Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

19.12.2008

Ein Erlebnispark weniger/Zeppelinstraße eingeweiht

zepp„Jetzt haben wir wieder einen Erlebnispark weniger“, flaxte Bürgermeister Heiko Müller. Denn bei der heute eingeweihten Zeppelinstraße lässt sich nun nicht mehr, wie noch neulich bei dem ausgezeichneten Foto des letzten Falkenseer Fotowettbewerbs zu sehen, fröhlich in Pfützen spielen. Vielmehr ist die Straße auf 775 Metern Länge mit Asphalt überzogen worden.

Anrainer Herr Schwuchow zeigte sich darüber sehr glücklich. „Ich wohne seit 1971 in der Straße und habe Autos über Autos hier angeschoben. Das ist nun zum Glück vorbei.“

Die Zeppelinstraße ist die 38., die im Zuge der Kanalarbeiten ausgebaut wurde. Sie ist 4,75 breit und mit Straßenbeleuchtung versehen worden. 548.000 Euro hat der Straßenbau gekostet. Der Kanalbau dagegen rund 1 Million Euro. „Das, was wirklich teuer war, sieht man leider nicht“, so Günter Fredrich von der OWA.

Die Planung für die Straße übernahm die Firma AIB Kiertscher, für die Beleuchtung das Ingenieurbüro Fassing. Ausgeführt wurden die Straßenbauarbeiten von der EUROVIA VBU GmbH, die Beleuchtung von der ELFA Elektrotechnik GmbH.

Foto: Pressestelle Stadt Falkensee
BU: Bürgermeister Heiko Müller und Baudezernent Harald Höhlig weihten heute gemeinsam mit Günter Fredrich von der OWA, mit Bauunternehmern und Anrainern die Zeppelinstraße nach 3 1/2 Monaten Bauzeit ein.

Manuela Dörnenburg
Stadt Falkensee
Öffentlichkeitsarbeit

Seitenaufrufe: 3

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige