Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

31.07.2017

Italienische Spezialitäten aus der Region Lucania in der Trattoria Lucania

Francesco Bellomo freut sich: Die Bauarbeiter, die seit vielen Wochen vor seiner Restauranttür arbeiten, bauen die letzten Blockaden ab und geben den Weg wieder frei für die hungrigen Kunden, die in die Trattoria Lucania drängen. Francesco, der das Restaurant in der Spandauer Straße seit Juni 1999 zusammen mit seinem Bruder Donato führt, ist froh: (ANZEIGE)

„Viele Stammkunden sind natürlich auch während der Baustellenzeit zu uns gekommen, trotzdem haben wir den Einbruch im Tagesgeschäft gemerkt. Für den Ausbau der Spandauer Straße mussten wir übrigens auch ein Stück von unserer Terrasse abgeben. Wir haben die Situation aber gleich genutzt, um umzubauen und den Außenbereich neu zu gestalten.“

Die Trattoria Lucania ist kein Restaurant im italienischen Stil, sondern ein echtes italienisches Ristorante. Francesco Bellomo: „Wir kommen aus der italienischen Region Lucania, die auch Basilicata genannt wird. Das liegt südlich von Neapel. Hier wohnen sehr wenig Menschen, es gibt viele Wälder und nur ein kleines Stück Meeresstrand. Das vor Ort hergestellte Olivenöl ist einzigartig. Von hoher Qualität sind auch die Weine, der Kräuterlikör Amaro Lucano und der Schinken. Und natürlich setzen wir in der Küche auf unsere Rezepte aus der Heimat.“

In der Trattoria Lucania achtet man sehr auf die besondere Qualität der verwendeten Lebensmittel. Selbst der aus Lucania importierte Schinken für die Pizza wird jedes Mal frisch mit der Maschine aufgeschnitten. Und überhaupt die Pizza. Francesco Bellomo: „Wir sind meines Wissens das einzige Restaurant im Ort, das einen mit Holz befeuerten Steinofen für die Pizza nutzt. Unser Pizzateig wird mit ganz wenig Hefe und dafür mit mehreren Mehlsorten angesetzt. Er reift volle vier Tage, bis er dann endlich für die Gäste ausgerollt, belegt und als Pizza in den heißen Ofen geschoben wird.“ Das schätzen die Kunden, und so werden sehr viele Pizzen am Tag verkauft. Auch das Brot und das Foccachia stammen aus dem Ofen.

Francesco Bellomo achtet ständig darauf, dass es seinen Gästen gut geht. Die Pasta wird im Haus selbst angefertigt: „Besonders beliebt bei unseren Gästen sind die Tagliatelle mit Rinderfiletspitzen und Pfifferlingen oder die Rigatoni mit selbstgemachtem Pesto.“

Auf der regelmäßig wechselnden Spezialitätenkarte finden sich kulinarische Highlights wie etwa ein Thunfischtartar mit Ingwermarinade und Avocados oder ein Wolfsbarsch, der am Tisch filetiert wird. Francesco: „Gar nicht mehr von der Karte nehmen darf ich die auf den Punkt gegarten Babycalamaretti.“ Zum Essen passt dann gern ein Ferrari Spumante Rosé oder ein Craft Bier der Marke Braufaktum Progusta.

Unser Urteil: In Sachen Qualität der Speisen, Raffinesse der Küche und Service hat die Trattoria Lucania sicherlich Referenzklasse für Falkensee. (Fotos / Text: CS)

Info: Trattoria Lucania, Spandauer Straße 112, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-240861, www.trattoria-lucania.de

Seitenaufrufe: 65

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige