Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

01.11.2016

Freizeit-Fussball in Falkensee

Das mit dem Fußball ist so eine Sache. Viele Fans kicken für ihr Leben gern, möchten den Sport aber nicht so ernst betreiben, wie das mitunter zum Vereinsalltag gehört. Felix Weiss (27) aus Falkensee spielt Fußball, seit er sechs Jahre alt ist. Erst beim SV Dallgow, dann beim Sportverein Falkensee-Finkenkrug. Inzwischen ist er aber in keinem Verein mehr organisiert: „Ich spiele Fußball in der Freizeit-Liga. Das ist ein Konzept, das nicht so viel Druck ausübt und mehr auf den Spaß setzt. Mit meinen Freunden spielen wir in der lokalen Mannschaft Sunday FC.“

Wer in einer solchen Freizeit-Mannschaft mitspielen möchte, darf in keinem Fußballverein gemeldet sein. Aus versicherungstechnischen Gründen läuft die Freizeit-Mannschaft aber selbst bei einem Verein mit. So gehört der Sunday FC zur Eintracht Falkensee. Mit einem kleinen Jahresbeitrag lässt sich diese kleine bürokratische Zuordnung leicht finanzieren.
Felix Weiss: „In der Freizeit-Liga sind zurzeit elf regionale Spielgruppen organisiert. Im nächsten Jahr kommt noch eine weitere Mannschaft hinzu. In Berlin ist man schon weiter, da gibt es bereits mehrere Ligen und man kann auf- und absteigen mit seiner Mannschaft.“

Wer sich auf das organisierte Freizeit-Kicken einlassen möchte, liebt den Fußball, möchte sich aber nicht dem Zwang aussetzen, regelmäßig zum Training erscheinen zu müssen: Es gibt keine Anwesenheitspflicht. So schaffen es einzelne Spieler unter der Woche nicht zum Training, mischen aber trotzdem bei den Punktspielen mit, die in der Regel am Sonntag und damit am Wochenende stattfinden.

In der Freizeit-Fußball-Liga ist einiges anders wie gewohnt. So spielen die Kicker auf dem kleinen Fußballfeld – und eine Halbzeit dauert nur 30 statt 45 Minuten. Felix Weiss: „So können auch nicht so trainierte Spieler ein Match rein konditionell bewältigen, ohne umzukippen.“

d-pokal_01b

Beim Freizeit-Kick gibt es auch keine Beschränkung bei der Anzahl der einzuwechselnden Spieler. Der Schiedsrichter wird vom Heimteam gestellt – er braucht keine Lizenz. Felix Weiss: „Eine gelbe oder rote Karte habe ich bei unseren Punktspielen auch noch nie gesehen. Stattdessen werden bei einem Foul 2- oder 5-Minuten-Zeitstrafen ausgesprochen.“

Dass die Freizeit-Sportler durchaus den Ehrgeiz haben, im Spiel alles zu geben, zeigen die Ergebnisse. So konnte sich der Sunday FC mit 50 Punkten auf Platz 1 in der Staffel A der Freizeitliga Havelland festsetzen und die Teams Derby 06, Team Dallgow und Inter fulk‘nSey (www.fulknsey.de) auf die Plätze 2 bis 4 verweisen.

Felix Weiss: „Zum Endrundenturnier sind wir aber nicht angetreten. Dabei wurde der Gesamtsieger aus Staffel A und B ermittelt. Hier konnte sich Inter fulk‘nSey durchsetzen, sodass diese Mannschaft nun Kreismeister ist. Wir gratulieren den Spielern zum Titel. Dafür haben wir in der Winterpause das Hallenmaster der gesamten Freizeit-Liga gewonnen.“
Auch die Firmen haben die Freizeit-Liga schon für sich entdeckt. Stephan Schacher hat den Schriftzug für „Schacher Immobilien“ auf die Trikots gedruckt. Und Sponsor Peter Weiss wirbt auf den Trainingsanzügen für sein Küchenstudio in Dallgow.

Frauen sind in der Freizeit-Liga übrigens noch in der Unterzahl. Felix Weiss kratzt sich am Kopf: „Ich kann mich nicht erinnern, in irgendeiner der Mannschaften einmal ein Mädel gesehen zu haben.“

Neue Mitglieder erhält eine Freizeit-Mannschaft oft aus der eigenen Clique. Weiss: „Oft fragt dann ein Kumpel, ob er mitspielen darf. Zurzeit sind wir etwa 15 Leute zwischen 21 und 35 Jahren.“ (Fotos:privat/Text: CS)

Seitenaufrufe: 93

Zum Thema passende Artikel

01.01.2017

22. Sportler-Ehrung in Falkensee

Falkensee ist eine überdurchschnittlich sportliche Stadt. Zurzeit gibt es 22 Sportvereine in der Stadt, in denen sich 6.767 Sportler angemeldet haben, davon 3.454 Kinder und Jugendliche. Bürgermeister Heiko Müller: „Gerade für unsere Kinder ist der Sport sehr wichtig, denn hier lernen sie wichtige Dinge fürs Leben … mehr…

01.01.2017

Stephan Crone ist der Personal Trainer aus Elstal

Über die Weihnachtstage locken köstliche Versuchungen: Gänsebraten, Christstollen, Lebkuchen und selbstgebackene Kekse. Am Ende lassen sich die Kaloriensünden an der eigenen Hose ablesen – sie passt nicht mehr. Wer sein Leben umstellen möchte, braucht gar nicht erst mit Crash-Diäten anzufangen: … (ANZEIGE) mehr…

Anzeige

22.12.2016

Bewegungsspaßtag vom TSV Falkensee 2016

Der 1993 gegründete TSV Falkensee e.V. holt regelmäßig über 3.200 Mitglieder von der Couch und bietet ihnen in 69 Sportarten die Möglichkeit, sich unter Gleichgesinnten möglichst viel und regelmäßig zu bewegen – und dabei Spaß zu haben. 160 haupt- und ehrenamtliche Helfer sorgen im größten Sportverein des Havellands dafür, dass alles professionell organisiert wird … mehr…

22.12.2016

Falkensee: Fitness beim TSV

Der TSV Falkensee rüstet nach dem Umzug in die neue Stadthalle weiter auf. Nachdem bereits die Kinderbewegungslandschaft für ein sehr positives Feedback gesorgt hat, steht nun zum 4. Oktober die offizielle Eröffnung des neu eingerichteten Functional & Fitness-Bereichs auf dem Programm. (ANZEIGE) mehr…

22.12.2016

Einjähriges Jubiläum in der Bowling Arena in Spandau

Vor einem Jahr übernahm Sven Streck (44) die Bowling-Bahn in Spandau und machte aus ihr die „Bowling-Arena Spandau“. Am 8. August wurde das Jubiläum mit viel Prominenz und der lokalen Presse gefeiert. Spandaus Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) ließ es sich nicht nehmen, passend zum Jubeltag selbst zum Mikrofon zu greifen: (ANZEIGE) mehr…

22.12.2016

Dallgow-Döberitz: Der SV Dallgow 47 e.V.

Sport in der Gemeinschaft ist das beste Heilmittel gegen Stress im Beruf, ein paar Pfunde zu viel auf der Hüfte und die Einsamkeit. Im Verein findet man neue Freunde, eine Herausforderung und die Möglichkeit, im Team oder auch allein sportliche Erfolge zu feiern. In Dallgow-Döberitz bietet sich der SV Dallgow 47 e.V. als sportive Heimat an. (ANZEIGE) mehr…

21.12.2016

Falkensee Sport: Neues im active well

Das active well in der Straße der Einheit wird von vielen Kunden als Fitness-Center der gehobenen Klasse gesehen – und ist doch so viel mehr. Sebastian Wießner (41), mit seiner Frau Nicole Inhaber des Studios: „Natürlich ist unser Fitness-Studio im Parterre die Basis unseres Angebots. … (ANZEIGE) mehr…

06.11.2016

Schönwalde-Glien: Vroom!! zum 8. Mal

Der Verein VROOM!! Team Havelland e.V. (www.vroom-online.net) organisiert Jahr für Jahr das Schönwalder Seifenkistenrennen. Wir baten Bernd Mahnke, Vorstand und Rennleiter, zum Interview. Seit acht Jahren kümmern Sie sich um das Seifenkistenrennen. Woher kommt Ihre Begeisterung? mehr…

04.11.2016

Krav Maga in Spandau

Christian Henke (47) ist in Falkensee und Umgebung kein Unbekannter. Der Polizist besucht zusammen mit einem geschulten Team Grundschulen und zeigt den Schülern einen halben Tag lang, wie sie sich vor den Übergriffen Fremder schützen können. (ANZEIGE) mehr…

04.11.2016

Agora e.V. in Brieselang: Empathie entwickeln

Seit Februar 2014 gibt es in Brieselang den ungewöhnlichen Sportverein Agora e.V., der inzwischen 200 zahlende Mitglieder aufweisen kann. Die Räumlichkeiten vom Verein sind nicht ganz leicht zu finden. Beim Forstweg 1 handelt es sich um ein weitläufiges Industriegebiet. (ANZEIGE) mehr…

03.11.2016

Die Cheerleader vom TSV Falkensee trumpfen auf!

„If you can dream it, you can do it!“ Im TSV Falkensee haben viele Sportarten ein Zuhause gefunden. Seit September 2014 ist auch das „Cheer Pack“ im TSV präsent. Das „Rudel“ wurde von Sarah Wenzel (sarah.wenzel@tsv-falkensee.de) und Juliana Hoch (juliana.hoch@tsv-falkensee.de) ins Leben gerufen. Der Name der Sportabteilung deutet es an – es geht um das Cheerleading. mehr…

02.11.2016

Zu Besuch bei den Spandau Bulldogs

Diese Damen haben Pfeffer in der Buchse. Die Mädels von den Spandau Bolldogs (www.spandau-bulldogs.de) mischen ab sofort die 2. Bundesliga auf und zeigen mit brachialem Körpereinsatz, dass American Football nicht nur etwas für Kerle ist. mehr…

02.11.2016

Seeburg Havellandhalle: SCULPT im Freien!

Die Havellandhalle, im September 1992 eröffnet, ist seitdem das sportliche Zentrum der Region. Hier können Besucher aus Berlin und Brandenburg den Tennis-Schläger schwingen, sich beim Badminton oder beim Squash versuchen oder eine Runde Beach-Volleyball spielen. (ANZEIGE) mehr…

02.11.2016

TSV Falkensee e.V.: Bewegung für Kinder

Die Ärzte warnen: Unsere Kinder bewegen sich viel zu wenig. Sie sitzen zu lange vor dem Fernseher oder vor dem Smartphone – und lassen bei Tests die nötige Beweglichkeit vermissen. Dagegen hilft vor allem eins – Sport. Der TSV Falkensee als größer Sportverein in der Region ist nun erfolgreich in die neu gebaute Falkenseer Stadthalle umgezogen. mehr…

02.11.2016

Falkensee: Ofra macht Yoga

Ofra Moustakis verändert sich. In ihrem Tanzstudio „Tausendundeine Nacht“ in Falkensee hat sie nun 21 Jahre lang Kurse im orientalischen Tanz gegeben. Nun firmiert sie um. Ab sofort heißt ihr Studio „1001 Asana“ – und nimmt Yoga mit ins Programm auf. (ANZEIGE) mehr…

02.11.2016

Bogensport in Elstal: Wolfsjagd Reloaded

Im Olympischen Dorf bei Elstal wurden am Wochenende des 19. und 20. Septembers nicht nur Wölfe gesichtet, sondern auch Bären, Pumas, Stinktiere und sogar Krokodile. So mancher Spaziergänger staunte nicht schlecht, als dann auch noch über 60 Bogenschützen mit Blankbögen, Reiterbögen, Hunterbögen, Compound- und Recurvebögen durch das geschichtsträchtige Terrain stapften, um ein Ziel für ihre im Köcher mitgeführten Pfeile zu suchen. mehr…

02.11.2016

Falkensee: Neues im active well

Das active well in der Straße der Einheit besteht nun bereits seit einigen Jahren. Nicole Wießner-Arntowsky: „Im kommenden Januar gibt es uns bereits seit zehn Jahren vor Ort. Dabei verstehen wir uns nicht als reines Fitness-Studio, sondern eher als Familien- und Gesundheitsstudio. (ANZEIGE) mehr…

01.11.2016

Freizeit-Fussball in Falkensee

Das mit dem Fußball ist so eine Sache. Viele Fans kicken für ihr Leben gern, möchten den Sport aber nicht so ernst betreiben, wie das mitunter zum Vereinsalltag gehört. Felix Weiss (27) aus Falkensee spielt Fußball, seit er sechs Jahre alt ist. Erst beim SV Dallgow, dann beim Sportverein Falkensee-Finkenkrug. Inzwischen ist er aber in keinem Verein mehr organisiert: „Ich spiele Fußball in der Freizeit-Liga. Das ist ein Konzept, das nicht so viel Druck ausübt und mehr auf den Spaß setzt. Mit meinen Freunden spielen wir in der lokalen Mannschaft Sunday FC.“ mehr…

07.05.2016

Falkensee-Spandau: 27. Lauf der Sympathie

laufdersympathie21990 hatte der „Lauf der Sympathie“ sein Debüt. Nach dem Mauerfall verbanden die Läufer auf symbolische Weise Ost und West und liefen gemeinsam die 10 Kilometer zwischen Falkensee und Spandau. Auch bei der 27. Neuauflage waren 2445 Läufer am Start. Die beste Zeit lief mit 30:30 Minuten Hannes Liebach vom SCC Berlin. mehr…

06.05.2016

Die Pic Trail Raiders aus Falkensee

pictrail3Die Bagger rollen, die Spaten werden geschultert: Auf dem Dirt Park Gelände des Falkenseer Vereins „Pic Trail Raiders e.V.“ (www.pictrailraiders.de) werden frische Rampen errichtet, um den Parcours neu zu beleben. Die Aktivitäten kommen zur passenden Zeit, denn die Outdoor-Saison steht vor der Tür. mehr…

Anzeige

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige