Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

31.07.2017

Die Dallgower Mitte entsteht

Im sonst so beschaulichen Dallgow tut sich zurzeit einiges. Direkt am Bahnhof entsteht so etwa die „Dallgower Mitte“. Hier wird an der Bahnhofstraße 129 bis 161 ein Komplex aus drei Gebäuden entstehen – sobald die Baugenehmigung erteilt ist. Das Neubauvorhaben orientiert sich rein optisch an den Vorgaben des Regionalbahnhofs Dallgow-Döberitz mit seiner klar gegliederten Klinkerarchitektur.

So sollen beide Bauten den visuellen Schulterschluss üben.

Interessant für die zukünftigen Mieter der vom Planungsbüro Dähnrich und Partner (www.Daehnrich.de) aus Hoppenrade entworfenen „Dallgower Mitte“ ist natürlich die perfekte zentrale Lage direkt am Bahnhof mit unmittelbarer Anbindung an Bus und Bahn. Da vor Ort schon viele Geschäfte, Gastronomie-Angebote, Praxen, Kioske und Dienstleister vorhanden sind, werden sich weitere Gewerbebetriebe perfekt in das bestehende Angebot eingliedern und stark vom bereits vorhandenen Laufpublikum profitieren.

Die Bonus Immobilien- Betriebs- und Verwaltungs GmbH (www.grotjan-bonus.de) aus Berlin ist für die Vermietung verantwortlich. Geplant ist vor Ort auf jeden Fall ein großer Selbstbedienungsmarkt mit einer attraktiven und teilweise mit Holz verkleideten Fassade. In den weiteren Gebäuden – mit teilweiser Klinkerfassade – entsteht auf jeden Fall eine Bäckerei mit angeschlossenem Café, einer Spieleecke und Sitzmöglichkeiten im Freien.

Vermietet werden zurzeit noch kleinteilige Ladenflächen von 50 bis maximal 550 Quadratmetern Fläche im Erdgeschoss. Im ersten Stock können auch noch Praxis- und Büroflächen angemietet werden. Die freien Räumlichkeiten weisen hier eine Größe von 100 bis 250 Quadratmetern auf.
Im ersten Obergeschoss von Gebäude 1 und 2 sind Ein- bis Zwei-Zimmer-Wohnungen geplant, die zwischen 35 und 50 Quadratmeter groß sind. Die Wohnungen sind barrierefrei, mit einem Fahrstuhl zu erreichen, mit Parkett und bodengleichen Duschen ausgestattet und mit überdachten Balkonen sowie teilweise mit offenen Küchen versehen.

Aus dem Büro der Vermieter ist zu hören, dass neben dem Lebensmitteleinzelhandel und der Bäckerei mit Café-Betrieb auch schon erste Büroflächen vermietet wurden. Auch die Wohnungen erfahren eine starke Nachfrage.

Aus Insider-Quellen hat FALKENSEE.aktuell erfahren, dass es sich bei dem Supermarkt in der „Dallgower Mitte“ um einen Penny-Markt handeln wird. Dieser Penny-Markt soll noch deutlich vor dem in Falkensee-Finkenkrug geplanten Penny-Neubau eröffnet werden. In Falkensee ist dieser Neubau auf dem P+R Areal bei der ehemaligen Volksbank geplant. Bevor dieses Projekt in Angriff genommen werden kann, müssen allerdings erst neue Parkplätze für die Bahnpendler geschaffen werden. (Text: CS / 3D-Ansichten: Planungsbüro Dähnrich und Partner)

Seitenaufrufe: 197

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige