Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

26.03.2008

Ausstellung der Malgruppe „Intuitives Malen“

malenBereits seit einem Jahr besteht die Malgruppe unter der Leitung der Kunstpädagogin Ingrid-Anna Hoffman in der Galerie der Wasserstadt Spandau. Dort treffen sich die etwa zwölf Teilnehmer einmal in der Woche.

Bei ihren Treffen haben die Mitglieder der Malgruppe „Intuitives Malen“ Erleb­nisse voller Überraschungen und erle­ben spannende Abenteuer auf der Rei­se zu sich selbst. Dabei ist es ihnen mög­lich, sich ohne äußeren Zwang nur von dem leiten zu lassen, was sie an per­sönlichen Erfahrungen direkt in sich tragen. Auch Barbara Eisenbarth, die Autorin des Buches „Intuitives Malen mit Acryl“, behandelt dieses Thema sehr ausführlich und auf künstlerisch ausdrucksvolle Weise.

„Intuition entsteht plötzlich – wie ein von einem Funken entzündetes Licht“, sagte schon Platon. Der Künstler er­schafft ein ganz persönliches Produkt mit individuellem Inhalt – weil er es ganz aus seinem Gefühl heraus mit Farben umsetzt und es quasi aus dem Bauch heraus malt.

In unserer Zeit voller Lärm und Hek­tik kann es Balsam für die Seele sein, sich eine kleine (Aus)zeit zu gönnen. Diese Art der Malerei ist auf ihre stille Art sehr heilsam.

Es ist durchaus möglich, glückliche Gefühle mit dieser Methode für längere Zeit festzuhalten. Man kann auch Emo­tionen dadurch verarbeiten, sich einmal etwas „von der Seele zu malen“. Es tut gut, etwas Zeit für sich selbst zu haben, in der man nach innen blickt, um dort die Seele zu erfrischen.

Das erleben auch die Teilnehmer der Malgruppe immer wieder auf sehr unterschiedliche Weise. Barbara Jäck-Schmidt hat früher Kunst studiert und arbeitet inzwischen als Lehrerin für Kunst, Arbeitslehre und Mathematik in Berlin. Sie wählt ihre Farben sehr viel­seitig aus und bevorzugt eine spezielle Technik. Dabei verteilt sie die Farben mit einem Spachtel über das ganze Blatt. Ihre Bilder wirken fröhlich expres­sionistisch und sind sehr aus­sage­kräftig.

Für Brigitte Heynemans, die seit März auch den Workshop „Selber schreiben“ in der Galerie Havelspitze leitet, sind üppige Blüten mit Gouache-Farben (intensivere Aquarellfarben) oder auch erdige Farbtöne ein echtes Thema.

Ingrid-Anna Hoffmann, die Leiterin der Malgruppe, hält sich in ihren spon­tanen, vorwiegend in Acryl gehaltenen Gemälden an das Leitmotiv der Künst­lerin Michele Cassou: „Ver­suche nicht, Gefühle zu malen – fühle und male!“

Gerne hält sie ihre Kunstwerke in ei­nem eigenen Malbuch für die stau­nen­den Kunstkenner fest.
„Intuition ist das Blinzeln der Wahr­heit, ein unbewusstes Denken“, wie schon Rousseau es damals nannte.

Alle Teilnehmer hat die Freude an Farben und Formen in der Galerie Ha­velspitze zusammengeführt. Daher be­geben sie sich mit Begeisterung wö­chentlich auf die intuitive Reise zum Ma­len. Die Ergebnisse sind für alle kunst­interessierten Besucher in der Galerie Havelspitze zu erleben. Die Vernissage der Kunstwerke findet am 3. April ab 18:30 Uhr statt. Anschließend sind die Bilder für zwei Monate vor Ort zu sehen. (H.R.)

Kontakt: Galerie Havelspitze, David-Francke-Straße 1, 13587 Berlin
Öffnungszeiten: Mi 18.00 – 19.00 Uhr und Fr 11.00 – 13.00 Uhr
Verantwortlich: urbanPR, 030 – 88 42 02 40

Seitenaufrufe: 8

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige