Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

01.01.2017

Potsdam: In der Grillakademie

Thomas Streit-Rodriguez (43) und seine Frau Renata (38) wohnen in Falkensee, haben sich aber in Potsdam einen Traum erfüllt. Im Luisenforum unweit vom Holländer-Viertel haben sie vor wenigen Wochen ihr Grillfachgeschäft „RS Grill & Genuss“ eröffnet. (ANZEIGE)

Im sehr rustikal-urban eingerichteten Grill-Tempel können Fleischfreunde aus zahllosen Weber-Grillanlagen wählen, hochwertige Messer erstehen, Holzschnitzel und Markenkohle für den Grill einkaufen und jede Menge Grill-Zubehör erwerben. Als Weber World Partner steht der Anspruch fest: „Wir möchten die Grillkompetenz in Brandenburg werden“. Ein weiterer Schritt in diese Richtung: „RS Grill & Genuss“ arbeitet eng mit dem Premium-Fleisch-Versender Otto Gourmet zusammen, sodass man vor Ort Steaks bekommt, die im normalen Handel nicht zu finden sind.

Wenigstens zwei Mal in der Woche finden im Luisenforum auch Grillkurse statt – für 10 bis maximal 24 Personen, die Lust darauf haben, mehr über Fleisch und die perfekte Zubereitung zu erlernen. Der Knaller: Die Grillkurse finden indoor statt. Dank einer riesigen Abzugsanlage mit Ozon-Filter ist das Grillen im Kursraum kein Problem – gerade im Winter ist man doch sehr dankbar dafür. Alle Rezepturen lassen sich auch leicht so abwandeln, dass sie sich mit dem heimischen Ofen oder einer guten Stahlpfanne umsetzen lassen: Im Winter wird ja eher selten Zuhause gegrillt. Thomas Streit-Rodriguez: „In unseren Kursen zeigen wir, wie man mit hochwertigem Fleisch und ein bisschen Knowhow das perfekte Steak grillen kann – ohne Stress für den Griller und die Gäste.“

grillakademiepotsdam_6740

grillakademiepotsdam_6735

grillakademiepotsdam_6755

grillakademiepotsdam_6741

Wir besuchen einen Otto-Gourmet-Kurs, bei dem es darum geht, einige ganz besondere Fleischstücke auf den verschiedenen Weber-Grills zuzubereiten, darunter auch ein komplettes Schwarzfederhuhn von Mieral oder eine Salchicha-Wurst und ein Filet vom Ibérico-Bellota-Schwein. Die Kurs-Teilnehmer kümmern sich um alles. Das bedeutet erst einmal eine halbe Stunde Arbeit. Denn passend zum Fleisch vom Grill gibt es an diesem Abend mit getrockneten Tomaten und Knoblauch gebutterte Baguettes, ein mit Parmesan überbackenes Grillgemüse und einen mit Calvados verfeinerten Apfel-Crumble. All diese Beilagen werden natürlich ebenfalls im Grill zubereitet.

Die Königsdisziplin bleibt es aber, ein richtig gutes Steak zu zaubern. Drei Edel-Fleischsorten vom Rind kommen an unserem Abend auf den Grillrost, darunter ein Herford Entrecôte Dry-Aged, ein Black Angus Ribeye Steak und am Ende ein Stück American Wagyu Ribeye der Güteklasse 6. Thomas Streit-Rodriguez: „Das perfekte Steak zuzubereiten, ist keine Zauberkunst, das kann jeder. Und wenn man im Restaurant ein Steak vom Grill bekommt, das zäh ist, dann sollte man es sofort zurückschicken, weil der Grillmeister dann einfach einen schlechten Job gemacht hat.“

grillakademiepotsdam_6826

grillakademiepotsdam_6774

Und tatsächlich ist das perfekte Steak überraschend schnell servierfähig. Der Grill wird richtig hochgeheizt. Anschließend kommt das Steak nur für 20 bis 30 Sekunden auf den Rost – einmal von der einen Seite, dann von der anderen. Es schließt sich eine Ruhephase an – das Fleisch darf außerhalb des Grills für ein paar Minuten nachgaren. Dann kommt es noch einmal für eine halbe Minute auf den Grill, so gedreht, dass der Grillrost nun ein Rautenmuster ins Fleisch stempelt. Auf der Kontaktfläche karamellisiert das Fleisch und wird richtig kross. Anschließend kommt das Fleisch auf die Seite des Grills, die nur indirekte Hitze abbekommt. Mit einem Fleischthermometer wird die Kerntemperatur gemessen: Bei 52 Grad ist das Steak perfekt. Es wird nun schräg in dünne Streifen geschnitten – fertig. Thomas Streit-Rodriguez: „Das ist Grillen einmal anders: Alle stehen um einen Tisch herum, streuen grobes Salz auf das Fleisch und teilen sich das dünn aufgeschnittene Steak – ein Geschmacks- und Gemeinschaftserlebnis vom Allerfeinsten.“

Bei einem solchen Grillabend kommt jeder Gast gut und gern auf 450 Gramm Fleisch – und geht mehr als satt nach Hause. Die Getränke sind an einem solchen 4-Stunden-Abend, der bis zu 130 Euro pro Person kostet, mit inklusive. (Fotos/Text: CS)

Info: RS Grill & Genuss, Im Luisenforum, Hermann-Elflein- Straße 18b, 14467 Potsdam, Tel.: 0331-27358132, www.grillundgenuss.de

grillakademiepotsdam_2722

grillakademiepotsdam_2718

grillakademiepotsdam_2715

grillakademiepotsdam_2712

Seitenaufrufe: 111

Zum Thema passende Artikel

01.01.2017

10. Hofweihnacht in Nauen

Der Besuch eines Weihnachtsmarkts gehört für viele Familien zwingend mit zur Vorweihnachtszeit dazu. Ein echtes Highlight im Kalender ist jedes Jahr aufs Neue die Hofweihnacht in Nauen, die in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal am dritten Adventswochenende veranstaltet wurde. mehr…

01.01.2017

Elstal: 2. Eiswelt bei Karls – Helden der Kindheit

Karls in Elstal kleckert nicht, sondern klotzt. Längst haben die vielen tausend Gäste aus Berlin und Brandenburg begriffen, dass das Erlebnis-Dorf direkt an der B5 für das ganz große Entertainment zu haben ist. Und auch in diesem Jahr lassen sich die Verantwortlichen nicht lumpen: Nach langer Vorbereitung ist die „2. Berliner Eiswelt“ für die staunende Öffentlichkeit freigegeben worden. (ANZEIGE) mehr…

Anzeige

01.01.2017

Berlin: Ein Abend im Palazzo

In der dunklen Jahreszeit baut der PALAZZO Berlin (www.palazzo.org) wieder seinen Spiegelpalast in der Rummelsburger Bucht auf. Hans-Peter Wodarz, der Erfinder der „Ente im Lehel“ und von „Pomp Duck and Circumstance“, hat sich auch in der 10. Spielzeit 2016/17 wieder mit dem symphatischen Sternekoch Kolja Kleeberg zusammengetan, um den Gästen einen einzigartigen Abend zu bieten – und das vier Monate lang bis zum 5. März 2017. mehr…

31.12.2016

Elstal: 2. Eiswelt bei Karls – Preview

Bei minus zehn Grad fräsen sich Motorsägen durch das Eis, wird der Spachtel angesetzt und kommen feine Kratzer zum Einsatz. 22 Künstler aus 12 Länden arbeiten Stunde um Stunde in dicke rote Jacken verpackt an ihren neuen Eisskulpturen. (ANZEIGE) mehr…

21.12.2016

Falkensee: Piraten im Waldbad

Nicht jede Falkenseer Familie hat so viel Urlaub in die sechs Wochen Sommerferien gestopft, dass für Langeweile im Havelland keine Zeit mehr übrigblieb. Wie gut, dass es an heißen Tagen immer noch das Waldbad an der Salzburger Straße gab. Für kleines Geld konnten die Kinder mit ihrer ganzen Familie ins wohltemperierte Wasser springen, um sich bei strahlend blauem Himmel abzukühlen. mehr…

04.11.2016

Der Jagdfalkenhof in Zeestow

Am Schnitterweg in Zeestow ist man schon ganz weit weg von der Zivilisation. Hierhin verirrt sich niemand, der nicht einen Grund für seine Anwesenheit hat. Am Himmel kreist ein Roter Milan, am nahen Havelkanal nagen die Biber. Hier ist man noch im Einklang mit der Natur. Es gibt ja vor Ort auch so viel davon. mehr…

03.11.2016

Bei Karl in Elstal: Plansch ist da!

Am Samstag, dem 11. Juni, wurde in Karls Erlebnis-Dorf die allerneueste Attraktion für das Publikum freigegeben: „Plansch – das spektakuläre Wasser-Rutschvergnügen“. Was die ersten Benutzer freilich nicht wissen können: Die Rutsche wurde noch in der Nacht über die Autobahn angeliefert und im aller-allerletzten Moment aufgebaut. (ANZEIGE) mehr…

01.11.2016

Gastronomie Tremmen: Essen im Golfclub

Gibt es denn keine Gastronomie in der näheren Umgebung, wo man wirklich mitten im Grünen speisen kann – ohne Straßenlärm und abseits vom ganzen Trubel? Doch, die gibt es. Die beiden gelernten Köche Marcel Bartlick (31) und Eike Vollbrecht (28) laden ihre Gäste gern in das gemütliche Restaurant ein, das zum Potsdamer Golfclub in Tremmen gehört. (ANZEIGE) mehr…

07.10.2016

Schönwalde: Auf dem Waldwichtelpfad

wald_0232Da haben die Schönwalder etwas richtig Schönes ins Leben gerufen, von dem alle etwas haben: Der Waldwichtelpfad wurde im Juni für die Öffentlichkeit freigegeben und bietet auf einem Rundgang von etwa zwei Kilometern Länge viele Stationen zum Sporteln, zum Gucken, zum Überlegen und zum Informieren an. mehr…

Anzeige

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige