Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

12.08.2007

Oliver Fach: Are U Ready to Rock?

amadeusUnser Kind möchte gern ein Instrument spielen! Dieser Wunsch wird in Fal­kensee recht häufig geäußert. Ganz egal, ob es um ein Klavier, die Gitarre oder gar um ein Schlagzeug geht: Be­nötigt wird in jedem Fall ein guter Lehrer, der den Jungen und Mädchen das Basis-Knowhow, die Fertigkeiten und das musikalische Grundgespür vermittelt.

Jetzt geht’s musikalisch rund im Ort
Im Ort hilft seit Anfang Januar 2007 die Musikschule Amadeus dabei, den Wunsch in die Tat umzusetzen. Oliver Fach (38) ist ganz bewusst aus Berlin nach Falkensee gekommen, um hier den Sprung in die Selbstständigkeit zu wagen – vorher war er selbst als Gitarrenlehrer in einer Musikschule beschäftigt. In den sonnendurchfluteten Räumen der Musikschule über dem Fahrradladen Steen in der Bahnhof­stra­ße 30 (schräg gegenüber von Udo’s Imbiss) ist auf zwei Etagen mit 220 Quadratmetern genug Platz, um das organisierte Krachschlagen mit Instrument zu erlernen. Für die Eltern, die ihre Kinder noch nicht alleine mit dem Fahrrad losschicken möchten, gibt es sogar einen Wartebereich inklusive Spielecke für die kleineren Geschwister, die dann vielleicht in ein paar Jahren selbst an die Reihe kommen.

Oliver Fach unterrichtet selbst Akustik- und E-Gitarre sowie den Bass, hat sich aber auch noch fünf Hono­rarkräfte verpflichtet, die ihm täglich zur Seite stehen. Sie alle sind Diplom-Instrumental-Pädagogen, ha­ben also nicht nur das Musizieren studiert, sondern auch das pädagogisch richtige Vermitteln des Lehr­stoffs. Auf diese Weise können Kinder und Jugendliche bei Amadeus auch Klavier, Keyboard, Akkordeon, Violine, Cello, Blockflöte, Saxofon, Klarinette, Trompete, Posaune oder Schlagzeug erlernen, um nur einige Instrumente kurz beim Namen zu nennen. Oliver Fach: „Der Spitzen­reiter in der Gunst unserer Schüler ist das Klavier, dicht gefolgt von der Gitarre. Aber auch Saxofon, Geige und Schlagzeug werden sehr stark nachgefragt.“

Die Schüler können Einzelunter­richt nehmen, sich aber auch gerne zu kleinen Gruppen mit maximal vier Teilnehmern zusammenfinden, was manchmal mehr Spaß macht und auch den Preis etwas reduziert. Der Unterricht ist praxisnah, was bedeutet: Es wird musiziert, bis die Nachbarn den Besen rausholen. Von der einfachen Liedbegleitung bis hin zum Rockklassiker, vom Klavierkonzert bis hin zur Opernarie oder Songs aus Musical, Pop und Jazz steht alles auf dem musikalischen Speisezettel, was Spaß macht. Angestrebt wird dabei, dass die Schüler einmal in der Woche 45 Minuten lang Unterricht haben. Das sollte sich auch noch in den vollen Zeitplan der gestressten Oberschüler und Abiturienten quetschen lassen.

Die Musikschule Amadeus wird nach dem erfolgreichen Start weiter ausgebaut. Der zunehmende Bedarf an Unterrichtsstunden wird durch weitere Honorarkräfte abgefangen. Ein Tag der offenen Tür ist geplant, sodass alle Musikfreunde einmal ganz unverbindlich schauen können, was bei Amadeus so los ist. In diesem Heft finden alle Eltern auch einen Taler-Coupon, der es erlaubt, einen Probemonat ohne Vertragsbin­dung zum halben Preis zu buchen. Termine lassen sich telefonisch jederzeit, persönlich aber nur Montag bis Freitag von 15 -18 Uhr vereinbaren.

Kontakt:
Oliver Fach, Bahnhofstra­ße 30, 14612 Falkensee, Telefon 03322-253300, www.neue-musikschule-falkensee.de

Seitenaufrufe: 2

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige