Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

22.12.2016

7. FALKENSEE. aktuell Pokernight – in der Tanzschule Allround

Nach langer Pause fand sie am 2. September endlich statt – die 7. FALKENSEE.aktuell PokerNight. Dabei zog die Pokerkarawane erstmals von Falkensee nach Dallgow, um in den wunderschönen Räumen der Tanzschule Allround ihr Lager aufzuschlagen. Hier hatte ja schon Icke Hässler für Let’s Dance trainiert.

Der große Tanzsaal bot endlich einmal ausreichend Platz, um neun Pokertische in lockerer Runde aufzustellen – schließlich hatten sich 82 Teilnehmer aus der ganzen Region zum Turnier angemeldet. An der Bar im Foyer konnten die Spieler während des Events eine Pause einlegen. Auch der Biergarten wurde in den Pausen gern genutzt – etwa, um sich eine Wurst vom Grill zu holen.

Die Dealer-Crew mit Erik, Ingo, Haqeem, Arash, Robin, Basti und Mike wurde dieses Mal ergänzt um den Neuzugang Sebastian – und um René, der bislang stets nur als Spieler an den Events teilgenommen hatte.

Das Losglück verteilte die Spieler an die neun Tische. Hier warteten auf jeden Pokerfreund 20.000 in Chips, die Blinds starteten bei 50/100. Es dauerte gar nicht so lange – und starke Blätter krachten am Pokertisch aufeinander. Robert Stark, der bei der 1. ZEHLENDORF.aktuell-Nacht noch Zweiter wurde, musste leider als erster im Turnier seinen Platz räumen. Anschließend wurden noch viele weitere, starke Hände gezeigt. Es gab einen Vierling mit Neunen und einen weiteren mit Assen. Ein Straight Flush in Kreuz von der 5 bis zur 9 wurde aufgedeckt. Alexander Rust, der Organisator der Nauener Meile, legte das höchste Blatt des Abends – einen Straight Flush von der 9 bis zum König, ebenfalls in Kreuz.

img_1942

img_2014

img_2012

img_1993

img_1956

Bei steigenden Blinds neigten sich die Chip-Vorräte der Spieler zwischen 18 und 81 Jahren schnell ihrem Ende entgegen, sodass Floorwoman Anni Ebeling und Assistentin Alisa Scheibe kaum damit hinterterkamen, die ausgeschiedenen Spieler zu trösten und die verbleibenden Teilnehmer so umzusetzen, dass an allen Tischen immer gleich viele Spieler saßen.

Turnier-Chef Carsten Scheibe musste auf Platz 36 seinen Tisch verlassen. Sein „All-In“ mit Ass-9 wurde von Ass-10 gecallt – und die 10 hielt. Einmal mehr gab es lauten Applaus. Viele Turnier-Teilnehmer hatten es sich zur Aufgabe gemacht, einfach nur länger im Turnier zu verbleiben als der Organisator. Gastgeber Christian Thamm schied auf Platz 31 aus: „Für mich war es ein tolles Erlebnis. Ich habe bislang noch nie so ein Pokerturnier mitgespielt und hatte viel Spaß am Tisch. Dass ich so weit gekommen bin, freut mich sehr. Nächstes Mal bin ich wieder mit dabei.“

Alle Spieler hatten zu Beginn der Runde einen Bounty-Chip erhalten. Bei einem All-In kam er mit auf den Tisch. Gelang es einem Spieler, einen Kontrahenten vom Tisch zu nehmen, so kassierte er auch dessen Bounty-Chip. Bounty-Killer des Abends – und dafür mit einem eigenen Pokal geehrt – wurde Günter Mikolajewksi mit über 30 eingesammelten Bounty-Chips. Alle Spieler des Abends konnten ihre Bounty-Chips am Ende gegen Bounty-Schokoriegel in gleicher Stückzahl eintauschen.

Für die besten 9 Spieler des Abends gab es Pokale. Anja Wehland schied auf Platz 10 aus dem Turnier aus – als „beste Frau des Abends“ und als Bubble-Girl. Dafür gab es einen eigenen Pokal, Bubble Gum Kaugummi und eine riesige Dose Seifenblasen. Der Final Table wurde bis morgens um drei Uhr ausgespielt. Den Sieg trug Günter Mikolajewksi davon, der schon den ganzen Abend über gewaltige Chip-Mengen hortete.

Hier das finale Ergebnis am Final Table:
Platz 1: Günter Mikolajewksi
Platz 2: René Aschendorf
Platz 3: Wolfgang Kosin
Platz 4: Manuel Wegener
Platz 5: Thoralf Otto
Platz 6: Marvin Moorenweiser
Platz 7: Matthias John
Platz 8: Daniel Kubitza
Platz 9: Sven Streck

img_2018

img_2043

img_2040

img_2027

img_2025

Der Dank des Teams gilt den Dealern, dem sagenhaften Service-Team der Tanzschule Allround, Anja und Christian Thamm von der Tanzschule und natürlich den großzügigen Sachpreis-Sponsoren des Abends: eesports.de, DeinHandyservice.de, Selgros Falkensee, Whisky-Doris, EasyPhone Falkensee, Stauden Hahn, Bella Vita, See Car Wash, imaro YOUR HAIR SPA, der Tee- und Gewürzmanufaktur Berlin Brandenburg, der Bowling Arena Spandau, dem Brauhaus Spandau und Karsten Hansen von der Duften Blume, der Blumen für alle Spielerinnen des Abends spendiert hat. (Text: CS / Fotos: Anni Ebeling, Alisa Scheibe, CS)

img_2044

img_2206

img_2187

img_2184

img_2155

img_2131

img_2115

img_2109

img_2097

img_2095

img_2080

img_2063

img_2052

img_2276

img_2219

Seitenaufrufe: 100

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige