Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

28.05.2008

Im Kinder-Zirkus

zirkusNachdem der 1. Ostdeutsche Projektcircus Andre Sperlich (www.projektcircus.de) bereits im vorletzten Jahr in der Falkenseer Lessing-Grundschule zu Gast war, konnte sich nun auch die Europaschule am Gutspark einen der raren Termine der Zirkusleute sichern.

Im April verwandelten sich alle Schüler der Europaschule in lustige Clowns, wagemutige Akrobaten, todesverachtende Fakire und überzeugende Tierdresseure. Die Kinder machten Pause von der echten Schule und lernen stattdessen von echten Zirkusleuten, wie das so funktioniert im Zirkus: eine Nummer einstudieren, den eigenen Auftritt verbessern, das Lampenfieber bekämpfen.

Nach ein paar Tagen Training unter Beteiligung der Lehrer konnte das Ergebnis im echten Zirkuszelt bewundert werden, das gleich neben dem Schulgebäude aufgebaut war. Eltern, Freunde und Bekannte konnten im Vorfeld bereits Karten lösen, um dann einem zweistündigen Programm zuzuschauen, das auch professionellen Ansprüchen Genüge leistete und alle Zuschauer restlos begeisterte.

Für die Kinder war das natürlich ein gewaltiges Abenteuer. In den glitzernden Kostümen vor Publikum aufzutreten, um am Ende frenetisch beklatscht zu werden – das ist eine Erfahrung, die das Selbstvertrauen schürt und die neue Freundschaften anregt. Am Ende haben alle etwas gewonnen – manche nur Erfahrungen, andere einen völlig neuen Stand in der Klassengemeinschaft. Und auch die Lehrer strahlten: Wo sonst bekommt man im Beruf die Möglichkeit, einmal Zirkus live zu erleben?

Wir von der Zeitung durften nicht nur zusehen, sondern nach der Vorstellung auch einmal selbst mit in den Wohnwagen von Chef Andre Sperlich klettern, um festzustellen, wie es sich so wohnt – heute hier und morgen dort. Das Verblüffende: Kaum tritt man durch die Tür, glaubt man, in einer richtigen Wohnung zu sein, mit Fernseher an der Wand, Sitzecke, Steinriemchen an den Wänden und einer praktischen Einbauküche. Im Winter aber, so erfahren wir, geht es zurück „nach Hause“ – zum durchaus vorhandenen „echten“ Wohnort der großen Zirkusfamilie.

Der Erfolg des Projektcircus, der bereits mit drei Zelten durch Ostdeutschland tourt, ist übrigens so groß, dass die Termine für die kommenden Jahre bereits komplett vergeben sind. Und inzwischen kommen die ersten Schulen aus Bayern, die den 1. Ostdeutschen Projektcircus ebenfalls einmal einladen möchten.

Seitenaufrufe: 5

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige