt das Programm auf ganz normale Lebensmittel, die jeder Händler, Bäcker oder Metzger in seinem Sortiment führt. Es kommt eben nur darauf an, wie sie eingesetzt werden. Das lehrt das Programm in mehreren Vorträgen, die aufzeigen, wie einfach es ist, mit der ganzen Familie ein paar Pfunde schmelzen zu lassen.

Die meisten Diäten setzen auf „low fat“ oder „low carb“, lassen also entweder die Fette oder die Kohlenhydrate aus der Nahrung weg. Das Programm „Leichter leben in Deutschland 2007“ nutzt das Beste aus beiden Welten und vermeidet zugleich die Nachteile.

Ziel muss es sein, jeden Tag Gerichte zuzubereiten, die viel Volumen haben, aber nur wenige Kalorien enthalten. So fühlen wir uns satt und wohl, hindern den Körper aber mangels Kalorien daran, neue Fettreserven aufzubauen. Welche Nahrungsmittel nach der moderaten Ernährungsumstellung auf den Teller kommen sollen, erklären die geschulten Mitarbeiter der Regenbogen-Apotheke in ihren Ernährungsseminaren, die ab dem 27. Februar in Falkensee beginnen. Zum Programm gehört auch, Mogelpackungen zu erkennen, die vermeintlich gesund sind, aber trotzdem zu viel Zucker oder Fett enthalten. Ein in der Apotheke erhältlicher „Leichter-leben-Einkaufsführer“ informiert über den Zucker-, Fett- und Proteingehalt von über 1300 Lebensmitteln und Fertigprodukten.

Schnelle Kohlenhydrate vermeiden
Das Konzept basiert darauf, „schnelle“ Kohlenhydrate wie Zucker, gesüßte Getränke, Weißmehl und Stärkeprodukte gegen „langsame“ Kohlenhydrate auszutauschen, wie sie in Vollkornprodukten, Gemüse und Obst zu finden sind. Zwischenmahlzeiten werden gestrichen, dafür sollen sich die Teilnehmer lieber dreimal am Tag richtig satt essen. Fettarme und ballaststoffreiche Produkte sorgen für eine niedrige Energiedichte bei der aufgenommenen Nahrung. In Falkensee arbeitet die Regenbogen-Apotheke mit vielen Partnern zusammen. Die Fleischerei Berg und die Fleischerei Gädeke beraten gerne beim Kauf fettarmer Fleisch- und Wurstsorten. Die Bäckereien Giede und Ziehm sowie das BioBackhaus stellen ballaststoffreiche Vollkornbrote bereit. Und im Restaurant Da Pippo stehen Speisen auf der Karte, die perfekt mit dem Gedanken von „Leichter leben in Deutschland 2007“ harmonieren.

„Leichter leben in Deutschland 2007“ startet in Falkensee am Dienstag, den 27. Februar 2007, in der Regenbogen-Apotheke in der Spandauer Straße 144 in Falkensee. Um vorherige Anmeldung unter der Nummer 03322-22686 wird gebeten, da die Plätze begrenzt sind.

Seitenaufrufe: 2

Zum Thema passende Artikel

28.02.2017

Falkensee: Projekt Schillerallee

Wer in Falkensee in einem eigenen Haus leben möchte, hatte bislang zwei Möglichkeiten – ein bestehendes Haus zu kaufen oder ein neues bauen zu lassen. Die K.O.O.P. Beteiligungs- und Anlagegesellschaft aus Berlin bietet nun eine dritte Möglichkeit an – das gemeinsame Bauen. mehr…

08.02.2017

7. HavellandBau-Messe 2017 in der Falkenseer Stadthalle

Die neue Stadthalle in Falkensee bringt sich nicht nur für kulturelle und sportive Events in Stellung, sondern empfiehlt sich auch als neuer Messestandort im Speckgürtel von Berlin. Nach längerer Pause fand nun die 7. HavellandBau in der Halle statt. mehr…

Anzeige

08.02.2017

Nino de Angelo in der Falkenseer Stadthalle

Es wird langsam mit unserer neuen Stadthalle. Die Events werden zunehmend größer. Und sprechen immer mehr potenzielle Zuschauer an. Am 22. April macht Nino de Angelo Station bei uns in Falkensee. Er ist mit seiner „Mr. Jenseits von Eden“ Tour unterwegs und spielt ab 20 Uhr – ab 19 Uhr ist Einlass. Tickets gibt es ab 27 Euro bei Eventim.de und im lokalen Vorverkauf vor Ort. mehr…

08.02.2017

Falkensee: Der Känguru Service

Viele Familien sind nach der Geburt eines Kindes völlig überfordert. Es fehlt vor allem an Schlaf und an der Zeit, sich um die normalen Dinge des Alltags zu kümmern. Helga Lümmen (59) gehört zu den Gründungsmitgliedern des Diakonievereins im Kirchenkreis Falkensee e.V. (Bahnhofstraße 61, www.diakonieverein-falkensee.de). mehr…

31.01.2017

Falkensee: Stimmen Sie jetzt ab: Der Falke 2016

Einmal im Jahr erhalten Sie, lieber Leser, eine Stimme. Dann haben Sie die Möglichkeit, DIE Gastronomie, DEN Dienstleister, DEN Händler, DAS Freizeitangebot, DEN Healthcare-Anbieter oder DEN Berliner Anbieter zu küren, der Ihnen im vergangenen Jahr 2016 besonders positiv aufgefallen ist. Die Wahl zum „Falken des Jahres“ ist Ihre Möglichkeit, einmal „Danke“ zu sagen bei den Firmen und Anbietern, die sich wirklich große Mühe gegeben haben. mehr…

01.01.2017

Redeemed – religiöse Musikband aus Falkensee!

Redeemed nennt sich die „Haus-Band“ der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde in Falkensee. Hier spielen junge Musiker aus der Stadt. Grund genug, die kirchliche Band zum Interview zu bitten. Silas Zimmermann hat für uns die Antworten der Band-Mitglieder (www.efg-falkensee.de/jugendband.html) zusammengetragen. mehr…

01.01.2017

22. Sportler-Ehrung in Falkensee

Falkensee ist eine überdurchschnittlich sportliche Stadt. Zurzeit gibt es 22 Sportvereine in der Stadt, in denen sich 6.767 Sportler angemeldet haben, davon 3.454 Kinder und Jugendliche. Bürgermeister Heiko Müller: „Gerade für unsere Kinder ist der Sport sehr wichtig, denn hier lernen sie wichtige Dinge fürs Leben … mehr…

01.01.2017

10. Hofweihnacht in Nauen

Der Besuch eines Weihnachtsmarkts gehört für viele Familien zwingend mit zur Vorweihnachtszeit dazu. Ein echtes Highlight im Kalender ist jedes Jahr aufs Neue die Hofweihnacht in Nauen, die in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal am dritten Adventswochenende veranstaltet wurde. mehr…

01.01.2017

18. Angerweihnacht in Falkensee

Weihnachtsmärkte sehen inzwischen in vielen Orten völlig gleich aus: Die Masse schiebt sich an identischen Ständen mit Glühweinausschank, kitschiger Weihnachtsdeko und warmen Socken vorbei. Oft stehen hinter den Holztischen die ewig gleichen Anbieter, die mit ihren Waren auf fast jedem Markt zur gleichen Zeit präsent sind. mehr…

01.01.2017

Falkensee: Alle helfen Mert!

Mert besucht den Abitur-Jahrgang der Falkenseer Kantschule. Der Schüler leidet an einer aggressiven Rückenmarkserkrankung. Er braucht einen geeigneten Knochenmark-Spender; Zeit ist ein wichtiger Faktor. Schulleiterin Petra Müller: „Unsere Schüler hatten die Idee, Mert zu helfen und eine Typisierung neuer potenzieller Stammzellenspender direkt vor Ort durchzuführen, … mehr…

01.01.2017

Falkenseer Geschäfte bei eBay

Danis Coffee in der Spandauer Straße 178 steht als Inserat bei eBay Kleinanzeigen: Existenzgründer können das gut laufende Frühstückscafé mit 300 Stammkunden und etabliertem Catering-Service für einen fünfstelligen Betrag übernehmen. mehr…

01.01.2017

Kleines Theater Falkensee e.V. spielt den „Don Karlos“

Kein Außenstehender kann ermessen, wie viele Proben notwendig sind, bis ein Theaterstück endlich auf der Bühne aufgeführt werden kann. Lange Stunden, in denen der Text noch nicht sitzt, eine Szene hakt oder der rote Faden noch nicht klar erkennbar ist. Der Verein Kleines Theater Falkensee e.V. (www.kleines-theater-falkensee.de) kann ein Lied davon singen: … mehr…

01.01.2017

Theater im Glien e.V.: „Wer will denn schon nach Hollywood?“

Das Jahr ist wieder um – und das Theater im Glien e.V. (www.theater-im-glien.de) um den 1. Vorsitzenden Dieter Borgelt bringt ein neues Stück auf die Bretter, die einmal mehr im Schönwalder Schwanenkrug die Bühne bilden. Erneut hat Norbert Franck das Stück geschrieben, das am 29. Oktober Uraufführung hatte. mehr…

01.01.2017

Weihnachten im Schuhkarton 2016: Sammelstation Falkensee!

Bald ist Weihnachten – und vielen Kindern in den armen Ländern geht es schlecht. Um ihnen ein wenig Freude in einem tristen Alltag zu spenden, hat der Verein „Geschenke der Hoffnung“ die deutschlandweite Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ (www.weihnachten-im-Schuhkarton.org) ins Leben gerufen. mehr…

01.01.2017

Schönwalde-Glien: Kreativtage 2016 im Erlebnispark Paaren (MAFZ)

Basteln, stricken, kleben, schneiden, stecken, anmalen, lackieren, feilen, pressen und dekorieren: Einmal im Jahr lädt der Erlebnispark Paaren (MAFZ) zu den Brandenburger Kreativtagen ein. Und bei vielen Familien und Bastelwütigen ist das Wochenende bereits Monate vorher im Kalender blockiert. mehr…

01.01.2017

1. Herbstfest in Falkensee

Die Werbegemeinschaft Falkensee-Starke-Mitte ist eigentlich entstanden, um die mitunter negativen Folgen wenigstens alibimäßig abzupuffern, die ein im Zentrum errichtetes SeeCarré-Einkaufszentrum auf die umliegenden Ladengeschäfte haben könnte. mehr…

01.01.2017

Falkensee: Casino-Shopping bei Selgros

Ja, sind wir denn in Las Vegas? Am 5. November hatte es in Falkensee fast den Anschein, denn bei Selgros stellten sich immer mehr Kunden ein, die mit dicken Dollar-Bündeln winkten. Die aus selbstgedrucktem Spielgeld bestehenden Scheine hatte Selgros selbst in den Tagen vor dem Event unters Volk gebracht: … (ANZEIGE) mehr…

31.12.2016

Falkensee: Spurensuche: Mauer

Der Mauerweg führt einmal um das ehemalige West-Berlin herum. Viele Spaziergänger, Wanderer, Radfahrer und sogar die jährlichen Extremläufer des 100-Meilen-Mauerweglaufs nutzen den Asphalt, um Berlin einmal von einem anderen Blickwinkel aus kennenzulernen. mehr…

31.12.2016

Falkensee: Neue Stolpersteine verlegt

Stolpersteine – das sind quadratische Messingtafeln, die direkt in das Trottoir eingelassen werden. Und zwar gleich vor dem Haus, in dem die Opfer des Nazi-Regimes gewohnt haben, bevor sie denunziert, deportiert, ermordet oder in die Flucht getrieben wurden. mehr…

31.12.2016

Falkensee: Bürgerpreis 2016

Seit 2008 vergibt die Stadt Falkensee einen Bürgerpreis. Er ehrt bürgerschaftliches Engagement in Falkensee und zeichnet dabei Menschen aus, die oft im Verborgenen wirken und etwas Beeindruckendes für ihre Mitmenschen leisten. Obwohl: „Im Vordergrund steht nicht allein das ehrenamtli­che Wirken, auch gewerbli­che Initiativen zum Wohle der Stadt werden gern be­rücksichtigt.“ mehr…

31.12.2016

Falkensee: St.-Martins-Umzug

Am 11. November brauchten die kleinen Kinder einmal nicht ganz so früh ins Bett zu gehen. Stattdessen warteten sie aufgeregt darauf, dass es endlich dunkel wurde. Am Sankt-Martins-Tag zogen sie nämlich traditionell mit ihren selbstgebastelten Laternen durch die Straßen und sangen unterwegs ein Lied – einfach nur so, weil es aufregend ist und Spaß macht. mehr…

31.12.2016

Falkensee: Kleine Galerie auf Zeit

Die kreativen Künstler aus der Region haben sich zum Netzwerk „Made in Falkensee“ (www.made-in-falkensee.de) zusammengeschlossen. In den letzten beiden Jahren hat das Netzwerk in Kooperation mit der Lokalen Agenda (IGZ) leerstehende Gewerbeflächen im Falkenseer Zentrum genutzt, um eine Weihnachtsausstellung ihrer Produkte auf die Beine zu stellen. mehr…

Anzeige

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige