Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

11.04.2015

Mineralis 2014

mineral1In den Messehallen unter dem Funkturm findet eigentlich immer gerade irgendeine spannende Messe statt! Die Grüne Woche wird hier veranstaltet, die Internationale Tourismus Börse ITB ist vor Ort zu Hause und auch die Berliner Funkausstellung gehört zu den ganz großen Messen.

Da kann die Mineralis (www.berlin-mineralien.de) nicht mithalten. Sie füllt nur eine einzelne Messehalle. Und trotzdem ist ein Besuch der Mineralis wie ein Abenteuerurlaub im Archäologen-Camp. In diesem Jahr wurde die Mineralis bereits zum 40. Mal veranstaltet.

Wer wollte, konnte vom 21. bis zum 23. November in der Halle 17 vorbeischauen, um von über 160 Händlern aus 16 Nationen die verrücktesten Dinge aus grauer Vorzeit einzukaufen. Da gab es zahllose Fossilien, darunter Hunderte versteinerter Ammoniten, Haifischzähne und prähistorischer Seeigel. Wer sich die Zeit nahm und unter Ausstellertischen kramte oder in mit Papier ausgelegte Kisten hineinschaute, konnte Dinosaurierknochen, Säbelzahntiger-Schädel und steinerne Fischskelette entdecken – für mitunter fünfstellige Summen. Sammler fossiler Sahnestücke konnten die Messe einmal mehr nutzen, um ihre Kollektion mit sehr seltenen Stücken aufzuwerten.

Die Messe richtete sich aber auch an Edelsteinsammler. An vielen Ständen konnten die Besucher fein geschliffene Granate, Saphire, Turmaline, Amethysten oder Rosenquarze erstehen. Manche Steine waren mikroskopisch klein, andere daumendick – und entsprechend teuer. Hier lohnte es sich, die Preise zu vergleichen. Mitunter konnten Sammler auf diese Weise ein ordentliches Schnäppchen machen.

mineral2

mineral3

mineral4

Neben den Edelsteinen boten viele Händler auch Bernstein an – das leichte Gold der Meere. Die organischen Harzversteinerungen gab es entweder in der ursprünglichen oder polierten Form, gern aber auch gleich zu Schmuck verarbeitet. Überhaupt der Schmuck: An vielen orientalisch anmutenden Marktständen hingen hunderte Ketten von den Wänden. In allen Farben, Formen und Längen konnten sich die Damen hier mit Schmuck eindecken, der in dieser Form im Ladengeschäft um die Ecke garantiert nicht zu finden ist.

Wer nicht bis zur nächsten Mineralis warten möchte: Am 10. und 11. Januar findet „Die versteinerte Welt 2015“ im Gemeinschaftshaus der Berliner Gropiusstadt“ statt (Text/Fotos:CS)

Seitenaufrufe: 4

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige