Das Typemania-Netzwerk
Pressebüro Typemania
Falkensee
ZehlendorfNauenFlorida

Falkensee aktuell - Kostenloses Infomagazin für Falkensee und Dallgow-Döberitz

Whisky-Doris in Falkensee: Zur Whisky-Probe

Doris und Herbert Debbeler betreiben in Falkensee den Versandhandel „Whisky-Doris“. Ihr Hauptaugenmerk liegt auf dem gebrannten Gold Schottlands, dem Whisky. In ihrem Angebot befinden sich hauptsächlich erlesene, seltene und alte Single Malts aus den Traditions-Familienbrennereien. Kein Wunder, dass „Whisky-Doris“ im Internet längst Kult ist, während die meisten Falkenseer gar nicht wissen, dass sie im Ort einen 29 Jahre alten Caol Ila Duncan Taylor für 115 Euro die Flasche erstehen könnten.

Finden sich genügend interessierte Whisky-Freunde zusammen, so veranstalten die Debbelers gern ein privates Whisky-Tasting in den eigenen Kellerräumen – für 25 Euro pro Teilnehmer. Zu einem solchen Abend muss man freilich mit dem Taxi anreisen, denn anschließend ist die Fahrtüchtigkeit mit einem geschätzten Promille nicht mehr gegeben.

Das Falkensee aktuell Team durfte im April bei einem solchen Tasting zugegen sein. Thema des Abends war „Schottland vs. Japan“. Denn in der Tat gilt ausgerechnet Japan als bedeutendes Erzeugerland, in dem die Whisky-Brennerei eine lange Tradition hat. Wir starteten den Abend mit einem mindestens drei Jahre alten schottischen Bell‘s Special Reserve für 20 Euro die Flasche und einem 12 Jahre alten japanischen Nikka Taketsuru für 39 Euro. Acht Proben weiter endeten wir bei einem japanischen Hanyu Five of Clubs von 1991 – zu 142 Euro pro Flasche.

Zwischen jedem einzelnen Whisky-Schlückchen gibt es stets ein Glas Wasser und etwas Brot, um die Geschmacksnerven wieder auf Null zu bringen. Ein Erlebnis für sich ist immer wieder der Vortrag von Herbert Debbeler, der zu jedem Whisky eine eigene Geschichte erzählen kann – und etwa darauf verweist, das Whisky nur in bereits zuvor gebrauchten Sherry- oder Bourbon-Fässern lagern darf, dass der beißende Torfrauch beim Brennen der Gerste direkt in den Geschmack des Whiskys übergeht und dass die japanischen Brenner ihr Handwerk damals direkt in Schottland gelernt haben. Etwas gruselig: Wir verkosten auch einen japanischen Whisky aus der Gegend von Fukushima, der nach der Atomkatastrophe sicherlich keine Abfüllung 2011 mehr erleben wird.

Interessant ist, dass ein Whisky, der leicht bis zu 58 Prozent Alkohol enthalten kann, durch die Zugabe einiger Tropfen Wasser seinen Geschmack schon wieder völlig verändern kann.

Kontakt: Whisky-Doris, Versandhandel Doris Debbeler, Germanenstr. 38, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-219784, www.whisky-doris.de

Polizeibericht

26.09.: Spandau – Im Auto überfallen: Die Polizei wurde in der vergangenen Nacht zu einem Überfall nach Siemensstadt alarmiert. Ein 19-Jähriger zeigte den Beamten an, dass er sich kurz nach 23 Uhr in seinen Wagen beugte, den er im Schuckertdamm geparkt hatte.

Weitere Berichte »

Nächste Ausgaben

#127 (liegt aus)
#128 (31. Okt. 16)

Archiv

Alle Hefte hier als PDF downloaden. Heft 127 (Oktober 16 - 23,5 MB)

Alle weiteren Hefte »

174 13.867 118.141