Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

27.03.2009

Die BowlArena in Spandau: Strike

bowl1In Amerika ist Bowling fast schon ein Volkssport. Selbst im kleinsten Ort gibt es dort wenigstens eine große Bowling-Halle. Die Bowl Arena in Spandau erinnert vom ganzen Stil her an die amerikanischen Vorbilder. Wer durch die Tür schreitet und gleich nach links geht, landet in einem gemütlichen Diner, das wie eine American Sportsbar aufgemacht ist und in dem große Burger, Spare Ribs und Schnitzel aufgetischt werden.

Wir vom Falkensee-aktuell-Team probieren bei unserem Besuch den „Heißen Spieß“ aus, der erst seit Januar in der Bowl Arena angeboten wird. Zusammen mit dem Spieß kommen hier unglaubliche 1,2 Kilo reines Fleisch auf den Tisch. Hühnchen, Schwein- und Rindfleisch sind hier scharf angebraten zwischen Zwiebeln und Paprikascheiben zu finden. Dazu werden eine Grilltomate, ein halber Maiskolben und vier Dips gereicht. Damit es nicht zu einseitig wird, holen wir uns noch Pommes und eine gigantische Backkartoffel. Unglaublich, aber wahr: Wir schaffen den ganzen Spieß. Eine echte Leistung.

Die von uns so getaufte „vertikale Fleischplatte“ ist schon ein echtes Alleinstellungsmerkmal für die Bowl Arena, das gibt‘s echt nicht überall. Und so wanken wir ziemlich gesättigt und mit schweren Knien in den Bowling-Bereich. In der riesigen Halle sind nebeneinander 20 moderne Brunswick-Bahnen zu finden – jede mit einem großen Tisch und einer Stuhlreihe und einem Computer, der die Namen der Spieler entgegennimmt. Wir holen uns bequeme Bowlingschuhe in der richtigen Größe ab, werden gleich am Platz mit Getränken versorgt und können umgehend loslegen. Es gibt zwar eine riesige Bar im Hintergrund. Da aber eine Bedienung ständig von Tisch zu Tisch unterwegs ist, kommt ein Mangel an Getränken erst gar nicht auf.

bowl2

Wir spielen. Dabei beginnen wir zunächst lausig, aber es kann ja nur besser werden. Schon bald werden auf dem großen Monitor an der Decke die ersten Strikes und Spares angezeigt. Sie kommen oft – aber nicht oft genug, um die 200 Punkte in einem Durchgang zu schaffen. Während wir mit der einen oder anderen Ratte zu kämpfen haben und unseren Kummer mit roten Erdnüssen bekämpfen, schafft ein Team neben uns die 300 Punkte – wie uns Frau Plettke vom Bowl-Arena-Team sogleich stolz zeigt. Der hohe Score ist kein Wunder: In der Bowl Arena trainieren sehr viele Bowling-Mannschaften aus Berlin. Zurzeit wird sogar ein Firmen Cup abgehalten, an dem sich Unternehmen aus ganz Spandau und Umgebung beteiligen.

Aber wir sind ja hier, um Spaß zu haben. Und das kann man in der Bowl Arena auf jeden Fall. Zwei Stunden gehen vorbei wie im Flug, die Kugel rollt immer besser und die Pins fliegen nur so durch die Luft.

Klar, dass man hier auch Kindergeburtstage feiern kann. Eine Stunde Bowling mit Kinderessen, Getränk, Eis am Stiel, Geburtstagsdeko und Ehrenurkunde für jedes Kind kostet in der Woche 9 Euro pro Kind, am Wochenende 11 Euro. Das Eis stammt übrigens aus der berühmten Florida-Produktion: Es wird auf der eigenen Florida-Terrasse auch allen übrigen Besuchern serviert.

Die Bowl Arena ist übrigens auch für den Seniorensport geeignet. Die Bahnen lassen sich auch ohne Treppensteigen erreichen und spezielle Rampen bringen die Kugeln auf der Bahn ins Rollen, ohne dass eine Kraftanstrengung nötig wäre.

Kontakt: Bowl Arena Spandau GmbH, Neuendorfer Straße 39-42, 13585 Berlin, Tel: 030 / 35109666, Mail: info@bowlarena.de, www.bowlarena.de

Seitenaufrufe: 2

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige