Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

19.08.2007

La Iguana: Lecker Cocktails schlürfen!

iguanaViele Restaurants bieten nach einem guten Essen ei­nen kleinen Schnapps an. Mit einem echten Cocktail ist das freilich nicht zu vergleichen. La Iguana im Dallgower Sper­lingshof erhebt die Cocktails des­wegen zur alleinigen Da­seins­berechtigung und lockt die Anwohner nach Feier­abend zu einem Umtrunk der besonderen Art in die Loun­ge oder in die eigene Beach-Bar mit Strandkorb.

Der Grüne Leguan ist zwar im La Iguana selbst nicht anzutreffen. An der Wand der rustikal-edel eingerichteten Cocktailbar hängt aber immerhin ein handgemaltes Ölgemälde mit einem dicken Chamäleon. Den Besuchern, die nach 18 Uhr in das rote Backstein­gebäude direkt neben der B5 strömen, steht der Sinn aber doch eher nach flüssiger Inspiration. Das La Iguana ist schließlich die einzige Cocktailbar von Bedeutung im Umkreis von zahllosen Kilometern, die einen Besuch auch wirklich wert ist. Seit anderthalb Jahren ist hinter der langen Bar mit dem imposanten Flaschenregal im Hinter­grund ganz schön etwas los – vor allem am Freitag und am Samstag kommen die Barkeeper ins Schwitzen, wenn zahllose Falkenseer und Dallgower eine anstrengende Woche bei einem erlesenen alkoholischen Getränk ausklingen lassen wollen.

Über 350 Einträge finden sich auf der Karte, die neben Bieren vom Fass und vielen Weinen eine extrem große Anzahl an Cocktail-Highlights wie etwa einen Pina Colada, einen Mai Tai oder einen Zombie bietet. Bei einem Besuch konnten wir uns von den Vorzügen des La Iguana selbst überzeugen. Man sitzt drinnen am Bar­tresen oder an separierten Tischen, kann aber gerade jetzt im Sommer auch wunderbar auf die Terrasse nach draußen gehen, wo ebenfalls viele Tische stehen. Oder man geht in den Garten hinunter, der mit rustikalen Sitzgelegenheiten aus massiven Baum­stämmen oder mit echten Strand­­körben zum Relaxen einlädt. Insgesamt soll es über 600 Plätze in dem von Hassan Hamadi geführten La Iguana geben, zu der ein Stockwerk höher auch eine Shisha-Bar gehört, in der die Besucher eine orientalische Wasserpfeife mit verschiedenen aro­matisierten Tabaken rauchen können.

Bei unse­rem Besuch bestellen wir einen Mojito, einen Water­melon Man und eine Man­go Colada. Die Cocktails kom­men in bunten Fa­rben und in völlig unter­schied­­lichen Gläsern zu uns an den Tisch – ein ech­ter Ge­nuss für die Augen. Vier bis fünf Euro kostet ein Cocktail. Das ist ein fairer Preis, wie wir finden, da die Gläser ordentlich gefüllt sind und auch beim Alkohol kaum gespart wird. Nach der ersten Runde sind wie dann auch schon ganz schön angeschickert und bestellen einen Whiskey Sour, eine Baileys Colada und einen Latin Lover, um weitere Cocktails zu testen. Der Barkeeper kommt dann auch noch vorbei und erzählt uns, dass bei den alkoholfreien Cocktails der Coco­nut Kiss der Favorit unter den Be­suchern ist, während bei den „rich­tigen“ Drinks der Sex on the Beach am besten geht. Er berichtet auch, dass im La Iguana inzwischen zwei Mal im Monat eine Event-Party veranstaltet wird. Dabei kann es sich etwa um einen Beach-Abend mit aufgestelltem Grill, gern aber auch um einen Salsaabend mit der Einladung zum Tanzen handeln.

Wir sind nach unseren Cocktails je­den­falls ganz schön angeschickert und könnten gut und gern den ganzen Abend einen interessanten Cocktail auf der Karte nach dem anderen ausprobieren. Der Mann hinter dem Tresen empfiehlt uns, das nächste Mal einen „Cocktail Iguana“ zu bestellen. Da entscheidet der Barkeeper selbst, was in den Cocktail kommt. Klar, das probieren wir gerne einmal aus.

Kontakt: La Iguana, Sperlingshof 1, 14624 Dallgow-Döberitz, Tel.: 03322-42 24 23

Seitenaufrufe: 37

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige