Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

30.04.2008

Abgetaucht

abgeSeit nunmehr 16 Jahren erkunden die Mitglieder des TCBS-Tauchvereins unsere Gewässer nun schon „von unten“. Inzwischen wurde für 2008 schon wieder angetaucht.

Fast 16 Jahre lang gibt es uns nun schon. Für viele Badegäste – ganz besonders für die Kinder – sind wir in Gummi eingepackten Taucher mit unserer interessanten Ausrüstung eine kleine Sensation. Viele Leute möchten gern wissen, was es „da unten“ zu sehen gibt und ob es sich überhaupt lohnt, in einem solch kleinen Gewässer zu tauchen – und ob das nicht gefährlich sei.

Nun, der Nymphensee zwischen Falkensee und Brieselang ist für uns so etwas wie ein zweites Zuhause – sozusagen unser „Haussee“. Hier treffen wir uns ab dem Mai immer an jedem Donnerstag nach der Arbeit. Einige von uns unternehmen dann einen Tauchgang, andere bevorzugen ein Schwätzchen bei einem kühlen Bier oder gehen schwimmen – je nach Lust und Laune.

Unterwasser gibt es im See so einiges zu sehen. Neben den verschiedensten Wasserpflanzen sind das auch erstaunlich viele Fische, darunter Barsche, Hechte, Aale und Krebse. Die Graskarpfen erreichen eine ganz besonders stattliche Größe.

Gefährlich ist das Tauchen nicht, denn jeder Taucher muss einen Lehrgang besuchen und eine Prüfung ablegen. Vorher kann man bei einem Schnuppertauchen im Hallenbad testen, ob man sich mit dem Kopf unter Wasser überhaupt wohl fühlt. Aus Sicherheitsgründen veranstalten wir vom TCBS keine Schnuppertauchgänge im Nymphensee, nehmen aber gern Anmeldungen für das Hallenbad entgegen und führen für Interessierte die Ausbildung durch. Vor dem Beginn muss allerdings eine ärztliche Bescheinigung vorgelegt werden, die das Tauchen mit Gerät befürwortet.

Angehende Taucher werden ab dem achten Lebensjahr ausgebildet. Nach oben hin sind dem Alter keiner Grenzen mehr gesetzt, solange man nur gesund und fit ist.

Wir alle im Tauchverein sind ganz normale Leute. Der Tauchsport ist schon lange nicht mehr den „Reichen“ vorbehalten. Der Verein verleiht z.B. auch Ausrüstungsgegenstände wie Lungenautomaten, Jackets und Flaschen an Mitglieder – kostenlos oder für einen geringen Obolus.

Unser Verein ist jedenfalls eine ganz dufte Truppe – ein Familienverein. Wir freuen uns aber auch über neue Gesichter und beantwortet wirklich jede Frage gern. Sprechen Sie uns an – am besten bei schönem Wetter am Donnerstag ab 17 Uhr, gleich neben dem Eingang zum Nymphensee.
(Gerlinde Nitzschke, 03322-201401)

Seitenaufrufe: 2

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige