Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

23.08.2015

Die Johanniter aus Nauen

Johanniter_Thomas BluemelDie Johanniter aus Nauen sind oft mit einer ganz besonderen Fracht unterwegs. Sie transportieren Blut- und Organspenden zu ihren neuen Empfängern. Thomas Blümel, Dienststellenleiter der Johanniter im Ortsverband Nauen, im Rahmen einer Präsentation im Dallgower Havelpark: (ANZEIGE)

„Wir möchten den Menschen danken. Sowohl denen, die sich für eine Organspende entschieden haben, als auch denen, die sich über dieses Thema Gedanken machen. Wir möchten ganz unmittelbar zeigen, wie viel Glück ein kleines Kreuzchen im Organspendeausweis bewirken kann.“

Die Johanniter in Nauen arbeiten seit vielen Jahren eng mit der DSO (Deutsche Stiftung Organtransplantation) zusammen. Die bundesweit aktive Stiftung ist ausschließlich für die Koordinierung der postmortalen Organspende verantwortlich. Sie organisiert die Zusammenarbeit aller beteiligten Partner bei der Organentnahme, einschließlich der zugehörigen vorbereitenden Maßnahmen und dem anschließenden Transport der Spenderorgane in die Transplantationszentren. Diese Beförderung übernehmen die Johanniter für die Region Nord-Ost.

Die Johanniter in Nauen – wann wurde diese Zweigstelle gegründet, wie viele Menschen arbeiten hier und um welche Aufgaben kümmert man sich in Nauen?

Thomas Blümel: „Der Ortsverband Nauen wurde im Jahr 2003 zunächst als rein ehrenamtlicher Ortsverband gegründet. Zu den Hauptaufgaben gehören der Fahrdienst für ältere, behinderte und kranke Menschen und der Schülerspezialverkehr, der geistig und/oder körperlich behinderte Kinder zur Schule bringt und wieder abholt. Die Johanniter unterhalten in Nauen auch einen Menüdienst, bei dem frisch zubereitetes Essen zu den Kunden nach Hause gebracht wird. Und es gibt den Hausnotruf, der ein mobiles Alarmsystem darstellt und Sicherheit im Alter in den eigenen vier Wänden bietet. Außerdem bieten wir in Nauen Erste-Hilfe-Ausbildungen verschiedenster Art an, etwa für Führerschein-anwärter, für Betriebsersthelfer oder für junge Eltern (Erste Hilfe am Kind). In der Jugendarbeit bringen wir in AGs Schülern Erste-Hilfe-Maßnahmen näher. Zusätzlich stellen wir Mitarbeiter für den Katastrophenschutz und eben für den Organtransport. Im Augenblick arbeiten 15 hauptamtliche Mitarbeiter sowie fast 30 Ehrenamtliche im Verband.“

Zum Thema Organspende: Reicht es wirklich aus, einen Organspendeausweis mit sich zu führen?

„Eine Organspende ist in Deutschland nur mit einer Einwilligung möglich. Hat der Verstorbene seine Zustimmung mündlich bekundet oder schriftlich z.B. in einem Organspendeausweis festgehalten, so dürfen Organe entnommen werden. Liegt von ihm keine Zustimmung vor, werden die nächsten Angehörigen um eine Entscheidung im Sinn des Verstorbenen gebeten.“

Welche Organe können entnommen werden?

„Es können folgende Organe postmortal entnommen und transplantiert werden: Herz, Lunge, Nieren, Leber, Dünndarm und Bauchspeicheldrüse.“

Wie oft übernehmen Sie den Transport für Organe in Brandenburg? Wie läuft so ein Transport ab, was ist zu beachten und wie schnell muss das ablaufen?

„Die Johanniter in Nauen decken mit ihrem Fahrzeug und den Fahrzeugen aus den Johanniter-Regionalverbänden Berlin und Nord die Region Nordost (Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern) ab. Die Fahrzeuge stehen an 365 Tagen 24 Stunden in Bereitschaft. Nach der Alarmierung durch die Johanniter-Zentrale in Hannover, die bundesweit alle Johanniter-Fahrzeuge für den Bereich Blut- und Organtransport koordiniert, werden einzelne Fahrten übernommen. Neben dem reinen Organtransport werden auch Blutproben transportiert und Ärzteteams zu den verschiedenen Kliniken befördert. Allein im Mai 2015 war das Fahrzeug aus Nauen bisher bereits in 19 Einsätzen unterwegs und hat dabei fast 2.500 km zurückgelegt. Die Transporte von Herz und Lunge, zusammen mit den Ärzteteams, erfolgt in der Regel mit Sondersignal (Blaulicht und Signalhorn).“ (Foto: PR / Text: CS)

Info: Johanniter, Ortsverband Nauen, Robert-Bosch-Straße 22-24, 14641 Nauen, Tel.: 03321 – 746733, www.johanniter.de/ov-nauen

Seitenaufrufe: 16

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige