Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

Herzlich Willkommen

Liebe Leser, an dieser Stelle finden Sie die Veranstaltungen und Termine aus dem Havelland (Falkensee, Dallgow-Döberitz, Seeburg, Schönwalde, Brieselang, Elstal, Wustermark und Nauen) und aus Berlin-Spandau. Bitte melden Sie uns Ihre Termine an info@falkenseeaktuell.de. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Unsere Terminübersicht gibt es auch als gedrucktes Heft – das PDF finden Sie hier!

02.02.2017 (Donnerstag)


Falkensee: Open Stage – Offene Bühne

Hat der Abel jetzt ´nen Knall? Die Dezember Stage ist noch nicht gelaufen und jetzt kommt er schon mit der Februar 2017 Stage um die Ecke. Was ist mit Januar? Gemach Gevatter/innen oder so. Für den Februar 2017 hat sich bereits ein abendfüllendes Programm ergeben. Holla die Waldfee. Zu einem wären da: Matchbox Music und zum anderen: Mr.Steed. Okay sagt euch nüchts? Bevor ich lange rumlaber: Schaut mal hier bzw. hört mal hier rein http://www.am-britzer-garten.de/mm/ http://www.mrsteed.de/galerie/audios/index.html Noch Fragen? Das wird ein Hammer, da bin ich sicher, also reserviert rechtzeitig in der Elster. Elsterklause, Elsterstraße 37, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-244116.


03.02.2017 (Freitag)


Falkensee: Kreuzfahrt ins Grab – Interaktives Kriminal-Dinner

Eine Produktion des Papiliotheaters. 1891, irgendwo im Atlantik: Schlimmer könnte die erste Vergnügungsreise in den märchenhaften Orient kaum enden! Seit Tagen wird der Generaldirektor der Reederei HAPAG spurlos vermisst – hat jemand den charismatischen Kreuzfahrt-Erfinder ins nasse Grab gestoßen? Schleichend greift Panik um sich. Eine Katastrophe! Schließlich befindet sich sogar der Kaiser unter den verwöhnten Reisenden! Mit einem exquisiten Galadinner versucht Kapitän Barends die Wogen an Bord zu glätten. Doch der Abend läuft mörderisch aus dem Ruder… Willkommen auf der Augusta Victoria! Erleben Sie Krimi, Dinner, Theater & Gesang an Bord der ersten Kreuzfahrt der Geschichte. Heute Abend gehören auch Sie zum illustren Kreis unserer Reisegäste. Ob als Butler oder Baronesse, eifriger Detektiv oder stiller Augenzeuge – lassen Sie sich durch das bisschen Mord nicht gleich den Appetit verderben! Gut gestärkt gelingt es Ihnen vielleicht, das perfekte Verbrechen zu verhindern. Einlass 18.15 Uhr, Beginn 19 Uhr. 64,50 pro Person. Hotel-Restaurant Kronprinz, Friedrich-Engels-Allee 127, Tel.: 03322 2497-0, www.hotel-kronprinz.de.


Falkensee: Lieder des Herzens aus aller Welt

20 Uhr im Musikgarten Falkensee, Anschützstr. 26a – mit Dipl. Päd. Kathrin Renner. Am ersten Freitag im Monat sind Sie herzlich eingeladen, in entspannter Atmosphäre und ohne Leistungsdruck einfache Kanons, leichte mehrstimmige circlesongs, Kraft- und Herzenslieder aus verschiedenen Kulturkreisen zu singen. Wunderschöne Bilder der Künstlerin und Kunsttherapeutin Petra Foidl begleiten uns dabei, die verbindende Kraft der Musik und die heilsame Wirkung des Singens zu erfahren. Bitte mit Voranmeldung unter 0176-34869584 (Kathrin Renner), Unkosten 8 Euro.


Falkensee: Junker Prahlhans und andere ulkige Geschichten

Märchenstunde mit Eva Marianne Mewes und Karin Schramm. Ab 15 Uhr. Geeignet für Kinder ab 5 Jahren. Stadtbibliothek Falkensee, Am Gutspark 6, 14612 Falkensee, Tel. 03322-22589, www.stadtbibliothek-falkensee.de.


Falkensee: Handwerk in Brandenburg – Fotografien von 1900 bis 2000(bis 23.04.2017)

Eine Ausstellung in Zusammenarbeit mit dem Brandenburgischen Literaturbüro. Handwerk prägt bis heute den Alltag der Menschen in der Region. Doch in keiner anderen Zeit haben sich die sozialen Umstände und die technischen Grundlagen handwerklicher Produktion so rasant verändert wie im vergangenen Jahrhundert. Eine Vorstellung von diesem Wandel geben vor allem Fotografien und persönliche Erinnerungen: Wie sah es in den Werkstätten aus, in denen produziert wurde? Welche Werkzeuge und Arbeitsweisen wurden genutzt? Welche Rolle spielten Materialknappheit und Tauschgeschäfte? Das Falkenseer Museum zeigt in Kooperation mit dem Brandenburgischen Literaturbüro eine Auswahl historischer Fotografien sowie weiterer Zeugnisse, die aus privaten Beständen – aber auch aus dem eigenen Archivbestand – zusammengetragen wurden. Sie illustrieren die Geschichte des Handwerks in der Region im 20. Jahrhundert. Freier Eintritt zur Eröffnung! Museum und Galerie Falkensee, Falkenhagener Str. 77, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-22288, www.museum-galerie-falkensee.de. // Ausstellungseröffnung am 3.2. ab 19 Uhr. Das Programm: Begrüßung: Gabriele Helbig, Leiterin des Museums / Grußwort: Luise Herbst, Beigeordnete und Dezernentin, Bürgeramt, Ordnungs- und Schulverwaltung der Stadt Falkensee / Einführung: Dr. Peter Walther, Kurator der Ausstellung, Brandenburgisches Literaturbüro / Lesung: Martin Ahrends, Schriftsteller.


Falkensee: Weinverkostung: FinkenTrinken in der Kleinen Trinkhalle (Feb)

Finkenweine Dr. Lutz Krämer lädt ab 20 Uhr Weinliebhaber und Weininteressierte zum Thema: „Wein und Liebe sind edle Triebe“ in die Kleine Trinkhalle in die Kaulbachstraße 6 in Finkenkrug. Was serviert man zum romantischen Stelldichein oder Valentinstag? Welche Reife ist ideal (für den Wein)? Welche Weine anlässlich Hochzeiten oder Geburt einlagern? Welche Weine sind aphrodisierend? Welche Weinregionen versprechen unvergessliche Honeymoons? Für die animierenden Weine im Glas und Gesprächsstoff sorgen wir. Probengebühr: 15,-EUR. Anmeldung erforderlich: www.finkenweine.de/FinkenTrinken oder per E-Mail: info@finkenweine.de. Weitere Infos: 03322 – 23 25 01.


Berlin-Spandau: Spandauer Theater VARIANTA: „In der Truhe liegt die Macht“

Kabarettkomödie mit Sonya Martin, Heinz Klever und André Rauscher. 20 Uhr. Spandauer Theater VARIANTA, Carl-Schurz-Str. 59, 13597 Berlin, Tel.: 030-3334373, www.theatervarianta.de.


04.02.2017 (Samstag)


Falkensee: 2. FALKENSEE.aktuell Tischtennis-Turnier

Wir suchen wieder nach dem besten Tischtennis-Spieler der Region. Wer mitspielen möchte und KEIN Vereinsspieler ist, meldet sich an unter info@falkenseeaktuell.de. Organisiert wird das Turnier vom Motor-Sportverein aus Falkensee. Alle Teilnehmer treten in Gruppen gegeneinander an, dann folgt eine KO-Runde. Die besten Spieler erhalten Pokale. Ab 10 Uhr in der neuen Turnhalle der Lessing-Grundschule in Finkenkrug.


Falkensee: Es rappelt im Karton – in der Stadthalle

Mit Pixie Paris (live), DJ Louis Garcia, DJ Fresh & Patrick Malessa. Einlass ab 21 Uhr. Start 22 Uhr. Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.


Falkensee: Regenbogencafé in Falkensee

Wir veranstalten ein Regenbogencafé einmal im Monat in den Räumen des interkulturellen Zentrums B80 in der Bahnhofstr. 80 in Falkensee (ehemals Biofreunde): jeweils am 1. Samstag im Monat ab 17 Uhr soll ein Treffpunkt für Lesben, Schwule, Bisexuelle und Trans* (LSBT) und Regenbogenfamilien in Falkensee und Umgebung entstehen. Es sollen sich Alt-Falkenseer_innen und Neu-Falkenseer_innen angesprochen fühlen. Langfristig soll ein kleines kultur-politisches Programm entstehen, d.h. es kann an dem Nachmittag/Abend ein Film gezeigt werden, eine Lesung stattfinden, ein/e Musiker_in auftreten usw.


Falkensee: Ausstellungseröffnung des Berliner Malers Reinhold Frank

Am 4.2.2017 um 16 Uhr findet in der Galerie Schneeweiß in Falkensee eine Ausstellungseröffnung des Berliner Malers Reinhold Frank statt. Kurator : Stephan Ziege gibt um 16.30 ein Einführung. Dauer der Ausstellung 4.02.2017 bis 27.03. 2017. Galerie Schneeweiß, Poststrasse 35, 14612 Falkensee, Tel.: 0176 44456218, www.galerie-schneeweiss.de.


Falkensee: Boys’r’Us im schrääg

21 Uhr. Zwei Gitarren, zwei Stimmen, viele Hits. Live. schrÄÄg rüber, Freimuthstraße 22, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.schrääg.de.


Berlin-Spandau: Spandauer Theater VARIANTA: „In der Truhe liegt die Macht“

Kabarettkomödie mit Sonya Martin, Heinz Klever und André Rauscher. 20 Uhr. Spandauer Theater VARIANTA, Carl-Schurz-Str. 59, 13597 Berlin, Tel.: 030-3334373, www.theatervarianta.de.


Schönwalde: Oldie-Party im Schwanenkrug

Karten unter 03322/248111 oder direkt im Schönwalder Schwanenkrug. Gasthof Schwanenkrug, Berliner Allee 9, 14621 Siedlung Schönwalde, Tel.: 03322-248111, www.gasthof-schwanenkrug.de.


05.02.2017 (Sonntag)


Falkensee: Stadthalle – The World of Musicals

Einlass 18 Uhr, Start 19 Uhr: Die schönsten Meilensteine der Musicalwelt! „Eine grandiose Show. Emotionen, Gänsehaut – alles dabei. Ich war völlig begeistert.“ Besser als unsere Gäste können wir es nicht beschreiben – so Michael Noll, Geschäftsführer von Reset Production. Tauchen Sie ein in die mitreißendsten „Weißt-Du-noch?“-Momente der großen internationalen Musicals. „The World of Musicals“ nimmt Sie für einen Abend mit auf eine wunderschöne Reise durch die Glanzpunkte der erfolgreichsten Shows der Musicalwelt. Rocken Sie bei „Queen – We will Rock You“, fiebern Sie mit dem „Phantom der Oper“, fühlen Sie mit „Evita“… Ein Genuss für alle Sinne – dramatisch und mit emotionalen Balladen aus „Tarzan“ oder „Les Miserables“, von den Sitzen reißend rockig mit „Mamma Mia“ oder „Sister Act“, faszinierend und phantasievoll mit großartigen Klassikern wie „Cats“ oder „Rocky Horror Picture Show“. Herausragend auch das Ensemble – international erfolgreiche Starsolistinnen und Starsolisten. Handverlesen und exklusiv gecastet für „The World of Musicals“ vereinen sie Temperament, Emotion und Spielfreude zu einem unvergesslichen LIVE-Bühnenerlebnis. Gänsehaut? Garantiert! Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, 03322 – 237 615, www.stadthalle-falkensee.de.


Falkensee: Sonntagskonzert: „Vier Hände am Klavier“

Mit Siegfried Schubert-Weber und Gerhard Meyer. Es erklingen Kompositionen von Mozart, Schubert, Grieg und Debussy. Beginn: 16 Uhr. Reservierungen werden ab Januar 2017 entgegengenommen. Kulturhaus „Johannes R. Becher“, Havelländer Weg 67, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-3287, fv-kulturhaus-jrbecher.de.


Falkensee: Mehr vom Leben… – Brunchgottesdienst

Gesünder leben, mehr Zeit mit der Familie, die eigenen Prioritäten überdenken, weg vom Rauchen -was nehmen wir uns nicht alles vor beim Jahreswechsel. Und wie schnell geraten all die guten Vorsätze wieder in Vergessenheit, wenn der Alltag kommt und volle Aufmerksamkeit fordert. Da helfen dann auch Glücksbringer nichts, obwohl so ein Käfer ja wirklich niedlich aussieht. Das Ende des Jahres 2016 hat uns in besonderer Weise daran erinnert, wie vergänglich menschliches Planen ist. Von einer Sekunde auf die andere kann ein Ereignis eintreten, das das Leben völlig auf den Kopf stellt oder sogar beendet, wie es bei dem Terroranschlag der Fall war. Müssen wir Angst haben vor dem, was die Zukunft bringen kann? Was ist beständig, worauf kommt es an und wie lohnt es sich zu leben in unserer unruhigen und friedlosen Welt? Das sind die Themen unseres nächsten Brunchgottesdienstes und wir laden herzlich dazu ein: „Mehr vom Leben…, weil gute Vorsätze nicht reichen und keiner weiß, was kommt!“ 11 bis 13 Uhr. FeG Falkensee, Bandelowstraße 42. Mit Leckereien vom Brunchbuffet, guten Gesprächen und einem Impulsvortrag von Pastor Johannes Schumacher. Der Eintritt ist frei.


Berlin-Spandau: Spandauer Theater VARIANTA: „In der Truhe liegt die Macht“

Kabarettkomödie mit Sonya Martin, Heinz Klever und André Rauscher. 15 Uhr. Spandauer Theater VARIANTA, Carl-Schurz-Str. 59, 13597 Berlin, Tel.: 030-3334373, www.theatervarianta.de.


06.02.2017 (Montag)


Nauen: Amtsgericht Nauen: Hauptverhandlungen in Strafsachen

Am 06.02.2017 um 10:00 Uhr findet vor dem Schöffengericht die Hauptverhandlung gegen A. statt. Diesem wird vorgeworfen, am 10.08.2016 versucht zu haben, einen in Frankreich gestohlenen Range Rover nach Polen zu bringen und auf der Flucht vor der Polizei soll der Angeklagte andere Straßenverkehrsteilnehmer gefährdet und der Polizei Widerstand geleistet haben sowie sich unerlaubt von einem Unfallort entfernt haben. Es wird angeregt, kurz vor dem Termin unter der Telefonnummer 03321/4452-311 nachzufragen, ob es bei dem Termin verblieben ist.


Dallgow-Döberitz: Poker-Turnier im Reitsportpark Dallgow, Restaurant „Carotte“ (02-17)

Das Restaurant „Carotte“ lädt alle Poker-Freunde herzlich in den Reitsportpark Dallgow ein. Gespielt wird Montag abend ab 18:30 Uhr. Gespielt wird an einem Pokertisch mit einem festen Dealer. Anmeldungen sind erbeten unter Pokern@HotelDallgow.de, telefonisch unter 03322-4333158, oder kommen Sie einfach vorbei im Restaurant „Carotte“, Bahnhofstraße 7, 14624 Dallgow, Telefon: 03322–4333158, Carotte@HotelDallgow.de, http://www.HotelDallgow.de/carotte/poker.html.


07.02.2017 (Dienstag)


Falkensee: Lest wieder Lyrik oder Gedichte musste ich immer auswendig lernen

Gedichte mit Johann-Ulrich Tegge. 19 Uhr. Eintritt frei. Stadtbibliothek Falkensee, Am Gutspark 6, 14612 Falkensee, Tel. 03322-22589, www.stadtbibliothek-falkensee.de.


Falkensee: Öffentlicher Bürgerworkshop im Foyer der Stadthalle zum Thema „Standortvarianten Hallenbad“

Im November letzten Jahres wurde durch das Planungsbüro Kplan eine Konzeptstudie für ein Hallenbad in Falkensee vorgelegt. Im nächsten Schritt haben die Stadtverordneten nun über einen Standort zu entscheiden. Im Zuge der Standortentscheidung soll auch geklärt werden, ob das Waldbad als Freibad parallel weiterbetrieben wird. Konkret geht es um die Auswahl einer der folgenden Varianten:
– Hallenbad am Standort Bahnhof Seegefeld, Schließung des Freibades „Waldbad“
– Hallenbad am Standort Waldbad, das Freibad als Sommerbecken wird in das Konzept integriert
– Hallenbad am Standort Bahnhof Seegefeld und Weiterbetrieb des Freibades „Waldbad“
Damit die Stadtverordneten bei ihrer Entscheidung auch die Wünsche und Meinungen der Falkenseer Bevölkerung berücksichtigen können,
findet am Dienstag, 7. Februar ein Bürgerworkshop im Foyer der Stadthalle Falkensee in der Scharenbergstraße 15 zu diesem Thema statt.
Beginn der öffentlichen Veranstaltung ist 18 Uhr. Der Workshop hat konsultativen Charakter, d.h. auf diesem Workshop wird keine Entscheidung gefällt. Stattdessen sollen möglichst viele unterschiedliche Sichtweisen gegenübergestellt werden, um es so den Stadtverordneten zu ermöglichen eine Entscheidung im Sinne der gesamten Stadt zu treffen. Alle sind herzlich willkommen, sich bei der Diskussion einzubringen. Um eine Anmeldung unter der Rufnummer 03322 281799 oder per E-Mail an beteiligung@falkensee.de wird gebeten.


Dallgow-Döberitz: Skat-Turnier im Reitsportpark Dallgow, Restaurant „Carotte“ (04-17)

Der Reitverein Deutschlandhalle Berlin e.V. und das Restaurant „Carotte“ laden alle Skat-Schwestern und -Brüder in den Reitsportpark Dallgow ein; denn Winterzeit ist Skat-Saison. Gespielt wird Freitag abend ab 19 Uhr. Der Einsatz beträgt € 10 und ist fällig bei Anmeldung. Jeder Teilnehmer erhält einen Preis. Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen. Verbindliche Anmeldungen sind unbedingt bis zum Dienstag vor dem Preisskat zu leisten. Restaurant „Carotte“, Bahnhofstraße 7, 14624 Dallgow, Tel.: 03322–4333158, http://restaurant-carotte.de/cmsc/index.php/veranstaltungen/.


08.02.2017 (Mittwoch)


Falkensee: Stadthalle – Phantom der Oper mit Deborah Sasson

Mit Weltstar Deborah Sasson und Axel Olzinger in den Hauptrollen, einem tollen Bühnenbild, 3D Technik und emotionaler Musik wird die Neuinszenierung zu einem Musical-Erlebnis. Einlass 18:30 Uhr, Start 19:30 Uhr. Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.


Falkensee: Zeitzeugentreffen

Regelmäßig treffen sich Zeitzeugen zum generationenübergreifenden Erinnerungsaustausch im Kulturhaus. Die Themen sind dabei unterschiedlich, aber es dreht sich immer um das Leben in und um Falkensee. Interessierte sind herzlich eingeladen! Beginn: 15 Uhr. Um telefonische Anmeldung wird gebeten: 03322 / 3287. Kulturhaus „Johannes R. Becher“, Havelländer Weg 67, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-3287, fv-kulturhaus-jrbecher.de.


09.02.2017 (Donnerstag)


Nauen: Kaffeeklatsch im Gemeinschaftswerk Wohnen und Pflege

Mit Gesprächsrunde von 14 bis 16 Uhr im Gruppenraum der Sozialstation Nauen in der Dammstraße 7a. Kaffee und Kuchen für eine Spende von 2 €. Fahrdienst ist nach Absprache möglich. Infos unter: 033211-7466040. Gemeinschaftswerk Wohnen und Pflege GmbH, Fachkoordination Demenz, Dammstraße 7, 14641 Nauen.


10.02.2017 (Freitag)


Falkensee: Spezialitäten-Whisky-Tasting bei Whisky-Doris

Diese Whisky-Verkostung ist für fortgeschrittene Whisky-Fans, die bereits ein oder mehrere Tastings besucht haben. Es werden 6 bis 8 besonders hochwertige Single Malts verkostet. Beginn: 19 Uhr, Reservierung unter 03322-219784 nötig. 40 Euro p.P. Whisky-Doris, Versandhandel Doris Debbeler, Germanenstr. 38, 14612 Falkensee, www.whisky-doris.de.


Falkensee: Wer spukt denn da?

Märchenstunde mit Eva Marianne Mewes und Karin Schramm. 15 Uhr. Geeignet für Kinder ab 5 Jahren. Stadtbibliothek Falkensee, Am Gutspark 6, 14612 Falkensee, Tel. 03322-22589, www.stadtbibliothek-falkensee.de.


Falkensee: ÄÄ-Neujahrsempfang

19:30 Uhr. Wir blicken zurück und schauen nach vorn. schrÄÄg rüber, Freimuthstraße 22, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.schrääg.de.


Falkensee: Bratenbursche verkauft bei Selgros(bis 11.02.2017)

Der vom Stadtfest und vom Weinfest bekannte Bratenbursche stellt seinen Foodtruck am Freitag (11-18 Uhr) und am Samstag (12-15 Uhr) vor dem Selgros-Großmarkt in der Straße der Einheit auf. Wer einen der beliebten Pulled Pork Burger genießen möchte, sollte sich das nicht entgehen lassen. Infos: http://www.bratenbursche.gallery/.


Nauen: Spielenachmittag in der Sozialstation Nauen

Von 14 bis 16 Uhr im Gruppenraum der Sozialstation Nauen in der Dammstraße 7a. Kaffee und Kuchen für eine Spende von 2 €. Fahrdienst ist nach Absprache möglich. Infos unter: 033211-7466040. Gemeinschaftswerk Wohnen und Pflege GmbH, Fachkoordination Demenz, Dammstraße 7, 14641 Nauen.


Dallgow-Döberitz: Skat-Turnier im Reitsportpark Dallgow, Restaurant „Carotte“ (02-17)

Der Reitverein Deutschlandhalle Berlin e.V. und das Restaurant „Carotte“ laden alle Skat-Schwestern und -Brüder in den Reitsportpark Dallgow ein; denn Winterzeit ist Skat-Saison. Gespielt wird Freitag abend ab 19 Uhr. Der Einsatz beträgt € 10 und ist fällig bei Anmeldung. Jeder Teilnehmer erhält einen Preis. Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen. Verbindliche Anmeldungen sind unbedingt bis zum Dienstag vor dem Preisskat zu leisten. Restaurant „Carotte“, Bahnhofstraße 7, 14624 Dallgow, Tel.: 03322–4333158, http://restaurant-carotte.de/cmsc/index.php/veranstaltungen/.


Berlin-Spandau: Schlachtefest im Brauhaus Spandau(bis 19.02.2017)

Das Schlachtefest ist seit weit über 1000 Jahre fest mit dem Bauerntum verbunden. Wie die Jahreszeiten das Säen, Pflanzen und Ernten bestimmen, so verhält es sich Jahrhunderte auch mit dem Schlachten. Die Herbst- und Wintermonate waren dem Schlachten, Räuchern, Pökeln und Einkochen vorbehalten. Erst mit Erfindung der Kühltechnik durch Hr. Linde und der einhergehenden Industrialisierung der Agrarwirtschaft wurde der Rhythmus der Natur unterbrochen. Wir können das Rad der Geschichte nicht zurück drehen – aber mit dem neuen Bewusstsein für Nahrungsmittel und Qualität hat der Fleischer unseres Vertrauens, einen Agrarbetrieb entdeckt, der das „Müritzer Weideschwein“ auf seinen Weiden hält. Außer in den Wintermonaten bewegen sich die Schweine im Freien. Eigene, kleine Ställe auf den Wiesen dienen als Schlafplatz. Die Aufzucht und Lebensdauer ist mindestens 2 Monate länger als in der Massentierhaltung. Zur Schlachtung werden die Tiere gesondert geführt; Ruhetage vor der Schlachtung nehmen den Tieren den Stress. Das Ergebnis all dieser Bemühungen können Sie im Brauhaus in vollem Umfang auf einer Sonderkarte genießen – Guten Appetit! Reservieren Sie Ihren Tisch am Besten gleich heute. Brauhaus in Spandau, Neuendorfer Straße 1, 13585 Berlin, Tel.: 030-353907-0, www.brauhaus-spandau.de.


Berlin-Spandau: Großes Eisbeinessen im Brauhaus Spandau

Ab 18 Uhr. Es muss nicht immer Haxe sein. Wir laden ein – zum großen Eisbeinessen. Da ist für jeden etwas dabei. ob als kleine oder große Portion. Und ein Verdauungsschnaps ist natürlich auch mit dabei. Damit läuten wir auch unser Schlachtefest ein. Eine Woche lang gibt es auf unser Sonderkarte frische Speisen – direkt vom Schlachter. Da läuft einem schon mal das Wasser im Mund zusammen. Um Anmeldung wird unbedingt gebeten! Brauhaus in Spandau, Neuendorfer Straße 1, 13585 Berlin, Tel.: 030-353907-0, www.brauhaus-spandau.de.


Berlin-Spandau: Savoy Satellites – Swing Stories

Als steter Bestandteil der Berliner Swing-Szene wissen es die Savoy Satellites sowohl Tanzhungrige als auch schiere Musikliebhaber in ihren Bann zu ziehen und aus jedem Konzert ein mitreißendes Erlebnis werden zu lassen. Nach der instrumentalen Rezeptur des berühmten Nat King Cole Trios, präsentieren die vier Herren ein Programm, dessen Kleinode mit Liebe zum Detail arrangiert und mit markanten Stil und Charme dargeboten werden. Den musikalischen Rahmen bilden die zeitlosen Stücke von Sinatra, Ellington und Cole. Ganz nach Duke Ellington „If it sounds good and feels good, then it is good!“ Kartentelefon: 030 – 333 40 22. Eintritt: 13,- € / ermäßigt 10,- €. 20 Uhr. Kulturhaus Spandau, Theatersaal, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Tel.: 030 – 333 40 22, www.kulturhaus-spandau.de.


11.02.2017 (Samstag)


Falkensee: Whisky-Tasting bei Whisky-Doris

Dieses Whisky-Tasting spricht sowohl Einsteiger in die Welt der Single Malt Whiskys an als auch Fortgeschrittene. Es werden 6 bis 8 Single Malts verkostet. Ab 19 Uhr, Reservierung unter 03322-219784 nötig. 30 Euro p.P. Whisky-Doris, Versandhandel Doris Debbeler, Germanenstr. 38, 14612 Falkensee, www.whisky-doris.de.


Falkensee: Pete Gavin im schrääg

21 Uhr. Aus London. Blues/Folk mit unglaublichem Harp- und Slide-Gitarrenspiel. Live. schrÄÄg rüber, Freimuthstraße 22, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.schrääg.de.


Falkensee: Kurdischer Kulturnachmittag – „Im wilden Kurdistan – Informationen, Kennenlernen, Kulinarisches“

Am 11.2.2017 findet von 14.00 bis 18.00 Uhr, in der B80 (Interkullturelles Zentrum in der Bahnhofstr. 80) in Falkensee ein kurdischer Kulturnachmittag statt. Thema wird sein: „Im wilden Kurdistan – Informationen, Kennenlernen, Kulinarisches“. Gegen 16.00 Uhr wird Dr. Faki berichten über die Einnahmen nach seiner letzten Veranstaltung und die Insulinlieferung ins eingeschlossene Efrin.


Nauen: Die wunderbare Welt der Musik

Von 17 bis ca. 21.30 Uhr. Präsentiert von der studierten Opernsängerin (Sopran) und Violinistin Katharina Brößling in Begleitung des Multiinstrumentalisten und Komponisten Jannis Hagmann mit einem Repertoire aus verschiedenen Musikrichtungen. Zu Beginn ein Buffett mit vielseitigen internationalen Speisen aus überwiegend Bio-Zutaten. Um verbindliche Anmeldung wird gebeten. Eintritt: 39 €. Kantina Elena, Mittelstraße 27, 14641 Nauen, Tel. 03321-8296505, www.kantina-elena.de.


Nauen: Theater der Frische

Start 17 Uhr. „Hörlandschaften: Dr. Frigo v. E. Ambler“. Um Voranmeldung wird gebeten. Eintritt: Schüler 5 €, Erwachsene: 10 €. Frischlings Theater der Frische, Am Birnbaum 7, 14641 Nauen OT Ribbeck.


Nauen: Tango-Tanzabend

18-22 Uhr. Argentinischer Tango Milonga. Tanzabend – Tanzen auf Eichenparkett im ca. 100 m² großen Raum. Speisen und Getränke können im Cafè Monet bestellt werden. Übernachtungen möglich. Um Reservierungen wird gebeten. Unkostenbeitrrag: 5 €. Infos unter 033237 869838. Landhaus Ribbeck, Uhlenburger Weg 2b, 14641 Nauen/OT Ribbeck, Tel.: 033237-869838, www.landhaus-ribbeck.de.


Nauen: Preisskat der Freiwilligen Feuerwehr Markee

Vom Angelverein ausgerichtet – um 14.30 Uhr. Freiwillige Feuerwehr Markee, Markauer Hauptstraße 2, 14641 Nauen, OT Markee.


Nauen: Szenische Führung Ribbeck(bis 12.02.2017)

Die Teilnehmer erwartet ein interessanter und unterhaltsamer Rundgang mit ungewöhnlichen Einblicken, gewürzt mit Spielfreude und erfrischendem Humor (Anmeldung empfohlen). Die Führer sind Jan van Damals oder Friedemann van Euter, alias Gernot Frischling/Raimund Groß. Treffpunkt ist der Dorfanger, Am Birnbaum in 14641 Ribbeck. Bei starken Regen findet die Veranstaltung im „Theater der Frische“, Am Birnbaum 7, statt. Der Rundgang dauert ca. 70 min. Teilnehmerbeitrag: Schüler 5 €, Erwachsene: 10 €. Anmeldung unter: Tel – 0177 3845026 oder 0177 4902781.


Berlin-Spandau: Spandauer Theater VARIANTA: „In der Truhe liegt die Macht“

Kabarettkomödie mit Sonya Martin, Heinz Klever und André Rauscher. 20 Uhr. Spandauer Theater VARIANTA, Carl-Schurz-Str. 59, 13597 Berlin, Tel.: 030-3334373, www.theatervarianta.de.


Berlin-Spandau: Friedrich & Wiesenhütter – Die Alltagspoeten aus Berlin

Friedrich & Wiesenhütter nehmen ihre Zuhörer mit auf eine Reise zwischen Melancholie und Sarkasmus, um die Widrigkeiten des Lebens mit Seitenblick und Augenzwinkern zu betrachten. Dazu nutzen Sie poetische Texte, harmonische Stimmen und ihre fein und virtuos aufeinander abgestimmten Gitarrenklänge. Beste Unterhaltung auf hohem Niveau. Kartentelefon: 030 – 333 40 22. Eintritt: 13,- € / ermäßigt 10,- €. 20 Uhr. Kulturhaus Spandau, Theatersaal, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Tel.: 030 – 333 40 22, www.kulturhaus-spandau.de.


Schönwalde: Theater im Glien e.V. – Wer will denn schon nach Hollywood?

19 Uhr, 7 Euro. Eine neue Produktion vom Theater im Glien e.V. Das neue Stück heißt: „Wer will denn schon nach Hollywood?“ Regie: Dieter Borgelt. Darum geht es: In dem kleinen Tante-Emma-Laden „Salz und Pfeffer“ bieten die praktische Susi Pfeffer und ihr etwas trantütiger Geschäftspartner Johannes Deppe neben Lebensmitteln auch Postdienstleistungen und eine Mini-Bar mit Erfrischungen an. Damit etablierte sich das kleine Unternehmen zu einem gut frequentierten Treffpunkt für die Dorfbewohner. Eines Tages erhält Herr Deppe Post aus Amerika. Darin wird die Dorftheatergruppe zu einem Auftritt nach Hollywood eingeladen. Kartenreservierung: 0152 – 55328403 oder online auf www.theater-im-glien.de.Gasthof Schwanenkrug, Berliner Allee 9, 14621 Siedlung Schönwalde, Tel.: 03322-248111, www.gasthof-schwanenkrug.de.


Schönwalde: Hochzeits- und Festmesse im Erlebnispark Paaren(bis 12.02.2017)

Auf immer und ewig. Hochzeits- und Festmesse im Erlebnispark Paaren am 11. und 12. Februar. Heiraten ist wieder angesagt und liegt bei jungen Familien im Trend. Die richtige Inspiration und Hilfestellung findet man auf der Hochzeits- und Festmesse am Wochenende vom 11. und 12. Februar im MAFZ. Vor Ort werden Experten aus allen Branchen über zwei Tage die Auswahl für die zukünftigen Brautpaare erleichtern. Darunter gleich mehrere Konditoreien, Hochzeitsplaner, Braut- und Festmodenausstatter, die Standesämter der Region, Feuerwerker, Juweliere und eine mobile Cocktailbar für den Herrn. Auf der Bühne wird u.a. die „deutsche Adele“ Sängerin Yve mit ihrer Stimme den Besuchern eine Gänsehaut zaubern. Tanzgruppen eigen schwungvolles, effektives Zumba für die letzten Problemzonen und eine Neuheit für frisch gebackene Eltern, das „Babytanzen“. Umrahmt wird das Ganze mit vielseitigen Modenschauen. Erstmals wird es am Sonntag eine Brautmodenschau für große Größen geben. Ein weiterer Anreiz zum Vorbeischauen ist die Tombola. Sie lockt mit tollen Preisen, z.B. einer Hochzeitstorte zum Sofortvernaschen sowie Gutscheinen der Aussteller für Braut-Outfits, Shootings und Tanzkurse. Für die Kleinen gibt es Schatzsuchen, Kinderschminken und eine Bastelstraße. Der Eintritt kostet 2 €. Jede Eintrittskarte nimmt an der Tombola teil! Sa., 14 – 17 Uhr. So.,10-17 Uhr. Infos unter Tel. 033230-740 oder www.hochzeitsmesse.mafz.de.


Schönwalde: Modelcasting auf der Hochzeits- und Festmesse

Für die Modenschauen auf der MAFZ Hochzeitsmesse gibt es erstmals am Samstag, 11.Februar 2017 um 15:00 Uhr ein Model-Casting. Jeder, der sich probieren oder seine Erfahrungen erweitern möchte und ca. 16 – 60 Jahre alt ist kann mitmachen! Für die Interessensbekundung zur Teilnahme einfach eine E-Mail mit Name, Alter und Größe an hochzeitsmesse@mafz.de senden. Erfüll dir deinen Traum und laufe einmal über einen richtigen Laufsteg in einem traumhaften Brautkleid, bezaubernder Festkleidung oder tollem Anzug! Eine Jury entscheidet im direkten Anschluss, wer an den großen Modenschauen am Sonntag teilnimmt. Für Euer Engagement Zu gewinnen gibt es ein professionelles Model- Shooting, ein Festoutfit und sowie zahlreiche Gutscheine.


12.02.2017 (Sonntag)


Falkensee: Stadthalle – FOREVER QUEEN – performed by QueenMania

Einlass 18 Uhr, Start 19 Uhr. Die Jubiläumstour 2016/2017 ehrt den Ausnahmekünstler Freddie Mercury und feiert QUEEN temperamentvoll und originalgetreu. QUEENMANIA besteht aus Vollblut-Musikern und zugleich eingefleischten QUEEN-F ans. Seit ihrer Gründung im Jahr 2006 lassen die Künstler auf ihren Europatourneen die Faszination Freddie Mercury und QUEEN fulminant wiederaufleben. QUEENMANIA bringt den monumentalen Queen-Sound in Perfektion zurück auf die Bühne. Start 19 Uhr. Karten ab 37,90 €. Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.


Falkensee: Ein Trio wider Willen – humoristisches Konzert mit dem Trio „LES TROIZETTES“ im Rathaussaal

Was tut eine Geigerin mit einer widerspenstigen Pianistin, die sie nicht begleiten will, weil sie sich für ein Solokonzert engagiert glaubt? Wie geht man mit einer cholerischen Cellistin um, die sich nicht mit ihrer Bassstimme begnügen will, sondern lieber Opernarien schmettert? Diese und andere unvorhergesehene Ereignisse sorgen für Trubel. Aber immer wieder ziehen sich die drei Musikerinnen mit humorvollen Wortgefechten und musikalischen Feuerwerken elegant-virtuos aus der Affäre. Die „Les Troizettes“ kommen am Sonntag, 12. Februar wieder nach Falkensee und haben viele neue musikalische Scherze im Gepäck. Das ungewöhnliche Konzert voller Überraschungen und mit den schönsten Highlights der Klassik, angefangen beim leidenschaftlichen ungarischen Tanz von Brahms, dem Frühlingswalzer von Strauß, einer ungewöhnlichen kleinen Nachtmusik, Kreislers schönsten Walzer und vieles mehr beginnt um 16 Uhr um Rathaussaal in der Falkenhagener Straße 43/49. Karten zum Preis von 10 Euro (ermäßigt 8 Euro) sind im Bürgeramt der Stadt Falkensee in der Poststraße 31 und im Kulturhaus „Johannes R. Becher“ im Havelländer Weg 67 erhältlich.


Falkensee: Kronprinz: Satire am Abend

Am Sonntag findet um 19 Uhr im Kronprinz wieder eine Veranstaltung der Reihe Satire am Abend statt. Diesmal steht sie unter dem Motto: „Der Hexenmeister der Gitarre und der Rentnerlehrling – Klänge der uralten Moderne mit Joe Sachse und Matthias Biskupek. Weitere Informationen  zur Veranstaltung finden Sie unter www.helmut-joe-sachse.de und unter www.matthias-biskupek.de. Der Eintritt kostet 8 Euro. Reservierungen per E-Mail an satire@satire-am-abend.de. Hotel-Restaurant Kronprinz, Friedrich-Engels-Allee 127, Tel.: 03322-2497-0, www.hotel-kronprinz.de.


Falkensee: Ü-60-Frühschoppen mit Thomas Zylla

Die Senioren-Union lädt um 11.30 Uhr zum monatlichen Ü-60-Frühschoppen ins Restaurant Karyatis in die Bahnhofstraße 61 in Falkensee. Der 1. Beigeordnete der Stadt Falkensee diskutiert mit den Gästen über die Verkehrsentwicklungsplanung in Falkensee: Schienen-, Auto-, und innerstädtischer Busverkehr, Radwege und barrierefreie Gehwege.


Nauen: Ribbäcker: Frühstücks Büfett

Um Reservierung wird gebeten. 12,50 € pro Person. 10 bis 13 Uhr. Ribbäcker, Am Birnbaum 5, 14641 Nauen OT Ribbeck, Tel.: 0172-7708056, www.ribbaecker.de.


Berlin-Spandau: Spandauer Theater VARIANTA: „In der Truhe liegt die Macht“

Kabarettkomödie mit Sonya Martin, Heinz Klever und André Rauscher. 20 Uhr. Spandauer Theater VARIANTA, Carl-Schurz-Str. 59, 13597 Berlin, Tel.: 030-3334373, www.theatervarianta.de.


Berlin-Spandau: Norwegen Hurtigruten – Mit dem Postschiff zum Polarkreis

Dia-Multi-Visions-Show von Roland Marske / Jules Verne Berlin. Eintritt: 11,- €. Jeden Tag legt in Bergen, der alten Hansestadt im norwegischen Fjordland, ein Postschiff der legendären traditionellen Schiffslinie Hurtigruten ab und macht sich auf den Weg nach Norden. Am fünften Tag wird der Polarkreis überschritten, am siebten Tag ist mit Kirkenes, einem entlegenen Ort nahe der russischen Grenze, der Wendepunkt erreicht. Am zwölften Tag macht das Schiff nach rund 2.500 Seemeilen wieder in Bergen fest. Diese Fahrt entlang der norwegischen Küste hat der Reisejournalisten und JULES VERNE-Fotograf Roland Marske in einem fotografischen Kaleidoskop der Superlative festgehalten, dass die Landschaften, Orte und Begegnungen, aber auch die lohnenswertesten Landausflüge zeigt. Das Fernweh gibt es gratis zur Eintrittskarten für die „schönste Seereise der Welt“ dazu! Kartentelefon 030 – 333 40 22. 15 Uhr. Kulturhaus Spandau, Theatersaal, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Tel.: 030 – 333 40 22, www.kulturhaus-spandau.de.


Berlin-Spandau: Süd-England und Cornwall – Eine Bilder-Reise im Land der Rosamunde Pilcher Filme

Dia-Multi-Visions-Show von Roland Marske / Jules Verne Berlin. Eintritt: 11,- €. Verfilmungen der englischen Bestseller-Autorin spielen oft in den bezaubernden Landschaften der Grafschaft Cornwall im äußersten Südwesten Englands, denn nirgendwo ist „Good Old England“ noch so lebendig wie hier. Liebenswert altmodische Seebäder, mediterran anmutende Küstenstädte und malerische Fischerorte wechseln mit lieblichen alten Dörfern, mystische Steinkreise, trutzige Burgen und prachtvolle Kathedralen. Ihren ganz besonderen Reiz verdanken die südlichen Grafschaften nicht zuletzt der einzigartigen Landschaft. Der Golfstrom schafft hier kleine botanische Paradiese, die man in diesen Breiten nicht vermuten würde. Üppig blühende Gärten und verwunschene Parklandschaften konkurrieren um die Gunst des Betrachters und bieten einen angemessenen Rahmen für stolze, altehrwürdige Herrenhäuser. Roland Marske präsentiert ein wunderschönes Kaleidoskop aus Bildern und Kommentaren, über Englands schönste Countryside! Welcome! Kartentelefon 030 – 333 40 22. 18 Uhr. Kulturhaus Spandau, Theatersaal, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Tel.: 030 – 333 40 22, www.kulturhaus-spandau.de.


13.02.2017 (Montag)


Falkensee: Sprechstunde des Beirats für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung(bis 14.02.2017)

Die Sprechstunde des Beirats für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung findet am Montag den 13.02.2017 von 16:30 Uhr bis 17:30 Uhr und am Dienstag, den 14.02.2017 von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr statt! Um Anregungen und Ideen der Falkenseer Einwohnerinnen und Einwohner noch besser aufnehmen zu können, bieten die Mitglieder des Beirates für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung Sprechstunden rund um das Thema „Barrierefreiheit – Teilhabe – Inklusion“ an. Diese finden an jedem zweiten Montag im Monat von 16.30 bis 17.30 Uhr und an jedem zweiten Dienstag im Monat von 10 bis 12 Uhr im Bürgeramt in der Poststraße 31 im Raum 1.22 (barrierefrei erreichbar) statt. In dieser Zeit steht ein Mitglied des Beirates als Ansprechpartner zur Verfügung.


Nauen: Zahngesundheit für die Jüngsten – Expertenrunde im Kleinkindraum des Familienzentrums Nauen

Tipps rund um die Zahngesundheit von Babys und Kleinkindern gibt Fachzahnärztin Roselore Kübler am Montag, 13. Februar um 10 Uhr im Nauener Familien- und Generationenzentrum. Die Zahnärztin des Gesundheitsamtes des Landkreises kommt in die Spiel- und Krabbelgruppe des Familien- und Generationenzentrums, Ketziner Str. 1, um Eltern in lockerer Runde zu Pflege, Ernährung und den Zahnarztbesuch in den ersten Lebensjahren zu beraten. Der Spielraum für Babys und Kleinkinder befindet sich im ersten Obergeschoss und ist ab 9 Uhr geöffnet. Der Unkostenbeitrag für Information und Spiel beträgt 1 Euro. Weitere Infos gibt es unter Tel. (03321) 74 72 277.


Nauen: Amtsgericht Nauen: Hauptverhandlungen in Strafsachen

Am 13.02.2017 und 20.02.207 jeweils um 09:00 Uhr findet vor dem Jugendschöffengericht die Hauptverhandlung gegen drei Angeklagte statt. Diesen wird u. a. Körperverletzung, Diebstahl, Beleidigung vorgeworfen. Es wird angeregt, kurz vor dem Termin unter der Telefonnummer 03321/4452-311 nachzufragen, ob es bei dem Termin verblieben ist.


14.02.2017 (Dienstag)


Falkensee: Falkenseer Beirat für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung t

Der Falkenseer Beirat für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung tagt öffentlich von 18 – 20 Uhr im Musiksaalgebäude. Interessierte Menschen mit und ohne Behinderung sind als Gäste herzlich willkommen.


Falkensee: Karin Viesel – Vorführung: Kleisterpapier

Auf die farbige Papieroberfläche werden mit einfachen Geräten des Alltags kontrastreiche Muster aufgetragen. Ein interessantes Experimentierfeld, bei dem sich Präzision und Zufall verbinden. 14 Uhr. Galerie Schneeweiß, Poststrasse 35, 14612 Falkensee, Tel.: 0176-44456218, www.galerie-schneeweiss.de.


Nauen: Kaffeeklatsch – Der Froschkönig

Die Patenklasse des Seniorenrates präsentiert: Der Froschkönig – frei nach einem Märchen der Gebrüder Grimm. 14 Uhr – Kaffee & Kuchen. 15 Uhr – Beginn der Vorführung der Graf Arco-Oberschule. Veranstaltungsort: AWO Ortsverein Nauen e.V., Paul-Jerchel-Str. 6, Nauen. Eintritt frei.  


Berlin-Spandau: Valentinstag im Spandau Diner

Wählen Sie aus drei verschiedenen 3-Gänge-Menüs das ganz eigene Valentinsmenü für nur 48 Euro inklusive einer Flasche Sekt oder Wein. Ein Doppeldate für 4 Personen kostet 92 Euro. Reservierungen erwünscht. Bowling Arena, Neuendorfer Str. 39-42, 12585 Berlin, Tel.: 030-67060999, www.bowlingarena-spandau.de, www.spandau-diner.de.


Berlin-Spandau: Berliner Kabarett Klimperkasten – Verrücktes Berlin (1901 – 2016)

Ein literarisch-musikalisches Kabarett. Eintritt: 15,- €. 116 Jahre Kabarett in Deutschland. Die treffendsten Sketsche und Chansons aus jedem Jahrzehnt von Otto Reutter, Claire Waldoff, Friedrich Hollaender, Rudolf Nelson, Kurt Tucholsky, Werner Finck, die Insulaner, Erich Kästner, Klaus-Günter Neumann bis Jürgen von der Lippe. Aktuell wie eh und je und wie die Berliner Zeitung sagt: Hier spürt man den Pulsschlag Berlins; Quirlig, frech, überzeugend und gekonnt. Kartentelefon 030 – 333 40 22. 20 Uhr. Kulturhaus Spandau, Theatersaal, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Tel.: 030 – 333 40 22, www.kulturhaus-spandau.de.


15.02.2017 (Mittwoch)


Falkensee: Knigge Kurse im Hotel-Restaurant Kronprinz(bis 16.02.2017)

Organisiert wird der Kurs über den Freidenkerbund-Havelland. Frau Henkel doziert und und der Kronprinz sponsert die Veranstaltung zum Selbstkostenpreis. 16.30 bis 18.30 Uhr. Reservierung unter 03321-450746, Freidenkerbund-Havelland, Frau Jura.


Falkensee: Dia-Ton-Reportage: „Baltikum“

Nina und Thomas W. Mücke: „Wie auch in unseren anderen Reportagen werden wir fernab vom Klischee berichten. Im Vordergrund stehen die Schönheiten der Landschaft mit eindrucksvollen Bildern, die von den unvergesslichen Reizen der Natur sowie vom Brauchtum der Bewohner künden und alles wurde natürlich wieder in eine herrliche Musik eingebunden. Wenn man mit dem Schiff in Memel (Kleipeda) ankommt verweilt man sicher erstmal am Ännchenbrunnen, der daran erinnert, das Simon Dach hier in dieser Stadt sein „Ännchen von Tharau“ schrieb. Die hier beginnende Kurische Nehrung wäre allein einen ganzen Urlaub wert – herrliche Strände und Wanderwege sind auf der 100 km langen Küste schier unergründbar. Wohl nicht umsonst steht in dieser herrlichen Gegend das Sommerhaus von Thomas Mann. Und wer gar dem großen Denker Immanuel Kant etwas näher kommen möchte, der begibt sich über die Grenze nach Kaliningrad, dem ehemaligen Königsberg. Außer dem Dom werden nur noch Pfadfinder Spuren der Vergangenheit in dieser ausgebombten Stadt entdecken – und gerade diese erschüttern einen um so mehr. In der Hauptstadt Litauens, Vilnius, könnte man stundenlang in einem der vielen Straßencafés sitzen und sich erfreuen an dem Bild der Ruhe und Gediegenheit. Unruhiger ging es früher sicher auf der Bilderbuchburg Trakai zu, in der der Großfürst Vytautas herrschte – zu seiner Zeit erstreckte sich Litauen im Bündnis mit den Polen von der Ostsee bis zum Schwarzen Meer. Auch Lettland, das ehemalige Pruzzenland und damit das Urland des späteren Preußenlandes, ist prall mit Geschichte gesegnet. Persönlichkeiten wie Herder, Richard Wagner, Franz Liszt und Clara Wieck sind eng mit Riga verbunden, ebenso wie die Kurbäder Kemeri und Jurmala, die einst in aller Munde waren. Aber Lettland ist mehr – durch dieses Land plätschern etwa 12.000 Flüsse und Bäche und verleihen der Natur einen einmaligen Reiz. Und trotzdem bildet den Höhepunkt unserer Reise Estlands Hauptstadt Tallin. Das Bild der Altstadt hat sich seit dem 14. Jahrhundert kaum gewandelt – hier atmet jeder Winkel Geschichte. Als erste Deutsche nach dem 2. Weltkrieg waren wir nicht nur zu Gast auf der Insel Saaremaa, sondern natürlich darf auch ein Abstecher zum geschichtsträchtigen Peipussee nicht fehlen. Wie heißt es doch im Estnischen „Tere tulemast“ – „Herzlich willkommen“ – in diesem Falle zu unserer Dia-Ton-Show, damit wir Ihnen noch mehr zeigen und erzählen dürfen über das Erlebte im Baltikum. Dargeboten mit prächtigen Aufnahmen im 6 x 6 Format wird Ihnen dieser Nachmittag ganz bestimmt in guter Erinnerung bleiben.“ Beginn: 15 Uhr. Kulturhaus „Johannes R. Becher“, Havelländer Weg 67, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-3287, fv-kulturhaus-jrbecher.de.


Falkensee: Vorlesewettbewerb 16/17 – Regionalentscheid des Bereiches Falkensee – Havelland

Mit Qualifizierung zum Bezirksentscheid. 13 Uhr. Eine Veranstaltung im Rahmen des 58. Vorlesewettbewerbes des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. Stadtbibliothek Falkensee, Am Gutspark 6, 14612 Falkensee, Tel. 03322-22589, www.stadtbibliothek-falkensee.de.


Falkensee: Beratungstag der Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam und der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB)

Gründungsinteressierte und Unternehmer(innen) in Falkensee können in der Zeit von 9 bis 15 Uhr im Bürgeramt der Stadt Falkensee (Poststraße 31, Raum: 1.22)  Beratungsmöglichkeiten von der IHK und der ILB kostenfrei nach vorheriger Terminabsprache in Anspruch nehmen.


Falkensee: Sprechstunde SPD-Vorstand und Ortsverein

Die Bürgerinnen und Bürger sind herzlich in der Geschäftsstelle der SPD Falkensee willkommen, mit dem Beisitzer Herrn Günter Wallbaum Gespräche zu führen und sich auszutauschen. Für Anregungen und Fragen steht Herr Wallbaum gerne zur Verfügung. Um Anmeldung unter info@spd-falkensee.de oder 03322 214903 wird gebeten. 18-19 Uhr in der Geschäftsstelle der SPD, Potsdamer Str. 2, 14612 Falkensee.


Falkensee: Humor lässt sich lernen

Am 15. Februar startet um 19 Uhr in den Gemeinderäumen der Adventgemeinde Falkensee, (Falkensee, Am Wildpark 3, neben P&R Parkplatz Finkenkrug) der neue Kurs Lebensschule Falkensee rund um das Thema Humor. „Sinn für Humor hat jeder.“, das zumindest behauptet Kursleiter Frank Gelke. Humor ist keine festgelegte Eigenschaft, sondern kann trainiert werden wie Muskeln oder die Fertigkeit zu Kochen. Darum lohnt sich der Versuch, die eigenen Humorfertigkeiten zu verbessern, auf jeden Fall. Humor erleichtert den Zugang zu andern Menschen, behebt Irritationen, vermindert Stress und hilft Frustration und Ärger zu reduzieren. Basierend auf dem bewährten Trainingsmaterial von Prof. Dr. Paul McGhee, bieten die fünf Kursabende theoretische und praktische Anstöße zur Entwicklung der Ressource Humor im persönlichen Alltag. Natürlich wird das Lachen selbst nicht zu kurz kommen. Die Teilnahme am Kursabend ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen erhalten Sie bei Kursleiter, Pastor Frank Gelke, Telefon 03301-57 31 66.


Berlin-Spandau: Theater im Globus – Der Wolf und die sieben jungen Geisslein

Kindertheater. Figurentheater für Zuschauer ab 4 Jahren, Dauer ca. 40 Minuten. Eintritt: 6,- € / ermäßigt 4,50 € mit einem JKS-Gutschein. Ein alter Reisekoffer enthält die ganze Bühne, die Marionetten und alle Requisiten. Er wird auf einen Tisch gestellt und schon beginnt das Spiel: Es war einmal eine alte Geiß, die hatte sieben junge Geißlein… So kennt man den Grimm’sche Märchenklassiker, aber vielleicht ist der böse Wolf nur deshalb so gemein, weil er so großen Hunger hat. Als Feinschmecker muss er sich etwas einfallen lassen, wenn er besseres als zusammengekehrte Reste essen will. Diesen Wolf kann man eigentlich verstehen und manchmal auch ein wenig gern haben, wenn er geschickt und einfallsreich und auf seine eigene Art zum Ziele kommt. Aber wenn er dann doch die kleinen Geißlein mit Haut und Haaren herunterschlingt, ist alles wieder wie im Märchen. Ein vortrefflich virtuoses Meisterstück! Kartentelefon: 030 – 333 40 22. 10 Uhr. Kulturhaus Spandau, Theatersaal, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Tel.: 030 – 333 40 22, www.kulturhaus-spandau.de.


16.02.2017 (Donnerstag)


Falkensee: Führung durch die aktuelle Ausstellung mit Tobias Bank

Tobias Bank führt durch seine aktuelle Ausstellung „Falkensee damals und heute“ im Kulturhaus „Johannes R. Becher“. Die Ausstellung zeigt eine Gegenüberstellung von bisher unveröffentlichten Schwarz-Weiß-Fotografien aus der DDR und denselben Ansichten dazu aus dem Jahre 2016. Die Fotos gerieten nach der Wiedervereinigung in Vergessenheit und wurden zufällig bei Aufräumarbeiten im Jahre 2003 entdeckt und somit wahrscheinlich vor der Vernichtung bewahrt. Nach über zehn Jahren Aufbewahrung werden sie nun erstmals der Öffentlichkeit gezeigt. Unter anderem werden Motive rund um die Bahnhöfe Finkenkrug und Falkensee sowie von bekannten Straßenzügen aus Falkensee gezeigt. Die Ausstellung kann bis zum 28. Februar 2017 wochentags besichtigt werden. Interessierte werden um telefonische Voranmeldung gebeten: 03322 / 3287. Veranstalter: Tobias Bank, unterstützt durch den Förderverein Kulturhaus J. R. Becher e.V. Kulturhaus „Johannes R. Becher“, Havelländer Weg 67, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-3287, fv-kulturhaus-jrbecher.de.


Nauen: Treffen der SHG Darmkrebs

Die Selbsthilfegruppe trifft sich am 16.2.17 um 15 Uhr im Konferenzraum der Klinik in Nauen. Betroffene, ihre Angehörige und Interessierte sind herzlichst eingeladen. Der Zuckerverbrauch mit etwa 35kg / Kopf hat einen enormen Verbrauch erreicht. Wir wollen mit der Ernährungsberaterin Frau Kittel dieses Thema diskutieren und haben es „Süße Alternativen zum Zucker“ genannt.


Nauen: Diavortrag „Tiere im heimischen Wald“

Von 14-16 Uhr in der Begegnungsstätte der Volkssolidarität Havelland e.V. in der Ketziner Straße 20 in Nauen. Eintritt: 5 € – um Voranmeldung wird gebeten unter: 03321-453997.


17.02.2017 (Freitag)


Falkensee: The Tribute Show – ABBA today

Einlass ab 19 Uhr, Start 20 Uhr. Die Show nimmt Sie mit auf eine Zeitreise, angefangen am Höhepunkt der Ära ABBA im Jahre 1974 bis in die Gegenwart. Die Künstler lassen wie das Schwedenquartett zu Beginn ihrer Karriere voller Spritzigkeit und Authentizität die Funken auf der Bühne nur so sprühen. Instrumental wird das Quartett von weiteren Musikern auf höchstem musikalischem Niveau unterstützt. The Tribute Show – ABBA today verheißt Glitzer, Glamour und einen Hauch von Nostalgie und brilliert durch musikalische Professionalität, spritzige Choreografien und Moderationen. Gehen Sie gemeinsam mit uns zurück in die 70er Jahre – nur irgendwie im neuen Gewand: Elemente des ABBA-Ur-Pops verschmelzen in den liebevoll neu arrangierten Hits mit dem Sound des neuen Jahrtausends und die individuell und aufwendig angefertigten Bühnenoutfits stehen mit ihrem Antlitz der Exklusivität des ABBA-Originals in nichts nach. www.abbatoday.info, www.stadthalle-falkensee.de.


Falkensee: Sind Dinos Drachen?

Märchenstunde mit Eva Marianne Mewes und Karin Schramm. Ab 15 Uhr. Geeignet für Kinder ab 5 Jahren. Stadtbibliothek Falkensee, Am Gutspark 6, 14612 Falkensee, Tel. 03322-22589, www.stadtbibliothek-falkensee.de.


Falkensee: Fundus mit Geschichte(n)

Zur Veranstaltung „Fundus mit Geschichte(n)“ laden wir am Freitag, dem 17. Februar 2017, um 19 Uhr in die Galerie des Museums ein. Jahr um Jahr wächst der Bestand des Museums. Nicht alles findet seinen Platz in der Dauerausstellung, sondern wird im Depot und im Archiv aufbewahrt. Auch im vergangenen Jahr erreichten uns zahlreiche Fotos, Dokumente und Objekte. Es sind viele kleine Puzzleteile der Geschichte Falkensees und des Havellandes. Sie gilt es zu erforschen. Gabriele Helbig und Bert Krüger präsentieren eine Auswahl der Neuzugänge aus dem Jahr 2016. Es sind Dinge, die spannende Geschichte(n) erzählen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Freier Eintritt zur Eröffnung! Museum und Galerie Falkensee, Falkenhagener Str. 77, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-22288, www.museum-galerie-falkensee.de.


Falkensee: Music Quiz Night im schrääg

20 Uhr. Kultige Rätselrunde. Rund um und mit viel Musik. schrÄÄg rüber, Freimuthstraße 22, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.schrääg.de.


Nauen: Gesprächsnachmittag mit Kreativität

Von 14 bis 16 Uhr im Gruppenraum der Sozialstation Nauen. Kaffee und Kuchen für eine Spende von 2 €. Fahrdienst ist nach Absprache möglich. Gemeinschaftswerk Wohnen und Pflege GmbH, Fachkoordination Demenz, Dammstraße 7, 14641 Nauen.


Berlin-Spandau: Gerald Wolf – „Na det war wieda ´n Jahr!“

Ein satirischer Jahresrückblick. Eintritt: 13,- € / ermäßigt 10,- €. Thematisch breit gefächert bietet Gerald Wolf einen mit Wortwitz gespickten Parforceritt durch die Bundes- und Weltpolitik, wobei er zwischendurch gerne zur Gitarre greift, um seine wunderbar sarkastischen Seitenhiebe auch musikalisch anzubringen. Phantasievoll, bissig und treffend! Tausend traumhafte Oasen: Panama-Papers! – Tausendmal berührt: EM-Aus im Halbfinale! – Tausendmal verpufft: VW! – Tausendmal geschluckt: Olympia in Rio! – Tausendfacher Jubel: Das Mimü – Michel Müller! – Tausendsassa Number one: Donald Duck ante portas! – Tausendjährige Angler: „Petry Heil!“. Kartentelefon 030 – 333 40 22. Kulturhaus Spandau, Theatersaal, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Tel.: 030 – 333 40 22, www.kulturhaus-spandau.de.


18.02.2017 (Samstag)


Falkensee: Konzert mit Paul Millns – Blues and Soul

20 Uhr. Nach seinem wundervolen Konzert im Januar 2015 im Bürgerhaus freuen wir uns auf ein Wiedersehen mit Paul Millns. Paul ist ein Musiker der leisen Art, der um seine Person nie viel Wirbel gemacht hat. Dabei zählt er zu den Favoriten der Musikspezialisten von Funk und Presse, die ihn seit Jahren mit Lorbeeren überhäufen. Bürgerhaus Finkenkrug, Feuerbachstraße 23, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-1247310, www.buergerverein-finkenkrug.de.


Falkensee: Bundesbreitensportlehrgang der Deutschen Taekwondo Union

Ausrichter: TKD-Verein „Falkenfighter“ e.V. Zeit: 10:00 -17:30 Uhr, Ort: Sporthallen des Liese Meitner Gymnasium, Ruppiner Str. 19-25, 14612 Falkensee; Inhalte: Wettkampf (Referent Georg Streif, 5. DAN TKD, ehem. Bundestrainer), Grundschule (Referent: Levent Büyüktunca, 6. DAN TKD, Bundesbreitensportreferent der DTU), Formenlauf (Referent: Christian Senft, 7. DAN TKD, Vize-Europameister Technik), Selbstverteidigung (Referent Robert Schmelling, 4. DAN TKD, 3. DAN Budo Jitsu, Spezialist SV)-Ausschreibung unter www.falkenfighter.de oder www.tvbb.info.


Falkensee: Workshop „Heilkraft aus der Natur“ mit der Kräuterfee Tina

Der Winter hat es in sich – Erkältungszeit. Es wird ein Winter-Bade-Salz, ein Husten-Sirup und eine Erkältungssalbe hergestellt. Der Kurs findet von 10:00 Uhr – 13:00 Uhr im Bürgerhaus Finkenkrug, Feuerbachstr. 23, 14612 Falkensee statt. Unkostenbeitrag pro Person 37,- € inkl. Material, Rezepte und Getränke. Eine Anmeldung über www.Kraeuterfeetina.de/Veranstaltungen oder telefonisch unter 03322-426639 ist unbedingt erforderlich.


Falkensee: Cold Color im schrääg

21 UHR. Inzwischen schon fast Kult im schräägen. Rock- und Folk-Klassiker. Live. schrÄÄg rüber, Freimuthstraße 22, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.schrääg.de.


Falkensee: Konzert „The Gregorian Voices“

Am 18. Februar 2017 um 19.30 Uhr findet in der Evangelischen Kirche in Falkensee-Seegefeld im Rahmen ihrer Wintertournee ein weiteres, außergewöhnliches Konzert mit der Gruppe „The Gregorian Voices“ statt. Das Programm lautet: „Gregorianic meets Pop“ und wurde von den Konzertbesuchern bereits begeistert gefeiert. Das Konzert ist ein mitreißendes Gänsehauterlebnis der besonderen Art: Die stimmgewaltigen Sänger tragen die Stücke mit einer berauschenden Klarheit vor, wodurch das Konzert durch seine musikalische Präzision und die reinen Gesänge des Chors dazu einlädt, abzuschalten und auf wundervolle Art und Weise dem Alltag zu entfliehen. Das Herausragende an diesem Chor ist, dass er die frühmittelalterlichen gregorianischen Choräle durch Pop-Songs bereichert und völlig neu belebt und interpretiert. „The Gregorian Voices“ arrangieren eindrucksvoll berühmte Klassiker der Popmusik im gregorianischen Stil. Auch mit diesem gewagten Experiment lösen sie überwältigende Reaktionen im Publikum aus: „intensiv, aufwühlend, überragend oder erstaunlich“ sind Ausrufe, die häufig zu hören sind. Rod Stewards „I’m Sailing“ in einer sakralen Modulation zu hören, ist ein emotionales Erlebnis. Auch „Imagine“, ein bekannter Song von John Lennon, erntet neben „Ameno“ von ERA treffsicher und beständig Beifallsstürme. Ein Feuerwerk purer Freude und Dynamik ohne jegliche instrumentale Begleitung fasziniert das internationale Publikum!! Der Kartenvorverkauf findet an folgenden VVK-Stellen statt: Weltladen /
Ev. Kirchenbüro Falkensee / Buchhandlung „Die Leseratte“. Eintrittskarten kosten im Vorverkauf € 19,90 und an der Abendkasse € 22,00. Einlass und Restkarten ab 18.30 Uhr.


Nauen: Szenische Führung Ribbeck(bis 19.02.2017)

Die Teilnehmer erwartet ein interessanter und unterhaltsamer Rundgang mit ungewöhnlichen Einblicken, gewürzt mit Spielfreude und erfrischendem Humor (Anmeldung empfohlen). Die Führer sind Jan van Damals oder Friedemann van Euter, alias Gernot Frischling/Raimund Groß. Treffpunkt ist der Dorfanger, Am Birnbaum in 14641 Ribbeck. Bei starken Regen findet die Veranstaltung im „Theater der Frische“, Am Birnbaum 7, statt. Der Rundgang dauert ca. 70 min. Teilnehmerbeitrag: Schüler 5 €, Erwachsene: 10 €. Anmeldung unter: Tel – 0177 3845026 oder 0177 4902781.


Berlin-Spandau: Spandauer Theater VARIANTA: „In der Truhe liegt die Macht“

Kabarettkomödie mit Sonya Martin, Heinz Klever und André Rauscher. 20 Uhr. Spandauer Theater VARIANTA, Carl-Schurz-Str. 59, 13597 Berlin, Tel.: 030-3334373, www.theatervarianta.de.


Berlin-Spandau: Goodbye Astor – Der letzte Tango von Mozart

Am Samstag, 18.02.2017, 19.30 Uhr erleben die Gäste von Klassik in Spandau im Gotischen Saal der Zitadelle Spandau, wie es klingen könnte, wenn sich die großen Komponisten der klassischen Musik mit Astor Piazzolla zum gemeinsamen Musizieren getroffen hätten. Diese musikalische Begegnung hat das Trio NeuKlang arrangiert – klassische Musik in einem eigenen, von Tango und Jazz beeinflussten Stil. Mit ihren Arrangements zeigen die drei Musiker, dass Vivaldis Vier Jahreszeiten in Wirklichkeit von Astor Piazzolla inspiriert sind, dass Rossinis Barbier von Sevilla nebenbei Ludwig van Beethoven die Haare geschnitten hat, und dass in Edvard Griegs Halle des Bergkönigs Jazzkonzerte stattfanden. Goodbye Astor ist gleichzeitig eine Liebeserklärung an den Tango und eine Verbeugung vor der klassischen Musik. Die drei Musiker des Trios fanden sich 1998 zusammen, um einen neuen Klang in den Konzertsaal zu bringen, der Bekanntes mit Neuem verknüpft und so wieder spannend macht. Hierzu arbeitet das Trio mit namhaften Komponisten unserer Zeit zusammen und arrangiert selbst. Für seine musikalische Arbeit wurde das Trio mit zahlreichen Auszeichnungen belohnt, so unter anderem mit dem Interpretenstipendium der Stadt Berlin, dem Brandenburgischen Kammermusikpreis Banzendorf und dem Ensemblepreis der Stadt Moers. Karten 18 € normal, 12 € ermäßigt. www.klassik-in-spandau.de.


Berlin-Spandau: Bert Beel und Stefanie Simon präsentieren „Starparade”

Musikalische Begleitung: Herbert Götz. Eintritt: 15,- €. Ob Singen, Parodieren oder Moderieren – der Gentleman-Entertainer Bert Beel ist ein absolutes Multitalent und hinterlässt stets ein begeistertes Publikum. Unterstützt wird er bei diesem Auftritt von Stefanie Simon, die mit ihrem witzig spritzigen Schlager-Menü für gute Laune und heitere Erinnerungen an die großen Schlager Kartentelefon: 030 – 333 40 22. 16 Uhr. Kulturhaus Spandau, Theatersaal, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Tel.: 030 – 333 40 22, www.kulturhaus-spandau.de.


19.02.2017 (Sonntag)


Falkensee: Stadthalle – Erol Sander

EROL SANDER – Die Rezitation: „DAS BILDNIS DES DORIAN GRAY“. Ab 15 Uhr. Oscar Wilde sei im Jahr 1884 regelmäßiger Gast im Atelier des Malers Basil Ward gewesen, der zu dieser Zeit einen attraktiven jungen Mann porträtiert habe. Wilde sei darüber betrübt gewesen, dass der junge Mann einst altern müsse, worauf Ward den Wunsch geäußert habe, das Porträt möge doch anstatt des jungen Mannes altern. So nimmt die Geschichte – das Schicksal – seinen Lauf. // Über Erol Sander: lebt seit 1973 in München,wo er BWL und Politikwissenschaften studierte. 1990 begann er in Paris eine erfolgreiche Karriere als Model und nahm parallel dazu Schauspielunterricht. Auf dem Bildschirm war Erol Sander erstmals in der französischen TV-Serie „Paradis d’enfer“ (1997, Regie: Dominique Masson) zu sehen. Sein Durchbruch im deutschen Fernsehen gelang ihm im Jahr 2001 in der Titelrolle der Krimiserie „Sinan Toprak ist der Unbestechliche“ (Regie: Andreas Prochaska u. a.). Es folgten zahlreiche Rollen in TV-Filmen. Ticketpreis: VVK: 30 € AK: 35 €. Tickets online erhältlich oder im schrääg rüber. Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.


Nauen: Brunch mit Hofführung

Von 10-14 Uhr. Leckere Speisen und Getränke, Hofführungen, Bastel- und Spielecke für Kinder. Gespräche mit Hofbewohnern möglich. Bei Anmeldung Kosten für Erwachsene 12 €, Kinder 5 – 12 Jahre 5 €. 14 Uhr – heilige Messe.
Fazenda Gut Neuhof, OT Markee, Neuhof 2, 14641 Nauen, Tel.: 03321-451200, www.fazenda.de.


Berlin-Spandau: Spandauer Theater VARIANTA: „In der Truhe liegt die Macht“

Kabarettkomödie mit Sonya Martin, Heinz Klever und André Rauscher. 15 Uhr. Spandauer Theater VARIANTA, Carl-Schurz-Str. 59, 13597 Berlin, Tel.: 030-3334373, www.theatervarianta.de.


Berlin-Spandau: Les Troizettes – Ein Trio wider Willen

Eintritt: 13,- € / ermäßigt 10,- €. Was tut eine Geigerin mit einer widerspenstigen Pianistin, die sie nicht begleiten will, weil sie sich für ein Solokonzert engagiert glaubt? Wie geht man mit einer cholerischen Cellistin um, die sich nicht mit ihrer Bassstimme begnügen will, sondern lieber Opernarien schmettert? Diese und andere unvorhergesehene Ereignisse sorgen für Trubel. Aber immer wieder ziehen sich die drei Musikerinnen mit humorvollen Wortgefechten und musikalischen Feuerwerken elegant-virtuos aus der Affäre. Erleben Sie ein ungewöhnliches Konzert voller Überraschungen und mit viel schöner Musik, mit den schönsten Evergreens der Klassik, angefangen beim leidenschaftlichen ungarischen Tanz von Brahms, dem Frühlingswalzer von Strauß, eine ungewöhnliche kleine Nachtmusik, der Humoreske von Dvorák, Kreislers schönsten Walzer und noch vieles mehr… Wer sagt, dass Musikerinnen keine Oper aufführen können? Diese drei beweisen auf amüsante Weise das Gegenteil. Kartentelefon: 030 – 333 40 22. 17 Uhr. Kulturhaus Spandau, Theatersaal, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Tel.: 030 – 333 40 22, www.kulturhaus-spandau.de.


Schönwalde: Übungstanzparty im Pavillon / MAFZ-Erlebnispark Paaren

MAFZ-Erlebnispark Paaren, Paaren im Glien, Gartenstraße 1, 14621 Schönwalde-Glien, www.mafz.de.


20.02.2017 (Montag)


Falkensee: DRK-Blutspende bei Selgros

Der Beginn eines neuen Jahres ist für viele Anlass für gute Vorsätze. Wer bereits darüber nachgedacht hat, sich mit einer Blutspende für schwer kranke oder verletzte Mitmenschen zu engagieren, kann den Jahresbeginn 2016 dafür nutzen, dies in die Tat umzusetzen. Die Blutentnahme selbst dauert nur wenige Minuten. Mit der Aufnahme der Spenderdaten, der Bestimmung des Hämoglobin-Wertes, der ärztlichen Untersuchung und der Erholungsphase inklusive stärkendem Imbiss nach der Spende muss mit einem gesamten Zeitaufwand von etwa 45 Minuten gerechnet werden. Der DRK-Blutspendedienst lädt gesunde Menschen zwischen 18 und 72 Jahren (Erstspender zwischen 18 und 65 Jahren) ein, ihre guten Vorsätze zu realisieren und auf den vom DRK zahlreich angebotenen Spendeterminen zur Blutspende zu kommen. Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen! 13.30 bis 18 Uhr bei SELGROS Cash&Carry Markt Falkensee, Straße der Einheit 122-128, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-257-0, www.selgros.de.


Nauen: Amtsgericht Nauen: Hauptverhandlungen in Strafsachen

Am 13.02.2017 und 20.02.207 jeweils um 09:00 Uhr findet vor dem Jugendschöffengericht die Hauptverhandlung gegen drei Angeklagte statt. Diesen wird u. a. Körperverletzung, Diebstahl, Beleidigung vorgeworfen. Es wird angeregt, kurz vor dem Termin unter der Telefonnummer 03321/4452-311 nachzufragen, ob es bei dem Termin verblieben ist.


21.02.2017 (Dienstag)


Falkensee: Knigge Kurse im Hotel-Restaurant Kronprinz(bis 22.02.2017)

Organisiert wird der Kurs über den Freidenkerbund-Havelland. Frau Henkel doziert und und der Kronprinz sponsert die Veranstaltung zum Selbstkostenpreis. 16.30 bis 18.30 Uhr. Reservierung unter 03321-450746, Freidenkerbund-Havelland, Frau Jura.


Falkensee: Lesestunde mit Dietrich Gross

Regelmäßig liest Dietrich Gross, ehemaliger Leiter des Kleinen Theaters Falkensee, Texte aus unterschiedlichen literarischen Genres. Lassen Sie sich überraschen und lauschen Sie mit! Beginn: 16 Uhr. Eintritt: 5 Euro. Reservierungen werden ab Januar 2017 entgegengenommen. Kulturhaus „Johannes R. Becher“, Havelländer Weg 67, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-3287, fv-kulturhaus-jrbecher.de.


Falkensee: Unternehmerfrühstück „Typisch Falkensee“

Beim monatlichen Unternehmerfrühstück treffen sich jeweils am 3. Dienstag im Monat um 7.30 Uhr Selbständige, Kleinst- und Klein- und Mittelständische Unternehmer, Existenzgründer, Homeoffice-Arbeiter und wirtschaftlich Aktive. Hier entstehen oft Partnerschaften und Kooperationen zwischen den Gesprächspartnern, manchmal nur für einzelne Projekte, oft aber auch für längere Zeit. „Typisch Falkensee“ ist ein kostenfreies Treffen, bezahlt wird nur der eigene Verzehr. Eine Voranmeldung ist erforderlich, da die Plätze begrenzt sind. Voranmeldung und weitere Informationen unter www.typisch-Falkensee.de oder unter der Telefonnummer 03322 214 546. Veranstaltungsort: Bäcker am Bahnhof Falkensee, Bahnhofstraße 87. Veranstalter: Schackert Werbung & Marketing, Bahnhofstr. 87, 14612 Falkensee.


Falkensee: Lichtsignalanlagen wegen Austausch der Schaltgeräte abgeschaltet

In der 8. Kalenderwoche werden an zwei Lichtsignalanlagen in Falkensee die Schaltgeräte ausgetauscht. Für den geplanten Austausch müssen die Lichtsignalanlagen vom Netz genommen werden und sind für 8 Stunden außer Betrieb. Verkehrsteilnehmer werden um erhöhte Aufmerksamkeit gebeten und wer kann, sollte wegen der zu erwartenden Verkehrsbeeinträchtigungen den Bereich großzügig umfahren. Termin 1: Dienstag, 21. Februar, Abschaltung von 7 bis 15 Uhr: Kreuzung Potsdamer Straße/Straße der Einheit.


Nauen: Kaffeeklatsch im Gemeinschaftswerk Wohnen und Pflege

Mit Gesprächsrunde von 14 bis 16 Uhr im Gruppenraum der Sozialstation Nauen in der Dammstraße 7 a. Kaffee und Kuchen für eine Spende von 2 €. Fahrdienst ist nach Absprache möglich. Infos unter: 033211-7466040. Gemeinschaftswerk Wohnen und Pflege GmbH, Fachkoordination Demenz, Dammstraße 7, 14641 Nauen.


Berlin-Spandau: Operetten zum Kaffee – Winter/Fasching/Valentin – von und mit Alenka Genzel und Frank Matthias

Eintritt: 18,- € / ermäßigt 15,- €. Alenka Genzel (Sopran) & Frank Matthias (Bariton) begeben sich einmal quer durch die Operettengeschichte, gepaart mit aktueller und witziger Moderation!
Es wird gesungen, getanzt, gestritten und sich wieder versöhnt. Und das alles mit beliebter Musik aus Oper, Operette, Musical und Film. Besonders in ihren Duetten geht es turbulent und witzig zu, stets mit einem Augenzwinkern und viel Herzblut. Erleben sie beschwingte Stunden und in der Pause bietet Ihnen das Bistro in der Galerie die Gelegenheit für Kaffee und Gebäck. Kartentelefon: 030 – 333 40 22. 15 Uhr. Kulturhaus Spandau, Theatersaal, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Tel.: 030 – 333 40 22, www.kulturhaus-spandau.de.


22.02.2017 (Mittwoch)


Berlin-Spandau: Oliver Grammel – Hokus, Pokus, Faschingszauberei

Die Zaubershow ab 3 Jahren, Dauer ca. 45 Minuten. Eintritt. 5,- €. Bei dieser Zaubershow zum Mit-Machen, Mit-Lachen und Mit-Zaubern werden die Augen groß und die Münder bleiben offen stehen. Denn neben allerlei lustigem Hokus Pokus und spannendem Abrakadabra geschieht die Zauberei auch in den Händen der Kinder… und schwuppdiwupp schon staunen selbst die Erwachsenen!
Kartentelefon: 030 – 333 40 22. 10 Uhr. Kulturhaus Spandau, Theatersaal, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Tel.: 030 – 333 40 22, www.kulturhaus-spandau.de.


23.02.2017 (Donnerstag)


Falkensee: Behandlungsmethoden der Gefäßmedizin: VHS-Chefarzt-Vortrag in Falkensee

Am Donnerstag um 19 Uhr beantwortet ein Chefarzt- Expertenteam in der Stadtbibliothek Falkensee Fragen zu modernen Methoden der Gefäßmedizin. Mit Hilfe vieler Bilder und Kurzfilme und durch leicht verständliche Vorträge werden die aktuellsten Behandlungsmethoden präsentiert. Die Referenten sind leitende Ärzte des Gefäßzentrums im Evangelischen Waldkrankenhaus Spandau: Dr. med. Torsten Heldmann, Dr. med. Adam Czerwinski und Dr. med. Christian Rosenberg. Sie stellen z.B. den Ablauf einer Stent-Implantation bei erweiterter Bauchschlagader vor und wie man Kathetertechnik auch bei ganz kleinen, aber gefährlichen Gefäßveränderungen im Bauch oder bei der Tumorbehandlung einsetzt. Schonende Laserbehandlungen von Krampfadern werden ebenso Thema sein wie modernste Ultraschallverfahren bis hin zum Einführen einer Ultraschallsonde direkt in die Gefäße. Der Besuch der Veranstaltung in der Stadtbibliothek Falkensee, Am Gutspark 6, ist kostenlos – um eine vorherige Anmeldung in der Volkshochschule wird gebeten unter Telefon 03321 / 403 6712, oder per Mail: vhs@havelland.de.


Falkensee: Lichtsignalanlagen wegen Austausch der Schaltgeräte abgeschaltet

In der 8. Kalenderwoche werden an zwei Lichtsignalanlagen in Falkensee die Schaltgeräte ausgetauscht. Für den geplanten Austausch müssen die Lichtsignalanlagen vom Netz genommen werden und sind für 8 Stunden außer Betrieb. Verkehrsteilnehmer werden um erhöhte Aufmerksamkeit gebeten und wer kann, sollte wegen der zu erwartenden Verkehrsbeeinträchtigungen den Bereich großzügig umfahren. Termin 2: Donnerstag, 23. Februar: Abschaltung von 7 bis 15 Uhr: Kreuzung Rudolf-Breitscheid-/Finkenkruger Straße.


Nauen: Kaffeeklatsch im Gemeinschaftswerk Wohnen und Pflege

Mit Gesprächsrunde von 14 bis 16 Uhr im Gruppenraum der Sozialstation Nauen in der Dammstraße 7 a. Kaffee und Kuchen für eine Spende von 2 €. Fahrdienst ist nach Absprache möglich. Infos unter: 033211 7466040. Gemeinschaftswerk Wohnen und Pflege GmbH, Fachkoordination Demenz, Dammstraße 7, 14641 Nauen.


Nauen: Tanz

14-18 Uhr in der Begegnungsstätte der Volkssolidarität Nauen in der Ketziner Straße 20, Nauen. Eintritt: 5 €. Um Voranmeldung wird gebeten: 03321-453997.


Berlin-Spandau: Weiberfastnacht im Brauhaus Spandau

Das Event in Spandau und Berlin zur Karneval Zeit: Wir veranstalten wieder die beliebte Weiberfastnacht im Brauhaus Spandau. Ein bunter Abend mit lustigen Kostümen, Party Musik und jeder Menge Spaß. Hier die Fakten: Wann: Einlass 18.00 Beginn 19.00 Uhr, open end / Wo: Brauhaus in Spandau, Neuendorfer Str. 1, 13585 Berlin / Eintritt: 11,11 Euro (inkl. Begrüßungsgetränk + 1 Freibier für die ersten 444 Besucher) / Dresscode: Kostüm erwünscht / Reservierung: Kartenvorverkauf am Tresen ab ca. 8 Wochen vor dem Event oder online gleich hier! / Sie wollen mal wieder eine richtige Faschingsparty erleben? Dann kommen Sie zur Weiberfastnacht! Die Nachfrage ist sehr groß, holen Sie sich bitte frühzeitig Ihre Karten! Nutzen Sie unbedingt den Karten-Vorverkauf! Ihr Brauhaus in Spandau, Tel.: 030-3539070.


Berlin-Spandau: Ulf der Spielmann – Faschingsspaß auf Wolke 7

Kindertheater. Ab 3 Jahren, Dauer ca. 45 Minuten. Eintritt: 5,50,- € / ermäßigt 4,- € mit einen JKS-Gutschein. Für jedes Kostüm ist etwas dabei! Ob Roboter oder Pirat, Cowboy oder Indianer, Prinzessin, Ritter oder Grusel-Monster: Für fast jedes Kostüm hat „Ulf der Spielmann“ ein Mitmach-Lied oder eine Spielaktion parat! Zwischendurch wird mit Samba, Mambo, Cha-Cha-Cha und Rock `n Roll immer wieder kräftig das Tanzbein geschwungen. Kartentelefon 030 – 333 40 22. 10 Uhr. Kulturhaus Spandau, Theatersaal, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Tel.: 030 – 333 40 22, www.kulturhaus-spandau.de.


24.02.2017 (Freitag)


Falkensee: Nur Mut, Ritter Espenlaub

Märchenstunde mit Eva Marianne Mewes und Karin Schramm. 15 Uhr. Geeignet für Kinder ab 5 Jahren. Stadtbibliothek Falkensee, Am Gutspark 6, 14612 Falkensee, Tel. 03322-22589, www.stadtbibliothek-falkensee.de.


Falkensee: Lesung trifft Impro: Wortgewandt im Wortgewand mit Dirk Lausch & Thomas Jäkel

Bei diesem ganz speziellen Programm ist das Publikum gefragt! Denn: Ohne Mitwirkung der Gäste läuft’s gar nicht … Na ja, zumindest nicht im Sinne der Erfinder! Deshalb ist ein ganz kleines bisschen Vorbereitung sehr hilfreich. Die Künstler freuen sich, wenn jeder etwas mitbringt, was sich vorlesen lässt: Roman, Kurzgeschichte, Schlagertext, Werbeanzeige, Liebesgedicht, SMS, Einkaufszettel, Behördenbrief oder Speisekarte – wird alles gern genommen. Was dann passiert? Der Stimmspieler und Schausprecher Dirk Lausch übernimmt mit seiner markanten Stimme das Vorlesen der für ihn unbekannten Texte. So weit so gut. Was dann kommt, ist aber noch besser: Improschauspieler und Regisseur Thomas Jäkel nutzt das Gehörte als Inspiration und spinnt daraus ganz eigene Geschichten, dichtet um, dichtet weiter, führt die Zuhörerinnen und Zuhörer auf ganz und gar unerwartete Pfade. Das Duo spielt sich fortan wortgewandt die Bälle zu und gestaltet den Abend garantiert neu und überraschend. Frei nach dem Motto: Einer liest, der andere spinnt …! Wie heißt es in der Ankündigung? „Freuen Sie sich auf erlesenste Impro und die spontanste Lesung, die Sie je erlebt haben. Genießen Sie einen zwerchfellerschütternden Spaziergang durch den Letterwald mit anschließendem Bad im Wörtersee!“ 19:00 Uhr / Eintritt: 2 € / Ort: Lise-Meitner-Gymnasium, Ruppiner Straße 25, 14612 Falkensee. Damit ein reibungsloser Ablauf möglich ist, wird um Voranmeldung gebeten. Reservierungen senden Sie bitte bis zum 17.02.2017 an claudia.reckermann@asb-falkensee.de.


Falkensee: 37 Ansichtskarten (2016) – Eine Komödie von Michael McKeever(bis 25.02.2017)

Die Theatergruppe des Bürgerhaus Finkenkrug plant zwei weitere Aufführungen der aktuellen Produktion – 37 Ansichtskarten. Es handelt sich um die letzte Gelegenheit, um die Familie Sutton kennenzulernen. Im April 2016 hat das Stück Premiere gefeiert. Weitere Aufführungen folgten im November 2016. Das aktuelle Stück ist mit ca. 2 Stunden wieder abendfüllend und für Erwachsene Besucher bestimmt. In der Pause gibt es Wein und Laugenbrezeln. Start jeweils 19:30 Uhr. Weitere Infos: http://www.theater-finkenkrug.de/. Und darum geht es: Nach achtjähriger Abwesenheit kehrt Avery Sutton mit seiner Verlobten Gillian zu seiner Familie zurück, die er ihr als „ein bisschen exzentrisch“ geschildert hat. Was die beiden dort tatsächlich erwartet, über steigt alle Erwartungen: Das Haus steht schief, die totgeglaubte Großmutter taucht wieder auf, die Mutter verwechselt Gillian ständig mit dem Hausmädchen, der Vater spielt Golf am liebsten nachts, die Tante betreibt eine Sex-Hotline, Skippy, der ausgehungerte Rottweiler, treibt sein Unwesen; was spielt es da noch für eine Rolle, dass ein ausgestopfter Elch im Schlafzimmer steht? Eine schwarze Komödie mit berührenden Momenten über eine ziemlich durchgeknallte Familie, die ihre sehr eigene Art der Realitätsbewältigung gefunden hat.


Nauen: Spielenachmittag in der Sozialstation Nauen

Von 14 bis 16 Uhr im Gruppenraum der Sozialstation Nauen in der Dammstraße 7 a. Kaffee und Kuchen für eine Spende von 2 €. Fahrdienst ist nach Absprache möglich. Infos unter: 033211-7466040. Gemeinschaftswerk Wohnen und Pflege GmbH, Fachkoordination Demenz, Dammstraße 7, 14641 Nauen.


Berlin-Spandau: Rotbierparty im Brauhaus Spandau

Immer wieder ein Highlight. Das muss gefeiert werden. Im Rahmen unserer „3 tollen Tage“ mit Weiberfastnacht und Faschingsparty lassen wir es richtig krachen. Und da wir so stolz auf unser Rotbier und der Meinung sind, dass ganz Berlin von unserem Rotbier kosten muss, gibt es für alle, die etwas rotes tragen ein Freibier. Rechtzeitiges Erscheinen sichert dabei die besten Plätze. Ab 18 Uhr. Brauhaus in Spandau, Neuendorfer Straße 1, 13585 Berlin, Tel.: 030-353907-0, www.brauhaus-spandau.de.


Berlin-Spandau: …e la luna? Cinema

Italian songs & Jazz. Eintritt: 15,- € / ermäßigt 12,- €. Die florentinische Sängerin Eva Spagna hat sich zusammen mit Martin Klenk, Cello / Saxofon und Holger Schliestedt, Gitarren, mit viel Liebe, großer Musikalität, aber auch mit Humor der canzoni italiane, vor allem von Luigi Tenco, Gino Paoli oder Paolo Conte angenommen. Auf äußerst abwechslungsreiche und doch unverkennbar eigene Weise präsentieren die drei diese wunderbare Musik, zusammen mit neueren, eigenen Stücken ihrer aktuellen CD CINEMA, in einem Programm, das nicht zuletzt auch durch die originelle und spontane Moderation der charismatischen Sängerin das Publikum in seinen Bann zieht. Kartentelefon: 030 – 333 40 22. 20 Uhr. Kulturhaus Spandau, Theatersaal, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Tel.: 030 – 333 40 22, www.kulturhaus-spandau.de.


Wustermark: Fußball-Genie Marcelinho bei Karls

Nach 65 Toren, 155 Spielen und 5 Jahren auf dem Spielfeld feiert das brasilianische Fußball-Genie Marcelinho seinen Abschied von Hertha BSC. Zum Abschluss seiner Fußball-Zeit in Berlin soll es im Mai eine große Samba-Sause mit Freundschaftsspiel geben, bei dem bekannte Spieler aus 19 Nationen mit dabei sein werden. Bereits jetzt läuft die Abschiedstour von Marcelinho und dabei macht er am Freitag, den 24. Februar ab 11 Uhr auch Halt in Karls Erlebnis-Dorf in Elstal. Denn Karls-Geschäftsführer Robert Dahl und sein Team sind offizieller Sponsor von Marcelinhos Brasilien-Team, das beim Abschiedsspiel gegen ein Hertha-Best-of-Team von Trainer Pal Dardai antreten wird. „Wir freuen uns sehr, dass wir und unser Maskottchen Karlchen bei dieser Fußball-Sause mit dabei sein dürfen“, so Karls-Geschäftsführer Robert Dahl, „Außerdem ist es eine große Ehre, dass Marcelinho sich unser Erlebnis-Dorf in Elstal anschauen wird.“ Neben einer Tour durch die Manufakturen, Hofladen & Co. wird der Ausnahmespieler am Freitag seinen Fans sicher auch ein paar Autogramme geben und für ein Selfie oder ein kurzes Gespräch bereit stehen.


25.02.2017 (Samstag)


Falkensee: HochzeitsWelt in Falkensee – Stadthalle(bis 26.02.2017)

10-18 Uhr. Die „HochzeitsWelt Falkensee“ entführt Braut und Bräutigam in eine bunte Welt voller Ideen und Anregungen für den einzigartigsten Tag im Leben. Rund 130 regionale und überregionale Anbieter zeigen ein umfangreiches Angebot an Produkten und Dienstleistungen für die Traumhochzeit in der Region östliches Havelland und Berlin. Das große Hochzeitsevent bietet Inspiration, Kauferlebnis und Unterhaltung gleichermaßen. Mehr Infos hier: http://www.hochzeitswelt-falkensee.de. Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.


Falkensee: Handball Brandenburgliga – Heimspiel der 1. Frauenmannschaft

HSV Falkensee 04 ./. HSG Fredersdorf/Petershagen. 16:30 Uhr. Veranstalter: Handball-Sportverein Falkensee 04 e.V. Ort: Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.


Falkensee: Live-Hörspiel: “Familie des Vampirs“ nach Alexej Konstantinowitsch Tolstoi

Ein plötzlicher Wintereinbruch hindert den französischen Diplomaten Serge d’Urfe an seiner Weiterreise. Er muss umkehren, um im letzten Dorf, das er passiert hat, Unterschlupf zu finden. Im Haus des alten Gortscha findet er endlich Schutz vor den Wölfen . . . und Gefallen an der schönen Zdenka. Der Hausherr selbst ist vor Tagen aufgebrochen, um den berüchtigten Räuber Ali-Bek zu stellen. Zuvor hat er seiner Familie eingeschärft, ihn keineswegs einzulassen, sollte er erst nach einer bestimmten Zeit zurückkommen. Beim Schlag der Turmuhr, bei Ablauf der Frist, begehrt Gortscha Einlass in sein Haus… Erleben Sie eine szenische Lesung mit Licht- und Toneffekten – ein Gastspiel der Amateurbühne VINETA 1900 e.V. aus Berlin-Neukölln. Eintritt: 12,- Euro (ermäßigt 10,- Euro). Beginn: 19.30 Uhr. Reservierungen werden angenommen: 03322 / 3287. Kulturhaus „Johannes R. Becher“, Havelländer Weg 67, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-3287, fv-kulturhaus-jrbecher.de.


Nauen: Ribbäcker: Irish Pub Abend

Ab 19 Uhr – mit live Musik / Eintritt frei. Ribbäcker, Am Birnbaum 5, 14641 Nauen OT Ribbeck, Tel.: 0172-7708056, www.ribbaecker.de.


Nauen: Szenische Führung Ribbeck(bis 26.02.2017)

Die Teilnehmer erwartet ein interessanter und unterhaltsamer Rundgang mit ungewöhnlichen Einblicken, gewürzt mit Spielfreude und erfrischendem Humor (Anmeldung empfohlen). Die Führer sind Jan van Damals oder Friedemann van Euter, alias Gernot Frischling/Raimund Groß. Treffpunkt ist der Dorfanger, Am Birnbaum in 14641 Ribbeck. Bei starken Regen findet die Veranstaltung im „Theater der Frische“, Am Birnbaum 7, statt. Der Rundgang dauert ca. 70 min. Teilnehmerbeitrag: Schüler 5 €, Erwachsene: 10 €. Anmeldung unter: Tel – 0177 3845026 oder 0177 4902781.


Nauen: Theater der Frische: „Brandenburger Märchen“

Um 17 Uhr. Um Voranmeldung wird gebeten. Eintritt: Schüler 5 €, Erwachsene: 10 €. Infos unter: 0177-3845026. Frischlings Theater der Frische, Am Birnbaum 7, 14641 Nauen OT Ribbeck.


Dallgow-Döberitz: 3. Falkenseer Frühlingsball

Das Falkenseer Stadt-Journal lädt wieder zum Feiern in eleganter Atmosphäre. Das Delphi Tanzorchester spielt auf. Es gibt einen Begrüßungscocktail, ein 3-Gänge-Büffet, einen Mitternachtssnack und eine Versteigerung für einen karitativen Zweck. Ab 18 Uhr in der Tanzschule Allround, Wilmsstraße 43, 14624 Dallgow-Döberitz, Tel.: 03322-4395236, www.tanzschule-allround.de.


Berlin-Spandau: Spandauer Theater VARIANTA: „In der Truhe liegt die Macht“

Kabarettkomödie mit Sonya Martin, Heinz Klever und André Rauscher. 20 Uhr. Spandauer Theater VARIANTA, Carl-Schurz-Str. 59, 13597 Berlin, Tel.: 030-3334373, www.theatervarianta.de.


Berlin-Spandau: Faschingsparty im Brauhaus Spandau

Haben Sie noch immer nicht genug vom bunten Karnevals- bzw. Faschingstreiben oder unserer legendären Weiberfastnacht? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Wir feiern mit DJ-Unterhaltung und Kostümprämierung. Da bleibt kein Auge und keine Kehle trocken. Brauhaus in Spandau, Neuendorfer Straße 1, 13585 Berlin, Tel.: 030-353907-0, www.brauhaus-spandau.de.


Berlin-Spandau: Multi-Visions-Show: Überflieger

Zwei fliegende Nomaden über Rio, auf dem Weg zu den Eisbären Grönlands. Von und mit den SPIEGEL Bestseller Autoren und Extremabenteurern Andreas Zmuda und Doreen Kröber. Eintritt: 12,- € / ermäßigt 10,- €. In einer mitreißenden Multi-Visions-Show erzählen die beiden Abenteurer von ihren Begegnungen mit Indianern, Schamanen und Riesenfischen im Amazonas, der unberührten Welt Surinams, Französisch- und Englisch-Guyanas und einem gewagten Flug über das Orinoko-Delta zur karibischen Robinsoninsel Tobago. Aus dem sagenumwobenen Bermuda Dreieck tauchen beide unversehrt wieder auf um über das blau schillerndste Wasser der Bahamas zu fliegen. Sie folgen den Hudson River und umrunden die Freiheitsstatue bevor Sie die Zivilisation hinter sich lassen und sich in den unendlichen Weiten Kanadas verlieren. Sie überqueren den eiskalten Sankt-Lorenz-Strom und brechen auf zur Erstüberquerung des Atlantiks von Kanada nach Norwegen. Ein Wagnis, das so noch keiner gewagt. Doch es läuft nicht alles wie geplant …! Kartentelefon: 030 – 333 40 22. 20 Uhr. Kulturhaus Spandau, Theatersaal, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Tel.: 030 – 333 40 22, www.kulturhaus-spandau.de.


Schönwalde: CarpExpo Germany / MAFZ-Erlebnispark Paaren(bis 26.02.2017)

Karpfenanglermesse. MAFZ-Erlebnispark Paaren, Paaren im Glien, Gartenstraße 1, 14621 Schönwalde-Glien, www.mafz.de.


26.02.2017 (Sonntag)


Falkensee: Antiqua – Ensemble aus Potsdam

Alte Musik – locker darbieten, das machen die Musiker der seit über 32 Jahren bestehenden Gruppe ANTIQUA im Konzertprogramm und auf ihren vier CDs. ANTIQUA spielen Musik aus dem Mittelalter über die Barockzeit bis hin zu traditionellen Folkklängen kombiniert mit modernen musikalischen Elementen. Der Schwerpunkt liegt in der Musik des 16. bis 18. Jahrhunderts. Madrigale, höfische instrumentale oder Tanz-Musik sind „Scherben“ aus einer Zeit, die ANTIQUA mit historischen Instrumenten wie Drehleier, Krummhörnern oder Schalmeien neu zusammensetzt. Originaler Satzgesang trifft auf Synthesizer und moderne Arrangements… Eintritt frei. Spende erbeten. Ab 17 Uhr. Evangelische Kirchengemeinde Neufinkenkrug, Pfarrer-Voigt-Platz, 14612 Falkensee, www.kirche-finkenkrug.de.


Nauen: Friedrich Christian Delius liest – 26 Jahre danach

„Die Birnen von Ribbeck“ – 26 Jahre danach. Ribbeck zur Wendezeit, Ribbeck heute. Lesung und Gespräch. Eintritt: 5 €. Reservierung notwendig. V.I.F. e.V. / Alte Schule Ribbeck, Am Birnbaum 3, 14641 Nauen OT Ribbeck, Tel.: 033237/85458, www.alteschule-ribbeck.de.


Berlin-Spandau: Spandauer Theater VARIANTA: „In der Truhe liegt die Macht“

Kabarettkomödie mit Sonya Martin, Heinz Klever und André Rauscher. 15 Uhr. Spandauer Theater VARIANTA, Carl-Schurz-Str. 59, 13597 Berlin, Tel.: 030-3334373, www.theatervarianta.de.


Berlin-Spandau: Al Samar – Orientalische Tänze und afrikanische Trommelklänge

Benefiz-Veranstaltung. Eintritt: 10,- € / Kinder 5,- €. Gemeinsam mit vielen Tänzerinnen aus ganz Berlin präsentiert Al Samar auch in diesem Jahr ein faszinierendes Programm zugunsten der Projekte von Al Samar e.V. im Tschad. Lassen Sie sich vom Zauber des Orients verführen und von afrikanischen Rhythmen begeistern. Vor der Veranstaltung und in der Pause wird ein orientalisches Buffet angeboten. Al Samar ist ein gemeinnütziger Verein, der Erlös dieser Veranstaltung wird für die Gehälter des Personals (Grund- und Realschullehrer und Krankenpfleger) eingesetzt.
Nähere Informationen finden Sie unter www.alsamar.de. Kartentelefon: 030 – 333 40 22. 15 Uhr. Kulturhaus Spandau, Theatersaal, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Tel.: 030 – 333 40 22, www.kulturhaus-spandau.de.


27.02.2017 (Montag)


Nauen: Amtsgericht Nauen: Hauptverhandlungen in Strafsachen

Am 27.02.2017 um 09:00 Uhr verhandelt das Schöffengericht die Anklage gegen W. Diesem wird vorgeworfen, im Zeitraum 2012/2013 in 48 Fällen gewerbsmäßig Betrugshandlungen begangen zu haben, u. a. gestohlene EC-Karten verwandte. Es wird angeregt, kurz vor dem Termin unter der Telefonnummer 03321/4452-311 nachzufragen, ob es bei dem Termin verblieben ist.


28.02.2017 (Dienstag)


Falkensee: Fasching für Senioren

Traditionell wird zu Fastnacht im Kulturhaus der Fasching für Senioren gefeiert. Beginn: 14 Uhr / Ende: 18 Uhr. Reservierungen werden unter der Telefonnummer 03322 / 3287 ab Januar 2017 entgegengenommen. Kulturhaus „Johannes R. Becher“, Havelländer Weg 67, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-3287, fv-kulturhaus-jrbecher.de.


Falkensee: Sprechstunde der CDU-Fraktion (Februar 17)

CDU Geschäftsstelle, Bahnhofstr. 54, Falkensee. 17:30 Uhr. Wir geben rechtzeitig bekannt, welche Stadtverordneten für Fragen und Anregungen zur Verfügung stehen.


Falkensee: Sprechstunde SPD-Fraktion und Ortsverein

Die Bürgerinnen und Bürger sind herzlich in der Geschäftsstelle der SPD Falkensee willkommen, mit dem Stadtverordneten der SPD Falkensee Herrn Detlef Plückhahn Gespräche zu führen und sich auszutauschen. Für Anregungen und Fragen steht Herr Plückhahn gerne zur Verfügung. Um Anmeldung unter info@spd-falkensee.de oder 03322 214903 wird gebeten. 18 bis 19 Uhr. Geschäftsstelle der SPD, Potsdamer Str. 2, 14612 Falkensee.


Berlin-Spandau: Faschingsbowlen

Faschingsbowlen von 9-14 Uhr für Berliner Schulen. Bowling Arena, Neuendorfer Str. 39-42, 12585 Berlin, Tel.: 030-67060999, www.bowlingarena-spandau.de, www.spandau-diner.de.


Seitenaufrufe: 31270

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige