Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

20.03.2017

Nauen freut sich auf den Gemeinschaftsgarten

Im Nauener Wohngebiet Innenstadt-Ost soll ein Gemeinschaftsgarten entstehen, der Kinder und Senioren, alteingesessene und neue Nauener vereint. Am Donnerstag traf sich dazu ein Dutzend Interessenten sämtlicher Altersgruppen. Der Verlauf des 1. Gärtnertreffens war vielversprechend.

Ideen und Tipps sprudelten nur so aus den Teilnehmern des 1. Gärtnertreffens heraus, zu dem das Quartiersmanagement Nauen-Innenstadt-Ost eingeladen hatte. Vorab gab es im Quartiersbüro in der Feldstraße 26 eine Präsentation über den Ablauf des Projekts.

„Wenn die Nachbarn ackern, trägt die Feldstraße Früchte“ – so der mehrdeutige Projekttitel, zu dem vor allem die Akteure und Bewohner der Innenstadt-Ost zum Mitmachen aufgerufen sind. Das Ziel ist es, in den kommenden Monaten einen Gemeinschaftsgarten im Bereich Feldstraße/Bredower Weg entstehen zu lassen, welchen fortan die ehrenamtlichen Gärtner bewirtschaften können. Der Gemeinschaftsgarten wäre dann der erste seiner Art in der Ackerbürgerstadt Nauen. Im Land Brandenburg gibt es derlei mittlerweile 16. Bundesweit sind es 600 Gärten, die zwar auch das Ziel verfolgen, Kochtöpfe, Salatschüsseln und Blumenvasen zu füllen. „Oberstes Ziel des Projekts ist es aber, dass jeder mitmachen darf und dadurch das nachbarschaftliche Miteinander unterstützt wird“, sagt Ralf Fischer von der „Stadtkümmerei“, die sich seit geraumer Zeit um die Weiterentwicklung des Wohngebietes kümmert.

Seinen Platz wird der Gemeinschaftsgarten auf der Freifläche in der Feldstraße/Ecke Bredower Weg finden, also derjenigen Fläche, die zurzeit vornehmlich von den Vierbeinern genutzt wird. „Mit Kunststoff-Blumenkübeln, die mit heimischer Erde aufgefüllt und dann terrassenartig angelegt werden, könnte der erste Grundstock gelegt werden. Bei Bedarf können die Elemente problemlos erweitert werden“, erläutert Fischer. „Was dort herangezogen wird und welche Pflanzen sich am besten eignen, legen die Akteure dann selber fest. Ein Platzmeister, der sein Auge auf die Gewächse wirft, wäre prima – die eigentliche Gartenarbeit soll aber von den Paten erledigt werden“.

Die Idee Patenschaften zu verteilen, fand bei Erzieherin Petra Schiller von der Kita Kinderland großen Anklang: „Die Kinder waren sofort Feuer und Flamme bei dem Vorschlag, einen Bereich des Gartens zu übernehmen“, sagte sie. Die achtzigjährige Neu-Nauenerin Elisabeth Gultzow erklärte sich spontan bereit, mit Rat und Tat dem Projekt zur Seite zu stehen: „Ich hatte bis vor kurzem noch meinen großen Garten in Norddeutschland zu bewirtschaften und finde es jetzt schlimm, so gar nicht mehr im Garten zu arbeiten.“

Yvonne Prochnow vom Nauener Seniorenrat fand vor allem die altersgerechte Bauweise der Gartenanlage reizvoll: „Die unteren Kübel für die kürzeren Ärmchen und für Leute mit Rückenproblemen. Die höheren Etagen dann für die Erwachsenen mittleren Alters – toll!“
Die Nauener Kleingartensparte „Einigkeit“ in Person von Frank Störmer hat inzwischen ihre beratende Unterstützung zugesichert.

Vor dem Quartiersbüro in der Feldstraße indes können Interessierte die „Flüstertüte“ besichtigen. Diese Info-Stele dient zur Veranschaulichung des Projekts und lädt zum Probesitzen auf einer Musterbank ein, die es dann im Gemeinschaftsgarten geben soll. Ein Beispiel-Beet finden Neugierige ebendort. Anfang April werden sogenannte Anzucht-Sets an die Anwohner verteilt werden. Ebenso gibt’s die Sets auf dem Toleranzfest am 20. April, und am 12. und 13. Mai soll es dann mit dem Aufbau und der Bepflanzung der Hochbeete losgehen. Das 2. Gärtnertreffen ist für Donnerstag, den 13. April um 17:30 Uhr angedacht.

Stadtkümmerer Ralf Fischer und seine Kollegin Lore Hauck suchen für die Anlauf-Phase des Projekts Unterstützer und Sponsoren, die sie auch längerfristig „mit ins Boot“ nehmen möchten. „Für die regelmäßige Wasserversorgung könnten Regentonnen dienen“, sagt der Stadtkümmer. An Setzlingen wird es den Gartenfreunden wohl nicht mangeln. „Ich hab‘ noch ganz viele Setzlinge zu Hause – die bring ich dann mit“, rief der zehnjährige Marty am Rande des Gärtnertreffens, das er mit seinen beiden Kumpels besuchte. (Fotos/Text: Norbert Faltin für Stadtverwaltung Nauen)

Infos: www.qm-nauen.de und auf dem Facebook-Profil Quartiersmanagement Nauen Innenstadt-Ost

Seitenaufrufe: 60

Zum Thema passende Artikel

30.03.2017

Schlossfestspiele Ribbeck mit Romantik, Musik und Action

Auch im Sommer 2017 verwandelt sich das neobarocke Schloss Ribbeck wieder in eine sagenhafte Theaterkulisse. Mit „Romeo und Julia“ von William Shakespeare steht eine der größten, wenn nicht sogar die größte Liebesgeschichte aller Zeiten auf dem Spielplan. „Romeo und Julia“ ist eine Tragödie, die ans Herz geht. Sie spiegelt wieder, wie unzerstörbar Liebe sein kann und das sie keine Grenzen kennt. mehr…

26.03.2017

349-mal im Einsatz – Freiwillige Feuerwehr Nauen zieht Bilanz

Ob am Tag oder in der Nacht: Wenn in Nauen Unglücke passieren, hilft die Freiwillige Feuerwehr Menschen in der Not. Tragische Verkehrsunfälle, brennende Häuser oder umgestürzte Bäume – die Nauener Feuerwehrleute helfen, wann immer sie gerufen werden. Ehrenamtlich. Am Samstag zog sie Bilanz im Gerätehaus. mehr…

Anzeige

05.03.2017

Arzt. Leiter. Mensch. Havelland Kliniken Unternehmensgruppe verabschiedet Dr. Nogai

Der Ärztliche Direktor der Havelland Kliniken Unternehmensgruppe, Dr. Klaus Nogai, der seit 2003 die ärztliche Leitung an den Standorten Nauen und Rathenow innehatte, ist in seiner Funktion am Freitag von der Geschäftsleitung feierlich verabschiedet worden. Bis zu seinem Ruhestand im kommenden Dezember bleibt Dr. Nogai im Haus als Arzt in der Endoskopie, also der Spiegelung von Körperhöhlen wie Magen und Darm, tätig. mehr…

03.03.2017

Wahl des Bürgermeisters der Stadt Nauen – Ehrenamtliche Wahlhelfer gesucht

Der Wahltermin für die Wahl des Bürgermeisters der Stadt Nauen wurde durch die Kommunalaufsicht auf Sonntag, 24. September 2017, und für eine etwa notwendig werdende Stichwahl auf Sonntag, 15. Oktober 2017 festgelegt. Für die Wahl werden indes noch ehrenamtliche Wahlhelfer gesucht. mehr…

03.03.2017

Nauen: Knöllchen für illegalen Hausmüll

Immer häufiger landet Hausmüll in öffentlichen Papierkörben. Die fachgerechte Entsorgung derlei „Kavaliersdelikte“ bereitet der Stadtverwaltung höheren Arbeitsaufwand und höhere Entsorgungskosten, für die letztlich die Allgemeinheit aufkommen muss: Die steuerzahlenden Bürger. Mit drastischen Maßnahmen geht die Stadt Nauen künftig gegen die Müllsünder vor – sie verteilt Knöllchen. mehr…

01.01.2017

10. Hofweihnacht in Nauen

Der Besuch eines Weihnachtsmarkts gehört für viele Familien zwingend mit zur Vorweihnachtszeit dazu. Ein echtes Highlight im Kalender ist jedes Jahr aufs Neue die Hofweihnacht in Nauen, die in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal am dritten Adventswochenende veranstaltet wurde. mehr…

01.01.2017

Nauen: Geheimtipp Goldfisch

Bei vielen Restaurants reicht die kulinarische Kreativität gerade einmal aus, um ab und zu einmal ein einzelnes, neues Gericht auf die Karte zu setzen. Ming Hue vom Goldfisch aus Nauen hat dieses Problem nicht. Sie sprudelt seit Jahren nur so über vor neuer Ideen – und überrascht ihre Gäste aus nah und fern immer wieder aufs Neue. (ANZEIGE) mehr…

01.01.2017

Nauen: Gänseessen im Schloss Ribbeck

Mal richtig schön essen gehen: Dafür lohnt sich der Weg nach Ribbeck. Das Schloss Ribbeck, 1893 im Barockstil errichtet und vor geraumer Zeit umfassend renoviert, beherbergt ein eigenes Schlossrestaurant, das mit einer sehr guten Küche aufwartet. (ANZEIGE) mehr…

27.12.2016

Nauen: Zu Besuch im bell‘ ambiente

Das bell‘ ambiente in Lietzow hat sich in den letzten Monaten zu einem echten Geheimtipp entwickelt, der nicht nur die Havelländer nach Nauen lockt, sondern auch die Berliner aufs Land zieht. Daniela Pavan und Giuseppe Puzzolo bieten vor Ort in einer großen, umgebauten Backsteinhalle italienische Feinkost-Spezialitäten, italienisches Geschirr, italienische Weine und italienische Möbel an. (AMBIENTE) mehr…

02.11.2016

Nauen: Die Clowns kommen!

Da staunen die Kinder im Krankenhaus aber, wenn es an der Tür klopft und dann ausnahmsweise einmal nicht die Schwester mit den bitteren Pillen oder der Spritze zum Blutabnehmen hereinschaut. Stattdessen stehen da die Clowns Herr Ferrari und Josefine in der Tür – und nehmen sich die Zeit, um den kranken Kindern ein paar schöne Momente zu schenken. mehr…

02.11.2016

Schlemmen in Schloss Ribbeck

Schloss Ribbeck ist ein Touristen-Magnet, der viele neugierige Besucher aus Nauen, aus Berlin und aus ganz Deutschland anzieht. Die Touristen wandeln gern auf den Spuren von Fontane und seinem berühmten Gedicht „Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland“. (ANZEIGE) mehr…

29.06.2016

Stearman & Friends auf dem Flugplatz Bienenfarm

Stearman BienenfarmAm 1. Juliwochenende treffen sich wie in den letzten beiden Jahren die Freunde des Stearman Doppeldeckers – dem berühmten amerikanischen Schulflugzeug aus den vierziger Jahren auf dem Flugplatz Bienenfarm im Havelland. mehr…

25.04.2016

Nauen: “Pimp your school” an der Graf Arco-Oberschule

160425_Bild_PM_ArcoSchule_PimpYourSchoolDas Projektteam der Graf von Arco-Oberschule mit Grundschulteil hat sich am bundesweiten Wettbewerb „Pimp your school“ beteiligt. Um zu gewinnen, braucht die Schule möglichst viele Stimmen für ihr Projekt, die online abgegeben werden können. mehr…

Anzeige

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige