Das Typemania-Netzwerk
Pressebüro Typemania
Falkensee aktuell
Nauen aktuellZehlendorf aktuellAlle meine AppsFlorida auf Fotos

Falkensee aktuell - Kostenloses Infomagazin für Falkensee und Dallgow-Döberitz

Polizeibericht Juli 2013

31.07.: Dallgow-Döberitz, Kleiststraße – Einbruch EFH: Unbekannte Täter haben sich gewaltsam über das Dachfenster Zutritt ins Innere des Hauses verschafft
Dort wurden sämtliche Räumlichkeiten aufgesucht und nach Wertgegenständen durchsucht.
Durch die eintreffenden Polizeibeamten wurde die Anzeige aufgenommen und die weiteren Ermittlungen eingeleitet. Der Schadensumfang konnte durch die Geschädigten noch nicht beziffert werden.

30.07.: Dallgow-Döberitz – Unfall zwischen Radfahrer und Inline-Skater: Ein Unfall zwischen einem Radfahrer (54) und einer Inline-Skaterin (49) hatte sich am Dienstagabend in Dallgow-Döberitz ereignet. Zu dem Zusammenstoß war es gekommen, als die 49-Jährige von der Straße auf den Radweg fahren wollte und dabei von dem aus Berlin stammenden Radler offenbar übersehen wurde. Beide beteiligten stürzten und verletzten sich dabei. Der 54-Jährige erlitt Schürfwunden und wollte selbstständig einen Arzt aufzusuchen. Die Skaterin wurde mit dem Verdacht einer Gehirnerschütterung in einem Berliner Krankenhaus stationär aufgenommen.

29.07.: Schönwalde-Glien, Falkenseer Straße – Gartentor entwendet: In den Nachstunden wurde durch unbekannte Täter das Gartentor entwendet. Die Täter rissen das Tor komplett aus der Verankerung und beschädigten den Zaun. Nach Angaben des Geschädigten beläuft sich die entstandene Schadenshöhe auf ca. 150,- Euro.

29.07.: Falkensee, Heinrich-Zille-Straße – Einbruch – EFH: Die unbekannten Täter brachen das Küchenfenster auf und gelangten so in das innere des Hauses. Die Geschädigten konnten zum Zeitpunkt des Eintreffens der Polizeibeamten keine Angaben über den entstandenen Schaden und das Diebesgut tätigen. Die vorhandenen Spuren wurden gesichert und die Ermittlungen aufgenommen.

29.07.: Wustermark K6304 – Fahrzeugführer mit 1,73 Promille: Der Fahrer eines PKW – Renault missachtete das dort angebrachte Stoppschild und wurde durch die eingesetzten Polizeibeamten angehalten. Die durchgeführte Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 1,73 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, die Blutprobe angeordnet und die entsprechende Anzeige gefertigt.

28.07.: L 201 zwischen Alt-Brieselang und Falkensee – Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person: Der 21-jährige Fahrer eines Pkw VW befuhr die L 201 aus Fahrtrichtung Alt-Brieselang kommend. Nach dem Durchfahren einer leichten Rechtskurve kam er nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Straßenbaum. Der Fahrer wurde schwer verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Potsdam geflogen werden.

26.07.: Falkensee, Böcklinstraße – Einbruch in Einfamilienhaus missglückt: Eine unliebsame Überraschung erlebten zwei Anwohner der Böcklinstraße am späten Freitagabend. Während sie auf ihrer Terrasse saßen, hörten sie auf einmal Geräusche aus dem Haus. Einbrecher hatten versucht über das Schlafzimmerfenster ins Haus einzubrechen. Jedoch fiel hierbei eine Blechfigur von der Fensterbank. Das Scheppern alarmierte die Hausbesitzer, die Täter flüchteten.

26.07.: Dallgow-Döberitz, Wilmsstraße – Trunkenheit im Verkehr: In der Nacht von Freitag zu Samstag wurde eine Polizeistreife auf einen PKW in der Wilmsstraße aufmerksam. Bei einer Verkehrskontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft der Fahrerin fest. Die 30jährige pustete 1,08 Promille. Es wurde ein Ordnunsgwidrigkeitenverfahren eingeleitet. Die Fahrerin muss nun mit einem längeren Führerscheinentzug rechnen.

26.07.: Falkensee, Nauener Straße – Parkplatzunfall: Zu einem Verkehrsunfall kam es am Freitagvormittag auf einem Parkplatz in der Nauener Str. als eine PKW- Fahrerin rückwärts aus der Parklücke ausparken wollte. Dabei stieß sie gegen den links neben ihr geparkten PKW. Es entstand lediglich Sachschaden.

25.07.: Brieselang, Fichtestraße – Verkehrsunfall mit leicht Verletzten – Radfahrer gegen Auto: Bei einem Verkehrsunfall zwischen einen 11-jährigen Jungen und einem Auto wurde das Kind leicht verletzt. Die Havelländerin (48) musste verkehrsbedingt hinter einem parkenden Kleintransporter halten. Der Junge fuhr an beiden Fahrzeugen vorbei und wollte vor dem Kleintransporter die Straße überqueren. Durch den Kleintransporter war der Havelländerin der Blick versperrt und so übersah sie den Jungen. Bei dem nun folgenden Zusammenstoß wurde der Junge leicht verletzt. Er hatte nach erster Einschätzung eine Beule und Schürfwunden an den Beinen. Die Rettung brachte ihn in ein Krankenhaus zur ambulanten Behandlung. Weitere Personen wurden nicht verletzt. Der Fiat hatte einen Schaden von ca. 450€ und das Rad des Jungen von ca. 50€.

25.07.: Falkensee, Falkenhagener Straße – Aufgefahren: Zu einem Verkehrsunfall kam es am Donnerstagvormittag auf der Falkenhagener Str. in Falkensee. Hier hat ein Kradfahrer durch Unachtsamkeit offensichtlich das Bremsen des vorausfahrenden PKW zu spät erkannt und fuhr auf diesen auf. Zum Glück kamen alle Beteiligten mit einem Schrecken davon und es entstand nur Sachschaden.

24.07.: Falkensee, Nauener Straße – Kind bei Unfall leicht verletzt: Über Schmerzen in der Schulter klagte ein Elfjähriger nach einem Unfall am Mittwoch gegen 11 Uhr in der Nauener Straße in Falkensee. Er hatte als Beifahrer in einem Pkw Mazda gesessen, als dieser mit einem Pkw VW kollidierte. Der Fahrer des VW, ein 43-Jähriger aus Brieselang wollte von der Hansastraße in die Nauener Straße abbiegen und hatte dabei gegenüber dem Mazda die Vorfahrt missachtet. Der Elfjährige sowie der 43 Jahre alte Fahrer des Mazda, der ebenfalls über Schmerzen klagte, wollten selbstständig einen Arzt aufsuchen. Die beiden Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

24.07.: Falkensee, Neckarstraße – Container aufgebrochen: In der Nacht vom Dienstag zum Mittwoch haben unbekannte Täter an einer Baustelle Ii Falkensee einen Container aufgebrochen.
Aus diesem wurde diverses Werkzeug, Bohrmaschinen –Flex uä. entwendet.

22.07.: Falkensee, Coburger Straße – Einbruch Mehrfamilienhaus: Unbekannte Täter drangen in der Nacht zum Montag in ein Mehrfamilienhaus in der Coburger Straße in Falkensee ein.
Der oder die Täter hebelten ein angekipptes Küchenfester in der Hochparterre gewaltsam auf und verschafften sich so Zutritt zu der Wohnung. Dort wurden dann Schränke durchwühlt und deren Inhalt auf dem Boden verteilt. Außerdem wurde diverse Elektronik aus der Wohnung entwendet. Die Wohnungsinhaberin war zum Zeitpunkt des Einbruchs nicht anwesend. Die Polizei fragte nun: Wer hat in der Nacht zum Montag in der Zeit von 00:00 – 05:00 Uhr Auffälligkeiten in der Coburger Straße in Falkensee bemerkt? Hinweise zu dem Täter oder den Tätern richten Sie bitte telefonisch an die Polizeiinspektion Havelland unter der Telefonnummer 03322 269-0, online über www.internetwache.brandenburg.de oder an jede andere Polizeidienststelle. Zusätzlich warnt die Polizei noch einmal ausdrücklich davor Fenster angekippt oder gar offen stehen zu lassen, wenn sich niemand zu Hause befindet. Gerade im Bereich des Erdgeschosses oder der Hochparterre besteht so die Möglichkeit für Diebe sich schnell Zutritt zu verschaffen.

22.07.: Bundesstraße 5 in Fahrtrichtung Berlin – Verkehrsunfall mit Leichtverletzten: Eine 22-jährige Havelländerin verursachte am Montagmorgen einen Verkehrsunfall, bei dem sie sich selber leicht verletzt. Als die junge Frau die Bundesstraße an der Ausfahrt Wustermark verlassen wollte, fuhr sie auf den Ausfädelstreifen, übersah den dort stehenden LKW und stieß mit ihrem VW gegen den Anhänger des LKW. Warum die Frau den LKW übersah ist derzeit noch nicht abschließend geklärt. Die Rettung brachte sie Frau in ein Krankenhaus, das sie nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. Der 52-jährige LKW-Fahrer aus der Ostprignitz-Ruppin blieb unverletzt. Der Sachschaden wird auf ca. 2.500€ geschätzt.

22.07.: Falkensee, Coburger Straße – Einbruch in Wohnung: In den Morgenstunden drangen unbekannte Täter, während der Abwesenheit der Mieter, durch Aufhebeln des Küchenfensters in eine Wohnung ein. In der Wohnung wurden zwei Verbindungstüren aufgebrochen und das gesamte Inventar durchsucht. Nach ersten Erkenntnissen wurde ein Laptop entwendet.

22.07.: Falkensee, Bahnhofstraße – In Firma eingebrochen: Dreiste Diebe haben, nachdem sie auf das umfriedete Gelände gelangt waren, die hintere Tür einer Gewerbehalle aufgebrochen. Aus verschiedenen Vitrinen wurden eine bislang noch nicht genau bekannte Menge Mobiltelefone entwendet. Durch Spezialisten der Polizei erfolgte hier die Spurensicherung und die Ermittlungen wurden aufgenommen.

20.07.: Dallgow-Döberitz, Kleiststraße – Einbruch in Wochenendhaus: Unbekannte Täter brachen ein Fenster eines im Rohbau befindlichen Wochenendhauses auf und entwendeten diverse Arbeitsmaschinen. Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt wegen Besonders Schweren Einbruchdiebstahls.

19.07.: Falkensee, Rathausplatz – Auffahrunfall: Da ein PKW- Fahrer das Bremsen des vorausfahrenden Fahrzeuges nicht bemerkte, kam es zu einem Auffahrunfall. Beide Fahrzeuge wurden dabei beschädigt, Personen wurden nicht verletzt. Der Unfall wurde aufgenommen.

18.07.: Falkensee, Coburger Straße – Bei Haftbefehlrealisierung Drogen und Diebesgut entdeckt – Gesuchter kam in JVA: Als zwei Beamte der Polizeiinspektion Havelland einen Haftbefehl in der Coburger Straße in Falkensee realisieren wollten, klingelten sie an der Wohnanschrift. Zwar machte ein Mann die Wohnungstür auf, doch war es nicht der Gesuchte. Allerdings hatten die Polizisten Hinweise darauf, dass sich der Gesuchte in der Wohnung versteckte. Nachdem sie die Wohnung betraten fanden sie den Gesuchten sich hinter einer Tür verstecken. Schon beim Betreten der Wohnung fiel den Beamten starker Cannabisgeruch auf. Zusätzlich sahen sie diverse Utensilien zum Konsum von Betäubungsmitteln. Ganz offen stand auch ein hochwertiger Fahrradrahmen in der Wohnung und verteilt lagen aufgeschlitzte Kupferkabelisolierungen umher. Bei der Überprüfung des Fahrradrahmes stellte sich heraus, dass der als gestohlen in Fahndung steht. Aufgrund der bis dahin vorliegenden Anhaltspunkte wurde die Wohnung des Gesuchten nach Diebesgut und Betäubungsmitteln durchsucht. Dabei fanden die Beamten szenetypische Verpackungs- und Zubereitungsutensilien für Cannabis und auch dazu gehörende Betäubungsmittel. Zusätzlich wurde Bargeld in szenetypischer Stückelung entdeckt. Neben den Betäubungsmitteln waren erhebliche Menge Kupferkabelummantelungen in der Wohnung, aus denen die Kupferkabel entnommen wurden. Die wiederum waren an anderer Stelle in der Wohnung gelagert. Auch fanden die Beamten diverse Fahrradteile. Die ermittlungsrelevanten Gegenstände wurden von den Beamten sichergestellt und an die Kriminalpolizei zur weiteren Bearbeitung übergeben. Der Gesuchte wurde im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen in die JVA überstellt.

18.07.: Wustermark, L204 – Verletzter Fahrer nach Unfall: Ein Fahrzeugführer kam aus ungeklärter Ursache mit seinem PKW beim Befahren der L 201 nach links von der Fahrbahn ab und streifte einen Baum. Dabei überschlug sich der PKW und kam auf dem Acker zu liegen. Der PKW- Fahrer verletzte sich dabei und wurde mit der Rettung ins nächste Krankenhaus gefahren. Die L 204 wurde für 30 Minuten halbseitig gesperrt.

18.07.: Falkensee, Spandauer Straße – Einbruch – Berliner Bärengarten: Unbekannte Täter nutzten die Nachstunden um in den Verkaufsstand einzubrechen. Sie entwendeten Spirituosen und andere Lebensmittel. Bei Eintreffen der Polizeibeamten konnte der genaue Umfang des Diebesgutes noch nicht beziffert werden. Die Ermittlungen wurden durch die eingesetzten Polizeibeamten aufgenommen.

18.07.: Wustermark, Elstal, Nauener Straße – Trunkenheit/Einhandmesser festgestellt: Im Rahmen der Streifentätigkeit wurden die eingesetzten Polizeibeamten auf einen PKW aufmerksam. Bei der Alkoholkontrolle pustete der Fahrzeugführer 0,97 Promille. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt. Ein auf dem Beifahrersitz festgestelltes Einhandmesser wurde sichergestellt und die entsprechende Anzeige aufgenommen.

18.07.: Wustermark, Berliner Straße – ohne Fahrerlaubnis: Im Rahmen der Streifentätigkeit wurde durch die eingesetzten Polizeibeamten auf einen LKW aufmerksam. Bei der Kontrolle der Dokumente des Fahrzeugführers wurde festgestellt, dass der Führer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Die entsprechenden Anzeigen gegen den Fahrer und Halter des Fahrzeugs wurden durch die Polizeibeamten gefertigt. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

17.07.: Schönwalde-Glien,Schönwalde-Siedlung ,Berliner Allee 40 – Pfeiler besprüht: Durch unbekannte Täter wurde in den Nachstunden der dortige Zaunpfeiler mit schwarzer Farbe besprüht. Die Täter nutzten die gesamte Höhe des Pfeilers aus, um ihren Schriftzug darzustellen. Die entsprechende Anzeige – Sachbeschädigung wurde durch die eingesetzten Polizeibeamten aufgenommen.

17.07.: Brieselang, Thälmannstraße Ecke Bahnhofsstraße – Gefährliche Körperverletzung: Eine 20-jährige Fahrradfahrerin aus Falkensee fuhr mit ihrem Fahrrad in der Thälmannstraße in Brieselang und war in Richtung Bahnhof unterwegs. Ihr kam ein Opel entgegen, der von einem 50 Jahre alten Havelländer gelenkt wurde. Als die junge Frau die Kreuzung Thälmannstraße Ecke Bahnhofsstraße überqueren wollte, missachte sie das für sie bindende Vorfahrtsschild. Durch die Missachtung kollidierte sie mit dem Vorrang habenden Auto und stürzte. Als Folge des Sturzes verletze sich die Falkenseerin leicht am Fuß. Die Rettung wurde allerdings nicht am Unfallort benötigt. Zusätzlich wurde auch das Fahrzeug beschädigt. Der Gesamtschaden beträgt ca. 500€.

17.07.: Falkensee, Glienicker Straße – Navigationsgerät entwendet: In den Nachtstunden wurde bei dem an der Ecke Fahrländer Straße abgestellte Pkw der Marke Peugeot die Seitenscheibe eingeschlagen. Die unbekannten Täter entwendeten das sich im Fahrzeug befindliche Navigationsgerät. Die Schadenshöhe konnte bei Eintreffen der Polizeibeamten noch nicht durch den Eigentümer beziffert werden.

15.07.: Falkensee, Seeburger Straße – Leicht Verletzter nach Kollision mit Wild: Ein Wildschwein überquerte unerwartet die Seeburger Straße in Falkensee, weshalb ein 39-jähriger Falkenseer mit seinem Roller nicht mehr ausweichen konnte. Der Zusammenstoß zwischen Roller und Wildschwein brachte den Mann ins Schlingern und stürzte auf die Straße. Dabei verletzte er sich am Knie und Ellenbogen, weshalb eine ambulante Behandlung notwendig wurde. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.500€.

15.07.: Dallgow-Döberitz, Eichendorffstraße – Bauwagen aufgebrochen: Unbekannte Täter drangen in den auf dem Gelände abgestellten Bauwagen des Reit- und Fahrverein Glücksritterburg ein. Sie verschafften sich Zugang durch das Fenster, welches sie zuvor eingeschlagen hatten. Der Umfang des Schadens konnte bei Eintreffen der Polizeibeamten noch nicht genau beziffert werden.

14.07.: Falkensee, Leistikowstraße – Einbruch EFH: Die Abwesendheit der Eigentümer wurde durch unbekannte Täter genutzt um in die Räumlichkeiten des EFH zu gelangen. Sie hebelten das Kellerfenster auf und gelangten so in das Innere. Dort durchsuchten sie alle Räumlichkeiten. Durch den Eigentümer konnte zum Zeitpunkt des Eintreffens der Polizeibeamten die genaue Schadenshöhe nicht beziffert werden. Die Polizeibeamten sicherten die vorgefundenen Spuren. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

13.07.: Falkensee, Storchenstraße – Wohnungseinbruchdiebstahl: Aus einem Wohnhaus wurden verschiedene Werkzeuge gestohlen. Vorher wurde ein Fenster gewaltsam geöffnet. An dem Fenster konnten Spuren gefunden und gesichert werden.

11.07.: Falkensee, Spandauer Straße – Verkehrsunfall zwischen PKW und Radfahrerin – ambulante Behandlung im Krankenhaus: Donnerstagmittag kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einer 55-jährigen Radfahrerin und einem 59-jährigem Autofahrer. Der Berliner Peugeot-Fahrer wollte im Kreuzungsbreich Spandauer Ecke Hamburger Straße sich langsam in den Verkehr vortasten und übersah dabei die vorfahrtberechtigte Frau aus Falkensee. Durch den Zusammenstoß rollte die Radfahrerin über die Motorhaube an und fiel auf die Straße. Die Rettung brachte die Leichtverletzte in ein Krankenhaus zur Behandlung der Verletzungen. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 70€.

11.07.: Falkensee, Nauener Straße – Benzinkanister gestohlen: Vom Gelände des Bauhofes der Stadt Falkensee haben in der Nacht vom Mittwoch zum Donnerstag unbekannte Täter mehrere Benzinkanister gestohlen. Dazu wurden zwei Lagercontainer aufgebrochen und daraus sowohl leere, als auch gefüllte Benzinkanister gestohlen. Insgesamt entkamen die Diebe mit 120 Liter Kraftstoff.

09.07.: Falkensee, Spandauer Straße – Einbruch in KFZ-Betrieb: In der Nacht vom Montag zum Dienstag ist in einen KFZ-Meisterbetrieb in der Spandauer Straße eingebrochen worden. Nach missglücktem Hebelversuch an der Eingangstür, brachen die Täter ein Fenster auf und konnten so in ein Büro der Firma gelangen. Bewegungsmelder sind zerstört worden, um in Ruhe alle Büros durchsuchen zu können. Nach ersten Erkenntnissen wurde eine noch unbekannte Menge Bargeld gestohlen.

09.07.: Falkensee, Karl-Marx-Straße – Münzsammlung gestohlen: Durch das Schlafzimmerfenster im Obergeschoss eines Einfamilienhauses sind, während der Abwesenheit der Bewohner, Unbekannte in das Haus eingestiegen. Sie durchsuchten alles und entkamen letztendlich mit einer wertvollen Münzsammlung.

08.07.: Falkensee, Spandauer Straße – Einbruch bei Dönerproduktion und Sanitärhandel: In der Nacht vom Sonntag zum Montag sind bislang unbekannte Täter in die Räumlichkeiten einer Dönerproduktion und eines Sanitärhandels auf dem Falkenmarkt eingebrochen. In beiden Fällen sind die Eingangstüren aufgehebelt worden. In den Räumen der Dönerproduktion öffneten die Diebe gewaltsam einen Tresor und stahlen Bargeld daraus. Was bei dem Sanitärhandel gestohlen wurde, ist noch unklar. Es wird davon ausgegangen, dass in beiden Fällen die selben Täter agierten.

08.07.: Falkensee, Friedrich-Hahn-Straße – Einbruch in Wohnhaus: Als der Geschädigte von seinem Kurzurlaub zurückkam, musste er feststellen, dass in der Zwischenzeit jemand in seine Wohnung in der F.-Hahn-Straße eingebrochen ist. Scheinbar sind die Diebe mittels Leiter, die sie von einem Nachbargrundstück nahmen auf die Dachterrasse des Hauses gelangt, haben die Terrassentür aufgehebelt und konnten so in die Wohnung im Obergeschoss gelangen. Von dort aus kamen sie auch ins Erdgeschoss und durchsuchten die dortige Wohnung. Die Einbrecher entkamen u. a. mit Schmuck und einem Wandtresor. Wie hoch der Schaden ist, kann noch nicht gesagt werden. Kriminaltechniker sicherten Spuren.

08.07.: Falkensee, Fehrbelliner Straße – Einbruch in Imbiss: Am Wochenende sind unbekannte Diebe in einen Imbiss in der Fehrbelliner Straße eingebrochen, indem sie die Jalousie des Geschäftes aufhebelten und so ins Innere gelangen konnten. Sie entkamen mit Lebensmitteln und etwas Wechselgeld aus einer Kasse. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 300 Euro.

07.07.: Falkensee, Poststraße/ Bahnhofstraße – Handy abgezogen: Ein 23-jähriger Mann aus Falkensee, der Fuß in der Poststraße unterwegs war, wurde am Sonntagmorgen von zwei männlichen Fußgängern an der Ecke Bahnhofstraße überholt. Einer der Männer sprach den 23-Jährigen an und forderte die Herausgabe seines Handys. Dabei wurde der Geschädigte auch noch am Arm festgehalten. Verängstigt gab der Geschädigte sein Handy heraus und die beiden unbekannten Täter flüchteten in unbekannte Richtung. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fahndet nach den Tätern sowie dem Handy.

06.07.: Falkensee, Spandauer Straße – Verkehrsunfall mit schwerverletzter Person: Aus noch ungeklärter Ursache stürzte ein 33-jähriger Motorradfahrer. Zuvor fuhr er auf die Mittelinsel des Kreisverkehrs in der Spandauer Straße auf und kam dort zu Fall. Anscheinend trug kein weiterer Verkehrsteilnehmer zum Unfallgeschehen bei. In Folge des Unfalls wurde der Fahrer schwerverletzt, sodass dieser zur weiteren medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.

05.07.: Falkensee, Holbeinstraße – Einbruch in ein Einfamilienhaus: Unbekannte Täter hebelten ein rückwärtiges Kellerfenster auf und gelangten so in das Inneres des Wohnhauses. Nachdem die Täter diverse Räumlichkeiten durchsuchten, wurden mehrere hochwertige Küchengeräte entwendet. Die Kriminalpolizei nimmt die Ermittlungen auf.

05.07.: Falkensee, Falkenhagener Straße – Spiegelglas gestohlen: Ein VW T5, der in der Falkenhagener Straße stand, war in der Nacht vom Donnerstag zum Freitag das Ziel von Dieben gewesen. Sie hebelten das Glas des linken Rückspiegels heraus und nahmen es mit. Es entstand ein Schaden von rund 30 Euro.

05.07.: Falkensee, Milanstraße – Moped gestohlen: Ein Moped, welches in der Milanstraße abgestellt war, ist in der Nacht vom Donnerstag zum Freitag gestohlen worden. Das Moped hatte einen Wert von 800 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

03.07.: Falkensee, Im Waldwinkel – Einbruch in ein Einfamilienhaus: Unbekannte Täter hebelten ein Fenster des rückseitigen Wintergartens auf und gelangten so in das Innere des Einfamilienhaus. Durch die Täter wurden nahezu alle Räumlichkeiten des Wohnhauses durchsucht und diverse Schmuck entwendet. Die Kriminalpolizei nimmt die Ermittlungen auf.

03.07.: Falkensee, Spandauer Straße – Aufgefahren: Weil ein PKW-Fahrer am Mittwochnachmittag zu spät das Bremsen des Vorausfahrenden Fahrzeuges wahrnahm, kam es in der Spandauer Straße/ Ecke Pestalozzistraße zu einem Auffahrunfall, bei dem aber niemand verletzt wurde. Nach der Unfallaufnahme konnten die Beteiligten weiter fahren. Sachschaden in 500 Euro Höhe war entstanden.

03.07.: Falkensee, Bahnstraße – Nase blutig geschlagen: Weil ein Jugendlicher am Mittwochabend seine Busfahrt nicht bezahlen wollte, schlug dieser dem Busfahrer eines Linienbusses mit der Faust ins Gesicht. Er war mit drei anderen Jugendlichen in dem Bus, hatte aber als einziger keinen gültigen Fahrschein. Als der Busfahrer ihn aufforderte zu bezahlen, schlug der junge Mann mit der Faust auf die Kasse und in das Gesicht des Busfahrers, so dass die Nase anfing zu bluten. Die Polizei wurde zwar umgehend verständigt, allerdings konnten die Beamten keinen Tatverdächtigen mehr ausmachen.

02.07.: Falkensee, Havelländer Weg – „Gasgeruch“ durch Knoblauch: Polizei und Feuerwehr sind am Dienstagabend informiert worden, da Bewohner eines Hauses im Havelländer Weg Gasgeruch aus dem Keller wahrnahmen. Vorsichtshalber wurden umgehend alle Personen evakuiert, bevor die Feuerwehr der Quelle nachging. Wie sich herausstellte, entwickelte eine zerbrochene Flasche mit Knoblauch den gasähnlichen Geruch und die Hausbewohner konnten nach ca. 15 Minuten wieder zurückkehren.

01.07.: Falkensee, Eutiner Straße, Möwenstraße – Mehrere versuchte Hauseinbrüche: In den letzten Tagen wurde versucht, gleich in mehrere Einfamilienhäuser in der Eutiner Straße und in der Möwenstraße einzubrechen. In allen Fällen, drei Häuser in der Möwenstraße und ein Haus in der Eutiner Straße, haben die Täter mit einem unbekannten Werkzeug an der Hauseingangstür gehebelt, die Tür jedoch nicht aufbekommen. So dass sich der Schaden auf den jeweiligen Sachschaden an der Tür beschränkte.

01.07.: Dallgow- Döberitz, Döberitzer Weg – Bus bremst- Frau verletzt: Nach einem Bremsmanöver ist im Havelpark in Dallgow- Döberitz am Montag eine Frau verletzt worden. Der 20 Jahre alte Fahrer eines Linienbusses musste diese Gefahrenbremsung einleiten, um nicht mit dem Ford einer Havelländerin zusammen zu stoßen. Dabei kam eine 23-jährige Insassin zu Fall. Rettungskräfte brachten die Frau für weitere Untersuchungen ins Krankenhaus. Zur Art und zum Umfang ihrer Verletzungen liegen derzeit noch keine Angaben vor.

01.07.: Brieselang, Vorholzstraße – Vermeintliches Geschoss war ungefährlich: Bei Baggerarbeiten wurde am Montagnachmittag ein Gegenstand ausgegraben, der mit seinen 5 cm Durchmesser und einer Länge von 23 cm aussah, wie ein Kriegsgeschoss bzw. Munition. Die Polizei kam zur Absicherung der Örtlichkeit zum Einsatz. Ein hinzu gerufener Spezialist des Kampfmittelbeseitigungsdienstes gab schließlich Entwarnung, das es sich bei dem Metallstück um Teile eines Feuerlöschers handelte.

01.07.: Dallgow-Döberitz, Döberitzer Weg – Bei Frisör eingestiegen: Mitarbeiter eines Wachschutzunternehmens informierten in der Nacht vom Sonntag zum Montag die Polizei darüber, dass in ein Frisörgeschäft im Havelpark eingebrochen wurde. Die Einbrecher sind durch Heraushebeln eines Fensters am Parkdeck in das Geschäft gelangt. Sie durchsuchten den Kassenbereich und mehrere Schränke. Was tatsächlich gestohlen wurde, muss erst noch ermittelt werden. Spezialisten der Spurensicherung untersuchten den Tatort.

gemeldet von verschiedenen Polizeidienststellen

Polizeibericht

12.04.: Falkensee, Bahnstraße – Unsittliches Berühren: Durch einen kräftigen Stoß konnte sich die 21-jährige Geschädigte aus der Umklammerung eines 20-Jährigen befreien. Anschließend flüchtete sie. In einem Gespräch mit Anderen, stellte sich heraus, dass der 20-Jährige am Vortag bereits eine Jugendliche bedrängte. Diese verständigte daraufhin die Polizei. Der Tatverdächtige konnte festgestellt und vernommen werden.

Weitere Berichte »

Radar

In der Woche vom 14. bis zum 20. April 2014 wird laut Falkensee.de u.a. in folgenden Straßen die Geschwindigkeit kontrolliert: Bahnhofstr. (30 km/h)
Seeburger Str. (60 km/h)
Wilhelm-Busch-Str. (30 km/h)

Nächste Ausgaben

#98 (30. April 2014)
#99 (28. Mai 2014)
#100 (25.Juni 2014)
#101 (30. Juli 2014)
#102 (27. Aug. 2014)
#103 (24. Sep. 2014)
#104 (29. Okt. 2014)
#105 (26. Nov. 2014)
#106 (17. Dez. 2014)

Archiv

Alle Hefte hier als PDF downloaden. Heft 97 (April 14 - 18,5 MB)

Alle weiteren Hefte »

Besucher

- heute: 304
- aktueller Monat: 6.287
- aktuelles Jahr: 46.139