Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

12.11.2018 (Montag)


Spandau – Frau tot aufgefunden – Mordkommission ermittelt

Heute früh wurde die Polizei zu einer Wohnung im Ortsteil Falkenhagener Feld gerufen. Die alarmierten Einsatzkräfte des zuständigen Abschnitts fanden gegen 5 Uhr in der Wohnung in der Zweibrücker Straße den Leichnam einer dort wohnenden 77-Jährigen auf. Verletzungen am Oberkörper und am Hals der Seniorin deuteten auf ein Tötungsdelikt hin. In der Wohnung nahmen die Beamten den 78 Jahre alten Lebensgefährten der Verstorbenen fest. Die Ermittlungen, insbesondere zu den Hintergründen des Tötungsdelikts, dauern an und wurden von der 8. Mordkommission übernommen.


Brieselang, Bahnstraße – Einbruch in Kita

Die unbekannten Täter nutzten die Abwesenheit der Mitarbeiter Kita Einrichtung, um in diese sich den unberechtigten Zugang zu verschaffen. Im Inneren brachen sie die Schränke der Mitarbeiter gewaltsam auf. Durch die eingesetzten Polizeibeamten wurden die Spuren dokumentiert und gesichert. Über die entstanden Schadenshöhe konnten keine Angaben getätigt werden. Die weiteren Ermittlungen wurden aufgenommen.


Nauen, Dammstraße – Hauseingangstür beschädigt

Durch unbekannte Täter wurde die Hauseingangstür in den Nachstunden beschädigt. Nach ersten Ermittlungen wurde die Glasscheibe der Eingangstür durch einen Steinwurf beschädigt. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 100,- €. Die eingesetzten Polizeibeamten dokumentierten den Sachschaden und fertigten eine Anzeige.


Dallgow-Döberitz, Marie-Curie-Straße – Verkehrsunfall mit verletzter 8-Jährigen

Ein Linienbus fuhr am Montagnachmittag in Dallgow-Döberitz von der Hauptstraße kommend in Richtung Hamburger Chaussee, als es an der Kreuzung Marie-Curie-Straße und Emil-von-Behring-Allee zu einem Unfall kam. Eine 8-Jährige war mit ihrem Roller auf dem Gehweg in der Marie-Curie-Straße in Richtung Hauptstraße unterwegs, als sie von dem abbiegenden Linienbus erfasst wurde. Der Busfahrer hatte das Kind nicht gesehen und den Unfall zunächst nicht bemerkt. Erst durch ein Geräusch wurde er auf den Zusammenstoß aufmerksam und bremste unverzüglich. Das Kind stürzte durch den Unfall und wurde am rechten Knie und Fuß sowie am Hinterkopf verletzt. Das Mädchen wurde zur weiteren medizinischen Behandlung ihrer Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. (Keip)


11.11.2018 (Sonntag)


Bundesstraße 5, Abzweig Seeburg – Von der Fahrbahn abgekommen

Die Polizei wurde am Sonntagnachmittag auf die Bundesstraße 5 gerufen. Auf der nassen Bundesstraße fuhr zuvor ein 18-jähriger Fahranfänger mit einem PKW Honda in Richtung Nauen. Nach seinen Angaben soll ihm plötzlich und aus bislang ungeklärter Ursache das Heck des Fahrzeuges ausgebrochen sein. Dadurch kam er wohl nach rechts ins Schleudern und prallte gegen die Schutzleitplanke. In weiterer Folge überwandte der Honda die Leitplanke und kam in der angrenzenden Böschung zu Stillstand. Dadurch wurde der junge Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt, dass erst Einsatzkräfte der Feuerwehr ihn aus seiner misslichen Lage befreien konnten. Im Anschluss brachten Rettungskräfte den Verunglückten in ein umliegendes Krankenhaus. Ein ebenfalls zur Unfallstelle geeilter Rettungshubschrauber wurde jedoch nicht mehr benötigt und konnte ohne Einsatz wieder abfliegen. Das Fahrzeug wurde durch den Aufprall komplett beschädigt, war nicht weiter fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden wurde auf über 18.000 Euro geschätzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme und die Bergung des verunfallten Fahrzeuges mussten die Beamten beide Richtungsfahrbahnen in Richtung Nauen sperren. (Bergholz)


10.11.2018 (Samstag)


Brieselang, OT Zeestow, Wustermarker Straße – Schwer verletzte Person nach Kollision mit Straßenbaum

Am Samstagabend wurden Polizeibeamte der Inspektion Havelland zu einem Verkehrsunfall gerufen, bei dem ein Pkw mit einem Straßenbaum kollidiert war. Nach ersten Erkenntnissen am Ereignisort soll der 30-jährige Fahrer des Pkw Mercedes einem Wildtier auf der Fahrbahn ausgewichen sein, sodass er die Kontrolle über das Kraftfahrzeug verlor und rechts der Fahrbahn mit einem Baum zusammenstieß. Der Mann wurde schwer verletzt durch Rettungskräfte in eine Klinik gebracht. Die Polizisten nahmen den Verkehrsunfall und die Schäden auf. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt. (Franz)


09.11.2018 (Freitag)


Falkensee, Hansastraße, Schlaggraben, Rad- und Fußweg – Polizei sucht Zeugen nach schwerem Raub – Zeugen gesucht!

Der Polizei wurde am 10.11.2018 durch Zeugenaussagen bekannt, dass ein 17-Jähriger am Freitagabend durch vier Personen unter dem Vorhalt mehrerer Messer zur Herausgabe von Geld gezwungen wurde. Nach der Zeugenaussage soll der Geschädigte gegen 21:30 Uhr von vier ihm unbekannten Personen angesprochen worden sein, dass er stehen bleiben solle. Die Personen stellten sich im Halbkreis vor dem Geschädigten auf und hielten jeweils ein Messer in der Hand. Im weiteren Verlauf forderten sie den 17-Jährigen auf, seine Brieftasche herauszugeben. Der Forderung kam der Geschädigte nach. Einer der Täter entnahm der Brieftasche eine geringe Menge Bargeld und gab sie dem jungen Mann wieder. Ein anderer unbekannter Mann aus der Gruppe entwendete ihm danach das Basecap, welcher er auf dem Kopf trug. Die Täter gingen dann zurück in Richtung Hansastraße. Alle vier männlichen Personen sollen dunkel gekleidet und dunkel maskiert gewesen sein. Sie trugen alle graue Handschuhe, die an den Handinnenfläche schwarz gummiert waren. Die wortführende Person sprach ortsübliches Deutsch. Die unbekannten Tatverdächtigen waren etwa 180 cm groß und zwischen 18 und 20 Jahren alt. Die Polizei nahm eine Strafanzeige wegen des Verdachtes des schweren Raubes auf.


07.11.2018 (Mittwoch)


Falkensee, Ruppiner Straße – Schulwegunfall mit verletztem Radfahrer

Ein 57-Jähriger LKW-Fahrer wollte am Mittwochmorgen in eine Grundstückseinfahrt der Ruppiner Straße in Falkensee einbiegen. Dabei übersah er einen 15-jährigen Radfahrer. Es kam zu einer Kollision, durch die der Radfahrer stürzte und sich verletzte. Er wurde mit einem Rettungswagen zur weiteren medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Am Lastwagen und dem Fahrrad entstand ein Gesamtsachschaden von 2.100 EUR. (Keip)


05.11.2018 (Montag)


Nauen, OT Berge, Behnitzer Weg – Wohnungseinbruchdiebstahl

In der Nacht vom 04.11.- 05.11.2018 betraten unbekannte Täter, mittels aufbrechen der Eingangstür, unberechtigt, dass EFH des Geschädigten. Die Täter durchwühlten in Folge mehrere Räume des EFH und entwendeten Elektrogeräte und diversen Schmuck. Die Täter konnten hiernach unentdeckt entkommen. Die Ermittlungen und Täterfahndung dauern noch an.


04.11.2018 (Sonntag)


Falkensee, Bornimer Straße – Brand in Gartenschuppen

Anwohner wurden am Sonntagabend auf einen Brand in Falkensee aufmerksam. Aus bislang ungeklärter Ursache kam es im Bereich einen Gartenlaube zu einem Feuer der sich auf das Bauwerk ausweitete und durch die Feuerwehr bekämpft werden musste. Durch den Brand wurde der Schuppen zerstört und auch ein angrenzendes Wohnhaus beschädigt. Das Haus blieb bewohnbar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachtes der Brandstiftung aufgenommen. Zur weiteren Untersuchung des Brandortes und der Brandursache wurden am Montag Kriminaltechniker eingesetzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 15.000 EUR. (Keip)


Falkensee, Nauener Straße – Verkehrsunfall mit verletztem Motorradfahrer

Zwischen einem 35-Jährigen PKW-Fahrer und einem 59-Jährigen Motorradfahrer kam es am Sonntagnachmittag zu einem Unfall. Beim Abbiegen kam es zu einer Kollision zwischen beiden Fahrzeugen, wodurch der Motorradfahrer stürzte. Er musste durch einen Rettungswagen zur weiteren Behandlung seines gebrochenen Armes und von Prellungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Sein Motorrad wurde vor Ort gesichert abgestellt. (Keip)


Dallgow-Döberitz – Besonders schwerer Fall des Kfz-Diebstahls

In der Nacht vom 03.11.- 04.11.2018 betraten unbekannte Täter das nicht umfriedete Grundstück des Geschädigten und entwendeten dort das Fahrzeug des Geschädigten. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen PKW Audi. Ob das Fahrzeug über eine Ortungstechnik verfügt ist derzeit nicht bekannt. Die Ermittlungen zur Sachlage und die Fahndung nach dem Kfz dauern noch an.


B5, Bredow-Wustermark – Falschfahrer auf der Bundesstraße

Ein Falschfahrer wurde auf der B5 festgestellt. Ein 33-jähriger polnischer Staatsbürger fuhr mit seinem PKW auf der falschen Seite. Bei der Kontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Somit ging die Fahrt dann auf der Rückbank des Streifenwagens für den Beschuldigten weiter, diesmal zum Krankenhaus zur Abgabe der Blutprobe. Aufgrund des geringen Verkehrsaufkommens und der schnellen Feststellung der Beamten bestand keine konkrete Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer. Nach Beendigung der Blutprobe konnte der Mann dann seinen Weg fortsetzen. Diesmal allerdings zu Fuß und hoffentlich auf dem richtigen Gehweg.


03.11.2018 (Samstag)


Falkensee, Schönwalder Straße – Wohnungseinbruchdiebstahl

Am frühen Morgen des 03.11.2018 meldete eine Bürgerin, dass in das EFH ihrer Mutter eingebrochen wurde. Hierbei verschafften sich unbekannte Täter, mittels Aufhebeln eines Fensters im EG, unberechtigten Zutritt zum EFH. Es wurden durch die Täter alle Räume nach Wertgegenständen durchsucht. Die Täter konnten unentdeckt entkommen. Die Ermittlungen zur Sachlage dauern noch an.


Wustermark, Alter Spandauer Weg – Ladendiebstahl

Am Mittag des 03.11.2018 wurde durch den Sicherheitsdienst einer Verkaufskette bekannt, dass sich 2 Personen im Verkaufsbereich, unberechtigt Waren angeeignet haben. Die beiden Personen wurden durch das Sicherheitspersonal festgehalten. Im weiteren Verlauf fand die Anzeigenaufnahme im Bereich des Revieres Falkensee statt.


Wustermark, Nauener Straße – Verkehrsunfall mit langfristigen Folgen

Bei einem Verkehrsunfall wurde eine Ampel so stark beschädigt, dass sie nicht mehr funktionstüchtig ist. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens kam es in der Folge zu großen Beeinträchtigungen wegen der defekten Ampel. Mitarbeiter der Straßenmeisterei waren am Ort. Eine sofortige Reparatur war nicht möglich. Da das Outlet Center auch am heutigen Sonntag geöffnet hat, könnte es auch hier zu Beeinträchtigungen kommen.


Wustermark, Designer Outlet Center Berlin – Ladendiebe gestellt

Die Beamten waren wegen eines anderen Einsatzes auf dem Parkplatz des Outlet Centers als sie von den Security Mitarbeitern angesprochen wurden, dass gerade zwei Ladendiebe flüchtig sind. Sie konnten noch auf dem Gelände des Outlet-Centers. Die 23 und 26 Jahre alten männlichen Tatverdächtigen hatten in zwei Läden des Outlet-Centers diverse Kleidungsstücke entwendet. Aufgrund der Überwachungskameras konnten die Taten den Beiden zweifelsfrei zugeordnet werden. Anstelle des Diebesguts bekamen die Täter nun Handfessel und wurden zur Polizeiinspektion verbracht. Die Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.


Spandau – Bei Überfall verletzt:

Wegen einer Kopfverletzung, die er bei einem Raubüberfall in Haselhorst erlitten hatte, musste ein junger Mann gestern Abend zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 19-Jährige befand sich auf dem Heimweg, als er gegen 2.40 Uhr im Gorgasring von einer dreiköpfigen Männergruppe niedergeschlagen wurde. Das Trio raubte sein Portemonnaie und entfernte sich unerkannt mit der Beute. Der 19-Jährige alarmierte wegen seiner erlittenen Kopfverletzung zunächst die Berliner Feuerwehr, die ihn ins Krankhaus brachte. Das Raubkommissariat der Polizeidirektion 2 führt die weiteren Ermittlungen.


02.11.2018 (Freitag)


Falkensee, Potsdamer Straße, Bürgerbüro – Identifikation des unbekannten Pulvers

Am gestrigen Tag wurde im Zuge einer Anzeigenaufnahme wegen Sachbeschädigung an einem Bürgerbüro einer Partei ein unbekanntes Pulver vorgefunden. Dieses wurde nach dem Einsatz von Spezialisten des Landeskriminalamtes Berlin untersucht, wo man schnell feststellte, dass es sich dabei um Mehl handelte. Die Ermittlungen werden nun wegen des Verdachtes der Sachbeschädigung weitergeführt. Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass die Handlungen politisch motiviert waren, werden die Ermittlungen vom Staatsschutzes weitergeführt. (Franz)


01.11.2018 (Donnerstag)


Falkensee, Potsdamer Straße, Bürgerbüro – Sachbeschädigung am Bürgerbüro einer Partei

Am heutigen Morgen wurde die Polizei von einem Verantwortlichen über Schmierereien und Verunreinigungen an einem Bürgerbüro in Falkensee informiert. Die vor Ort eingesetzten Polizeibeamten stellten diverse Schriftzüge an den Scheiben des Büros sowie Verunreinigungen fest. Während der Aufnahme des Sachverhaltes bemerkten die Einsatzkräfte ein unbekanntes Pulver im Briefkasten des Büros. Aus Gründen der Gefahrenabwehr wurden Kriminaltechniker an den Einsatzort gerufen, die mit der Unterstützung der Feuerwehr die unbekannte Substanz sicherstellen konnten und eine Untersuchung anordneten. Es wurde eine Strafanzeige wegen des Verdachtes der Sachbeschädigung aufgenommen. Die Ermittlungen zu möglichen Tatverdächtigen und der Motivlage dauern ebenso, wie die Identifizierung der aufgefundenen Substanz, derzeit noch an. Für die Dauer der Einsatzmaßnahmen wurde die Potsdamer Straße bis zur Schwarzkopffstraße von Polizei- und Feuerwehrkräften bis etwa 13:10 Uhr gesperrt. (Franz)


Falkensee, Havelländer Weg – Leicht verletztes Kind nach Verkehrsunfall

Gestern Vormittag befuhr ein 77-jähriger Herr mit seinem Pkw der Marke Kia die Innstraße in Falkensee und beabsichtigte nach rechts auf den vorfahrtsberechtigten Havelländer Weg abzubiegen. Hierbei übersah der Herr den von links kommenden Pkw Ford, der aus Richtung Nauener Straße kam. Beide Fahrzeuge kollidierten miteinander. Durch den Aufprall wurde der Pkw Kia nach rechts von der Fahrbahn geschleudert und stieß dort mit einem Verkehrsschild zusammen. Beide Pkw waren danach nicht mehr fahrbereit. Ein 11-jähriges Mädchen, welche in dem Ford saß, wurde bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt und zur weiteren Untersuchung und Behandlung in ein Klinikum gebracht. Der Sachschaden wird auf etwa 10.000 Euro beziffert. Die Fahrzeuge wurden nach der Unfallaufnahme abgeschleppt. Die Polizeibeamten am Unfallort nahmen eine Strafanzeige wegen des Verdachtes der fahrlässigen Körperverletzung im Straßenverkehr auf. (Franz)


Brieselang, Gewerbering – Besonders schwerer Fall des Diebstahls

Am frühen Morgen des 01.11.2018 verschafften sich unbekannte Täter, unberechtigten Zugang zu einer Werkstatt, mittels heraus reißen des Fassadengitters und folgendem Einschlagen der Fensterscheibe. Im weiteren Verlauf durchwühlten die unbekannten Täter die Räumlichkeiten nach Diebesgut und entwendeten ein GPS System. Hiernach konnten die Täter unentdeckt entkommen. Die Täterermittlungen hierzu dauern noch an.


Falkensee, Coburger Straße – Wohnungseinbruchsdiebstahl

In der Nacht vom 01.11.- 02.11.2018 verschafften sich unbekannte Täter, mittels Einwerfen der Terrassentürscheibe mit einem Stein, Zutritt zu einem EFH. Hiernach wurden sämtliche Räumlichkeiten durch die Täter nach Diebesgut durchsucht. Die Täter konnten daraufhin unentdeckt entkommen. Auch der Einsatz eines Fährtenhundes war leider erfolglos, da der Fährtenhund keine erfolgversprechende Spur aufnehmen konnte.


gemeldet von verschiedenen Polizeidienststellen

Seitenaufrufe: 76443

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige