Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

Herzlich Willkommen

Liebe Leser, an dieser Stelle finden Sie die Veranstaltungen und Termine aus dem Havelland (Falkensee, Dallgow-Döberitz, Seeburg, Schönwalde, Brieselang, Elstal, Wustermark und Nauen) und aus Berlin-Spandau. Bitte melden Sie uns Ihre Termine an info@falkenseeaktuell.de. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Unsere Terminübersicht gibt es auch als gedrucktes Heft – das PDF finden Sie hier!

01.03.2017 (Mittwoch)


Berlin-Spandau: Spandauer Rotbier im Spandauer Brauhaus

Die neue Lust am Biertrinken! Wir benötigen zu jedem neuen Spezial-Bieranstich einen freien Lager- und Ausschanktank. Am Tag vor dem Neuanstich wird der Lagertank mit „Spezialbier“ restlos ausgetrunken. Wenn noch etwas übrig ist, haben wir noch Spandauer Rotbier im Tank. Also: schnell zugreifen! Anreiz? Echte 0,4l für echte € 2,90 (so lange der Vorrat recht). Brauhaus in Spandau, Neuendorfer Straße 1, 13585 Berlin, Tel.: 030-353907-0, www.brauhaus-spandau.de.


Berlin-Spandau: Magischer Mittwochs Mix – Witze, Wahnsinn, wahre Wunder!

Eintritt: 13,- € / ermäßigt 9,- €. Präsentiert von Oliver Grammel bietet dieser Abend mehrere Zauberkünstler, moderne Magie und charmante Comedy verpackt in eine peppige Show. Kommen Sie, staunen und lachen Sie und lassen Sie wahre Wunder geschehen. Professionell, überraschend und anders! Kartentelefon: 030 – 333 40 22. 19 Uhr. Kulturhaus Spandau, Theatersaal, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Tel.: 030 – 333 40 22, www.kulturhaus-spandau.de.


02.03.2017 (Donnerstag)


Falkensee: Open Stage in der Elsterklause (03-17)

Bühne frei heißt es wieder ab 19 Uhr in der Elsterklause. Künstler jeder Musikrichtung sind eingeladen, sich mit ihren Songs zu präsentieren. Egal, ob nun absoluter Neuling oder mit langjähriger Bühnenerfahrung: Jeder ist willkommen und erhält Applaus. Später am Abend wird dann noch gejammt und es können neue Verbindungen geknüpft werden. Voranmeldung wird empfohlen ist aber nicht Pflicht: Elsterklause, Elsterstraße 37, 14612 Falkensee, Tel.: 03322 244116.


Falkensee: Frauenwoche: Frauen MACHT faire Chancen(bis 12.03.2017)

Vom 2. bis 12. März findet unter dem Motto „Frauen MACHT faire Chancen“ die Frauenwoche 2017 in Falkensee statt.


Falkensee: Stammtisch der Mittelstandsvereinigung

Die Mittelstandsvereinigung der CDU im Havelland (MIT-Havelland) lädt zum monatlichen Stammtisch am Donnerstag, dem 2. März, um 19 Uhr im Restaurant Karyatis in Falkensee, Bahnhofstraße 61. Themenschwerpunkt sollen Anregungen und Wünsche zur Gestaltung des Falkenseer Zentrums nach Abriss der alten Stadthalle sein. Der Vorsitzende des Ausschusses für Stadtentwicklung, Umwelt und Wirtschaft, Hans-Peter Pohl, wird am Stammtisch teilnehmen.


Falkensee: Veranstaltung zur solidarischen Landwirtschaft SpeiseGut

Hier noch einmal der Hinweis auf die Veranstaltung zur solidarischen Landwirtschaft SpeiseGut am kommenden Donnerstag, 2. März 2017, ab 19:00 Uhr im Grünen Büro. Bauer Christian Heymann stellt den in Gatow gelegenen Hof und das Konzept vor. Unser seit Oktober 2016 bestehendes Falkenseer Abholdepot mit derzeit 9 Teilnehmer*innen hat noch Platz für neue Interessenten an der „Nahversorgung“ mit superfrischem Bio-Gemüse – ein Start Mitte März genau zum Beginn der Frühjahrssaison wäre ideal! Weitere Informationen: www.speisegut.com, www.solidarische-landwirtschaft.org.


Berlin-Spandau: Spandauer Brauhaus: Anstich Märzen-Bier

Ab heute neu im Ausschank. Unser beliebtes Märzen-Bier! Natürlich lässt es sich unser Braumeister nicht nehmen, beim Anstich selbst persönlich vorbeizuschauen und das neue Bier zu präsentieren. Das muss gefeiert werden. Deshalb SCHENKEN wir als Kostprobe ab 19 Uhr 50l Freibier aus dem Holzfass aus. Rechtzeitiges Erscheinen sichert dabei die besten Plätze. Brauhaus in Spandau, Neuendorfer Straße 1, 13585 Berlin, Tel.: 030-353907-0, www.brauhaus-spandau.de.


Berlin-Spandau: 30 Jahre – 30 % Sonderverkaufstage im Juwelier Brose und der Galerie Spandow

Anlässlich unseres 30 Jahre Galerie Spandow – Jubiläums haben wir in beiden Geschäften vom 03.03. – 18.03.2017 die Preise gesenkt: Schmuck, Uhren, Trauringe…. Auf ausgesuchte Lagerware erhalten Sie in dieser Zeit bis zu 30% Rabatt! Zur Eröffnung am 02.03., 19.00 Uhr laden wir recht herzlich ein, wie immer in gewohnt familiärer Atmosphäre bei Sekt, Häppchen und einem Gewinnspiel. Wir erbitten unbedingt Ihre Anmeldung. Galerie Spandow / Wilhelm Brose GmbH, Schmuck | Trauringe | Kunstsalon, Fischerstraße 28 / Breite Straße 23, 13597 Berlin, Kartenvorbestellung erbeten unter Tel.: 030-3331414 oder info@galerie-spandow.de, www.galerie-spandow.de.


03.03.2017 (Freitag)


Falkensee: Stadthalle – Magie der Travestie

Einlass 19 Uhr, Start 20 Uhr. Lassen Sie sich entführen in die bunte Welt einer „Kunst, bei der die Verpackung verspricht, was der Inhalt nicht hält“: hinreißende Darbietungen, phantastische Kostüme, perfektes Make-Up. Glitzer, Glanz und Glamour umgibt Sie in jeder Sekunde der Show! Da fällt die Antwort auf die Frage „Mann oder Frau?“ richtig schwer. Weitere Infos: www.magie-der-travestie.de. Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.


Falkensee: Lieder des Herzens aus aller Welt

20 Uhr im Musikgarten Falkensee, Anschützstr. 26a – mit Dipl. Päd. Kathrin Renner. Am ersten Freitag im Monat sind Sie herzlich eingeladen, in entspannter Atmosphäre und ohne Leistungsdruck einfache Kanons, leichte mehrstimmige circlesongs, Kraft- und Herzenslieder aus verschiedenen Kulturkreisen zu singen. Wunderschöne Bilder der Künstlerin und Kunsttherapeutin Petra Foidl begleiten uns dabei, die verbindende Kraft der Musik und die heilsame Wirkung des Singens zu erfahren. Bitte mit Voranmeldung unter 0176-34869584 (Kathrin Renner), Unkosten 8 Euro.


Falkensee: Prinzessin Summi und die tapfere Ameise

Märchenstunde mit Eva Marianne Mewes und Karin Schramm. 15 Uhr. Geeignet für Kinder ab 5 Jahren. Stadtbibliothek Falkensee, Am Gutspark 6, 14612 Falkensee, Tel. 03322-22589, www.stadtbibliothek-falkensee.de.


Falkensee: Weinverkostung: FinkenTrinken in der Kleinen Trinkhalle (März)

Finkenweine Dr. Lutz Krämer lädt ab 20 Uhr Weinliebhaber und Weininteressierte an diesem Freitag zum Thema: „Wein spricht deutsch“ in die Kleine Trinkhalle in die Kaulbachstraße 6 in Finkenkrug. Seit der Jahrtausendwende erfreuen sich Riesling und Burgundersorten wieder einer weltweiten Nachfrage. Wir probieren einige der spannendsten Exemplare vom Riesling über verschiedene Burgundersorten bis hin zum deutschen Syrah und diskutieren das „warum“! Probengebühr: 15,-EUR. Anmeldung erforderlich: www.finkenweine.de/FinkenTrinken oder per E-Mail: info@finkenweine.de. Weitere Infos: 03322 – 23 25 01.


Falkensee: Mitgliederhauptversammlung des SV Falkensee – Finkenkrug e. V.

Um 18 Uhr in der Stadthalle Falkensee, Scharenbergstr. 15, Raum A 207. Mit Berichten der Abteilungen Badminton, Fußball, Gymnastik, Tischtennis, Volleyball, Wandern und Seniorensport.


Falkensee: Bratenbursche Foodtruck auf Selgros-Gelände(bis 04.03.2017)

Der Bratenbursche steht ab 12 Uhr auf dem Selgros-Parkplatz in der Straße der Einheit – und verkauft aus dem Foodtruck heraus seine leckeren Pulled Pork Burger im hellen oder im dunklen Brötchen – für 6 Euro. Für Vegetarier gibt es auch eine Pulled Soja-Version. Infos: http://www.bratenbursche.gallery/.


Falkensee: Rosenkrieg | Falkenseer Poetry Jam

Am 3. März 2017 erwartet Sie in der Stadtbibliothek ab 18.30 Uhr ein außergewöhnlicher Abend voller Kreativität. Unter dem Titel „Rosenkrieg“ findet der Falkenseer Poetry Jam statt. Das Wort Poetry sagt es bereits – hier geht es um Worte und um die Kunst des Schreibens. Beim Poetry Jam tragen die Teilnehmer selbstgeschriebene, kurze Texte vor und stellen sich dann dem App­laus des Publikums. Die Besonderheit in Falkensee ist, dass die Zuschauer ihre Bewertung mittels einer Rose abgeben. Wer die meisten Rosen bekommt, geht als Sieger aus dem Jam hervor. Der Eintritt ist frei. Pro Rose ist ein Unkostenbeitrag in Höhe von 1 Euro zu zahlen.


Falkensee: 3. russischsprachige Abend

Am Freitag, den 3. 3. findet um 18.00 Uhr bereits der 3. russischsprachige Abend statt. Hierzu möchten wir Sie/euch herzlich einladen in den interkulturellen Begegnungsraum in die Bahnhofstr. 80. An diesem Abend wird unser Gast Dr. phil Victoria Viererbe, Leiterin des Verlags Retorika, sein. „Der Verlag beschäftigt sich auf didaktische Weise mit der russischen Sprache. Das ist kein Wunder. Die Verlagsleiterin stammt selbst aus Russland, sie hat dort Deutsche Phylologie studiert und als Fremdsprachenlehrerin für Deutsch und Englisch gearbeitet. Sie spricht fließend Deutsch und hat im Jahr 2012 ihren Verlag gegründet. … In Deutschland gibt es eine große russische Community. Die Kinder wachsen aber mit der deutschen Sprache auf, Russisch wird als Sprache leider vernachlässigt und irgendwann vergessen. Das ist schade. Die Bücher aus meinem Verlag setzen sich für ein bilinguales Aufwachsen der Kinder ein. Sie eignen sich vor allem zum Vorlesen durch die Eltern. Der Papa liest dann vielleicht den deutschen Part und die Mama den russischen.“ (Quelle: Falkensee aktuell)


Nauen: Gesprächsnachmittag mit Kreativität

Von 14 bis 16 Uhr im Gruppenraum der Sozialstation Nauen. Kaffee und Kuchen für eine Spende von 2 €. Fahrdienst ist nach Absprache möglich. Gemeinschaftswerk Wohnen und Pflege GmbH, Fachkoordination Demenz, Dammstraße 7, 14641 Nauen.


Dallgow-Döberitz: Siemens life Kochschule: „Kochkurs für Fortgeschrittene“

Für alle die uns nicht zum ersten Mal besuchen, gibt es hier einen Kurs für Fortgeschrittene. Als Zugangsberechtigung gilt eine Schürze unserer Kochschule! Wir bereiten hochwertige Zutaten zu. Tolle Meeresfrüchte und besonderes Fleisch sowie exotisches Gemüse. Die Rezepte bieten diesmal nur einen sporadischen Leitfaden als Anregung. Es wird 4 Warenkörbe, für 4 Gänge geben, die Kreativität der Gäste und natürlich – keine Sorge – die gewohnt professionelle Unterstützung von Birk Töpfer. Überraschende und besondere Genüsse erwarten uns hier! 19 Uhr/ 75,-€/ Birk Töpfer. Kochkurse sind in der Regel schnell ausgebucht! Preis pro Person inklusive 4 Gänge, Getränke, Kochschürze und Rezepte. Siemens life Kochschule c/o Küchen Weiss, Artilleriepark 1, 14624 Dallgow-Döberitz, Tel.03322-206591, www.weiss.kuechen.de.


Berlin-Spandau: Spandauer Theater VARIANTA: „In der Truhe liegt die Macht“

Kabarettkomödie mit Sonya Martin, Heinz Klever und André Rauscher. 20 Uhr. Spandauer Theater VARIANTA, Carl-Schurz-Str. 59, 13597 Berlin, Tel.: 030-3334373, www.theatervarianta.de.


Berlin-Spandau: Spandauer Brauhaus: Flammkuchen-Abend(bis 04.03.2017)

Jeweils ab 18 Uhr. Zur kalten Jahreszeit – heiße Flammkuchen im Brauhaus in Spandau für Sie! Wir präsentieren Ihnen 3 Flammkuchen zur Auswahl: Spandauer Flammkuchen (mit Speck und Zwiebeln) / Braumeisters Flammkuchen (mit Schinken und Rucola) / Havelfischers Flammkuchen (mit Tomate und Thunfisch). Brauhaus in Spandau, Neuendorfer Straße 1, 13585 Berlin, Tel.: 030-353907-0, www.brauhaus-spandau.de.


Berlin-Spandau: O Leben, Leben, wunderliche Zeit

Mit einer Auswahl aus den lyrischen Hauptwerken Rilkes: Buch der Bilder, Neue Gedichte u. a. führt Christine Uhde durch die Jahreszeiten des Lebens. Sie wird musikalisch begleitet von Benno Kaltenhäuser, Cello und Beate Masopust, Gitarre mit Werken von Zeitgenossen Rilkes, u. a. von Béla Bartók, Erik Satie, Gabriel Fauré. 20 Uhr, Karten: 15 Euro. Galerie Spandow / Wilhelm Brose GmbH, Schmuck | Trauringe | Kunstsalon, Fischerstraße 28 / Breite Straße 23, 13597 Berlin, Kartenvorbestellung erbeten unter Tel.: 030-3331414 oder info@galerie-spandow.de, www.galerie-spandow.de.


Berlin-Spandau: Frau Sonntag & ihr ständiger Begleiter

Musik-Comedy. Anja Sonntag und Stefan Gocht. Eintritt: 13,- € / ermäßigt 10,- €. „Liebling, mein Herz lasst Dich grüßen und Dir sagen, der Müll muss noch raus“, singt Frau Sonntag, während ihr ständiger Begleiter am Klavier sitzt. Mit ironischem, etwas gesellschaftskritischem Humor bringen die beiden das Eheleben auf der Bühne. Zwischen bekannten Schlagern, Pop-Songs und Anleihen von Claire Waldoff und Savoir-vivre wechselt es mit kabarettistischen Einlagen ständig zwischen Ehestreit und Einigkeit. „In der Ehe ist man so alt, wie man sich fühlt!“ Eine durchaus empfehlenswerte Paartherapie! Kartentelefon 030 – 333 40 22. 20 Uhr. Kulturhaus Spandau, Theatersaal, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Tel.: 030 – 333 40 22, www.kulturhaus-spandau.de.


Schönwalde: Saisoneröffnung Landgut Schönwalde

Nach Frühjahrsputz und Renovierung öffnen wir unsere Pforten und lassen den Frühling und vor allem Euch zu uns hinein! Wir laden Euch zu selbstgemachtem Schmalz, knusprigem Brot und Bier ein und zeigen allen, die es noch nicht kennen unser kleines Hotel und das Gut, und lassen es uns am Kaminfeuer im Clubraum gut gehen! Selbstverständlich hält unsere Küchenchefin Isabel Überraschungen aus der neuen Frühjahrskarte bereit. Für alle Reitbegeisterin stellt unsere neue Trainerin Antje Krabbe ihr Programm der Saison 2017 vor. Ab 18 Uhr. Landgut Schönwalde, Dorfstraße 31, 14621 Schönwalde-Glien OT Dorf, Tel.: 030-65217989, www.daslandgut.de.


04.03.2017 (Samstag)


Falkensee: 90er-Party in der Stadthalle

Da steht kein Tanzbein still – 90er-Jahre-Party mit allen Hits des Jahrzehnts. Ab 20 Uhr. Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.


Falkensee: Wildkräuterführung – Herstellung Kräutersalz

Interessierte können sich mit der Kräuterfee Tina über die „Heilkräfte der Natur“ informieren. Mit einer Räucherung wird die Wiedergeburt der Natur gefeiert und das erste „Wilde Grün“ gesammelt. Treffpunkt: Parkplatz gegenüber vom Kronprinz Friedrich-Engels-Allee 127 / 14612 Falkensee. Die Führung beginnt pünktlich um 10:00 Uhr und endet gegen 12:30 Uhr. Eine Anmeldung über www.Kraeuterfeetina.deVeranstaltungen oder telefonisch unter 03322-426639 ist unbedingt erforderlich. Pro Person 14,-€. Bei allen Veranstaltungen ist eine wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk und Beinschutz ratsam, weil die Exkursion bei jedem Wetter stattfindet und auch manchmal in ein unwegsames Gelände führt.


Falkensee: Falkensee: Regenbogencafé in Falkensee (März)

Wir veranstalten ein Regenbogencafé einmal im Monat in den Räumen des interkulturellen Zentrums B80 in der Bahnhofstr. 80 in Falkensee (ehemals Biofreunde): jeweils am 1. Samstag im Monat ab 17 Uhr soll ein Treffpunkt für Lesben, Schwule, Bisexuelle und Trans* (LSBT) und Regenbogenfamilien in Falkensee und Umgebung entstehen. Es sollen sich Alt-Falkenseer_innen und Neu-Falkenseer_innen angesprochen fühlen. Langfristig soll ein kleines kultur-politisches Programm entstehen, d.h. es kann an dem Nachmittag/Abend ein Film gezeigt werden, eine Lesung stattfinden, ein/e Musiker_in auftreten usw.


Falkensee: Odyssey of the Mind Deutschland e.V. Deutschlandfinale

Odyssey of the Mind Deutschland e.V. begrüßt zum diesjährigen Deutschlandfinale des internationalen Schülerwettbewerbs am 4. März 2017 am Lise-Meitner-Gymnasium in Falkensee zwei chinesische Schülermannschaften aus Peking. Über 30 Mannschaften aus Berliner und Brandenburger Schulen werden bei dem kreativen Wettkampf ihre Lösungen in Form eines achtminütigen Theaterstücks präsentieren. Ein Team setzt sich aus maximal sieben Schülern zusammen. Gemeinsam hat das einzelne Team seit Herbst 2016 an Ihrer Präsentation gearbeitet. Beim Finale entscheidet sich, wer sich für die Weltmeisterschaften in den USA qualifizieren wird. Zuschauer und Interessenten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. Nähere Informationen zum Programm und zur Teilnahme sind unter www.odysseyofthemind.de zu finden. 09:30 bis 16:00 Uhr – Lise-Meitner-Gymnasium, Ruppiner Straße 19, 14612 Falkensee.


Nauen: Chris-Karen | literarisch-musikalisch – Wenn‘s doch Mode würde, zu verblöden!

Erich Kästners satirische Lyrik, seine politischen Texte, Chansons… besitzen eine Aktualität, die betroffen und nachdenklich macht und oftmals auch ein breites, süffisantes Lächeln ins Gesicht zaubert. Chris Karen präsentiert ihr Programm mit spöttischem Charme, eleganter Schärfe und witziger Präzision. Eintritt: 15,00 €, Vorverkauf: 12,00 €. V.I.F. e.V. / Alte Schule Ribbeck, Am Birnbaum 3, 14641 Nauen OT Ribbeck, Tel.: 033237/85458, www.alteschule-ribbeck.de.


Nauen: Szenische Führung Ribbeck(bis 05.03.2017)

Die Teilnehmer erwartet ein interessanter und unterhaltsamer Rundgang mit ungewöhnlichen Einblicken, gewürzt mit Spielfreude und erfrischendem Humor (Anmeldung empfohlen). Die Führer sind Jan van Damals oder Friedemann van Euter, alias Gernot Frischling/Raimund Groß. Treffpunkt ist der Dorfanger, Am Birnbaum in 14641 Ribbeck. Bei starken Regen findet die Veranstaltung im „Theater der Frische“, Am Birnbaum 7, statt. Der Rundgang dauert ca. 70 min. Teilnehmerbeitrag: Schüler 5 €, Erwachsene: 10 €. Anmeldung unter: Tel – 0177 3845026 oder 0177 4902781.


Nauen: Tango-Tanzabend

18-22 Uhr. Argentinischer Tango Milonga. Tanzabend – Tanzen auf Eichenparkett im ca. 100 m² großen Raum. Speisen und Getränke können im Cafè Monet bestellt werden. Übernachtungen möglich. Um Reservierungen wird gebeten. Unkostenbeitrrag: 5 €. Infos unter 033237 869838. Landhaus Ribbeck, Uhlenburger Weg 2b, 14641 Nauen/OT Ribbeck, Tel.: 033237-869838, www.landhaus-ribbeck.de.


Berlin-Spandau: Jugendblasorchester Spandau „JBO meets Bläserklassen“

Das Jugendblasorchester Spandau (JBO) lädt ein zum großen Konzert „JBO meets Bläserklassen“, das in Kooperation mit fast allen Spandauer Bläserklassen um 16 Uhr in der Aula der Schule an der Haveldüne in Spandau stattfinden wird. Das JBO Spandau ist keine klassische Blaskapelle! Das junge, mehrfach ausgezeichnete Orchester begeistert sein Publikum mit Melodien, die nicht nur bei Kindern und Jugendlichen gut ankommen: Von beliebten Klassikern bis zu Filmmusik und Musical-Hits bietet das JBO ein tolles und breit gefächertes Repertoire für jeden Geschmack. Neben dem JBO Spandau werden die Bläserklassen 6 der Grundschule am Ritterfeld, der Paul-Moor-Grundschule und der Grundschule am Windmühlenberg zu hören sein, weiterhin die Bläserklasse 8 und die Marching-Band des Hans-Carossa-Gymnasiums sowie das HavArt Familienorchester Kladow. Zum Abschluss des Konzertes werden alle Orchester gemeinsam musizieren. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Weitere Informationen sowie der aktuelle Konzertplan sind auf der Homepage des JBO unter www.jbo-spandau.de zu finden. Ort: Aula der Schule an der Haveldüne, Jaczostr. 53/67, 13595 Berlin-Spandau.


Berlin-Spandau: 20 Jahre Kart-Bahn Spandau: Roller Bladenight & Rollschuh-Disco

20 Jahre Kart-Bahn: Das wird am 4. März 2017 groß gefeiert. Kathrin Pietsch: Ab 18 Uhr laden wir zur großen „Roller Bladenight & Rollschuh-Disco“ ein. Dann bauen wir die Kartbahn um und sorgen für eine klasse Rollschuh-Nacht bei Disco-Musik – mitten auf der Kart-Bahn. Wir haben einen DJ und eine Live-Band vor Ort, es gibt eine tolle Lightshow – und wer keine Blades hat, kann sich vor Ort welche leihen.“ Karten kosten im Vorverkauf 9 Euro, an der Abendkasse 12 Euro. Cocktails werden an dem Abend für 4 Euro ausgegeben. Kart-World & Freizeitpark Am Juliusturm GmbH, Am Juliusturm 15-29, 13599 Berlin, Tel.: 030-35493100, www.kart-world-berlin.de.


Berlin-Spandau: Eine für Alle – Kabarett mit Helene Mierscheid

Da ist sie wieder! Helene Mierscheid hat die Spandauer in ihr großes Herz geschlossen, genau wie die Spandauer diese einzigartige Kabarettistin. An diesem Abend möchte sie mit Ihnen ihre neuen Erkenntnisse zur aktuellen politischen Lage der Nation erörtern. Wo geht das besser als im Kunstsalon der Galerie Spandow? Helene Mierscheid gibt Einblicke in das geheime Tagebuch der Bundeskanzlerin, die Welt des Vladimir Putin und die bislang unveröffentlichten Telefonate mit dem amerikanischen Präsidenten Donald Trump. Die Gäste dürfen sich wie immer mit Sorgenzetteln am Programm beteiligen. Freuen Sie sich auf einen Pointen geladenen Abend der Extraklasse mit Helene Mierscheid. 20 Uhr, Karten: 12 Euro. Galerie Spandow / Wilhelm Brose GmbH, Schmuck | Trauringe | Kunstsalon, Fischerstraße 28 / Breite Straße 23, 13597 Berlin, Kartenvorbestellung erbeten unter Tel.: 030-3331414 oder info@galerie-spandow.de, www.galerie-spandow.de.


Berlin-Spandau: Theatergruppe Fix & Fertig – Fall-Obst

Eine Komödie über die Macht der Medien und die Ohnmacht der „Stars“. Text und Regie Leonard Drescher | Musik Roland Hamann. Eintritt: 10,- € / ermäßigt 7,- €. Eine besondere Komödie! Fix & Fertig feiert 10jähriges Jubiläum!! Was ist passiert in dieser Zeit? Haben alle Mitwirkenden schon Karriere gemacht? Sind sie berühmt und reich geworden? Die Voraussetzungen sind gut, weil die Massenmedien gierig nach neuen Gesichtern, Skandalen und Sensationen sind. Alle werden zu Stars oder zum Fall-Obst. Überzeugen Sie sich selbst: Eine Komödie zum Lachen und Mitsingen!
Kartentelefon 030 – 333 40 22. 20 Uhr. Kulturhaus Spandau, Theatersaal, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Tel.: 030 – 333 40 22, www.kulturhaus-spandau.de.


Schönwalde: Internationale Rassekatzenausstellung / MAFZ-Erlebnispark Paaren(bis 05.03.2017)

MAFZ-Erlebnispark Paaren, Paaren im Glien, Gartenstraße 1, 14621 Schönwalde-Glien, www.mafz.de.


Wustermark: Lumpenball 2017

Am 04.03. ist es wieder soweit. Der Lumpenball 2017 in der Aula Wustermark (Hamburger Straße 8) geht in seine dritte Runde. Getanzt wird nicht nur zur Musik von DJ Tobo der einen Mix aus Evergreens und dem besten von Heute spielt, sondern es wird in diesem Jahr zusätzlich einen Überraschungsgast in der Aula geben. Beginn ist um 20 Uhr. Karten kann man jetzt schon im Vorverkauf bei B&B Floristik GbR in der Hoppenrader Allee 9 (Wustermark) oder bei Monis Bistro in der Mittelstraße 40 (Nauen) für 8 € erwerben.


05.03.2017 (Sonntag)


Falkensee: Osterbasar mit Kuchenverkauf

Von 14-17 Uhr findet der traditioneller Osterbasar mit Kuchenverkauf, organisiert durch ehrenamtlichen Helfer, statt. Handarbeiten stehen zum Verkauf und am Kuchenbuffet kann man nicht ohne ein Stück zu naschen vorbei gehen. Gleichzeitig wollen wir Angehörigen in lockerer Atmosphäre das Gespräch anbieten. Sie können ihre Gefühle, Erfahrungen und Erwartungen mit der Einrichtungs- und Pflegedienstleitung austauschen. Interessierte haben die Möglichkeit die Einrichtung, z.B. bei einem Rundgang, kennenzulernen und Wissenswertes über die Pflege und Betreuung in unserem Haus zu erfahren. Ab 14 Uhr. ASB-Seniorenwohnpark Falkensee, Ruppiner Str. 20, 14612 Falkensee, Tel.: 03322 – 258 0, www.asb-seniorenwohnpark-falkensee.de.


Falkensee: Lesung: „Wenn die Gondeln TROEGNER tragen“

Als Schauspielerin hört Franziska Troegner oft die Frage: „Und was machen Sie, wenn Sie nicht spielen?“ Ihre Antwort: „Dann bin ich glücklich zu Hause und spiele endlich mal wieder – wohnen -!“ Ihr Beruf hat sie auf entlegene Felder, hohe Kräne, in Müllbeseitigungsanlagen, aber auch in die schönsten Theater in Europa und Übersee befördert. In humorvollen Geschichten schildert sie: – wie es sich anfühlte, mit dem blauen Pass nach Mexiko zu reisen, – einen Aufenthalt im Interhotel Gera, – einen hungrigen Besuch in der DDR-Botschaft in Bogota, – eine handylastige Reise zum „Landarzt“, – was man als VIP bei British Airways erlebt oder was passiert, wenn nachts in Venedig Schauspieler plötzlich zu Sängern mutieren. Die heiteren Geschichten sind enthalten in ihrem Buch „Fürs Schubfach zu dick“, erschienen im Verlag das Neue Berlin. Beginn: 16 Uhr. Kulturhaus „Johannes R. Becher“, Havelländer Weg 67, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-3287, fv-kulturhaus-jrbecher.de.


Falkensee: Südstaatenbrunch bei Tiffany’s Catering Falkensee (03-17)

Jeden 1. Sonntag im Monat von 10.30 bis 14.30 Uhr. Von Pulled Pork, Ochsenbrust in Tennesse Sauce über Rippchen zu frischen Fisch und vegetarische Gerichten aller Art erwartet Sie ein großartiges kalt/warmes Südstaatenbuffet mit unerwartetem Geschmackserlebnis. Abschließend steht Ihnen unser reichhaltiges Dessert- und Kuchenbuffet zu Verfügung. Preis : 29,50 € / Erwachsener inkl. alkoholfreier Getränke. Tischreservierung erforderlich! Auch als Geschenkgutschein erhältlich. Tiffany’s Catering Falkensee, Straße der Einheit 102-106, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-1255469, www.tiffanys-catering-falkensee.de.


Falkensee: Brunch im Karyatis

Von 10:30 bis 14:30 Uhr gibt es wieder einen Brunch im Karyatis. Neben einem klassischen Frühstück gibt es ein Angebot quer durch die ganze mediterrane Küche. Es gibt außerdem Fingerfood, ein vegetarisches Angebot und verschiedene Aufläufe. Pro Person 12,50 Euro. Um Anmeldung wird gebeten. Restaurant Karyatis, Bahnhofstraße 61, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237210, www.karyatis.de.


Nauen: Brunch im Nauener Hof (März 17)

Der Brunch findet von 10 bis 15 Uhr statt. Gleich morgens steht ein umfangreiches kaltes Büffet bereit, das u.a. viele verschiedene Brötchen und aufgeschnittenes Brot bietet. Passend dazu gibt es z.B. frischen Lachs mit Meerrettich, Mettkügelchen mit Zwiebeln, verschiedene Aufschnitte und Käse. Warmes Rührei und krossen Bacon gibt es auch. Nach und nach wird dann ein warmes Büffet mit verschiedenen Speisen aufgebaut. Pro Person werden 16,90 Euro fällig. Im Preis inbegriffen ein Glas Sekt, O-Saft und Kaffee. Nauener Hof, Rathausplatz 2a, 14641 Nauen, Tel.: 03321–7486564, www.nauenerhof.de.


Nauen: Führung über das Landgut Stober

Jeden 1. Sonntag des Monats um 11 Uhr. Tauchen Sie mit dem Eigentümer Michael Stober ein in die einzigartige Geschichte dieses magischen Ortes. Kulinarisch verwöhnt Sie unser Küchenteam mit einem Zwei-Gänge-Menü aus frischen, regionalen und saisonalen Produkten. Unkostenbeitrag: 29,50 € pro Person. Anmeldung und Infos unter: 033239-208060. Landgut Stober, Behnitzer Dorfstraße 29-31, 14641 Nauen OT Groß Behnitz, Tel.: 033239-208065, www.landgut-stober.de.


Berlin-Spandau: Spandauer Theater VARIANTA: „In der Truhe liegt die Macht“

Kabarettkomödie mit Sonya Martin, Heinz Klever und André Rauscher. 15 Uhr. Spandauer Theater VARIANTA, Carl-Schurz-Str. 59, 13597 Berlin, Tel.: 030-3334373, www.theatervarianta.de.


Berlin-Spandau: Éist – Irish music – listen and dance

Eoin Duignan – Jeremy Spencer – Matthias Kießling. Eintritt: 13,- € / ermäßigt 10,- €. Éist bedeutet „Hör’ zu!“ und steht als Motto dem Projekt voran. Zusammen mit Eoin Duignan (low whistles, uilleann pipes) und Jeremy Spencer (fiddle) präsentiert Matthias Kießling Stücke aus Irland, Schottland, Skandinavien und Deutschland. Das Repertoire reicht dabei von alten und neuen Liedern des Folk– und Songwritergenres bis hin zu den mitreißenden Instrumentalstücken der keltischen Musik. Kartentelefon: 030 – 333 40 -21 / -22. 18 Uhr. Kulturhaus Spandau, Theatersaal, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Tel.: 030 – 333 40 22, www.kulturhaus-spandau.de.


06.03.2017 (Montag)


Dallgow-Döberitz: Poker-Turnier im Reitsportpark Dallgow, Restaurant „Carotte“ (03-17)

Das Restaurant „Carotte“ lädt alle Poker-Freunde in den Reitsportpark Dallgow ein. Gespielt wird Montag abend ab 18:30 Uhr. Gespielt wird an einem Pokertisch mit einem festen Dealer. Anmeldungen sind erbeten unter Pokern@HotelDallgow.de, telefonisch unter 03322-4333158, oder kommen Sie einfach vorbei im Restaurant „Carotte“, Bahnhofstraße 7, 14624 Dallgow, Carotte@HotelDallgow.de, http://restaurant-carotte.de/cmsc/index.php/veranstaltungen/.


07.03.2017 (Dienstag)


Nauen: Kaffeeklatsch im Gemeinschaftswerk Wohnen und Pflege

Mit Gesprächsrunde von 14 bis 16 Uhr im Gruppenraum der Sozialstation Nauen in der Dammstraße 7 a. Kaffee und Kuchen für eine Spende von 2 €. Fahrdienst ist nach Absprache möglich. Infos unter: 033211 7466040. Gemeinschaftswerk Wohnen und Pflege GmbH, Fachkoordination Demenz, Dammstraße 7, 14641 Nauen.


08.03.2017 (Mittwoch)


Falkensee: Ladies Day im TSV Falkensee

Am 8. März findet der weltweite Frauentag statt. Auch der TSV Falkensee e.V. wird diesen Tag gebührlich feiern und lädt dazu alle Frauen von 17 – 21 Uhr in das TSV Functional Fitness in der neuen Stadthalle ein. Die Frauen erwartet ein buntes Programm, welches durch Fitness, Mental Coaching, Ernährungsberatung und einer anschließenden Stylingberatung gespickt ist. Die Kosten für TSV-Mitglieder liegen bei 24,90 €. Nicht-Mitglieder zahlen 34,90 €. Meldet sich ein Nicht-Mitglied bis Ende März im TSV Functional Fitness an, so werden die Kosten von 34,90 € bei Anmeldung mit der Aufnahmegebühr in Höhe von 50 € verrechnet. TSV Falkensee eV, Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-400966, www.tsv-falkensee.de.


Nauen: Ladys Day im Nauener Hof

Feiern Sie mit Ihren Freundinnen. Mit DJ und Tanz. Eintritt frei. Ab 18 Uhr, um Reservierung wird gebeten. Restaurant „Nauener Hof“, Rathausplatz 2, 14641 Nauen, Tel.: 03321-7486564, www.nauenerhof.de.


Nauen: Frauentagsveranstaltung: Juli Zeh und ihr Roman „Unterleuten“

Von 14.30 – 16.00 Uhr im Familiengenerationszentrum in der Bibliothek. Der Eintritt ist frei. Bibliothek Nauen im Familienzentrum, Ketziner Str. 1, 14641 Nauen, Tel.: 03321-7472259, www.fgz.nauen.de.


Nauen: Frauentagsveranstaltung: „Da wird sich Mutti freuen“

Um 18 Uhr und um 20 Uhr im Casa Toro Negro Nauen. Kabarett mit Gretel Schulze und Andreas Zieger vom Obelisk Potsdam. Die Gleichberechtigung beginnt da, wo der Mann das sagt, was die Frau denkt! Also Frauen und Männer, eilt herbei, alle Geschlechter sind herzlich willkommen zu unserer Feier der besonderen Art. Eintritt: Vorkasse: 12 €, Abendkasse: 14 €. Kartenvorverkauf ab Januar im Bürgerbüro, in der Galerie am Blauen Haus, in der Buchhandlung und unter 03321 408254/255. Casa Toro Negro, Berliner Straße 1, 14641 Nauen, Tel.: 03321-7484545.


Berlin-Spandau: Spandauer Brauhaus: Internationaler Frauentag!

Das Brauhaus in Spandau feiert den Internationalen Frauentag! Heute dürfen SIE sich verwöhnen lassen. Und wir begrüßen jede Dame mit einem Glas Prosecco! Schauen SIE vorbei, lassen SIE sich von ihrem Liebesten einladen. Denn Liebe geht auch durch den Magen. Brauhaus in Spandau, Neuendorfer Straße 1, 13585 Berlin, Tel.: 030-353907-0, www.brauhaus-spandau.de.


Berlin-Spandau: Marionettentheater – Kaleidoskop & Mobile Märchenbühne Ali Baba und die vierzig Räuber

Ein Märchen aus 1001 Nacht für Kinder ab 3 Jahren, Dauer ca. 45 Minuten. Eintritt: 5,50 € / ermäßigt 4,- € mit einem JKS-Gutschein. Gespielt wird die Geschichte mit 50 cm großen Bunraku-Figuren und die Kinder werden dabei in den Orient versetzt. Aber die Geschichte vom armen Ali Baba und seinem reichen Bruder Kasim könnte überall spielen. Dadurch das Ali Baba hinter das Geheimnis der 40 Räuber kommt, bringt er sich in große Gefahr. Als sein Bruder Kasim auch von diesem Geheimnis erfährt, kommt ihm seine Habgier teuer zu stehen. Aber die kluge Sklavin Mardschana, die den Sohn Ali Babas liebt, hat einen tollen Einfall und mit Hilfe der Kinder werden die Räuber vertrieben. Kartentelefon: 030 – 333 40 22. 10 Uhr. Kulturhaus Spandau, Theatersaal, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Tel.: 030 – 333 40 22, www.kulturhaus-spandau.de.


09.03.2017 (Donnerstag)


Falkensee: Stadthalle – Die große Schlager Hitparade

Der Fernseh-Moderator „Sascha Heyna“ von QVC Fernsehen begrüßt und führt die großen Stars des Schlagers am Donnerstag, 09.März 2017 in der Stadthalle durchs Programm. Die Stars des deutschen Schlagers „Andrea Jürgens“, „Andreas Martin“, „Die Calimeros“ und „G.G. Anderson“ werden für Stimmung sorgen und animieren zum Mittanzen und Abfeiern. Präsentiert wird „Die große Schlager Hitparade“ vom Deutschen Musik Fernsehen, dem Sender für Schlager und Volksmusik. Beginn: 19 Uhr Einlass. 18 Uhr. Eintrittskarten gibt es bereits ab 42,90 €. Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, 03322 – 237 615, www.stadthalle-falkensee.de. Veranstalter: THOMANN Management GmbH.


Falkensee: Jahresmitgliederversammlung des Fördervereins der Falkenseer Stadtbibliothek e.V.

Einschließlich Wahl des Vorstandes. 19 Uhr. Gäste sind herzlich willkommen. Stadtbibliothek Falkensee, Am Gutspark 6, 14612 Falkensee, Tel. 03322-22589, www.stadtbibliothek-falkensee.de.


Falkensee: Unternehmensnachfolge – 10 Tipps, wie Sie garantiert Ihre Unternehmer-Nachfolge vermeiden

Unternehmerfrühstück für Unternehmerkunden und interessierte Unternehmer. Thema: Unternehmensnachfolge – 10 Tipps, wie Sie garantiert Ihre Unternehmer-Nachfolge vermeiden. Wann? 9. März 2017 von 9 bis 10 Uhr. Wo? im FinanzCenter Falkensee, Bahnhofstraße 83. Um eine Anmeldung bis  Mittwoch, 1. März 2017 unter der Rufnummer 030 306338651 oder per E-Mail an  tobias.marquart@berliner-volksbank.de wird gebeten. Gemeinsam mit unserem Partner Daniel vom Hofe, von der VR Nachfolgeberatung, möchten wir mit Unternehmern zu diesem wichtigen Thema ins Gespräch kommen.


Falkensee: 43. Falkenseer Frauenstammtisch

Liebe Frauen, wir möchten euch noch einmal herzlich zum 43. Falkenseer Frauenstammtisch im Rahmen der 27. Brandenburgischen Frauenwoche (http://frauenpolitischer-rat.de/frauenwoche/) einladen am Donnerstag um 19 Uhr im Hotel Kronprinz. Wir konnten eine hochkarätige Gastfrau gewinnen – Frau Professor Dr. Silke Laskoswki, die die sich an maßgeblicher Stelle für das Aktionsbündnis Parité jetzt! – Mehr Frauen in die Parlamente! engagiert. Das „Aktionsbündnis Parité in den Parlamenten“ https://www.aktionsbuendnis-parite.de/. ist ein Zusammenschluss engagierter Menschen aus allen Bereichen des gesellschaftlichen und politischen Spektrums. Es fordert eine gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern in den Volksvertretungen. Wie das gehen kann, darüber wollen wir diskutieren.


Falkensee: Demenz-Dorf – eine Einrichtung für die spezialisierte Betreuung von an Demenz erkrankten Menschen in Falkensee und der Region?

„Den Bedürfnissen an Demenz erkrankter Menschen besser Rechnung tragen zu können, als dies in traditionellen häuslichen Pflegesituationen möglich ist“, so beschreibt der Vorsitzende der Senioren-Union Havelland Hans-Peter Pohl den Zweck eines Demenz-Dorfes. Wie dies erfolgt, soll an erfolgreichen Beispielen am Donnerstag, dem 9. März, um 15.30 Uhr, im Restaurant Bella Vita in Falkensee, Nauener Straße 77 – 79, vorgestellt werden. Dazu lädt der Kreisverband Havelland der Senioren-Union ein. Vortragen werden Vertreter der KOOP GmbH aus Berlin, die auch am Mehr-Generationen-Wohn-Projekt Schillerallee in Falkensee beteiligt sind. Hans-Peter Pohl: „Wir wollen erörtern, ob und in welcher Form ein solches Demenz-Dorf im Ost-Havelland ergänzend oder alternativ zum Beispiel zu Demenz-Wohngemeinschaften errichtet werden sollte.“


Falkensee: „Kleiderwechsel“ – Vom Sich-Aufdonnern und Freimachen

Programm zur Brandenburgischen Frauenwoche mit der Schauspielerin Susann Kloss. Jeden Tag heißt es erneut: Kleider anziehen, Kleider ausziehen… Warum? Wozu? Und überhaupt: Sind Frauen eitler als Männer? Wie viele Zweite Häute brauchen wir? Stellt ein nackter Busen in der Öffentlichkeit ein Problem dar? Ist Schlips tragen noch modern? Wie tanzt man einen Striptease? „Kleiderwechsel“ präsentiert am Donnerstag, 9. März, Beginn 18 Uhr im Kulturhaus „Johannes R. Becher“ (Havelländer Weg 67) eine kurzweilige Kollektion aus Prosa, Lyrik und Sachtext. Die Schauspielerin Susann Kloss liest und spielt sich von der alten Klamotte bis zum allerletzten Schrei. Der Eintritt kostet 5 Euro. Um telefonische Anmeldung unter der Rufnummer 03322 3287 (Kulturhaus) wird gebeten.


Nauen: Frauentagsfeier

Von 13-17 Uhr in der Begegnungsstätte der Volkssolidarität in der Ketziner Straße 20, Nauen. Eintritt: 5 €. Bitte um Voranmeldung unter:  03321-453997.


Nauen: Kaffeeklatsch im Gemeinschaftswerk Wohnen und Pflege

Mit Gesprächsrunde von 14 bis 16 Uhr im Gruppenraum der Sozialstation Nauen in der Dammstraße 7 a. Kaffee und Kuchen für eine Spende von 2 €. Fahrdienst ist nach Absprache möglich. Infos unter: 033211 7466040. Gemeinschaftswerk Wohnen und Pflege GmbH, Fachkoordination Demenz, Dammstraße 7, 14641 Nauen.


10.03.2017 (Freitag)


Falkensee: Stadthalle – Irish Heartbeat

Einlass 18:30 Uhr, Start 20 Uhr. „Irish Heartbeat“ ist eine Tour, die die Hand am Puls der irischen Musikszene hat. Es bringt seit 28 Jahren sowohl ihre traditionellen als auch innovativen Elemente auf Tour. Das IHB ist die Keimzelle der St. Patrick’s Day Feierlichkeiten in D, CH, A und Benelux. Über die Jahre haben über eine halbe Million Menschen mit gefeiert und Gruppen aus Irland, Schottland, Kanada und den USA erlebt, die zur Creme de la Creme der keltischen Folkszene gehören. Tickets ab 17,50 Euro. Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.


Falkensee: Warum die Manxkatze keinen Schwanz hat

Märchenstunde mit Eva Marianne Mewes und Karin Schramm. 15 Uhr. Geeignet für Kinder ab 5 Jahren. Stadtbibliothek Falkensee, Am Gutspark 6, 14612 Falkensee, Tel. 03322-22589, www.stadtbibliothek-falkensee.de.


Falkensee: Schnittchen und andere Delikatessen

Collagen von Judith Meisner | Ausstellung entlang der Treppengalerie. 19 Uhr – Vernissage. Die Ausstellung kann bis zum 29. April 2016 zu den Öffnungszeiten der Bibliothek besichtigt werden. Stadtbibliothek Falkensee, Am Gutspark 6, 14612 Falkensee, Tel. 03322-22589, www.stadtbibliothek-falkensee.de.


Falkensee: 2. Weibermarkt – von Frauen für Frauen im Rahmen der Frauenwoche im Havelland

Die Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises möchten die Havelländerinnen herzlich zur aktiven Teilnahme an der Brandenburgischen Frauenwoche im Landkreis Havelland einladen. Der 2. Weibermarkt „Vom jungen Gemüse zur Alten Schachtel“ findet am 10. März in Falkensee statt. Mit der zweiten Auflage des Marktes von Frauen für Frauen soll die Frauenwoche im Landkreis abgeschlossen werden. Im Saal des Mehrgenerationenhauses des ASB in Falkensee können dabei an Marktständen frauenrelevante Angebote präsentiert werden – zum Beispiel aus dem politischen Spektrum, aus dem Vereinsleben, aus den Bereichen Gesundheit, Soziales, Ernährung, Handwerk, Kunst oder Arbeitsmarktspezifisches. Wichtig dabei ist, dass die Angebote konkret für Frauen sind. Ideal sind auch Netzwerke aus den genannten Bereichen, um die geballten Erfahrungen deutlich zu machen. Der Markt findet statt am: Freitag, dem 10. März 2017, von 14:00 bis 17:00 Uhr im Saal des Mehrgenerationenhauses des ASB, Ruppiner Str. 15, 14612 Falkensee. Wer eine Idee hat, ist herzlich eingeladen, sich im Mehrgenerationenhaus den Frauen im Havelland vorzustellen. Die Stände sind kostenlos. Es sind ausreichend große Tische im Saal vorhanden – der Markt findet also drinnen statt. Wir freuen uns auf Angebote oder Projekte, um deren Vorstellung bis spätestens 15. Februar unter: gleichstellung@havelland.de gebeten wird. Die Anfragen werden dann geprüft und anschließend eine Auswahl treffen werden müssen, hierum wird um Verständnis gebeten.


Falkensee: Kronprinz: Satire am Abend

Am Freitag, 10. März findet um 19.30 Uhr im Kronprinz wieder eine Veranstaltung der Reihe Satire am Abend statt. Diesmal steht sie unter dem Motto: „Hat sich die Wende überhaupt gelohnt? Der große Vergleich DDR-EU“ mit Bernd Zeller. Weitere Informationen  zur Veranstaltung finden Sie unter: www.bernd-zeller-cartoons.de. Der Eintritt kostet 8 Euro. Reservierungen per E-Mail an satire@satire-am-abend.de. Hotel-Restaurant Kronprinz, Friedrich-Engels-Allee 127, Tel.: 03322-2497-0, www.hotel-kronprinz.de.


Nauen: Spielenachmittag in der Sozialstation Nauen

Von 14 bis 16 Uhr im Gruppenraum der Sozialstation Nauen in der Dammstraße 7 a. Kaffee und Kuchen für eine Spende von 2 €. Fahrdienst ist nach Absprache möglich. Infos unter: 033211-7466040. Gemeinschaftswerk Wohnen und Pflege GmbH, Fachkoordination Demenz, Dammstraße 7, 14641 Nauen.


Dallgow-Döberitz: Skat-Turnier im Reitsportpark Dallgow, Restaurant „Carotte“ (03-17)

Der Reitverein Deutschlandhalle Berlin e.V. und das Restaurant „Carotte“ laden alle Skat-Schwestern und -Brüder in den Reitsportpark Dallgow ein; denn Winterzeit ist Skat-Saison. Gespielt wird Freitag abend ab 19 Uhr. Der Einsatz beträgt € 10 und ist fällig bei Anmeldung. Jeder Teilnehmer erhält einen Preis. Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen. Verbindliche Anmeldungen sind unbedingt bis zum Dienstag vor dem Preisskat zu leisten. Restaurant „Carotte“, Bahnhofstraße 7, 14624 Dallgow, Tel.: 03322–4333158, http://restaurant-carotte.de/cmsc/index.php/veranstaltungen/.


Berlin-Spandau: 3. FALKENSEE.aktuell Bowling-Turnier

typeman-bowlingWir tun es schon wieder. Wir laden 20 Firmen-Mannschaften (à 6 Spieler) dazu ein, sich beim Bowling zu messen. Wer wirft den Ball am treffsichersten über die Bahn, wer erzielt die meisten Strikes? In drei Runden geht es wieder zur Sache – von 18.30 Uhr bis Mitternacht in der Bowling-Arena in Spandau. Zum kleinen Preis gibt es Bowling-Schuhe, Bowling-Spaß und eine Fingerfood-Platte. Die besten Teams erhalten Pokale und gesponsorte Sachpreise. Wer sich mit seinem Team für den Abend empfehlen möchte, bewirbt sich unter der Mail-Adresse info@falkenseeaktuell.de.


Berlin-Spandau: Und das Meer so blau – Brecht nicht mit Brecht

Maila Barthel und Frank Augustin geben ein Konzert aus Songs, Balladen und Gedichten von Bertolt Brecht. Mit Brecht gegen Militarismus, Nationalismus und Krieg. Mit Projektionen aus Bildern und Interviews mit Kindern, Jugendlichen, Geflüchteten, Künstlern, Lehrern, Erziehern und anderen Interessierten zur Aktualität Bertolt Brechts und seiner vielseitigen poetischen Wirkung ins Heute. 20 Uhr, Karten: 12 €. Galerie Spandow / Wilhelm Brose GmbH, Schmuck | Trauringe | Kunstsalon, Fischerstraße 28 / Breite Straße 23, 13597 Berlin, Kartenvorbestellung erbeten unter Tel.: 030-3331414 oder info@galerie-spandow.de, www.galerie-spandow.de.


Berlin-Spandau: Schwarzblond – Der Gigolo und die Prinzessin

Glamour Pop Entertainment – made in Berlin. Eintritt: 16,- € / ermäßigt 14,- €. Sie sind bunt, sie sind schrill. Sie sind poetisch und sexy. Kontrastreich wie Himmel und Hölle, wie schwarz und blond, romantisch und rockig, frech und lieb. Sie machen Faxen und Gänsehaut, lassen schweben und holen auf den Boden zurück. Benny Hiller ist der androgyne Latin Lover am Klavier. Seine vier Oktaven Stimme lässt keine Gefühlsregung aus. Seine blonde Hälfte, Monella Caspar ist die Lady Chamäleon. Mit ihrer Baby-Doll Stimme und den außergewöhnlichen selbstentworfenen Kostümen ist sie ein Erlebnis sondergleichen. Zusammen gehören sie zum Exklusivsten, was Berlin an Musikentertainment zu bieten hat. Kartentelefon: 030 – 333 40 22. 20 Uhr. Kulturhaus Spandau, Theatersaal, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Tel.: 030 – 333 40 22, www.kulturhaus-spandau.de.


11.03.2017 (Samstag)


Falkensee: Power Percussion – More Than Rhythm in der Stadthalle

Power Percussion in der Stadthalle Falkensee: Mit packender Energie und mitreißendem Entertainment sorgen die Drummer für Staunen, Lachen und Begeisterung. Eine Mischung aus Konzert, Performance und Bühnenshow. POWER! PERCUSSION, das rhythmische Showereignis: Stephan Wildfeuer, Rudi Bauer, Jürgen Weishaupt und Christoph Schmid haben die geballte Kraft des Schlagwerks nach vorne, mitten ins Rampenlicht gestellt. Mit ihrem Markenzeichen, den Aluleitern und einer Bühne voller Klangkörper sorgen die Entertainer seitdem weltweit für Staunen, Lachen und Begeisterung beim Publikum. Eine Huldigung an den Rhythmus! Und der steckt nicht nur in großen Trommeln, Timbales, Toms und Snare-Drums – er ruht im klassischen Marimba, in Kalimbas, Congas und Bongos. Und rumpelt in Mülltonnen, Gummistiefeln und Plastikeimern. Einlass ab 19 Uhr, Start 20 Uhr. Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.


Nauen: Ribbäcker: Hütten-Gaudi-Party

Ab 19 Uhr. Mit Diskothek XXL / Eintritt: 6 € / Dirndl-Lederhosen-Ski & Snowboard Outfit erwünscht. Ribbäcker, Am Birnbaum 5, 14641 Nauen OT Ribbeck, Tel.: 0172-7708056, www.ribbaecker.de.


Nauen: Erster Fachtag „Marte Meo“ für pädagogische Fachkräfte im Havelland

Das Jugendamt des Landkreises Havelland organisiert am 11. März zum ersten Mal einen Fachtag „Marte Meo“ für Fachkräfte der Kindertagesbetreuung. Unter dem Thema „Ich sehe was, was du gleich siehst“ informiert die Veranstaltung pädagogische Fachkräfte darüber, wie sie ihre eigenen Ressourcen und Stärken entdecken und die Signale der Kinder deuten können, um somit bewusster deren kindliche Entwicklung zu fördern. Der Referent Markus Bach wird seine Vorträge so praxisnah gestalten, so dass die Teilnehmer alltägliche Situationen wieder erkennen und neue Motivation und Ideen erhalten. Kinder in ihrer Entwicklung so zu begleiten, dass sie die Grundlagen für ein selbstbestimmtes Leben entwickeln können, ist wahrlich nicht immer einfach. Wie entstehen ein positives Selbstbild, ein stabiles Selbstbewusstsein, die Erfahrung von Selbstwirksamkeit, Konzentrationsfähigkeit, eine kooperative Arbeitshaltung sowie sprachliche und soziale Kompetenz? Diese und weitere Grundsatzfragen werden auf dem Fachtag diskutiert, der erstmalig vom Landkreis Havelland veranstaltet wird. Der Fachtag findet am Sonnabend, 11. März 2017 von 9.30 Uhr bis 16:00 Uhr im Oberstufenzentrum Nauen, Zu den Luchbergen 26-34, 14641 Nauen, statt. Interessierte pädagogische Fachkräfte können sich noch für den Fachtag anmelden. Die Anmeldung erfolgt schriftlich an jugendamt@havelland.de. Das Jugendamt sendet den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine schriftliche Zusage und die Aufforderung zur Begleichung des Teilnehmerbeitrages in Höhe von 15 € inklusive Getränke, Mittagessen und Tagungsmappe.


Nauen: Dietmar Roberg | Kinderlesung – Herr Fresssack

Dietmar Roberg hat 1973 mit Rio Reiser und den Ton Steine Scherben das Hörspiel „Herr Fresssack“ produziert. Lesung mit Originaleinspielungen. Eintritt: 6,00 €. Vorverkauf, Reservierung: 5,00 €. V.I.F. e.V. / Alte Schule Ribbeck, Am Birnbaum 3, 14641 Nauen OT Ribbeck, Tel.: 033237/85458, www.alteschule-ribbeck.de.


Nauen: Szenische Führung Ribbeck(bis 12.03.2017)

Die Teilnehmer erwartet ein interessanter und unterhaltsamer Rundgang mit ungewöhnlichen Einblicken, gewürzt mit Spielfreude und erfrischendem Humor (Anmeldung empfohlen). Die Führer sind Jan van Damals oder Friedemann van Euter, alias Gernot Frischling/Raimund Groß. Treffpunkt ist der Dorfanger, Am Birnbaum in 14641 Ribbeck. Bei starken Regen findet die Veranstaltung im „Theater der Frische“, Am Birnbaum 7, statt. Der Rundgang dauert ca. 70 min. Teilnehmerbeitrag: Schüler 5 €, Erwachsene: 10 €. Anmeldung unter: Tel – 0177 3845026 oder 0177 4902781.


Dallgow-Döberitz: Orientalischer Salon – Die Oriental Dinner-Show

Das Studio 1001 Asana präsentiert die Oriental Dinner-Show. Die Show kostet mit 3-Gänge-Menü 55 Euro. Sie findet im Ballsaal der Tanzschule Allround in der Wilmsstraße 43 in Dallgow statt. Karten lassen sich bestellen via info@studio1001asana.de.


Berlin-Spandau: Frederic Hormuth – Halt die Klappe – wir müssen reden!

Manche meinen, Impfungen machen krank und Horst Seehofer macht einen guten Job. Hormuth meint, es ist eher andersrum. Draußen im Land tobt der Meinungskampf zwischen Abendlandrettern, Morgenmuffeln, Veganern, Bio-Burgern, Helikopter-Eltern und Burnout-Opfern. Die, und noch mehr, packt Hormuth verbal am Schlafittchen und schüttelt sie durch, bis man über sie lachen kann. Er serviert überraschende Wahrheiten als knackige Pointen in den Geschmacksrichtungen „bitter“ und „süßsauer“. Zwischendurch haut er abwechselnd in die Tasten oder auf den Buzzer. Letzteres, um mit seinem akustischen Notaus-Brummer für Ruhe zu sorgen. Und Ersteres, um mit seinen legendär schmissigen Song-Ohrwürmern gleich wieder einzuheizen. Verbraucherhinweis für Allergiker: Dieser Abend kann Meinung enthalten. Kartentelefon: 030 – 333 40 22. 20 Uhr. Eintritt: 15,- € / ermäßigt 12,- €. Kulturhaus Spandau, Theatersaal, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Tel.: 030 – 333 40 22, www.kulturhaus-spandau.de.


Berlin-Spandau: Lensing

Lensing wurde 2012 als Soloprojekt von dem Schlagzeuger Felix Burkhardt in Berlin gegründet und ist inzwischen eine internationale Truppe mit Mitgliedern aus Portugal, Syrien und Uruguay. Felix schreibt die Stücke und Texte, spielt die Ukulele und singt. Weitere Instrumente sind zweite Stimme, Mundharmonika, Gitarre, Bass und Perkussion. Eintritt: frei (Spenden willkommen). Klang-Holz e.V. auf der Zitadelle Spandau, Haus 4, Am Juliusturm 64, 13599 Berlin, Tel.: 030-35406220, www.klang-holz.de.


Schönwalde: Indoor Beachparty im MAFZ Erlebnispark Paaren

Es ist wieder soweit! Am 11.03.2017 feiern wir die alljährlich größte indoor Beachparty Brandenburgs im MAFZ Erlebnispark Paaren Glien. Als Headliner konnten wir in diesem Jahr niemand geringeren als das Duo STEREOACT für euch gewinnen. Mit ihren Hits „die immer lacht“ und „der Himmel reisst auf“ mischten sie im letzten Jahr sämtliche Charts auf. „Nummer Eins“ heißt die aktuelle Single der zwei Jungs aus dem Erzgebirge. Wir freuen uns auf euch, Stereoact und eine Megasause im MAFZ Erlebnispark Paaren Glien. Tickets im VVK: 10 € (Reservix). Abendkasse: 15 € (bis 0.00 Uhr) / danach 20 €. MAFZ-Erlebnispark Paaren, Paaren im Glien, Gartenstraße 1, 14621 Schönwalde-Glien, www.mafz.de.


12.03.2017 (Sonntag)


Falkensee: Stadthalle – Amazing Shadows

Einlass 18 Uhr, Start 19 Uhr. Performt wird die Show von Catapult Entertainment – dem Schattentanz-Starensemble aus den USA. AMAZING SHADOWS ist großes Theater, gleichzeitig Tanz + Akrobatik und als Gesamtes ein wahres Fest für die Sinne. Schatten werden lebendig. Mit Leichtigkeit und doch unglaublicher Präzision kreieren die Künstler nur mit ihren Körpern Tiere, Menschen, Maschinen… – ganze Welten erscheinen im Schattenreich. Mit unglaublicher Geschwindigkeit wechseln die von den Tänzern dargestellte Szenen. Neue Bilder erscheinen teilweise im Sekundentakt. Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.


Falkensee: Sonntagskonzert: „Frühlingserwachen mit dem Aurum Trio Falkensee – Romantische Musik für Flöte, Cello und Klavier“

Das Aurum-Trio Falkensee hat sich vor sechs Jahren aus drei in Falkensee wohnenden Musikerinnen gebildet. Regelmäßig musizieren sie miteinander als Klaviertrio mit Flöte, Violoncello und Klavier, um die interessante Originalliteratur für diese reizvolle Instrumentenkombination zu erarbeiten und natürlich auch zu Gehör zu bringen. So gestaltete das Trio verschiedene Konzerte, u.a. im Gotischen Saal der Zitadelle Spandau. Ein Blas-, Streich- und Tasteninstrument gemeinsam erklingen zu lassen, stellte für viele Komponisten unterschiedlicher Musikepochen eine willkommene Herausforderung dar, verbindet sich doch hier die Brillanz der Flöte mit der sonoren Tiefe des Cellos und der perlenden Virtuosität und Klangfülle des Klaviers. Ein umfangreiches Klangspektrum, das gerade die Komponisten der Romantik für sich entdeckten. Die Zuhörer dürfen sich auf eine abwechslungsreiche und blühende Klangwelt freuen! Das Aurum Trio Falkensee besteht aus: Uta Hoyer – Cello / Katrin Hein – Querflöte / Beate Comish – Klavier. Beginn: 16 Uhr. Kulturhaus „Johannes R. Becher“, Havelländer Weg 67, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-3287, fv-kulturhaus-jrbecher.de.


Falkensee: Brunch im Karyatis

Von 10:30 bis 14:30 Uhr gibt es wieder einen Brunch im Karyatis. Neben einem klassischen Frühstück gibt es ein Angebot quer durch die ganze mediterrane Küche. Es gibt außerdem Fingerfood, ein vegetarisches Angebot und verschiedene Aufläufe. Pro Person 12,50 Euro. Um Anmeldung wird gebeten. Restaurant Karyatis, Bahnhofstraße 61, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237210, www.karyatis.de.


Falkensee: Ü-60-Frühschoppen zum Engagement im Senioren-Beirat

Die Senioren-Union Havelland lädt zum monatlichen Ü-60-Frühschoppen am Sonntag, dem 12. März, um 11.30 Uhr ins Restaurant Karyatis in Falkensee, Bahnhofstraße 61, ein. Das Karyatis bietet ein Brunch-Buffet an. Inhaltlicher Schwerpunkt soll das Engagement im Senioren-Beirat sein.


Berlin-Spandau: Verkaufsoffener Sonntag im Juwelier BROSE

Zum Frauentag: Erlebniseinkaufen mit Sekt und kleinen Überraschungen! 13-18 Uhr. Galerie Spandow / Wilhelm Brose GmbH, Schmuck | Trauringe | Kunstsalon, Fischerstraße 28 / Breite Straße 23, 13597 Berlin, Kartenvorbestellung erbeten unter Tel.: 030-3331414 oder info@galerie-spandow.de, www.galerie-spandow.de.


Berlin-Spandau: MultiVisionsShow – Ostpreußen

Eine Reise von Danzig über Masuren und Königsberg zur Kurischen Nehrung. Dia-Multi-Visions-Show von Roland Marske / Jules Verne Berlin. Eintritt: 11,- €. Ostpreußen, ein Land, versunken in der Geschichte und dennoch für viele unvergessen. Am Ende des Zweiten Weltkriegs wurde die einst östlichste Provinz Deutschland aufgeteilt: der Süden mit Masuren und dem Ermland fiel an Polen, der Norden um die alte Hauptstadt Königsberg an die Sowjetunion. Erst durch die politischen Umbrüche ist uns die Kaliningradskaja Oblast, wie die Region heute heißt, wieder ein Stück näher gerückt. Der Fotograf und Autor Roland Marske war auf unzähligen Reisen der verlorenen Zeit auf der Spur. Diese einmalige Dia-Multi-Visions-Show ist eine einfühlsame Begegnung mit Ostpreußen, die Erinnerungen lebendig werden lässt und die Sehnsucht weckt, auch die Gegenwart des Landes kennen zu lernen. Kartentelefon: 030 – 333 40 22. 15 Uhr. Kulturhaus Spandau, Theatersaal, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Tel.: 030 – 333 40 22, www.kulturhaus-spandau.de.


Berlin-Spandau: MultiVisionsShow – Jakobsweg

800 Kilometer zu Fuß auf dem alten Pilgerweg nach Santiago de Compostela. Dia-Multi-Visions-Show von Roland Marske / Jules Verne Berlin. Eintritt: 11,- €. Der Jakobsweg verkörpert die große Sehnsucht danach eine Auszeit zu nehmen, den Alltag hinter sich zu lassen, zu wandern und eine Weile auf sehr einfach Weise zu leben. Gleichgültig ob aus spirituellen Motiven, aus Abenteuerlust, aus kulturellem Interesse oder als sportliche Herausforderung, wer den Jakobsweg geht und in Santiago ankommt, ist ein Anderer geworden. Auch der Reisejournalist Roland Marske ist den spanischen Jakobsweg gegangen: 800 Kilometer führten ihn über die Pyrenäen, durch die endlose Weite des kastilischen Hochlandes und das grüne Galicien bis zur Atlantikküste. Es sind überraschende Geschichten, die er von seiner Pilgerreise erzählt, voller Strapazen, aber auch voller Glücksmomente, dazu zeigen seine eindrucksvollen Großbildpanoramen ein nahezu unbekanntes Stück Spanien. Kartentelefon: 030 – 333 40 22. 18 Uhr. Kulturhaus Spandau, Theatersaal, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Tel.: 030 – 333 40 22, www.kulturhaus-spandau.de.


Schönwalde: Theater im Glien e.V. – Wer will denn schon nach Hollywood?

17 Uhr, 7 Euro. Eine neue Produktion vom Theater im Glien e.V. Das neue Stück heißt: „Wer will denn schon nach Hollywood?“ Regie: Dieter Borgelt. Darum geht es: In dem kleinen Tante-Emma-Laden „Salz und Pfeffer“ bieten die praktische Susi Pfeffer und ihr etwas trantütiger Geschäftspartner Johannes Deppe neben Lebensmitteln auch Postdienstleistungen und eine Mini-Bar mit Erfrischungen an. Damit etablierte sich das kleine Unternehmen zu einem gut frequentierten Treffpunkt für die Dorfbewohner. Eines Tages erhält Herr Deppe Post aus Amerika. Darin wird die Dorftheatergruppe zu einem Auftritt nach Hollywood eingeladen. Kartenreservierung: 0152 – 55328403 oder online auf www.theater-im-glien.de.Gasthof Schwanenkrug, Berliner Allee 9, 14621 Siedlung Schönwalde, Tel.: 03322-248111, www.gasthof-schwanenkrug.de.


15.03.2017 (Mittwoch)


Falkensee: Info-Café: „Museum aus der Kiste“

Gabriele Helbig, Leiterin des Museum und Galerie Falkensee, hat interessante Stücke der Falkenseer Regionalgeschichte im Gepäck und die Geschichten, die sich dahinter verbergen. Beginn: 15 Uhr. Kulturhaus „Johannes R. Becher“, Havelländer Weg 67, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-3287, fv-kulturhaus-jrbecher.de.


Falkensee: Beratungstag der Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam und der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB)

Gründungsinteressierte und Unternehmer(innen) in Falkensee können in der Zeit von 9 bis 15 Uhr im Bürgeramt der Stadt Falkensee (Poststraße 31, Raum: 1.22)  Beratungsmöglichkeiten von der IHK und der ILB kostenfrei nach vorheriger Terminabsprache in Anspruch nehmen. 9 Uhr.


Falkensee: Sprechstunde der städtischen Wirtschaftsförderung

Am Mittwoch können sich Interessierte zu Fragen der Wirtschaftsförderung zwischen 9 Uhr und 12 Uhr im Beratungsraum (Raum 1.21) im Bürgeramt der Stadt Falkensee in der Poststraße 31 informieren. Ihre Ansprechpartnerin ist Babett Ullrich, Fachbereich Wirtschaftsförderung (Telefon 03322 281350, E-Mail: wirtschaft@falkensee.de).


Falkensee: Social Media Allgemein

Mittlerweile gibt es so viele sogenannte soziale Netzwerke, dass es schwer fällt, die Übersicht zu behalten. Und welches dieser Netzwerke ist überhaupt für was geeignet? Einen Überblick über die Möglichkeiten zur Nutzung und die Unterschiede zwischen Twitter, Facebook, Instagram und Co bekommen Sie im webdesignbüro (Ihr Ansprechpartner für die kreative Homepage-Entwicklung in Falkensee). Hobbybastler und Kreative sind ebenso eingeladen, wie Gewerbetreibende. Bitte melden Sie sich vorher an, da die Teilnehmerzahl auf acht begrenzt ist. Start: 18:30 Uhr, Dauer: ca. 2h, Kosten: 29,75€ (inkl. MwSt), Ort: webdesignbüro, Bahnhofstr. 2, 14612 Falkensee. Ihre Ansprechpartnerin ist Stefanie Grothe, Tel: 03322-4211860 (Mo-Fr: 10-18 Uhr), www.das-webdesignbuero.de.


Falkensee: Humor macht das Leben leichter

Humor ist keine lustige Stimmung, sondern eine Weltanschauung. Deshalb reicht es nicht aus, ab und ein einen Witz zu reißen, um den eigenen Alltag positiver zu erleben. Am 15. März 2017 um 19.00 Uhr geht es in der Lebensschule Falkensee, (in den Räumen der Adventgemeinde Falkensee, am Wildpark 3, neben P&R Parkplatz Finkenkrug) um die Frage, wie Humor mein Leben verändern kann. Der zweite Abend des Kurses zum Erlernen von Humorfertigkeiten will helfen, eine bewusste Entscheidung für mehr spielerische Leichtigkeit im Leben zu treffen. Natürlich soll auch wieder herzhaft gelacht werden. Die Teilnahme am Kursabend ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen erhalten Sie bei Kursleiter, Pastor Frank Gelke, Telefon 03301-57 31 66.


Dallgow-Döberitz: Siemens life Kochschule: „Altdeutsche Küche – essen wie bei Muttern“

Bevor wir wie bei Muttern oder eher Omi essen können, müssen wir erst kochen. Hier bringt Birk Töpfer einige alte Rezepte aus der eigenen Familientradition oder Berichten anderer Familien und Regionen ins Spiel. Wir wollen typisch in der Zubereitung und regional in den Zutaten kochen. Das sind vielleicht lieb gewonnene Klassiker dabei oder auch Gerichte, die hier kaum noch jemand kennt. Auf jeden Fall wird es gemütlich und urig auf dem Teller und wie immer lustig in der Runde werden! 19 Uhr/ 67,-€/ Birk Töpfer. Kochkurse sind in der Regel schnell ausgebucht! Preis pro Person inklusive 4 Gänge, Getränke, Kochschürze und Rezepte. Siemens life Kochschule c/o Küchen Weiss, Artilleriepark 1, 14624 Dallgow-Döberitz, Tel.03322-206591, www.weiss.kuechen.de.


Berlin-Spandau: Konzert „Schalala-das Mitsingding“

Schlagerfeuer und singen mit Allen Alles. Eintritt: 10,- € / ermäßigt 8,- €. Ein Abend zum fröhlichen, gemeinsamen Singen von Gassenhauern und Hits. Begleitet von Stefanie Bonse an der Gitarre und Marie-Elsa Drelon am Klavier treffen sich Schönsänger, Gernsänger, Herdensänger, Chorknaben und Unter-der-Dusche-Sänger zum Singen von Songs, die wir alle kennen. Angefangen bei den Beatles über Abba, Robbie Williams, John Denver, Udo Lindenberg und dergleichen. Auch ab der zweiten Strophe bleiben alle dabei textsicher, denn die Texte werden gut lesbar an die Wand projiziert. Singen macht Spaß, zusammen singen macht noch mehr Spaß, Stress wird abgebaut und Glückshormone werden freigesetzt, also gute Gründe vorbeizukommen und mitzumachen! Kartentelefon: 030 – 333 40 22. 19 Uhr. Kulturhaus Spandau, Theatersaal, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Tel.: 030 – 333 40 22, www.kulturhaus-spandau.de.


16.03.2017 (Donnerstag)


Nauen: Treffen der Selbsthilfegruppe Darmkrebs

Die Selbsthilfegruppe trifft sich am Donnerstag, d. 16.03.2017 um 15 Uhr im Konferenzraum der Klinik Nauen. Wir fahren mit dem U-Boot durch den Ozean – den Darm. Der leitende Oberarzt Dr. med. Robert Szczygiel, Facharzt für Innere Medizin Schwerpunkt Gastro-Enterologie, hat sich bereit erklärt, in der Selbsthilfegruppe einen Vortrag zu Untersuchungsmöglichkeiten des Darmes zu halten. Ziel sind schnell Ergebnisse zur weiteren Diagnose und Therapie. Interessierte, Bekannte und Angehörige sind herzlich willkommen.


Berlin-Spandau: Spandauer Brauhaus: Bierseminar / Bierverkostung zum Thema „Tschechische Biere“

Sie erleben ein Bierseminar / Bierverkostung zum Thema „Tschechische Biere“ in unserem „Alten Kesselhaus“. Sie bekommen von uns ein Begrüßungsbier und Abschlussbier (damit Sie unser Bier ebenfalls kennenlernen können). Außerdem reichen wir Ihnen während des gesamten Vortrages Wasser (zum Neutralisieren). Sämtliche andere Getränke, die Sie bestellen (auch Speisen) müssen von Ihnen selbst bezahlt werden. Unsere Ziel ist, dass Sie einen schönen informativen Abend verbringen. Deshalb können Sie gerne jederzeit Fragen zu unserem Thema stellen. 17-20 Uhr. Tickets auf der Homepage. Brauhaus in Spandau, Neuendorfer Straße 1, 13585 Berlin, Tel.: 030-353907-0, www.brauhaus-spandau.de.


Berlin-Spandau: Cattu, der Traumfänger Und ich drehe meine Blüte

Kindertheater. Frühlings-Mitmach-Konzert. ab 3 Jahren, Dauer ca. 50 Minuten. Eintritt: 5,- €. Cattus Liederprogramm nimmt uns mit auf eine beschwingte Traumreise: In einem Frühlings-Traum verwandelt er uns alle in bunte Schüttel-Blumen. Mit der kleinen Hexe Lolli sausen wir auf einem Besen durch die Luft oder probieren, als Ritter verkleidet, mit Instrumenten einen schlafenden Wachmann vor dessen Burg zu wecken. Am Schluss kommt wie immer der Hund Paul zu Besuch … Cattus Lieder gehen ins Ohr und laden zum Mitmachen ein. Ein musikalischer Spaß für Groß und Klein. Kartentelefon: 030 – 333 40 22. 10 Uhr. Kulturhaus Spandau, Theatersaal, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Tel.: 030 – 333 40 22, www.kulturhaus-spandau.de.


Berlin-Spandau: Ausstellung: Jürgen Grothe – Das historische Berlin

Eine fotografische Zeitreise durch das Berlin der 1960er Jahre. Ausstellungseröffnung: Do. 16.03.2017 | 19 Uhr. Ausstellung: Fr. 17.03.- So. 21.05.2017. Öffnungszeiten: Mo. – Fr., 13 – 18 Uhr | Sa. 14 – 20 Uhr. Eintritt frei. Fotografien sind unbestechliche Zeitzeugen. Sie sind unser Gedächtnis. Die Fotografien in dieser Ausstellung entführen den Betrachter in eine Zeit als Berlin im Umbruch war, politisch, wirtschaftlich, in seiner Neubebauung und im Wiederaufbau der Stadt. Die Bilder zeigen Motive des täglichen Lebens aus ganz Berlin. Kulturhaus Spandau, Kulturhaus, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Tel.: 030 – 333 40 22, www.kulturhaus-spandau.de.


17.03.2017 (Freitag)


Falkensee: Das hässliche Entlein

Märchenstunde mit Eva Marianne Mewes und Karin Schramm. 15 Uhr. Geeignet für Kinder ab 5 Jahren. Stadtbibliothek Falkensee, Am Gutspark 6, 14612 Falkensee, Tel. 03322-22589, www.stadtbibliothek-falkensee.de.


Falkensee: St. Päätricks Day im schrääg

Es gibt Guinness, Kilkenny, Irische Musik – alles auf Grün. schrÄÄg rüber, Freimuthstraße 22, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.schrääg.de.


Falkensee: Lesung – »Falkensee im Spiegel der Literatur – Teil XIV«

Eckart J. Gillen: »Ein Doppelleben zwischen Pflicht und Neigung« Der Architekt, Künstler und Kulturpolitiker Kurt Magritz 1909 – 1992. // Kurt Magritz (1909 – 1992), der Künstler, der in Dresden, Leipzig und Berlin lebte – ein Atelier in Falkensee besaß, stand lange Zeit im Schatten seiner kulturpolitischen Tätigkeit als Chefredakteur der Illustrierten Rundschau von 1950 bis 1954, bei der er mit Texten und Vorträgen die von der Sowjetunion angeordnete Kampagne gegen den Formalismus maßgeblich unterstützt hatte. Obwohl sich diese viele Künstler und Kunsthistoriker verletzenden Äußerungen auf knapp fünf Jahre seines Lebens beschränkten, galt er bis zum Ende der DDR und darüber hinaus neben Alfred Kurella – welcher allerdings von Walter Ulbricht mit den Machtbefugnissen eines Leiters der Kulturkommission ausgestattet war – als der am meisten verhasste Kulturfunktionär. Kaum jemand wusste damals in der DDR und weiß auch heute noch nicht, dass sich hinter der Fassade des linientreuen Parteigängers der Sowjetunion ein höchst sensibler Dichter und vor allem ein Maler und Zeichner verbarg, der zwischen 1927 und 1979 ein Werk von annähernd 450 Gemälden, Pastellen, Aquarellen, Feder- und Tuschzeichnungen, Holz- und Linolschnitten hinterlassen hat. Seine Werke befinden sich in so bedeutenden Museen wie dem Deutschen Historischen Museum in Berlin, dem Museum der bildenden Künste Leipzig, dem Militärhistorischen Museum Dresden, dem Museum Junge Kunst Frankfurt (Oder), der Universität in Tallin und der Eremitage St. Petersburg. Ab 19 Uhr. Museum und Galerie Falkensee, Falkenhagener Str. 77, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-22288, www.museum-galerie-falkensee.de.


Nauen: Campusmusical „Blutwig und Ludwig“(bis 19.03.2017)

Karten über das Sekretariat 03321-7487821. Start am 17.3.2017 um 17 Uhr, am 18.3.2017 um 15 Uhr und am 19.3.2017 um 11 Uhr. Leonardo da Vinci Campus, Alfred-Nobel-Str. 10, 14641 Nauen, www.ldvc.de.


Berlin-Spandau: Spandauer Brauhaus: St. Patrick´s Day Party

Lá fhéile Pádraig sona dhuit! Das ist gälisch und ist der typisch irische Ausspruch, um zum St. Patrick´s Day zu gratulieren. Wir lassen es ordentlich krachen. Mit typische irischer Live-Musik (FLINKFINGER) und erstmals Spandauer Stout ab 19:00 Uhr. Dazu bereitet unser Küchenchef typisch irische Gerichte vor, die extra und nur an diesem Tag erhältlich sind. Für alle, die an diesem Tag nicht selbst in Irland sein können, bietet das Brauhaus am Besten das Gefühl den irischen „Nationalfeiertag“ hautnah zu erleben. Brauhaus in Spandau, Neuendorfer Straße 1, 13585 Berlin, Tel.: 030-353907-0, www.brauhaus-spandau.de.


Berlin-Spandau: An Russland muss man einfach glauben

Ein Abend über Russlands Menschen, Künstler und die russische Seele. „Russland ist mit dem Verstand nicht zu messen, an Russland muss man einfach glauben!“ Dieser Satz stammt von dem Dichter Fjodor Tjutschew, der im Russland des 19. Jahrhunderts u. a. als Zensor tätig war, es also wissen musste. Mit den Widersprüchen der russischen Seele, dem unmittelbaren Nebeneinander von Barbarei und Unwissenheit auf der einen und hohem Künstlertum auf der anderen Seite, haben sich schon viele Betrachter auseinandergesetzt und immer hat es Kopfschütteln und Befremden darüber gegeben. Es wird geladen zu russischen Volksliedern, Musik von Peter Tschaikowski, Michail Glinka, Modest Mussorgski und Dmitri Schostakowitsch, sowie Gedichten und Prosa von u. a. Alexander Puschkin, Iwan Krylow, Jewgeni Jewtuschenko, Michail Sostschenko, Wladimir Majakowski und Michail Bulgakow. Ein unterhaltsamer Abend mit Musica e parole, Katharina Richter und Rudolf Gäbler. 20 Uhr, Karten: 12 €. Galerie Spandow / Wilhelm Brose GmbH, Schmuck | Trauringe | Kunstsalon, Fischerstraße 28 / Breite Straße 23, 13597 Berlin, Kartenvorbestellung erbeten unter Tel.: 030-3331414 oder info@galerie-spandow.de, www.galerie-spandow.de.


Berlin-Spandau: Bar of Music – Fly me to the moon

Eintritt: 12,- € / ermäßigt 10,- €. Zwei Stimmen, Gitarre, Saxophon und ein harmonisches Arrangement ausgewählter Songs, das sind Bar of Music. Swing, Latin, Jazz, Pop-Songs oder Balladen! Variationsreich mit zweistimmigem Gesang, dem akustischen Gitarren Groove von Ulf Gerth und den charmanten Saxophonklängen von Ina Brox erklingen Songs wie Night And Day von Frank Sinatra, Isn`t She Lovely von Stevie Wonder und You`ve Got A Friend von Carol King. Eine anregende und gefühlvolle musikalische Reise durch die verschiedenen Zeiten alter und neuer Klassiker. Kartentelefon: 030 – 333 40 22. 20 Uhr. Kulturhaus Spandau, Theatersaal, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Tel.: 030 – 333 40 22, www.kulturhaus-spandau.de.


Schönwalde: Krimi- Leseshow mit der Autorin Isabella Bach

Sie stellt ihr Buch „Die stille Wut der Tante“ vor, das in Berlin Hermsdorf spielt. Der Eintritt ist frei. Um 19:00 Uhr, Bibliothek Schönwalde, Strasse der Jugend 1 – 14621 Schönwalde-Glien


18.03.2017 (Samstag)


Falkensee: Aufführung des Kleinen Theaters Falkensee: „Don Karlos“ von Schiller

Das Kleine Theater Falkensee zeigt in diesem Jahr den Klassiker „Don Carlos“ von Friedrich Schiller. Aufführungsort: Kulturhaus Johannes R. Becher, Havelländerweg 67, 14612 Falkensee, Kartenreservierungen (9 Euro) unter 03322/3287. 19:30 Uhr. http://kleines-theater-falkensee.de/.


Falkensee: Handball Brandenburgliga – Heimspiel der 1. Frauenmannschaft

HSV Falkensee 04 ./. HV Luckenwalde 09. 16:30 Uhr. Veranstalter: Handball-Sportverein Falkensee 04 e.V. Ort: Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.


Falkensee: Boogielicicious – Boogie Woogie/Blues

Die Besucher des Bürgerhauses erwartet mit diesem Konzert ein schwungvolles Konzert mit dem Blues- und Boogie-Pianisten Eeco Rijken Rapp (Piano und Gesang) und David Herzel (Schlagzeug), der vielen unserer Gäste bereits bestens bekannt ist von den Auftritten der finnischen Tangogruppe „Saima“. Beste Stimmung ist garantiert. 20 Uhr. Bürgerhaus Finkenkrug, Feuerbachstraße 23, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-1247310, www.buergerverein-finkenkrug.de.


Falkensee: Workshop „Naturkosmetik“ mit der Kräuterfee Tina

Dieser Kurs bietet, mit hochwertige Rohstoffe wie z.B. Mandelöl, ätherische Öle, Bienenwachs und Rosenwasser, die Gelegenheit einen Lippenpflegestift der einen schimmernden Glanz auf die Lippen zaubert, ein wunderbar erfrischendes Parfüm und eine Rosencreme selber herzustellen. Der Kurs findet im von 10 – 13 Uhr im Bürgerhaus Finkenkrug, Feuerbachstr. 23, 14612 Falkensee statt. Unkostenbeitrag pro Person 40,- € inkl. Material, Rezepte und Getränke. Eine Anmeldung über www.Kraeuterfeetina.de/Veranstaltungen oder telefonisch unter 03322-426639 ist unbedingt erforderlich.


Falkensee: Stout Scouts im schrääg

21 Uhr. Irish Folk Klassiker und Coverversionen original irisch verpackt. Live. schrÄÄg rüber, Freimuthstraße 22, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.schrääg.de.


Falkensee: Einzel-Workshop Meditation & Malen „Die innere Kraft stärken“

Seminar mit Intuitivem Malen und Touch Drawing. Die Kombination von kreativen Ausdrucksformen mit meditativen Elementen dient auf sanfte und genussvolle Weise der inneren Stabilisierung und Zentrierung. Künstlerische Kenntnisse werden nicht vorausgesetzt. Leitung: Petra Foidl, Freiberufliche Künstlerin, Kunsttherapeutin, Heilpraktikerin, 15 bis 18 Uhr, Ort: Mahananda, Zentrum für Yoga und Kampfkunst, Coburger Str. 9, 14612 Falkensee. Einzelworkshop: 35,- Euro inkl. Material, Angebot: 5 Termine buchen, 4 bezahlen  (frei wählbar), 18.3. / 8.4. / 13.5. / 17.6./ 9.9./ 7.10. / 18.11/ 9.12.17, Verbindl. Anmeldungen unter Tel. 03322- 50 92 66 oder per Email petrafoidl@email.de


Nauen: Morgenroth & Schambach | Lieder & Texte – Du bist nicht schön, und dennoch lieb ich dich…

Lieder und Texte von Erich Mühsam, vorgetragen von Daniel Morgenroth, vertont und musikalisch begleitet von Christoph Schambach. Dieser musikalische Mühsam-Abend entstand im Jahr 1985 und gehörte zwischen 1990 bis 99 zum festen Repertoire des Deutschen Theaters in Berlin. Eintritt: 15,00 €. Vorverkauf, Reservierung: 12,00 €. V.I.F. e.V. / Alte Schule Ribbeck, Am Birnbaum 3, 14641 Nauen OT Ribbeck, Tel.: 033237/85458, www.alteschule-ribbeck.de.


Nauen: Szenische Führung Ribbeck(bis 19.03.2017)

Die Teilnehmer erwartet ein interessanter und unterhaltsamer Rundgang mit ungewöhnlichen Einblicken, gewürzt mit Spielfreude und erfrischendem Humor (Anmeldung empfohlen). Die Führer sind Jan van Damals oder Friedemann van Euter, alias Gernot Frischling/Raimund Groß. Treffpunkt ist der Dorfanger, Am Birnbaum in 14641 Ribbeck. Bei starken Regen findet die Veranstaltung im „Theater der Frische“, Am Birnbaum 7, statt. Der Rundgang dauert ca. 70 min. Teilnehmerbeitrag: Schüler 5 €, Erwachsene: 10 €. Anmeldung unter: Tel – 0177 3845026 oder 0177 4902781.


Nauen: Tango-Reise in Ribbeck(bis 20.03.2017)

Tango-Weckend in Ribbeck – Cafè Monet. 5 Tango-Workshops, 2 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Halbpension, Tango-Brunch mit Live Musik mit Pablo & Ludmila. Unkostenbeitrag: 295,00 €. Landhaus Ribbeck, Uhlenburger Weg 2b, 14641 Nauen/OT Ribbeck, Tel.: 033237-869838, www.landhaus-ribbeck.de.


Nauen: Die Kunst des Klavierspielens I

Um 16 Uhr auf dem Schloss Ribbeck. Programm – J. – S. Bach mit Goldberg Variationen. Karten im Vorverkauf – 24 €, Abendkasse – 28 €. Schloss Ribbeck, Theodor-Fontane-Straße 10, 14641 Nauen OT Ribbeck, Tel.: 033237-8590-0, www.schlossribbeck.de.


Berlin-Spandau: JäääzzComedy – mit Birgit Breuer

Spontan möchte man sagen: ja was denn jetzt? Das geht doch nicht zusammen! Jäääzz ist doch nicht komisch! Nein? Sie sabbelt, rezitiert, resümiert, manches auf den Punkt gebracht, anderes bleibt unklar und im nächsten Augenblick haut sie dich mit ihrer Stimme und ihrem Gesang vom Hocker. Wie im Jäääzz passiert Unvorhergesehenes, da mischt sich Profanes und Profundes, die eingängige Phrase wird von Improvisationen abgelöst und findet sich, wenn man Glück hat, am Ende wieder. Birgit Breuer beleuchtet Themen des täglichen Lebens, vom Kleiderkauf bis zum Gattenmord, sie führt Gespräche mit Inge Meysel und mit ihrer Loopmaschine „LuckyLoop“ (die Ein-Mann-Kapelle-ohne-Mann) und wer jetzt schon wieder meint, das passt doch alles nicht zusammen, der hat irgendwie, gewissenmaßen, also … auch so ein bisschen recht. Aber lustig ist es doch, – oder, wie der Kölner Stadtanzeiger jüngst schrieb: „Das hat Charme. Urkomischen.“ 20 Uhr, Karten: 12 Euro. Galerie Spandow / Wilhelm Brose GmbH, Schmuck | Trauringe | Kunstsalon, Fischerstraße 28 / Breite Straße 23, 13597 Berlin, Kartenvorbestellung erbeten unter Tel.: 030-3331414 oder info@galerie-spandow.de, www.galerie-spandow.de.


Berlin-Spandau: Das Ensemble des Theaters unterm Turm präsentiert: EiferSucht(bis 19.03.2017)

Von Esther Vilar | Regie Marco Thom. Eine Komödie für einen Laptop, ein Tablet und ein Smartphone. Eintritt: 12,- € / ermäßigt: 10,- Euro. „Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft“. Eifersucht unter Frauen – kann es Schlimmeres geben? Kaum! Und auch nichts Komischeres. Esther Vilar entwirft in ihrer Komödie ein kluges, witzig-ironisches Kaleidoskop weiblicher Kampfstrategien, wenn es um einen Mann geht, der lustvoll von Wohnung zu Wohnung flattert. Drei Frauen und ein Mann… und die zerstörerische Seite der Liebe! Laszlo verlässt Helen (55, erfolgreiche Anwältin) nach langer Ehe für Yana (40, Architektin), um diese wenig später durch die 25-jährige Studentin zu ersetzen. Die drei Frauen wohnen im selben Hochhauskomplex und nehmen schon bald Kontakt miteinander auf, ohne sich persönlich zu begegnen. Schonungslos entlarvend entbrennt ein erbittert-bissiger E-mail-Krieg um einen Mann, die Liebe, die Sinnlichkeit, die eigene Würde und um einen Sieg. Kartentelefon: 030 – 333 40 22. Sa. 18.03.2017 | 20 Uhr – So. 19.03.2017 | 18 Uhr. Kulturhaus Spandau, Theatersaal, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Tel.: 030 – 333 40 22, www.kulturhaus-spandau.de.


Berlin-Spandau: Schlachtfest auf dem Vierfelderhof in Gatow(bis 19.03.2017)

Der Küchenchef lädt an dem Wochenende wieder zum „Schlachtfest“ ein. Von 12.00-17.00 Uhr. Eintritt frei. Vierfelderhof, Groß-Glienicker Weg 30, 14089 Berlin/Gatow


Schönwalde: Treffpunkt Modellbau / MAFZ-Erlebnispark Paaren(bis 19.03.2017)

MAFZ-Erlebnispark Paaren, Paaren im Glien, Gartenstraße 1, 14621 Schönwalde-Glien, www.mafz.de.


Schönwalde: Oldieparty im Schwanenkrug

Partytour 2017 mit Soft-Achine, der Discothek aus Leegebruch. Gasthof Schwanenkrug, Berliner Allee 9, 14621 Siedlung Schönwalde, Tel.: 03322-248111, www.gasthof-schwanenkrug.de.


19.03.2017 (Sonntag)


Falkensee: Aufführung des Kleinen Theaters Falkensee: „Don Karlos“ von Schiller

Das Kleine Theater Falkensee zeigt in diesem Jahr den Klassiker „Don Carlos“ von Friedrich Schiller. Aufführungsort: Kulturhaus Johannes R. Becher, Havelländerweg 67, 14612 Falkensee, Kartenreservierungen (9 Euro) unter 03322/3287. 16 Uhr. http://kleines-theater-falkensee.de/.


Falkensee: 28. Lauf der Sympathie

Zum 28. Mal startet der bekannte Lauf von Falkensee nach Spandau. Der Start ist an der Stadthalle in Falkensee. Infos: www.vfv-spandau.de.


Nauen: Ribbäcker: Frühstücks Büfett

Um Reservierung wird gebeten / 12,50 € pro Person. 10 bis 13 Uhr. Ribbäcker, Am Birnbaum 5, 14641 Nauen OT Ribbeck, Tel.: 0172-7708056, www.ribbaecker.de.


Berlin-Spandau: Spandauer Brauhaus: Lauf der Sympathie

Seit mehreren Jahren besteht diese tolle Kooperation mit dem VfV Spandau. Der Lauf der Sympathie und die Party danach gehört fest in die Tradition des Brauhaus in Spandau. Daher freuen wir uns, auch dieses Jahr wieder mit dabei sein zu dürfen. Für den Durst nach dem Lauf haben wir natürlich vorgesorgt. Nach dem Zieleinlauf auf dem Marktplatz am Besten danach gleich ab ins Brauhaus kommen! Brauhaus in Spandau, Neuendorfer Straße 1, 13585 Berlin, Tel.: 030-353907-0, www.brauhaus-spandau.de.


Schönwalde: Theater im Glien e.V. – Wer will denn schon nach Hollywood?

17 Uhr, 7 Euro. Eine neue Produktion vom Theater im Glien e.V. Das neue Stück heißt: „Wer will denn schon nach Hollywood?“ Regie: Dieter Borgelt. Darum geht es: In dem kleinen Tante-Emma-Laden „Salz und Pfeffer“ bieten die praktische Susi Pfeffer und ihr etwas trantütiger Geschäftspartner Johannes Deppe neben Lebensmitteln auch Postdienstleistungen und eine Mini-Bar mit Erfrischungen an. Damit etablierte sich das kleine Unternehmen zu einem gut frequentierten Treffpunkt für die Dorfbewohner. Eines Tages erhält Herr Deppe Post aus Amerika. Darin wird die Dorftheatergruppe zu einem Auftritt nach Hollywood eingeladen. Kartenreservierung: 0152 – 55328403 oder online auf www.theater-im-glien.de.Gasthof Schwanenkrug, Berliner Allee 9, 14621 Siedlung Schönwalde, Tel.: 03322-248111, www.gasthof-schwanenkrug.de.


21.03.2017 (Dienstag)


Falkensee: Unternehmerfrühstück „Typisch Falkensee“

Beim monatlichen Unternehmerfrühstück treffen sich jeweils am 3. Dienstag im Monat um 7.30 Uhr Selbständige, Kleinst- und Klein- und Mittelständische Unternehmer, Existenzgründer, Homeoffice-Arbeiter und wirtschaftlich Aktive. Hier entstehen oft Partnerschaften und Kooperationen zwischen den Gesprächspartnern, manchmal nur für einzelne Projekte, oft aber auch für längere Zeit. „Typisch Falkensee“ ist ein kostenfreies Treffen, bezahlt wird nur der eigene Verzehr. Eine Voranmeldung ist erforderlich, da die Plätze begrenzt sind. Voranmeldung und weitere Informationen unter www.typisch-Falkensee.de oder unter der Telefonnummer 03322 214 546. Veranstaltungsort: Bäcker am Bahnhof Falkensee, Bahnhofstraße 87. Veranstalter: Schackert Werbung & Marketing, Bahnhofstr. 87, 14612 Falkensee.


Nauen: Kaffeeklatsch im Gemeinschaftswerk Wohnen und Pflege

Mit Gesprächsrunde von 14 bis 16 Uhr im Gruppenraum der Sozialstation Nauen in der Dammstraße 7 a. Kaffee und Kuchen für eine Spende von 2 €. Fahrdienst ist nach Absprache möglich. Infos unter: 033211 7466040. Gemeinschaftswerk Wohnen und Pflege GmbH, Fachkoordination Demenz, Dammstraße 7, 14641 Nauen.


Berlin-Spandau: Operetten zum Kaffee – Operettenfrühling von Mozart bis Stolz

Von und mit Alenka Genzel und Frank Matthias. Eintritt: 18,- € / ermäßigt 15,- €. Alenka Genzel (Sopran) & Frank Matthias (Bariton) begeben sich einmal quer durch die Operettengeschichte, gepaart mit aktueller und witziger Moderation! Es wird gesungen, getanzt, gestritten und sich wieder versöhnt. Und das alles mit beliebter Musik aus Oper, Operette, Musical und Film. Besonders in ihren Duetten geht es turbulent und witzig zu, stets mit einem Augenzwinkern und viel Herzblut. Erleben sie beschwingte Stunden und in der Pause bietet Ihnen das Bistro in der Galerie die Gelegenheit für Kaffee und Gebäck. Kartentelefon: 030 – 333 40 22. 15 Uhr. Kulturhaus Spandau, Theatersaal, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Tel.: 030 – 333 40 22, www.kulturhaus-spandau.de.


22.03.2017 (Mittwoch)


Falkensee: Stammtisch für Gründerinnen und Unternehmerinnen

Der Regionale Lotsendienst des Landkreises Havelland lädt am Mittwoch, 22. März, 9 Uhr zum Stammtisch für Gründerinnen und Unternehmerinnen in den Rathaussitzungssaal (Rathaus Falkensee, Falkenhagener Straße 43/49) ein. Stefanie Grohte von Falkenseer webdesignbüro hält zum Thema „Social Media“ einen Vortrag. Sie erläutert die Bedeutung von Social Media und welche Kanäle für was genutzt werden können. Die Teilnehmerinnen erhalten einen Überblick über die gängigsten Kanäle und deren Einsatzmöglichkeiten. Gründerinnen und Unternehmerinnen sind herzlich eingeladen! Um Anmeldung unter der E-Adresse heymann@standort-premnitz.de wird gebeten.


Falkensee: Öffentliche Sondersitzung der SVV zum Thema Hallenbad in der Kantschule

Am Mittwoch, 22. März findet in der Mensa der Gesamtschule „Immanuel Kant“ (Kantstraße 17) eine außerordentliche Tagung der Stadtverordnetenversammlung (SVV) Falkensee statt. Beginn der öffentlichen Sitzung ist 18 Uhr. Auf der Tagesordnung stehen die Vorstellung der Konzeptstudie für ein Falkenseer Hallenbad, ein Beschluss zur Standortwahl und zum weiteren Verfahren für den Bau eines Hallenbades sowie die Eckpunkte für eine europaweite Ausschreibung der Architekturleistungen für ein Hallenbad. Des Weiteren beraten und entscheiden die Stadtverordneten über einen Beschluss zur geänderten Benennung von Architekten für den Architektenwettbewerb zur Bebauung des Grundstücks der alten Stadthalle.


23.03.2017 (Donnerstag)


Falkensee: Vortrag: „Erbliche Krebskrankheiten in der Familie“

Am Donnerstag, 23. März 2017, 19 Uhr, beantwortet Dr. med. Stefan Lenz von den Havelland-Kliniken im Chefarzt-Vortrag in der Stadtbibliothek Falkensee Fragen zu erblichen Krebserkrankungen. Bei vielen Formen dieser Krebsart lässt sich das Erkrankungsrisiko durch Befolgen der Vorsorgeempfehlungen sehr deutlich reduzieren. Doch wer sollte sich damit genauer befassen? Die Auseinandersetzung damit, ob ich aus einer „Krebsfamilie“ komme, kann zwar seelisch sehr belastend, doch gerade im Hinblick auf bestimmte Krebsformen geradezu lebenswichtig sein. Dr. med. Stefan Lenz, Chefarzt und Stellvertretender Ärztlicher Direktor der Havelland Kliniken, stellt im praxisnahen Fachvortrag Risikofaktoren und Vorsorgeuntersuchungen genauer vor und beantwortet Teilnehmerfragen. Der Besuch der Veranstaltung in der Stadtbibliothek Falkensee, Am Gutspark 6, ist kostenlos – um eine vorherige Anmeldung in der Volkshochschule wird gebeten unter Telefon 03321 / 403 6712, oder per Mail: vhs@havelland.de.. Stadtbibliothek Falkensee, Am Gutspark 6, 14612 Falkensee, Tel. 03322-22589, www.stadtbibliothek-falkensee.de.


Nauen: Kaffeeklatsch im Gemeinschaftswerk Wohnen und Pflege

Mit Gesprächsrunde von 14 bis 16 Uhr im Gruppenraum der Sozialstation Nauen in der Dammstraße 7 a. Kaffee und Kuchen für eine Spende von 2 €. Fahrdienst ist nach Absprache möglich. Infos unter: 033211 7466040. Gemeinschaftswerk Wohnen und Pflege GmbH, Fachkoordination Demenz, Dammstraße 7, 14641 Nauen.


Dallgow-Döberitz: Siemens life Kochschule: „Oster Eiapopeia!“

Mit Ostern wird die Auferstehung gefeiert und in unseren hiesigen Breiten bedeutet dies auch das Erwachen der Natur mit den ersten frischen Produkten von Feld und Wiese. Ostern geht es auch bunt zu und leicht und fröhlich. Passend dazu kochen wir gemeinsam ein entsprechendes Menü und nehmen dabei auch kleinere Herausforderungen aus der hot cuisine an, so dass der geneigte Teilnehmer später zu Hause bei den eigenen Gästen mal so richtig auftrumpfen kann. Ei, Lamm und frisches Grün sowie junges Gemüse sind die Zutaten aus denen sich in diesem Kurs unser 4-Gang-Menü zusammensetzt. Es wird leicht, frühlingshaft und auch ein wenig feierlich! 19 Uhr/ 69,-€/ Birk Töpfer. Kochkurse sind in der Regel schnell ausgebucht! Preis pro Person inklusive 4 Gänge, Getränke, Kochschürze und Rezepte. Siemens life Kochschule c/o Küchen Weiss, Artilleriepark 1, 14624 Dallgow-Döberitz, Tel.03322-206591, www.weiss.kuechen.de.


Berlin-Spandau: Puppen-Musik-Theater Martin Lenz – Däumelinchen

Klassische Märchen nach Hans Christian Andersen mit Stab- und Handpuppen und viel Musik für Kinder von 3 bis 10 Jahren, Dauer ca. 40 Minuten. Eintritt: 5,- €. Sie ist nur so klein wie ein Daumen, wohnt in einer Blüte und träumt jede Nacht von einem schönen Prinzen – das Mädchen Däumelinchen. Als ihr der Prinz eines Tages ganz deutlich im Traum erscheint, macht sie sich auf den Weg, um ihn in der Welt zu suchen. aber bevor ihr Mut zu dieser Reise belohnt wird, erlebt sie so manches Abenteuer bei den Fröschen und Marienkäfern, bei der Feldmaus und dem Maulwurf und mit einer hilfreichen Schwalbe…“ Kartentelefon: 030 – 333 40 22. 10 Uhr. Kulturhaus Spandau, Theatersaal, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Tel.: 030 – 333 40 22, www.kulturhaus-spandau.de.


24.03.2017 (Freitag)


Falkensee: Der Schoko-Kuckuck-Pfau

Märchenstunde mit Eva Marianne Mewes und Karin Schramm. Ab 15 Uhr. Geeignet für Kinder ab 5 Jahren. Stadtbibliothek Falkensee, Am Gutspark 6, 14612 Falkensee, Tel. 03322-22589, www.stadtbibliothek-falkensee.de.


Falkensee: Rock’s Core Bandgeburtstag im schrääg

21 Uhr. Unsere Lokalmatadoren feiern das mit einem Auftritt traditionell im schrääg. schrÄÄg rüber, Freimuthstraße 22, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.schrääg.de.


Falkensee: Les Séraphines – Eröffnungskonzert der Falkenseer Musiktage

In der Verbindung aus Östlichem und Okzidentalischem sieht das Ensemble Les Séraphines den Weg zu einer ganzheitlicheren, weltoffeneren Musik. Mit dem Thema des Konzertes „Anfang und Ende“ stellen Sie die Anfänge der Musik alter Meister wie Monteverdi und Biber heutigen eigenen Kompositionen ihrer Ensembleleiterin Bettina Hartl gegenüber. Die Musik wird dabei auf unterschiedlichsten Instrumenten europäischer als auch östlicher Herkunft widergegeben, gesucht wird das Mysterium um die Entstehung heiliger Gesänge. Bettina Hartl setzt sich in ihren Kompositionen mit diesem Mysterium auseinander, das sich in den ewigen kosmischen Gesetzen, den Kreisläufen der Planeten- und Sternbahnen wie auch den Rhythmen und Zyklen der Natur, widerspiegelt. In ihrer Musik öffnet sie Raum für Improvisation und spielt mit der Verbindung von fester Form und Experiment. Das Ensemble lässt uns „Anfang und Ende“ im Ein- und Ausatmen der Musik, in der aufbrechenden Fülle der Klänge wie auch in der Stille eines einzigen Tones erfahren. Les Séraphines singen in den Sprachen Persisch, Sanskrit, Keltisch, Latein, Italienisch, Spanisch, Englisch und in Phantasiesprache. Falkenhagener Kirche, Kirchstraße, 14612 Falkensee, www.kirche-falkenhagen.de/startseite.html. 19 Uhr.


Nauen: Spielenachmittag in der Sozialstation Nauen

Von 14 bis 16 Uhr im Gruppenraum der Sozialstation Nauen in der Dammstraße 7 a. Kaffee und Kuchen für eine Spende von 2 €. Fahrdienst ist nach Absprache möglich. Infos unter: 033211-7466040. Gemeinschaftswerk Wohnen und Pflege GmbH, Fachkoordination Demenz, Dammstraße 7, 14641 Nauen.


Berlin-Spandau: La Brêle – Jacques Brel & Francois Villon

Berauscht von sich und dem Leben sprengte Jacques Brel (*1929) alle Grenzen, nahm in seinen Chansons das Publikum mit auf seine Reisen und Fluchten, teilte mit ihm seine leidenschaftlichen Affären, tiefe Freundschaften, die Suche nach der entschwundenen Kindheit, ebenso wie die Angst vor Alter und Tod. Er hängte seine Sängerkarriere an den Nagel, versuchte sich als Regisseur und als Autor, verschrieb sich dem Segeln und Fliegen, fand sein Refugium schließlich auf einer Insel im Pazifik und schrieb und schrieb. Brel inszenierte sein Leben wie ein Regisseur, begeisterungsfähig, voller Zweifel, großzügig und unerträglich, ein Spieler, ein Verdrängungskünstler, doch vor allem ein schöpferischer Mensch, der sich von anderen inspirieren ließ. So auch von Francois Villon (1431*), geboren im Jahr, in dem Jeanne d’Arc auf dem Scheiterhaufen verbrannte. Wie Brel wächst auch Villon in einem gesitteten, kirchlichen Haushalt auf, als Ziehsohn eines Paters, und führt ein wildes Leben in den Straßen und Kaschemmen der von den Engländern besetzten Stadt. Wissenshungrig, spottlustig, genial und schlagkräftig, mehrfach eingekerkert, gefoltert, zum Tode verurteilt, freigelassen, mit Verbannung belegt und mit Anfang 30 spurlos verschwunden. Villons Lieder und Balladen geben eine Ahnung von den Auswirkungen des Hundertjährigen Krieges – einer Zeit, in der das Leben nicht geschont wurde. Ein Chanson Abend der besonderen Art: Maila Barthel, Gesang und Frank Augustin, Gesang und Klavier, bringen in 90 Minuten den Mut und den Lebenshunger Brels und Villons auf die Bühne, lassen die Intensität der Texte zweier vom Leben Getriebenen auferstehen, die ihren Tod überlebt und ihre Musik zeitlos macht. 20 Uhr, Karten: 12 €. Galerie Spandow / Wilhelm Brose GmbH, Schmuck | Trauringe | Kunstsalon, Fischerstraße 28 / Breite Straße 23, 13597 Berlin, Kartenvorbestellung erbeten unter Tel.: 030-3331414 oder info@galerie-spandow.de, www.galerie-spandow.de.


Berlin-Spandau: Schmitz & Siener – Der Harfenmörder

Ein amüsantes Krimi-Hörstück zum Schauen und Schaudern. Eintritt: 15,- € / ermäßigt 12,- €. „Bei Orpheus“, so flucht Paul Hempel, der berühmte Detektiv und Kriminalautor, als ihn Sir Bradham von Scotland Yard um Hilfe bittet. Mit seiner reizenden Frau Steve und ihren „Ahnungen“ löst Hempel auch diesen Fall. Fasziniert von den Kriminalhörspielen der 50er Jahre erzählen Andreas Schmitz und Thomas Siener augenzwinkernd von dem mysteriösen Harfenmörder. Mit ihren Stimmen und der Harfe, Geräuschen und Kostümen schaffen sie eine schaurig schöne Hörspielatmosphäre. Eine ungewöhnliche Show für Auge und Ohr! Kartentelefon: 030 – 333 40 22. 20 Uhr. Kulturhaus Spandau, Theatersaal, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Tel.: 030 – 333 40 22, www.kulturhaus-spandau.de.


Berlin-Spandau: Happy Friday mit Video-Dj Nick

Ihr habt Lust auf eine richtig gute Party und möchtet tanzen, was die Füße hergeben? Dann seit ihr beim HAPPY FRIDAY genau richtig! Tanzt zu den besten Songs aller Genres! V-DJ Nick Gewinner von „BERLINS NEXT DJ“ legt alles auf den Teller, was Spaß macht, damit ihr eine richtig gute Party habt! Und damit ihr auch etwas für die Augen habt, das Ganze in einem Live Video Mix! Beginn: 22 Uhr – Eintritt: 6 Euro. Ballhaus Spandau, Dorfstraße 5, 13597 Berlin, Tel.: 030-364 333 14, www.Ballhaus-Spandau.club.


25.03.2017 (Samstag)


Falkensee: SIX in der Stadthalle

Brandenburgs beliebte Rock- und Party-Band live! 21 Uhr. Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.


Falkensee: Curtis Lowe im schrääg

21 Uhr. Rock-Cover der letzten Jahrzehnte. Live. schrÄÄg rüber, Freimuthstraße 22, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.schrääg.de.


Falkensee: Webseiten individuell gestalten – VHS-Workshop(bis 26.03.2017)

In einem Wochenend-Workshop in der Falkenseer Lehrstätte der Volkshochschule Havelland am 25. und 26.3.2017 werden individuelle Lösungen zur Optimierung der eigenen Webseite erarbeitet. Der Berliner Webprogrammierer und -Gestalter Maximilian Redt wertet mit den Teilnehmenden deren private und geschäftliche Internetseiten aus und gibt Praxistipps für eine bessere Gestaltung. Mit Baukastensystemen lassen sich heute zwar schnell eigene Webseiten online stellen. Das Ergebnis wird aber individuellen Bedürfnissen oft nicht gerecht. Mit Grundlagenkenntnissen der Programmiersprachen HTML und CSS, die der VHS-Workshop vermittelt, lassen sich passgenauere Seiten entwickeln. Das Angebot richtet sich an Privatpersonen mit eigener Webseite genauso wie an Gewerbetreibende, die ihr Geschäft im Netz präsentieren. Der Workshop findet am Samstag und Sonntag, 25.3.-26.3.2017, jeweils von 11 bis 18 Uhr statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 42,00 € (ermäßigt 30 €). Anmeldungen sind telefonisch oder per Mail möglich: 03321 / 403 6718, vhs@havelland.de.


Falkensee: Jazz-Abend mit dem TRIO 105 Lenz Kubach Johnson – Konzert der Falkenseer Musiktage

Seit 2007 sind Uli Lenz (Piano), Gerhard Kubach (Bass) und Zam Johnson (Schlagzeug) ein perfektes Modern Jazz Trio, das nicht nur aufeinander eingespielt ist und sich blind versteht, sondern auch noch unbändigen Spaß an der Musik hat. 19 Uhr. Rathaussitzungssaal, Falkenhagener Str. 43, 14612 Falkensee.


Nauen: Szenische Führung Ribbeck(bis 26.03.2017)

Die Teilnehmer erwartet ein interessanter und unterhaltsamer Rundgang mit ungewöhnlichen Einblicken, gewürzt mit Spielfreude und erfrischendem Humor (Anmeldung empfohlen). Die Führer sind Jan van Damals oder Friedemann van Euter, alias Gernot Frischling/Raimund Groß. Treffpunkt ist der Dorfanger, Am Birnbaum in 14641 Ribbeck. Bei starken Regen findet die Veranstaltung im „Theater der Frische“, Am Birnbaum 7, statt. Der Rundgang dauert ca. 70 min. Teilnehmerbeitrag: Schüler 5 €, Erwachsene: 10 €. Anmeldung unter: Tel – 0177 3845026 oder 0177 4902781.


Nauen: Deutsche Chansons – Die wunderbare Welt der Musik

Von 17 bis ca. 21.30 Uhr. Präsentiert von der studierten Opernsängerin (Sopran) und Violinistin Katharina Brößling in Begleitung des Multiinstrumemtalisten und Komponisten Jannis Hagmann mit einem Repertoire aus verschiedenen Musikrichtungen. Zu Beginn ein Buffett mit vielseitigen internationalen Speisen aus überwiegend Bio-Zutaten. Um verbindliche Anmeldung wird gebeten. Eintritt: 39 €. Kantina Elena, Mittelstraße 27, 14641 Nauen, Tel. 03321-8296505, www.kantina-elena.de.


Berlin-Spandau: Theatergruppe Fix & Fertig – Fall-Obst

Eine Komödie über die Macht der Medien und die Ohnmacht der „Stars“. Text und Regie Leonard Drescher | Musik Roland Hamann. Eintritt: 10,- € / ermäßigt 7,- €. Eine besondere Komödie! Fix & Fertig feiert 10jähriges Jubiläum!! Was ist passiert in dieser Zeit? Haben alle Mitwirkenden schon Karriere gemacht? Sind sie berühmt und reich geworden? Die Voraussetzungen sind gut, weil die Massenmedien gierig nach neuen Gesichtern, Skandalen und Sensationen sind. Alle werden zu Stars oder zum Fall-Obst. Überzeugen Sie sich selbst: Eine Komödie zum Lachen und Mitsingen!
Kartentelefon 030 – 333 40 22. 20 Uhr. Kulturhaus Spandau, Theatersaal, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Tel.: 030 – 333 40 22, www.kulturhaus-spandau.de.


Berlin-Spandau: Frühlingskonzert vom Jugendblasorchester Spandau (JBO)

Das JBO Spandau lädt am 25. März 2017 um 16 Uhr zum Frühlingskonzert in das Kant-Gymnasium Spandau ein. Das Jugendblasorchester Spandau ist keine klassische Blaskapelle! Das junge, mehrfach ausgezeichnete Orchester begeistert sein Publikum mit Melodien, die nicht nur bei Kindern und Jugendlichen gut ankommen: Von beliebten Klassikern bis zu Filmmusik und Musical-Hits bietet das JBO ein tolles und breit gefächertes Repertoire für jeden Geschmack. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Weitere Informationen sowie der aktuelle Konzertplan sind auf der Homepage des JBO unter www.jbo-spandau.de zu finden.


Berlin-Spandau: Ballhaus Spandau: Frankie`s Party Night mit DJ frankie b

Alle Jahre wieder im März feiert der Allround Event DJ „Frankie´s Party-Night“. Anfangs war es Frankie´s Überlegung, seine Geburtstagsparty zu feiern, verbunden mit der Überlegung, wann und wo. Daraus entwickelte sich innerhalb von sechs Jahren eine tolle Party für unterschiedlichste Generationen und Musikgeschmäcker. Ein große Party mit aktueller Chart Music, Schlagern, Neue Deutsche Welle, Rock, Black, Music, bis hin zu Klängen der 80er und 90er Jahre. Alles was die Stimmung steigen lässt, landet auf dem Teller. Erstmalig findet diese aus dem Nord-Berlin stammende Partyreihe im legendären Ballhaus Spandau statt. Ab 0 Uhr macht Captain Morgan einen Abstecher bei uns, um mitzufeiern! Neben einer kleinen Show wird er mit seinen Morganettes Tastings (Captain & Cola und Captain White Rum & Maracuja) & Give-Aways gratis ausgeben! Beginn: 20 Uhr – Eintritt: 12 Euro. Ballhaus Spandau, Dorfstraße 5, 13597 Berlin, Tel.: 030-364 333 14, www.Ballhaus-Spandau.club.


26.03.2017 (Sonntag)


Falkensee: Benefizkonzert für die Kirche Finkenkrug

Klassische Frühlingslieder – gesungen von der Altistin Anita Spiegelberg, begleitet von Claus-Jürgen Wizisla. Jazz-Improvisationen über Lieder von Martin Luther gespielt von Annette Wizisla. Violinkonzert E-Dur von Johann Sebastian Bach gespielt von Bernhard Schmidt und dem Finkenkruger Kammerorchester. Eintritt frei. Spende erbeten. Evangelische Kirchengemeinde Neufinkenkrug, Pfarrer-Voigt-Platz, 14612 Falkensee, www.kirche-finkenkrug.de.


Falkensee: Klappe 5 – Filmmusik mit dem Saxophonquartett Meier’s Clan – Falkenseer Musiktage

Angefangen hat alles mit einem spontanen Ständchen zum 70. Geburtstag von Werner Meier, dem gemeinsamen Lehrer von Ralf Benschu, Matthias Wacker, Mark Wallbrecht und Sebastian Hillmann, zu dem sich die vier Saxophonisten nach Jahren wieder zusammenfanden. Das gemeinsame Musizieren gefiel und so wurde der Geburtstag gleichzeitig zum Gründungstag des Saxophonquartettes. Was lag also näher, sich nach ihrem damaligen Lehrer zu benennen, bei dem alle vier an der Städtischen Musikschule Potsdam die Grundausbildung für ihre spätere musikalische Laufbahn erhielten. Im 16. Jahr seines Bestehens hat sich Meier’s Clan mit der 5. CD-Produktion ganz dem Thema Filmmusik gewidmet. Mit der Auswahl der Stücke wollen die vier Saxophonisten den Bogen spannen von der Potsdamer Filmtradition der Ufa und DEFA über Produktionen aus Skandinavien, Italien, England, Frankreich bis hin zu den großen Highlights aus Hollywood. Durch eigene Arrangements aller hier vertretenen Stücke gelingt es ihnen, ein anderes Klangbild dieser allseits bekannten Melodien zu erzielen und dabei ihre Struktur, Dichte und Aussagekraft zu erhalten. Somit wird es dem Hörer nicht schwerfallen, die jeweilige Filmszene noch einmal nachzuerleben. Eigenwillige Bearbeitungen geben dem Quartett seinen besonderen Charakter, der das Publikum mitunter vergessen lässt, nur vier Saxophone zu hören. Seien Sie also gespannt auf ein außergewöhnliches Konzert in einer außergewöhnlichen Besetzung mit vier nicht ganz außergewöhnlichen Musikern. 17 Uhr. Falkenhagener Kirche, Kirchstraße, 14612 Falkensee, www.kirche-falkenhagen.de/startseite.html.


Dallgow-Döberitz: Antik- u. Trödelmarkt / Volks- und Trödelfest

Auf dem Parkplatz vom HavelPark Dallgow finden regelmäßig die Volks- & Trödelfeste statt. Start 8 Uhr. Marktende 15 Uhr. Organisiert und durchgeführt werden diese Veranstaltungen von Herrn Wulfes und dem Verein der Trödelfreunde e.V.  Weitere Infos auf www.troedelfreunde.de.


Berlin-Spandau: Heiko Reissig & Stefanie Simon – Heiteres Sonntagskonzert

Heut` ist der schönste Tag… Eintritt: 18,- € / ermäßigt 15,- €. Die Berliner Grand Dame des Schlagers, Stefanie Simon, und der Operettentenor der Herzen, Heiko Reissig, geben sich ein Stelldichein der Heiterkeit und guten Unterhaltung. Mit großer Musikalität, Stimme, Bühnenpräsenz und beliebten Melodien verzaubern die Beiden den Sonntag zu einer wundervollen Erinnerung. Kartentelefon: 030 – 333 40 22. 16 Uhr. Kulturhaus Spandau, Theatersaal, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Tel.: 030 – 333 40 22, www.kulturhaus-spandau.de.


27.03.2017 (Montag)


Falkensee: Interkulturelle Gesprächsrunde

18:30 Uhr. Mit Fragen und Antworten bei Tee und Gebäck. B80 – Ort der Begegnung, Bahnhofstr. 80, 14612 Falkensee, https://www.willkommen-in-falkensee.org/.


28.03.2017 (Dienstag)


Falkensee: Lesestunde mit Dietrich Gross

Regelmäßig liest Dietrich Gross, ehemaliger Leiter des Kleinen Theaters Falkensee, Texte aus unterschiedlichen literarischen Genres. Lassen Sie sich überraschen und lauschen Sie mit! Beginn: 16 Uhr. Eintritt: 5,- Euro. Reservierungen werden ab Januar 2017 entgegengenommen. Kulturhaus „Johannes R. Becher“, Havelländer Weg 67, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-3287, fv-kulturhaus-jrbecher.de.


Falkensee: Sprechstunde der CDU-Fraktion (März 17)

Die CDU-Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung lädt interessierte Bürgerinnen und Bürger wieder zu ihrer Bürgersprechstunde ein. Sie findet diesmal statt am: Dienstag, den 28.03.2017, ab 17.30 Uhr in der CDU-Geschäftsstelle in der Bahnhofstr. 54. Für Fragen und Anregungen zur Stadtpolitik stehen an diesem Tag die Stadtverordneten Hans-Peter Pohl (Vorsitzender des Ausschusses für Stadtentwicklung, Umwelt und Wirtschaft) und Olaf Hardt (Mitglied im Ausschuss für Bildung, Kultur, Sport, Soziales) zu Verfügung. Damit wir uns für Sie Zeit nehmen können, wird um Anmeldung gebeten unter der Tel.-Nr. 03322 / 214 552 oder per E-Mail: fraktion@cdu-falkensee.de.


Falkensee: Einladung zur Fraktionssitzung der Grünen

DIENSTAG, den 28.3.2017 um 18.00 Uhr findet im GRÜNEN BÜRO, Potsdamer Straße 10 in Falkensee die Fraktionssitzung von GRÜNE/ABü statt. Zu 18 Uhr haben wir Michael Wodtke, den Gebietsleiter Expansion der Penny Markt GmbH, eingeladen, der uns die neuen Pläne für den Penny Markt in Finkenkrug vorstellen wird. Danach ist die Fraktionssitzung auch weiterhin öffentlich – soweit sie die Themen des öffentlichen Teils der Stadtverordnetenversammlung betrifft.


Falkensee: Blutspendeaktion des DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost

Zahlreiche Patienten, die oftmals zum Überleben dringend Blutpräparate benötigen, die aus dem Blut gesunder Spender hergestellt werden, vertrauen auf das Engagement ihrer gesunden Mitmenschen. Wenn Sie können, nehmen Sie einen der Termine war und spenden Sie Blut. 15-19 Uhr. Schule „Am Akazienhof“, Förderschule mit sonderpädagogischen Schwerpunkt Lernen, Poststr. 15,
14612 Falkensee.


Falkensee: „Rechtspopulismus – Spiel mit der Angst“ – Grüner Salon Falkensee

Der derzeitige Aufstieg rechtspopulistischer Parteien und Gruppen in ganz Europa wird immer wieder mit einem Gefühl der Angst erklärt. AfD, Pegida und Co. hätten es geschafft, gezielt diffuse Ängste in der Bevölkerung – vor dem sozialen Abstieg, vor dem Islam, dem Machtverlust oder der Globalisierung – für das eigene politische Programm zu instrumentalisieren. Sie beschwören den Untergang des Abendlandes in der Form Geflüchteter, die nach Europa kommen, und versprechen Rettung in alten, autoritären Welt- und Werteordnungen. Mit dem Politikwissenschaftler Hajo Funke sprechen wir über die Entwicklung des Rechtspopulismus in der Gesellschaft. Welche Ängste bedienen rechtspopulistische Bewegungen? Wieso und in welchen Milieus ist diese Stimmungsmache anschlussfähig? Welche Verbindungen gehen Rechtspopulisten abseits des demokratischen Spektrums ein? Welche Folgen hat das „Schüren der Angst“ für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die politische Debatte im Hinblick auf die Bundestagswahl im September? Diese und weitere Fragen möchten wir gern mit Ihnen diskutieren! Prof. Dr. Hajo Funke ist Politikwissenschaftler. Von 1993 bis zu seiner Emeritierung 2010 lehrte er an der Freien Universität Berlin. Er forscht u.a. zu Politik und Kultur, Rechtsextremismus und Rechtspopulismus. Seine Studie „Von Wutbürgern und Brandstiftern. AfD – Pegida – Gewaltnetze“ ist 2016 erschienen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, hilft uns aber zur besseren Planung, gern per E-Mail an anmeldung@boell-brandenburg.de. Der Eintritt ist frei. Hotel-Restaurant Kronprinz, Friedrich-Engels-Allee 127, Tel.: 03322-2497-0, www.hotel-kronprinz.de.


29.03.2017 (Mittwoch)


Falkensee: Facebook für Einsteiger

Das soziale Netzwerk Facebook ist auch in Falkensee eine sehr gern genutzte Plattform. Daher empfiehlt es sich als Gewerbetreibende/-r bzw. Freiberufler/-in, sich diese häufig aufgerufene Plattform zu Nutzen zu machen und selbst dort präsent zu sein – mit einer eigenen Unternehmensseite. Wie das geht und welche Möglichkeiten Ihnen eine Facebook-Unternehmensseite bietet, erzählt Stefanie Grothe im webdesignbüro (Ihr Ansprechpartner für die kreative Homepage-Entwicklung in Falkensee). Hobbybastler und Kreative sind ebenso eingeladen wie Gewerbetreibende. Bitte melden Sie sich vorher an, da die Teilnehmerzahl auf acht begrenzt ist. Start: 18:30 Uhr, Dauer: ca. 2h, Kosten: 89,25€ (inkl. MwSt), Ort: webdesignbüro, Bahnhofstr. 2, 14612 Falkensee. Tel: 03322-4211860 (Mo-Fr: 10-18 Uhr), www.das-webdesignbuero.de.


Falkensee: PFLEGESTUFEN-REFORM – Was bedeutet die neue Einteilung in Pflegegrade?

Brauchen Sie Informationen zu diesem Thema sowie weiteren Angeboten des Pflegestützpunktes Falkensee, so laden wir Sie herzlich ein zu unserer Veranstaltung. Ab 16 Uhr. Eintritt frei. Veranstalter: AG Wohnen im Alter Falkensee und Lokales Bündnis für Familie Falkensee. Familiencafé im Falkenhorst, Finkenkruger Str. 58, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-8524061.


Berlin-Spandau: Nine Mond – Wackelschwänzchen Schnuppernase

Wo steckt nur der Osterhase? MusikTheater für Kinder von 2 – 8 Jahren. Eintritt: 5,- €. Ein Gerücht hallt durch das Osterhasental und wird laut und lauter. Niemand hat den Osterhasen gesehen. So nah vor dem Feste, was ist geschehen? Hat er verschlafen? Dieses Gerücht klärt sich bald auf. Doch die Zeit ist nun wirklich knapp. Jetzt müssen Nine und die Kinder helfen – nun aber hopp hopp. Aber totzdem wird im Osterhasental getanzt, gesungen und gelacht. Kartentelefon: 030 – 333 40 22. 9:30 Uhr. Kulturhaus Spandau, Theatersaal, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Tel.: 030 – 333 40 22, www.kulturhaus-spandau.de.


Berlin-Spandau: Multi-Visions-Show: Vogelfrei

Zwei fliegende Nomaden über Nord-, Mittel und Südamerika. Von und mit den SPIEGEL Bestseller Autoren und Extremabenteurern. Andreas Zmuda und Doreen Kröber. Eintritt: 12,- € / ermäßigt 10,- €. In der mitreißenden Multi-Visions-Show erzählen die beiden Abenteurer mit spektakulären Bildern und Filmaufnahmen von den Vorbereitungen des 160.000 Kilometer langen Weltrekordfluges über fünf Kontinente. Ihr Flug führt sie durch den wilden Westen der USA, über die Maya-Tempel in Belize, über Dschungel, Dörfer und Vulkane, sowie über die Salzwüsten der Atacama Wüste in Chile. Sie überqueren als erste Menschen in einem doppelsitzigen Trike die Anden und umrunden die Christusstatue in Rio, immer unterwegs mit dem Ziel – Sydney, Australien. Kartentelefon: 030 – 333 40 22. 20 Uhr. Kulturhaus Spandau, Theatersaal, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Tel.: 030 – 333 40 22, www.kulturhaus-spandau.de.


Berlin-Spandau: Vortrag: Schultererkrankungen: moderne Therapiemöglichkeiten

Dr. med. Jonas Braunsdorf, Oberarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie. 17:30-19 Uhr. Patientenzentrum im Ev. Waldkrankenhaus Spandau Stadtrandstrasse 555, 13589 Berlin.


30.03.2017 (Donnerstag)


Falkensee: Die Zeichen stehen auf Sturm

Wenn man mit offenen Augen durch die Welt geht, gewinnt man den Eindruck, die Anzahl der Kriege und Krisen nehmen laufend zu. Noch beängstigender ist – sie rücken näher. Es gibt eine Eurokrise, eine Finanzkrise, die Pleite Griechenlands, den EU-Austritt von Großbritannien, einen Putsch in der Türkei, Krieg und Sezessionen in der Ukraine, einen latenten Krieg in Moldawien, eine Art Völkerwanderung von Flüchtlingen nach Europa. Das sind nur die Krisen, die Europa betreffen. Welch geopolitisches Kalkül und welche langfristige Strategie den Grundstein für viele dieser Krise legte – darüber berichtet im „Falkenseer Abendtalk“ Oberstleutnant a.D. J. Scholz. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 30. März 2017 in Horke’s Bar, Seegefelder Str. 30, 14612 Falkensee um 18.30 Uhr statt. Der Eintritt ist frei.


Falkensee: Oster- und Frühlingsbasteln für Jung und Alt, für Groß und Klein

Im Kulturhaus werden schöne Dinge für die Frühlings- und Osterzeit (oder auch zum Muttertag) gebastelt. Die Teilnahme ist kostenlos. Beginn: 15 Uhr, Ende: 18 Uhr. Um telefonische Anmeldung wird gebeten: 03322/3287. Kulturhaus „Johannes R. Becher“, Havelländer Weg 67, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-3287, fv-kulturhaus-jrbecher.de.


Nauen: Tanz

14-18 Uhr in der Begegnungsstätte der Volkssolidarität Nauen in der Ketziner Straße 20, Nauen. Eintritt: 5 €. Um Voranmeldung wird gebeten: 03321-453997.


Nauen: Abenteuer russische Wildnis

Bilder-Vortrag über eine russische Halbinsel im Familienzentrum. Dichte Taiga, feuerspeiende Vulkane und eine grandiose Tierwelt mit Wölfen und Bären machen Kamtschatka zu einem Symbol für Wildnis und Abenteuer. Der Autor Ronald Prokein hat diese russische Halbinsel bereist und berichtet am 30.März um 19 Uhr in der Bibliothek des Familien- und Generationenzentrums Nauen mit zahlreichen Foto- und Filmaufnahmen von der spektakulären Unternehmung. Auf Kamtschatka leben auf engstem Raum die meisten Braunbären (ca. 12 000 bis 15 000) der Welt. Die Insel gilt als geheimnisvolles, fast unberührtes Naturparadies. Mit dem Gefühl die ersten Menschen dort zu sein, durchquerten Ronald Prokein und Markus Möller zu Fuß (fast 1000 km) das entlegene Gebiet, streiften durch atemberaubende Landschaften und militärische Sperrzonen. Sie begegneten Geheimdienstlern und Kaviar-Mafiosi, erlebten Stürme, beklemmende Einsamkeit und sahen als Höhepunkt einen Vulkanausbruch. Ihre Erlebnisse schildern sie in Texten und mit Hilfe von Fotos und Filmen. Der Eintritt kostet 10 Euro, ermäßigt 8 Euro.


Berlin-Spandau: Kindertheater Nicole Gospodarek – Gans der Bär

Frei nach Katja Gehrmann. Ab 3 Jahren, Dauer ca. 40 Minuten. Eintritt: 5,50,- € / ermäßigt 4,- € mit einen JKS-Gutschein. „Mama“ quakt das Gänseküken, als es aus dem Ei schlüpft, dass dem Bären direkt vor die Füße gekullert ist. „Moment mal“, brummt der Bär, „ich bin doch nicht deine Mama. Ich bin ein Bär!… und du bist – anders!“ – „Ja, Mama“ sagt die kleine Gans und will davon gar nichts wissen. So beschließt der überforderte Bär diesem Dingsda zu zeigen was ein richtiger Bär ist. Aber was, wenn dieses Federvieh ganz wie ein echter Bär klettert, läuft und schwimmt und zu guter Letzt sogar den Fuchs erledigt? Sollte der Bär sich etwa irren? Ein fröhliches Stück über Gemeinsamkeiten und Unterschiede, Verantwortung und darüber, dass Wahrheiten manchmal relativ sind. Kartentelefon: 030 – 333 40 22, 10 Uhr. Kulturhaus Spandau, Theatersaal, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Tel.: 030 – 333 40 22, www.kulturhaus-spandau.de.


Brieselang: Tanz in den Mai

Das Gasthaus Brieselang lädt ab 19:00 Uhr zum TANZ IN DEN MAI ein. DJ Sven sorgt für Partymucke. Es gibt Schwein am Spieß. Gasthaus Brieselang, Platz des Friedens 1, 14656 Brieselang, Tel.: 033232/39386, www.gasthaus-brieselang.de.


31.03.2017 (Freitag)


Falkensee: Stadthalle – Dschungelbuch – das Musical

Das Musical-Highlight bringt die Abenteuer des Dschungelkindes Mogli und seiner tierischen Freunde auf die Bühnen Deutschlands. Eine fantasievolle, spannungsgeladene und witzige Adaption des weltberühmten Kinderbuchklassikers, über die Geschichte von Freundschaft, die Grenzen überwindet. Die Tierwelt der Wildnis erwacht in der märchenhaften und modernen Musical-Fassung zum Leben und das innovative Bühnenbild verwandelt die Bühne in einen Urwald. Ein garantiert großartiges Live-Familien-Erlebnis für Abenteurer und Dschungelfreunde aller Altersklassen. Einlass 15:30 Uhr, Start 16 Uhr. Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, 03322 – 237 615, www.stadthalle-falkensee.de. Veranstalter: Theater Liberi.


Falkensee: Karin Viesel – Vorführung: Freie Kalligrafie

Mit schwarzer Tusche, Pinsel, Bambus, Zweigen u.a. auf Reispapier. Dabei kommen erfundene Zeichen mit gestischer Bewegung zum Ausdruck. 12-18 Uhr. Galerie Schneeweiß, Poststrasse 35, 14612 Falkensee, Tel.: 0176 44456218, www.galerie-schneeweiss.de.


Falkensee: Das Lied der Goldammer

Märchenstunde mit Eva Marianne Mewes und Karin Schramm. 15 Uhr. Geeignet für Kinder ab 5 Jahren. Stadtbibliothek Falkensee, Am Gutspark 6, 14612 Falkensee, Tel. 03322-22589, www.stadtbibliothek-falkensee.de.


Falkensee: Konzert: Cut it all loose

Ein Konzert mit Joe Kucera und Jesse Ballard. 19 Uhr. Creatives Zentrum Haus am Anger, Falkenhagener Str. 16, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-3735, haus-am-anger@falkensee.de, www.crea-verein.de.


Falkensee: Music Quiz Night im schrääg

20 Uhr. Kultige Rätselrunde. Rund um und mit viel Musik. schrÄÄg rüber, Freimuthstraße 22, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.schrääg.de.


Falkensee: Weber Grill Promotion im Selgros Falkensee

Dieses Jahr zum ersten Mal im Selgros Falkensee: Weber-Grills für den anspruchsvollen Griller! Von 10 is 17 Uhr Kommt ein Profi von Weber und präsentiert die verschiedenen Modelle. Natürlich wird dann vor Ort auch gegrillt. Auch der Bratenbursche ist mit seinen Pulled Pork Burgern mit vor Ort. SELGROS Cash&Carry Markt Falkensee, Straße der Einheit 122-128, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-257-0, www.selgros.de.


Falkensee: Bratenbursche bei Selgros(bis 01.04.2017)

Der Bratenbursche steht ab 12 Uhr auf dem Selgros-Parkplatz in der Straße der Einheit – und verkauft aus dem Foodtruck heraus seine leckeren Pulled Pork Burger im hellen oder im dunklen Brötchen – für 6 Euro. Für Vegetarier gibt es auch eine Pulled Soja-Version. Infos: http://www.bratenbursche.gallery/.


Falkensee: Lese Dinner mit Uwe Pfauder

Nach dem ausverkauften „Ringelnatz“ folgt nun auf vielfachen Wunsch eine weitere Lesung in Verbindung mit gutem Essen. „Frauen sind die besseren Männer(oder umgekehrt?)“ Eine heiter besinnliche Reise durch die Männerwelt und durch Frauenphantasien Eine Mischung von Klassikern und aktuellen Schriftstellern und Comedians über das Frauen-Männer-Verhältnis. Lassen Sie sich unterhalten bei einem leckeren 3 Gang Menü! Achtung nur begrenzte Platzanzahl Uwe Pfauder liest und wir servieren Ihnen dazu ein köstliches 3-Gang Menü Einlass: ab 18.15 Uhr 39,90 €Preis pro Person inkl. 3-Gänge Menü. Start: 19 Uhr. Hotel-Restaurant Kronprinz, Friedrich-Engels-Allee 127, Tel.: 03322-2497-0, www.hotel-kronprinz.de.


Nauen: Ribbäcker: Rum Tasting

Nur mit Anmeldung! 19.30 Uhr. Ribbäcker, Am Birnbaum 5, 14641 Nauen OT Ribbeck, Tel.: 0172-7708056, www.ribbaecker.de.


Berlin-Spandau: Kabarett Vera Deckers – Probleme sind auch keine Lösung

Eintritt: 15,- € / ermäßigt 12,- €. Vera Deckers nimmt ein Thema ins Visier, das uns alle angeht: Kommunikation! Die verbale Welt, in der wir uns bewegen, ist schließlich gespickt mit Stolperfallen und Fettnäpfchen. Die gelernte Diplom-Psychologin Deckers entlarvt dabei die Unterschiede im Sprachverhalten von Mann und Frau und liefert Klartext zu Rollenbildern, Geschlechterklischees, Schönheitswahn – und ledert erfrischend ab. Vera Deckers hat sich auf Forschungsreise durch den Alltagsdschungel begeben und präsentiert ihre komischsten Trophäen. Hugh Hefner auf dem Sterbebett, Nobelpreisträger im Glück, beschwipste Frauen, verpeilte Urlauber, randalierende Therapiegruppen, bescheidene Models, überforderte Eltern – und natürlich die „kölsche Oma“, die sie alle in die Tasche steckt. „Probleme sind auch keine Lösung“ ist das lustigste Kabarett seitdem Sigmund Freud seine Couch aufgeklappt hat. Kartentelefon: 030 – 333 40 22. 20 Uhr. Kulturhaus Spandau, Theatersaal, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Tel.: 030 – 333 40 22, www.kulturhaus-spandau.de.


Berlin-Spandau: Ballhaus Spandau: 90er Party mit V-Dj Chris Energy

Mit den besten Hits dieser Epoche! Specials! (+) Havana Club (4cl) & Cola = 4€ bis 0 Uhr, (+) Jägermeister (2cl) Shot = 1€ bis 0 Uhr, (+) Live Video-Mixing, (+) Beer Pong. Beginn: 22 Uhr – Eintritt: 6 Euro. Ballhaus Spandau, Dorfstraße 5, 13597 Berlin, Tel.: 030-364 333 14, www.Ballhaus-Spandau.club.


Seitenaufrufe: 15448

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige