Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

01.11.2016

Gastronomie Tremmen: Essen im Golfclub

Gibt es denn keine Gastronomie in der näheren Umgebung, wo man wirklich mitten im Grünen speisen kann – ohne Straßenlärm und abseits vom ganzen Trubel? Doch, die gibt es. Die beiden gelernten Köche Marcel Bartlick (31) und Eike Vollbrecht (28) laden ihre Gäste gern in das gemütliche Restaurant ein, das zum Potsdamer Golfclub in Tremmen gehört. (ANZEIGE)

Das ist keine Viertelstunde Fahrtzeit von Nauen entfernt. Und auch von Potsdam und Falkensee braucht man nicht länger als eine halbe Stunde mit dem Auto.

Dafür speist man mitten auf dem urigen Golfplatz, der in der Brandenburger Luchlandschaft auf dem Gelände einer alten Obstplantage entstanden ist – mit Blick auf das lange Loch 18 mit einem Par 5 und 451 Metern Länge. Marcel Bartlick: „Nach einer Runde Golf kehren die Spieler gern bei uns ein. Deswegen wird das Clubrestaurant auch gern als Loch 19 bezeichnet. Aber bei uns kann jeder essen, man muss dazu kein Golfer sein. Uns sind alle Gäste sehr willkommen. Wir bieten uns gern als Ausflugsziel an.“

Das Clubrestaurant bietet eine regionale und frische Küche, in der sich aber auch mediterrane Einflüsse finden lassen. Zum Regionalen: Der Spargel stammt aus Hoppenrade, das Fleisch direkt von einer Fleischerei aus Nauen. Eike Vollbrecht: „Unsere Karte ist klein, aber fein. Unsere Bestseller sind der PGC Burger, die Currywurst und das Schnitzel, wir bieten aber auch Tagiatelle mit Schweinefiletspitzen in Champignonrahmsauce oder Penne al arrabiata mit gebratenen Scampis an.“ Auf großen Tafeln steht mit Kreide geschrieben auch immer das wechselnde Tagesangebot. Dabei kann es sich schon einmal um kanarische Kartoffeln mit Aijoli und Mojo, zwei Weißwürste mit süßem Senf oder um eine Erbsensuppe mit Knacker handeln. Saisonale Gerichte sorgen ebenfalls für Abwechslung. Die Maischolle mit Bratkartoffeln (siehe Foto oben) wird nun schon bald gegen ein Gericht mit Pfifferlingen ausgetauscht. Und am Nachmittag kommt der selbstgebackene Kuchen sehr gut an.

golf2

In Tremmen kocht übrigens Dustin Hoffmann, der mit dem amerikanischen Schauspieler aber nur den Namen gemeinsam hat. Gemeinsam kümmert sich das Trio auch um große Veranstaltungen, die sich im Clubrestaurant, aber auch in einer großen Eventscheune vor Ort durchführen lassen, die Platz für 140 Gäste bietet. Auf dem Golfplatz gibt es keine Nachbarn, die sich von einer lauten Veranstaltung gestört fühlen könnten. Und die Location ist natürlich einmalig. So kommt es, dass immer mehr Privatpersonen und auch Firmen ihre Feiern in Tremmen stattfinden lassen.

Das Clubrestaurant bietet ein gemütliches Ambiete im Inneren und zwei Terrassen vor und hinter dem Haus. Geöffnet ist unter der Woche ab 10 Uhr, Freitag, Samstag und Sonntag schon ab 9 Uhr. Am Wochenende lohnt es sich, einen Tisch zu reservieren, da es immer dazu kommen kann, dass nach einem Turnier die Golfer zum Feiern ins Restaurant strömen.

Unter dem Namen „Vollbart Catering“ bieten die beiden Unternehmer auch ein umfangreiches Catering an – gern mit Mietkoch, Service-Personal und allem Drum und Dran. Geliefert wird bis nach Potsdam. Besonders begehrt bei den Kunden zurzeit: „Flying Buffets“ mit Fingerfood aller Art. (Text/Fotos: CS)

Info: Restaurant Potsdamer Golfclub, Zachower Str., 14669 Ketzin-Tremmen, www.vollbart-catering.de

Seitenaufrufe: 103

Zum Thema passende Artikel

30.07.2017

11. Oster Ritterfest in Spandau

Mittelaltermärkte sind seit vielen Jahren echte Besuchermagnete. Sie entführen die Menschen in eine längst vergessene Zeit, die auf Kinder und auch auf Erwachsene eine ganz große Faszination ausübt. Und wo wäre ein solches Spektakulum besser aufgehoben als in der historischen Zitadelle Spandau? mehr…

30.07.2017

Bienenfarm: QUAX fliegt wieder

Auf dem kleinen Flugplatz Bienenfarm gleich hinter Nauen starten und landen jeden Tag Kleinstflugzeuge, die oft genug aus dem reinen Spaß an der Freude von privaten Piloten geflogen werden. Auf der Bienenfarm ist aber auch der QUAX-Verein (www.quax-flieger.de) präsent, der hier mehrere eigene Maschinen untergestellt hat. mehr…

Anzeige

01.01.2017

10. Hofweihnacht in Nauen

Der Besuch eines Weihnachtsmarkts gehört für viele Familien zwingend mit zur Vorweihnachtszeit dazu. Ein echtes Highlight im Kalender ist jedes Jahr aufs Neue die Hofweihnacht in Nauen, die in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal am dritten Adventswochenende veranstaltet wurde. mehr…

01.01.2017

Elstal: 2. Eiswelt bei Karls – Helden der Kindheit

Karls in Elstal kleckert nicht, sondern klotzt. Längst haben die vielen tausend Gäste aus Berlin und Brandenburg begriffen, dass das Erlebnis-Dorf direkt an der B5 für das ganz große Entertainment zu haben ist. Und auch in diesem Jahr lassen sich die Verantwortlichen nicht lumpen: Nach langer Vorbereitung ist die „2. Berliner Eiswelt“ für die staunende Öffentlichkeit freigegeben worden. (ANZEIGE) mehr…

01.01.2017

Berlin: Ein Abend im Palazzo

In der dunklen Jahreszeit baut der PALAZZO Berlin (www.palazzo.org) wieder seinen Spiegelpalast in der Rummelsburger Bucht auf. Hans-Peter Wodarz, der Erfinder der „Ente im Lehel“ und von „Pomp Duck and Circumstance“, hat sich auch in der 10. Spielzeit 2016/17 wieder mit dem symphatischen Sternekoch Kolja Kleeberg zusammengetan, um den Gästen einen einzigartigen Abend zu bieten – und das vier Monate lang bis zum 5. März 2017. mehr…

31.12.2016

Elstal: 2. Eiswelt bei Karls – Preview

Bei minus zehn Grad fräsen sich Motorsägen durch das Eis, wird der Spachtel angesetzt und kommen feine Kratzer zum Einsatz. 22 Künstler aus 12 Länden arbeiten Stunde um Stunde in dicke rote Jacken verpackt an ihren neuen Eisskulpturen. (ANZEIGE) mehr…

21.12.2016

Falkensee: Piraten im Waldbad

Nicht jede Falkenseer Familie hat so viel Urlaub in die sechs Wochen Sommerferien gestopft, dass für Langeweile im Havelland keine Zeit mehr übrigblieb. Wie gut, dass es an heißen Tagen immer noch das Waldbad an der Salzburger Straße gab. Für kleines Geld konnten die Kinder mit ihrer ganzen Familie ins wohltemperierte Wasser springen, um sich bei strahlend blauem Himmel abzukühlen. mehr…

04.11.2016

Der Jagdfalkenhof in Zeestow

Am Schnitterweg in Zeestow ist man schon ganz weit weg von der Zivilisation. Hierhin verirrt sich niemand, der nicht einen Grund für seine Anwesenheit hat. Am Himmel kreist ein Roter Milan, am nahen Havelkanal nagen die Biber. Hier ist man noch im Einklang mit der Natur. Es gibt ja vor Ort auch so viel davon. mehr…

03.11.2016

Bei Karl in Elstal: Plansch ist da!

Am Samstag, dem 11. Juni, wurde in Karls Erlebnis-Dorf die allerneueste Attraktion für das Publikum freigegeben: „Plansch – das spektakuläre Wasser-Rutschvergnügen“. Was die ersten Benutzer freilich nicht wissen können: Die Rutsche wurde noch in der Nacht über die Autobahn angeliefert und im aller-allerletzten Moment aufgebaut. (ANZEIGE) mehr…

01.11.2016

Gastronomie Tremmen: Essen im Golfclub

Gibt es denn keine Gastronomie in der näheren Umgebung, wo man wirklich mitten im Grünen speisen kann – ohne Straßenlärm und abseits vom ganzen Trubel? Doch, die gibt es. Die beiden gelernten Köche Marcel Bartlick (31) und Eike Vollbrecht (28) laden ihre Gäste gern in das gemütliche Restaurant ein, das zum Potsdamer Golfclub in Tremmen gehört. (ANZEIGE) mehr…

07.10.2016

Schönwalde: Auf dem Waldwichtelpfad

wald_0232Da haben die Schönwalder etwas richtig Schönes ins Leben gerufen, von dem alle etwas haben: Der Waldwichtelpfad wurde im Juni für die Öffentlichkeit freigegeben und bietet auf einem Rundgang von etwa zwei Kilometern Länge viele Stationen zum Sporteln, zum Gucken, zum Überlegen und zum Informieren an. mehr…

Anzeige

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige