Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

29.01.2016

Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im Evangelischen Waldkrankenhaus Spandau: „Ausgezeichnet. FÜR KINDER“

ausgezeichnetfuerkinderDie Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im Evangelischen Waldkrankenhaus Spandau wird zum vierten Mal in Folge für ihre hohe Qualität ausgezeichnet. Das Gütesiegel „Ausgezeichnet. FÜR KINDER 2016-2017“ erhalten Kliniken für Kinder- und Jugendmedizin und Kinderchirurgie, die sich der Überprüfung ihrer Strukturqualität freiwillig unterzogen haben und die hohen Anforderungen erfüllen.

Chefarzt Priv.- Doz. Dr. med Frank Jochum freut sich über die Auszeichnung: „Gerade vor dem Hintergrund zunehmender gesetzgeberischer Anforderungen an die Qualität der medizinischen Versorgung ist die wiederholte Verleihung des Gütesiegels an unsere Klinik ein starkes Zeichen für die exzellente Versorgung, die wir unseren jungen Patienten angedeihen lassen.“

Eltern betroffener Kinder legen sehr viel Wert auf geprüfte Qualität und benötigen zuverlässige Informationen bei der Auswahl einer Kinderklinik. Aus diesem Grund haben die Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland e.V., die Bundesarbeitsgemeinschaft Kind und Krankenhaus und die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendmedizin e.V. zusammen mit der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie im Jahr 2009 das Gütesiegel „Ausgezeichnet. FÜR KINDER“ entwickelt.

Priv.- Doz. Dr. med Frank Jochum setzt sich in seiner Klinik dafür ein, dass die Qualität der stationären Behandlung von Kindern und Jugendlichen stets weiter verbessert wird. Berücksichtigt wird dabei der gemeinsam getragene Standard aller pädiatrischen und kinderchirurgischen Fachgesellschaften, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegekräfte sowie Elternverbände.

Eine hervorragende Orientierungshilfe bei der Suche nach einer Qualitätskinderklinik sowie weitere Informationen zum Gütesiegel finden Sie hier: www.ausgezeichnet-fuerkinder.de. (Info/Foto: Paul Gerhardt Diakonie e.V., Berlin und Wittenberg)

Seitenaufrufe: 7

Zum Thema passende Artikel

25.02.2017

Kino-Filmkritik: A Cure For Welness

Gore Verbinski („The Ring“) hat sich mit „A Cure for Wellness“ einen Mystery-Thriller ausgedacht, der den Zuschauer 146 Minuten lang auf eine Reise entführt, die dem Zuschauer vorkommt wie eine gruselige Mischung aus „Shutter Island“ und Thomas Manns „Zauberberg“. Der amerikanische Jung-Broker Mr. Lockhart (Dane deHaan, demnächst auch in „Valerian – Die Stadt der tausend Planeten“ zu sehen) reist hektisch in die Schweizer Alpen, um hier nach einem verschollenen Führungsmitglied aus dem Vorstand zu suchen. mehr…

25.02.2017

Kino-Filmkritik: Logan

Wenn die Marvel Studios einen neuen Superhelden-Film ins Kino bringen, dann geht es – um Superhelden. Bei „Logan“ ist das anders. Logan ist zwar der Mutant „Wolverine“. Er war für die Comicleser aber schon immer ein viel spannenderer Charakter, wenn er sein Kostüm ablegt und einfach nur der grimmige, Zigarre-rauchende Einsiedler ist. Ganz in diesem Sinne freuen sich die wahren Fans schon lange auf einen Film, der die Superhelden mal in der Kiste lässt und sich nur um Logan kümmert. mehr…

Anzeige

08.02.2017

Falkensee: KFZ-Eichler zieht um

Wenn es darum geht, das eigene Auto durch den TÜV zu bringen, Reparaturen egal welcher Art durchführen zu lassen oder eine Inspektion in Auftrag zu geben, dann zieht es viele zum KFZ- Meisterbetrieb Michael Eichler. (ANZEIGE) mehr…

08.02.2017

Falkensee: Jugend in Not

Die Erwachsenen finden die Gartenstadt Falkensee ganz toll. Sie lieben die Ruhe im Grünen, das Beschauliche und die kulturellen Angebote. Aber was ist mit dem Nachwuchs? Immer wieder kommt Kritik auf, dass für die Jugend viel zu wenig geboten wird. mehr…

08.02.2017

Falkensee: Zu Besuch im Karyatis

Das griechische Restaurant Karyatis in der Falkenseer Bahnhofstraße gehört zu den ältesten der Gartenstadt. Akis Farmakis (35): „Mein Vater Petros hat das Karyatis am 17. Oktober 1995 in der Straße der Einheit eröffnet – dort, wo heute Tiffany‘s zu finden ist. Im Sommer 2005 sind wir in die Bahnhofstraße umgezogen. … (ANZEIGE) mehr…

08.02.2017

DeinHandyservice.de jetzt mit PC-Reparatur in Falkensee

Plötzlich bleibt der Bildschirm schwarz, beginnt die Festplatte zu singen wie eine Kreissäge oder verweigert das E-Mail-Programm das Versenden neuer Nachrichten. Für viele Computer-Besitzer sind Probleme dieser Art die reinste Katastrophe: Sie wissen nicht, was unter der blechernen Oberfläche passiert – und wie sie digitale Unpässlichkeiten beheben können. (ANZEIGE) mehr…

08.02.2017

7. HavellandBau-Messe 2017 in der Falkenseer Stadthalle

Die neue Stadthalle in Falkensee bringt sich nicht nur für kulturelle und sportive Events in Stellung, sondern empfiehlt sich auch als neuer Messestandort im Speckgürtel von Berlin. Nach längerer Pause fand nun die 7. HavellandBau in der Halle statt. mehr…

08.02.2017

Freiwillige Feuerwehr Falkensee: 6. KNUT-Fest 2017

Die Freiwillige Feuerwehr Falkensee lädt einmal im Jahr zum KNUT-Fest ein. Das führt die Anfang Januar ausrangierten Weihnachtsbäume einer neuen Bestimmung zu – sie werden auf einen großen Haufen geworfen und angezündet. Die lodernden Flammen der zundertrockenen Bäumchen wärmen die zahlreichen Zuschauer aus der Region, die sich das erste große Outdoor-Spektakel des Jahres nicht entgehen lassen möchten. mehr…

08.02.2017

Who is Who in der Region (25) – Axel Szigat (Falkensee)

Wer ist eigentlich …? Unser „Who is Who“ möchte die besonderen Personen in unserer Stadt kurz vorstellen und sie so der Bevölkerung noch näher bringen. Axel Szigat (58) ist Berufsmusiker. Ganz egal, ob Vatertag im schrääg, Oktoberfest bei schräädecke, Kartoffelfest im Hofladen oder Jubiläum im Kronprinz: Axel Szigat (www.axelsmusik.de) war mit seiner Band immer mit dabei und sorgt für gute Stimmung. mehr…

08.02.2017

Nino de Angelo in der Falkenseer Stadthalle

Es wird langsam mit unserer neuen Stadthalle. Die Events werden zunehmend größer. Und sprechen immer mehr potenzielle Zuschauer an. Am 22. April macht Nino de Angelo Station bei uns in Falkensee. Er ist mit seiner „Mr. Jenseits von Eden“ Tour unterwegs und spielt ab 20 Uhr – ab 19 Uhr ist Einlass. Tickets gibt es ab 27 Euro bei Eventim.de und im lokalen Vorverkauf vor Ort. mehr…

08.02.2017

Dallgow-Döberitz: Zahnarzt Dr. Gune

Zum Zahnarzt geht niemand zum reinen Vergnügen. Dr. Alexander Gune (32) sorgt in seiner Dallgower Praxis gern dafür, dass kein unnötiger Termin zum Bohren in den Kalender eingetragen werden muss. Er sagt: „Wir legen sehr großen Wert auf die Prophylaxe, also auf eine regelmäßige und professionelle Zahnreinigung, die unsere zahnmedizinische Prophylaxeassistentin in unserer Praxis durchführt. (ANZEIGE) mehr…

08.02.2017

12 Antworten von René Wehland (Falkensee)

René Wehland (36) stammt aus Erkner und ist vor acht Jahren nach Falkensee gezogen. Hier betreibt er zusammen mit Janina Stark-Wietzoreck die Firma Starkland Personaldienstleistung (www.starkland-personal.de), die sich für die Zeitarbeit stark macht. mehr…

08.02.2017

Falkensee: Der Schornsteinfeger

Das neue Jahr fängt gerade erst an. Ein wenig Glück im Gepäck kann da wirklich nicht schaden. Und wo bekommt man ganz viel Glück? So geht es: Man muss nur einen Schornsteinfeger berühren! Wie etwa Daniel Konradt (37). Der Dallgower lebt seit 2000 in Falkensee: „Vor allem Leute, die Lotto spielen, fassen mich gern an, um sich ein bisschen Glück einzufangen.“ (ANZEIGE) mehr…

08.02.2017

Falkensee: Der Mann am Klavier

Früher wurde in den Familien noch sehr viel Wert auf eine solide Musikerziehung der Kinder gelegt. Ganz egal, ob Gitarre, Geige, Saxophon oder eben Klavier: Wichtig war, dass der Nachwuchs wenigstens ein Instrument sicher beherrscht. Der Berliner Wolfgang Klatt (58) lebt seit 1994 zusammen mit seiner Frau Silvia (54) in Falkensee. mehr…

08.02.2017

Sperlingshof an der B5: Villa Rossa legt los!

Mario Theuring und Milli Treine sind zufrieden. Die beiden Gastronomen haben viel riskiert – und gewonnen. Sie haben aus dem lange Zeit brach liegenden „Sparrow‘s“ im Dallgower Sperlingshof an der B5 die „Villa Rossa“ gemacht. In das coole rote Backsteingebäude mit dem großen Parkplatz vor der Tür ist nun wieder Leben eingekehrt. (ANZEIGE) mehr…

08.02.2017

Falkensee: Alles neu am Bahnhof

Direkt am Bahnhof Falkensee wird gebaut. Die Familie Ziesecke, die hier früher mit ihrer Schlosserei ansässig war, plant den mehrstöckigen Bau eines Geschäftshauses, das die zurzeit vorhandene Lücke zwischen dem „Lila Bäcker“ an der Bahnunterführung und der Sparkasse am Busbahnhof schließt. mehr…

08.02.2017

Falkensee: Der Känguru Service

Viele Familien sind nach der Geburt eines Kindes völlig überfordert. Es fehlt vor allem an Schlaf und an der Zeit, sich um die normalen Dinge des Alltags zu kümmern. Helga Lümmen (59) gehört zu den Gründungsmitgliedern des Diakonievereins im Kirchenkreis Falkensee e.V. (Bahnhofstraße 61, www.diakonieverein-falkensee.de). mehr…

02.02.2017

Berlin-Spandau: Fritjof im Hotel Mama

Mitten in der Spandauer Altstadt findet sich in der Carl-Schurz-Straße der Eingang zu einem alten Gymnasium. Im ehrwürdigen steinernen Bau residiert seit vielen Jahren auch das Theater Varianta (www.theatervarianta.de). Es hat hier seine Bühne gefunden und bietet vielen Stammzuschauern aus der Region selbstgeschriebene, komödiantische Zeitreisen in die vergangenen Jahrzehnte an, die Spandau zeigen, wie es früher einmal war. mehr…

02.02.2017

Berlin-Spandau: 20 Jahre Kart-World

Der Geruch von verbranntem Reifengummi liegt in der Luft. Man riecht aber auch Motorenöl und Benzin. Das hohe Singen der Motoren dröhnt in den Ohren. Alles klar – wir sind in der Kart-World, dem beliebten „Spielplatz“ vieler Kids und erst recht so mancher Erwachsener. Die Kart-World wurde 1997 in Spandau eröffnet – und feiert in diesem Jahr ihr 20-jähriges Jubiläum. (ANZEIGE) mehr…

31.01.2017

Falkensee: Stimmen Sie jetzt ab: Der Falke 2016

Einmal im Jahr erhalten Sie, lieber Leser, eine Stimme. Dann haben Sie die Möglichkeit, DIE Gastronomie, DEN Dienstleister, DEN Händler, DAS Freizeitangebot, DEN Healthcare-Anbieter oder DEN Berliner Anbieter zu küren, der Ihnen im vergangenen Jahr 2016 besonders positiv aufgefallen ist. Die Wahl zum „Falken des Jahres“ ist Ihre Möglichkeit, einmal „Danke“ zu sagen bei den Firmen und Anbietern, die sich wirklich große Mühe gegeben haben. mehr…

29.01.2017

Kino-Filmkritik: Bibi & Tina 4: Tohuwabohu total

Fast genau ein Jahr nach dem dritten „Bibi&Tina“-Film „Mädchen gegen Jungs“ bringt Detlev Buck den vierten und wohl letzten Streifen der beiden Pferdenärrinnen ins Kino. Der neue Kinofilm für Fans der beliebten Bücher und Hörspiele heißt „Tohuwabohu total“. Und macht seinem Titel sogleich alle Ehre.  mehr…

27.01.2017

Kino-Filmkritik: Boston

Boston. Es ist der 15. April 2013. Viele tausend Läufer aus aller Welt treten zum Boston Marathon an. Inmitten der friedlichen Veranstaltung explodieren unvermittelt zwei Bomben mitten unter den Zuschauern – ein Anschlag islamischer Terroristen, der für viele Tote und Verletzte sorgt und die Nation bis ins Mark trifft. mehr…

Anzeige

Unsere Schwestern­zeitung

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige