Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

01.02.2008

Lern‘ doch was!

vhsWas Hänschen nicht lernt, lernt Hans nim­mermehr. Was für ein dummer Spruch. Die Musik-, Kunst- und Volks­hochschule Havelland zeigt jedenfalls sehr anschaulich, dass mit dem Lernen auch nach der Schullaufbahn nicht Schluss sein muss: Vor allem immer mehr Rentner nutzen ihre freie Zeit, um in den Kursen der Volkshochschule noch etwas zu lernen.

Frank Jakob (53), Fachbereichsleiter der Volks­hoch­schule: „Zusammen mit der Volks­­hochschule in Rathenow haben wir über 500 Kurse im Angebot, die intensiv gebucht werden. Allein zum gerade gestarteten Semester hatten wir fast tausend Anmeldungen.“

So gibt es etwa zum Thema Spra­chen schon über 100 Kurse, davon etwa 50 zum Thema Englisch. Viele Bür­­ger bemerken, dass sie ohne Englisch nicht mehr über die Run­den kommen – oder sie lernen allein aus Vergnü­gen eine andere Sprache wie Spanisch, Italienisch oder Portugiesisch. Sehr begehrt sind übrigens auch die Kulturkurse. Hier können die Teilneh­mer filzen, töpfern, klöp­peln oder malen wie die Profis. Wer lieber auf den konkreten Nutzwerk schaut, bucht vielleicht einen Kurs zum Thema Ge­sundheit. Dabei kann es sich um Kurse zur Rückengymnastik handeln, um Anlei­tun­gen zum autogenen Training, um eine Ernährungsbera­tung oder viel­leicht sogar um einen Kochkurs. Frank Jakob: „Besonders loh­nend ist es na­tür­lich, ein Kombina­tionsangebot zu nut­zen – etwa einen Kurs zur italieni­schen Sprache und zugleich auch zur italienischen Kü­che.“

Der typische Kurs umfasst zehn Teil­nehmer, bleibt also familiär und über­sichtlich. Er dauert im Schnitt zehn Wochen, wobei pro Woche ein bis zwei Termine anstehen. Die Kos­ten halten sich in Grenzen. Jakob: „Pro Unterrichtseinheit und Person fal­len etwa zwei Euro an.“

Das dicke Kursbuch mit den Ver­anstaltungsangeboten von Januar bis Juli 08 liegt jetzt kostenfrei zum Mit­neh­men in den Räumen der Volks­hochschule aus. Hier finden sich etwa auch Bollywood-Tanzkurse, Latein­lektionen oder aber solche exquisiten Offerten wie der „Fotourlaub auf ei­nem Großsegelschiff“ mit Kurs auf die englischen Kanalinseln.

Neben den bestehenden Angebo­ten will Frank Jakob, der seit kurzem im Amt ist, schon bald auch Kom­paktkurse aus dem Bereich des Bildungsurlaubs anbieten. Jeder Ar­beitnehmer hat ein Anrecht auf einen solchen Kurs, der dann als Fort­bil­dung auch entsprechend bezu­schusst wird. Sinnvoll ist es hier etwa, einen Sprachkurs direkt vor Ort im entspre­chenden Land durchzuführen. Eng­lisch lernen in England und das eine Woche lang ganz intensiv: Das kann im nächsten Semester schon auf dem Plan der VHS stehen.
In den nächsten Monaten möchte Frank Jakob auch verstärkt auf die älteren Bewohner der Stadt achten: „Es geht nicht an, dass so viele ältere Menschen mit all ihrer Lebens- und Berufserfahrung plötzlich nicht mehr gebraucht werden. Hier sehe ich eine unserer Aufgaben, ältere Menschen nicht nur mit frischem Wissen zu versorgen, sondern auch, sie mit in die Verantwortung zu nehmen. Für Ehrenämter, als Business Angels – es gibt noch so viele Aufgaben.“

Schon jetzt sind die Senioren vor allem in den Computerkursen sehr rege und eignen sich hier das Wissen an, um mit den modernen Rechnern zurechtzukommen.

Kontakt: Volkshochschule, Post­straße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322 – 239562/64

Seitenaufrufe: 5

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige