Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

30.04.2009

Havelländischer Land- & Bauernmarkt in Spandau

markt2Einkaufen beim Discounter – das ist inzwischen der Alltag für alle, die sich mit dem Nötigsten für die Woche versorgen möchten. Das bedeutet aber auch große Anonymität. Es ist niemand da, der „sein“ Produkt wirklich kennt und mit seinem guten Namen dafür einsteht. Wer diesen Kontakt direkt zum Hersteller sucht, sollte montags, dienstags, donnerstags oder freitags die kurze Reise in die Spandauer Altstadt antreten.

Hier findet dann immer von 9 bis 19 Uhr der Havelländische Land- & Bauernmarkt statt – perfekt organisiert vom Wirtschaftshof Spandau – einem engagierten Verein.

Marktleiter Uwe Hamann kennt seine Händler ganz genau und hat immer ein offenes Ohr für die Händler und die Besucher: „Wir achten sehr darauf, dass die Mischung stimmt und der Besucher Stände aus vielen verschiedenen Bereichen vorfindet.“

In der Tat ist es eine überaus spannende Sache, einmal über den Markt zu flanieren und die Auslagen zu bestaunen. Bei Oma Emmas entdecken wir unterfränkische Spezialitäten, bei Freche Früchte gibt es neben knackigem Obst und Gemüse auch frische Kräuter, der Schlemmer Hansel hat Fleisch und Wurst vom Pferd und Marita‘s Wildfrüchte bietet Marmelade und Liköre aus Wildfrüchten an. Der Thüringer hat Wurstspezialitäten – na klar – aus Thüringen im Angebot. Wer sich weiter umsieht, der findet auch noch frische Säfte, fangfrischen Fisch, Harzer Spezialitäten, polnische Wurst, Käse aller Sorten, Backwaren und frische Quarkspeisen. Wer nicht nur auf den Magen achtet, kann vor Ort auch Kinderbekleidung, Schuhe, Lederwaren und Tischdecken einkaufen.

markt1

Petra Richter: „Der große Vorteil ist eben, dass man auf dem Markt mit den Verkäufern sprechen kann. Sie beantworten Fragen, lassen den Kunden probieren und stehen für ihr Produkt ein. Das ist eine Kaufkultur, die fast in Vergessenheit geraten ist und die beiden Seiten sehr viel Spaß macht. Zumal sich viele Produkte finden lassen, die so eben nicht im Supermarkt verkauft werden.“

Natürlich ist nicht jeder Stand an jedem Tag auf den Markt zu finden. Das Angebot wechselt, nur eins ist sicher, wie Gabriele Fliegel weiß: „Am Freitag ist immer Spezialitätentag. Da finden die Besucher auf dem Markt immer wieder das Besondere und Extravagante. Viele Kunden wissen das schon und geben diesem Tag dann den Vorzug.“

Wichtig: Am 4. Juni (Donnerstag) ist Spargeltag. An diesem Tag dreht sich auf dem Markt alles um das leckere Spargelgemüse. Und am 10. Juli wird der 3. Kinder- und Familientag gefeiert – mit vielen Attraktionen.

Seitenaufrufe: 27

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige