Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

06.04.2017

Karls Erdbeerhof: Am 15.4. beginnt die Erdbeersaison in Deutschland

Sobald es warm wird, sehnen sich alle wieder nach Erdbeeren! Kein Wunder, gehören die roten Früchtchen doch zu den Boten des Sommers. Egal ob mit Milch, Sahne, Quark oder mit einem Sekt – Hauptsache die Beeren sind frisch. Wie wichtig das ist, weiß auch Karls-Geschäftsführer Robert Dahl, der trotz seiner fünf Erlebnis-Dörfer und zwei Gastronomie-Betriebe in Nordostdeutschland immer noch mit ganzem Herzen Erdbeerbauer ist.

„Erdbeeren schmecken frisch einfach am allerbesten.“ Mit Erdbeeren kennt Robert Dahl sich aus, schließlich hat bereits sein Opa Karl, nach dem das heutige Erdbeer-Unternehmen benannt wurde, 1921 als erster in der Familie Erdbeeren angebaut.

Als Erdbeerbauern in nunmehr dritter Generation haben die Dahls die Kunst des Erdbeeranbaus mittlerweile perfektioniert: Bei Karls werden die roten Beeren auf rund 300 Hektar nahe der Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommers angepflanzt und von Mitte April bis Oktober geerntet. „Damit die Erdbeeren schnellstmöglich auf den heimischen Tisch kommen, werden unsere Erdbeeren direkt vom Feld an die Verkaufsstände geliefert. Dank der kurzen und schnellen Lieferwege können wir zudem die wirklich reifen Beeren ernten, was für den Handel mit seinen langen Lieferketten dagegen unmöglich ist“, ergänzt Robert Dahl.

Seine Schwester Ulrike, ebenfalls in der Geschäftsführung von Karls tätig, offenbart sogar noch weitere Geschmacksgeheimnisse der Karls-Erdbeeren: „Wir lieben Erdbeeren und bauen über das Jahr fünf verschiedene Erdbeer-Sorten an, die saisonal unterschiedlich reifen und verschiedene Geschmacksnuancen mitbringen. Damit keine schnell verderblichen Druckstellen an den empfindlichen Früchten entstehen, wird jede Karls- Erdbeere mit einem ein Zentimeter langen Stil gepflückt, liebevoll in dickes Stroh verpackt und niemals direkt angefasst. So ist der Stil mittlerweile so etwas wie ein Markenzeichen von uns.“

Den Saisonstart – in diesem Jahr beginnt der Erdbeerverkauf an den typischen Verkaufsständen am 15. April – bestreitet die Sorte Flair, die – je nach Witterung – ab April oder Anfang Mai geerntet werden kann und einen süßen Geschmack mit leichter Säure aufweist. „Unsere Flair ist so lecker, dass eine Mitarbeiterin extra bei Karls angefangen hat, um das Geheimnis der Erdbeere zu entdecken“, erzählt Ulrike Dahl. Saisonal folgt auf Flair die Honeoye, die wiederum neben der ausgeprägten Süße auch einige Fruchtsäure in das Geschmackserlebnis einfließen lässt. Sie kann sofort genascht werden, eignet sich aber auch sehr gut für Torten und Desserts. Im Spätsommer ist dann die Sonata an der Reihe, die übrigens auch die Grundlage für die Karls Erdbeermarmelade liefert.

„Mit der saftigen Sonata bringen wir sozusagen das ganze Aroma des Sommers ins Glas“, freut sich Ulrike Dahl. Am beliebtesten ist allerdings die späteste Sorte auf dem Erdbeermarkt: Malwina besticht mit einem fruchtigen Aroma bei zurückhaltender Süße. „Die Malwina-Erdbeeren schmecken fruchtig und sehen aus wie gemalt“, schwärmt Ulrike Dahl, die sogar schon von der Polizei angehalten wurde, die fragen wollte, welche Sorte sie da gerade am Karls-Stand erworben hätten.

Aber Erdbeeren schmecken nicht nur gut, sondern sie sind auch ein ideales Sommer-Geschenk: „Statt des Blumenstraußes verschenken wir in der Saison gern auch mal ein Erdbeerkörbchen“, erläutert Ulrike Dahl, „und wenn Erdbeeren übrig bleiben, können diese problemlos tiefgefroren und ganz in Ruhe zu Marmelade verarbeitet werden.“ Erdbeeren sind noch dazu ein unheimlich gesundes Geschenk und gelten sogar als „Beauty Food“. Denn was viele nicht wissen: die roten Beeren, die eigentlich zu den Nüssen zählen, haben mehr Vitamin C als Orangen oder Zitronen.

Darüber hinaus enthalten sie Pektine und Zellulose als Ballaststoffe, die den Stoffwechsel anregen. „Erdbeeren sind kleine Power-Lieferanten, Gesundheitsallrounder und Muntermacher“, erklärt Robert Dahl, „Sie sind reich an Kalzium, Kalium, Eisen, Zink und Kupfer. Das hilft gegen Müdigkeit, reguliert den Blutdruck und durch die hohe Folsäure-Konzentration helfen sie auch noch bei der Blutbildung und kräftigen den Herzmuskel.“ Sogar eine vorbeugende Gesundheitswirkung wird den roten Früchten nachgesagt: Die enthaltenen Polyphenole können Entzündungen vorbeugen und Krankheitskeime abtöten. Ein weiterer Inhaltsstoff ist die Methylsalizinsäure, die schmerzlindernd wirkt und einen ähnlichen Effekt wie Aspirin hat – nur auf pflanzlicher Basis. „Und auch für einen frischen Strahle-Teint und straffe Haut wird gesorgt“, ergänzt Ulrike Dahl, „Denn die Polyphenole schützen die Zellen und bilden einen natürlichen Lichtschutz. Außerdem sind die kleinen Früchte bis zum Rand gefüllt mit Biotin, das für gesunde Haare und starke Nägel wichtig ist und die Antioxidantien sorgen für genügend Elastizität der Haut“. Und durch die niedrigen Kalorien sollten die süßen Erdbeeren auch beim Abnehmen nicht auf der Einkaufsliste fehlen. www.karls.de. (Fotos/Text: Karls)

Seitenaufrufe: 197

Zum Thema passende Artikel

27.06.2017

Zwei neue Attraktionen bei Karls in Elstal: Bootsparcours & Maislabyrinth

Im Karls Erlebnis-Dorf in Elstal können Kinder und Jugendliche bei jedem Wetter toben und spielen. Zahlreiche Attraktionen wie das Sommervergnügen Plansch oder die Kartoffelsackrutsche ermöglichen Bade- und Rutschvergnügen bei sommerlichen Temperaturen, während die Eiswelt oder der Spiele- Speicher auch bei schlechtem Wetter zum Staunen und Spaß haben einladen. mehr…

27.06.2017

Heinz Sielmann Stiftung: Rotkehlchen klarer Favorit bei der Wahl zum Gartentier des Jahres 2017

im Frühjahr rief die Heinz Sielmann Stiftung zur Wahl des „Gartentier des Jahres 2017“ auf. Unter den insgesamt rund 1.037 Abstimmungen, die bei der Onlinewahl eingingen, war das Rotkehlchen mit 30,9% aller Wählerstimmen der klare Favorit. Platz 2 machte die Blauschwarze Holzbiene mit 25%. Den 3. Platz belegte die Zwergfledermaus mit rund 13,24% des Votings. mehr…

Anzeige

08.06.2017

Erfolgreiche Schwarzwildentnahme in der Döberitzer Heide – Betriebsplan zeigt Wirkung

Dem Schwarzwild in Sielmanns Naturlandschaft Döberitzer Heide rückte der Bundesforst erfolgreich auf das Fell, um den Landwirten rund um die Heide zu helfen. In der 1860 Hektar großen und eingezäunten Kernzone der Döberitzer Heide ist die Jagd nicht erlaubt. Die Wildschweine zogen sich in den vergangenen Jahren hierher zurück und vermehrten sich ungestört. In Frühjahr 2016 wurde mit dem Veterinäramt des Landkreises Havelland ein Einvernehmen darüber erzielt, dass in Ausnahmefällen in der Kernzone Schwarzwild „entnommen“ werden darf. mehr…

08.06.2017

Die Nauener Meile wird 2017 nicht stattfinden

Liebe Freunde der Nauener Meile, 3 Jahre lang haben wir erfolgreich eine Veranstaltung auf die Beine gestellt, die etwas ganz Besonderes unter den Events im Havelland ist. Wir hatten das Ziel, eine Veranstaltung durchzuführen, die gleichermaßen für Sport und Kultur steht und als Event für die ganze Familie angenommen wird. mehr…

02.06.2017

Neuer Familienpass Brandenburg erschienen: Rabatte für 549 Freizeitangebote

Der neue Familienpass Brandenburg 2017/2018 ist erschienen. Der beliebte Freizeit- und Ausflugsplaner bietet mindestens 20 Prozent Rabatt und teilweise sogar freien Eintritt für Kinder bei 549 Angeboten von Familienerlebnissen in Brandenburg und Berlin. Familienministerin Diana Golze und Dieter Hütte, Geschäftsführer der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg, stellten den neuen Familienpass heute im „Irrlandia – der MitMachPark“ in Storkow (Mark) (Landkreis Oder-Spree) vor. mehr…

31.05.2017

Neues Buskonzept für Falkensee und Umland wird im Finanzausschuss vorgestellt

Bürgerinnen und Bürger haben 150 Hinweise zum Konzept gegeben. Die havelländischen Kreistagsmitglieder sollen Landrat Roger Lewandowski auf ihrer Sitzung Ende Juni mit der Umsetzung des neuen Buskonzeptes für Falkensee und Umland beauftragen. mehr…

31.05.2017

Brandenburger Landpartie: Erlebnispark Paaren beteiligt sich bei der Landpartie am 10. und 11 Juni 2017

Bereits zum 23. Mal findet am 10. und 11. Juni die Landpartie in Brandenburg statt. Über 200 Landwirtschaftsbetriebe gewähren Interessierten einen Blick hinter die Kulissen. Der Erlebnispark Paaren hält besondere Angebote für seine Gäste bereit. An beiden Tagen, laden wir um 11 Uhr am Eingang der Brauereimanufaktur von 1834 zu einer Besichtigungsrunde mit anschließender Verkostung der neuen havelländischen Biermarke 501 ein. mehr…

31.05.2017

Karls feiert den Kindertag: Am 3. Juni warten im Erlebnis-Dorf Elstal viele bunte Spiel- und Spaßaktionen

Anfang Juni wird auf der ganzen Welt wieder der Internationale Kindertag gefeiert und auch in Karls Erlebnis-Dorf in Elstal bei Berlin wird es aus diesem Anlass eine Reihe spannender Aktionen geben. „Eigentlich findet der Internationale Kindertag am 1. Juni statt“, weiß Karls Erlebnis-Chef Jörg Vogt und ergänzt: „Aber das ist in diesem Jahr ein Donnerstag, da müssen die Kids ja vormittags in der Schule sein und können ihren Tag gar nicht komplett genießen. … mehr…

31.05.2017

Spektakuläre Stunt-Vorführungen von Stuntman Tilo Hase: Tag der offenen Tür bei der Freiwilligen Feuerwehr Nauen

Dieses Jahr hat sich die Einheit Nauen der Freiwilligen Feuerwehr Nauen etwas Besonderes zum Tag der offenen Tür am 17. Juni einfallen lassen. Den Organisatoren ist es gelungen, einen professionellen Stuntman zu gewinnen. Jetzt fragt man sich: Was hat der Stuntman mit der Feuerwehr zu tun? Genau da liegt der Hase im Pfeffer. mehr…

28.05.2017

Erlebnispark Paaren: 27. BraLa erfolgreich beendet

Mit einem Tag der Grünen Berufe, Jungzüchterwettbewerben und verschiedensten Angeboten für die Familie ist am Sonntag die Brandenburgische Landwirtschaftsausstellung (BraLa) in Paaren/Glien im Havelland zu Ende gegangen. Über 35.000 Gäste besuchten trotz hochsommerlicher Temperaturen und vieler Veranstaltungen in der Region die 27. BraLa, die größte regionale Messe für Landwirtschaft. mehr…

24.05.2017

25 Jahre Deutsche Alleenstraße – Deutschlands längste Ferienstraße feiert Jubiläum in Nauen

Auf knapp 3.000 Kilometern schlängelt sich die Deutsche Alleenstraße quer durch die Republik und verbindet als grünes Band die Ostseeinsel Rügen mit der Insel Reichenau im Bodensee. Dabei durchqueren die Alleen insgesamt zehn Bundesländer und laden zum Verweilen in landschaftlich wie kulturell reizvollen Feriengebieten ein. mehr…

23.05.2017

Plansch in Elstal! – Karls eröffnet die Bade-Saison

Zu Himmelfahrt startet bei Karls in Elstal das Badevergnügen Plansch mit Europas größter aufblasbarer Wasserrutsche, Sandstrand und Tretboot-Becken. Wasser marsch! – So heißt es bald wieder in Karls Erlebnis-Dorf Elstal. Denn pünktlich zu Himmelfahrt am 25. Mai 2017 eröffnet zum zweiten Mal das große Badevergnügen Plansch! … mehr…

23.05.2017

Feiern im grünen Herzen Nauens – Parkfest am 1. Juli

Mit dem Parkfest am 1. Juli können sich die Nauener in diesem Jahr wieder auf eine besondere Sommerveranstaltung freuen. Von 14 bis 24 Uhr werden die Freilichtbühne und die umliegenden Parkanlagen Schauplatz für das große Sommerfest mit vielen Attraktionen für die ganze Familie. mehr…

16.05.2017

Feuerwehr in Nauen: Tierischer Einsatz wegen „Reineke Fuchs“

Nicht schlecht staunte wohl ein besonders schlaues Exemplar eines Fuchses, das in den Räumlichkeiten der Graf-Arco-Schule herumirrte und sich plötzlich dem Stadtjäger der Stadt Nauen Stadt Nauen gegenübersah. mehr…

16.05.2017

Nauen: Nördliche Ortslage Ribbeck ab Mittwoch gesperrt

Der nördliche Teil der Ortslage Ribbeck wird für den öffentlichen Verkehr ab Mittwoch, 17. Mai, gesperrt. Lediglich die Anwohner haben dann Zugang zu ihren Grundstücken. Der Durchgangsverkehr der B5 ist von der Sperrung aber nicht betroffen. mehr…

12.05.2017

„Müssen wir die Schuhe ausziehen?“ – Kinder der Kita Villa Kleeblatt besuchen das Rathaus Falkensee

Welche Aufgaben hat ein Standesamt? Was macht der Bürgermeister? Und wie viele Bäume stehen eigentlich in Falkensee? Mit diesen und noch mehr Fragen besuchten elf Kinder der Kindertagesstätte „Villa Kleeblatt“ in der Böcklinstraße am 9. Mai das Falkenseer Rathaus. mehr…

04.05.2017

Neue Knöllchen in Nauen – Ordnungsamt zieht erste Bilanz

In Nauen werden bei Verkehrsverstößen wie Falschparken seit Ende März sogenannte „Scheibenwischerverwarnungen“ verteilt. Dabei handelt es sich um Knöllchen, die den Autofahrer nicht nur auf die Art seines Vergehens hinweisen, sondern auch direkt auf die Höhe des Verwarngeldes. Nauens Fachbereich für Ordnung und Sicherheit konnte bereits eine kleine Bilanz ziehen. mehr…

02.05.2017

Ein Kessel Buntes aus Nauen

Bereits am Mittag konnte man die Besucherscharen Richtung Freilichtbühne im Stadtpark ziehen sehen. Volle Zuschauerränge, beste Stimmung und ein üppiges Programm rundeten den Nachmittag für Jung und Alt ab. Und wer seine Strickjacke dabei hatte, war auch wettertechnisch auf der sicheren Seite. mehr…

02.05.2017

Bürgerbündnis 100 Linden gegen Baumfällungen in Falkensee

Das Bürgerbündnis 100 Linden“ hat sich formiert, um gegen die Baumfällungen an der Spandauer Straße in Falkensee anzugehen. Im „Bürgerbündnis 100 Linden“ haben sich bisher folgende Interessensgruppen zusammengeschlossen: – Aktion Fair Play, Tierschutzbürgerinitiative – Baumschutzgruppe Finkenkrug – BUND Ortsgruppe Falkensee – Bürgerinitiative Lindenweiher – Bürgerinitiative Schönes Falkensee – Lokale Agenda 21, Falkensee. mehr…

27.04.2017

Nauener Stadtbad – Hier geht man nicht nur schwimmen: Freibadsaison startet am 19. Mai

Auf diesen Termin warten alle mit großer Spannung: Ob kleine Badenixen oder Wasserratten, Stammgäste oder Frühschwimmer: Am Freitag, 19. Mai, ist Anbaden im Nauener Stadtbad angesagt. In dieser Saison können sich die kleinen und großen Badegäste allerdings auf etliche spektakuläre Neuigkeiten freuen. mehr…

25.04.2017

Nauen: Gelbe Säcke und das Sturmtief

Nach einem Sturmtief kennt jeder Nauener dieses Bild: Überall herumfliegende Gelbe Säcke, die zum Teil kaputt gegangen sind, und der Müll verteilt sich in der halben Stadt. Der Kreisverkehr am Rathaus ist kaum zu befahren, weil die Säcke und der Müll dort ebenfalls herumfliegen. In den Nebenstraßen sieht es dann nicht anders aus. Viele Nauener fragen sich: Wer macht das sauber? mehr…

20.04.2017

Stadtkümmerei in Nauen: Wenn der Kuckuck klopft

„Die ersten Samen sind schon angezogen“, verkündete Erzieherin Petra Schiller aus der Kita Kinderland nicht ohne Stolz am Rande des 2. Gärtnertreffens in der Feldstraße. Dort traf sie sich zusammen mit den übrigen Akteuren und Organisatoren im Quartiersbüro der „Stadtkümmerei“. Denn es gibt noch vieles zu tun, bis die ersten sichtbaren Ergebnisse ihres Engagements bestaunt werden können. mehr…

Anzeige

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige