Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

27.05.2009

Falkensee ist Ort der Vielfalt

vielNun ist es ganz offiziell. Falkensee darf sich Ort der Vielfalt nennen. Gestern erfolgte die Auszeichnung durch den Staatssekretär des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend,Hermann Kues, in Berlin. Die Auszeichnung in Form eines Schildes mit dem Schriftzug „Falkensee. Ort der Vielfalt“ nahmen für die Stadt der stellvertretende Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung, Michael Richter-Kempin, und der Koordinator gegen Fremdenfeindlichkeit und Gewalt, Andreas Mallé, entgegen.

Falkensee überzeugte die Jury mit den vielen zivilgesellschaftlichen Aktivitäten gegen rechte Parteien und für ein demokratische und solidarisches Miteinander in der Stadt.

So informierte im Vorfeld der letzten Kommunalwahlen das Bündnis gegen Rechts mit Unterstützung von vielen Vertretern demokratischer Parteien, dem Jugendparlament, Bürgerinnen und Bürgern und nicht zuletzt der Leitung des Rathauses die Menschen über die Unterstützerunterschriften, die die NPD sammelte. Ausgereicht wurden Handzettel und Plakate, Gespräche wurden gesucht und die örtliche Presse berichtete. In der Stadtverwaltung fand im Vorfeld der Wahl ein Fortbildungsseminar der Amtsleiter zum Rechtsextremismus statt.

Das „Bündnis gegen Rechts“ (BGR) ist ein Zusammenschluss von allen in der SVV Falkensee vertretenden demokratischen Parteien, vielen Vereinen und Einzelpersonen. Anlass waren 2007 Schändungen in unserem „Geschichtspark. Gedenkstätte – KZ-Außenlager“ und der Vorstoß der NPD/DVU in die Parlamente der Brandenburger Kommunen zu kommen. Seit vier Jahren findet auf Initiative des Bündnisses und mit Unterstützung der Stadtverwaltung ein „Stadtevent“ statt. Dabei spielen an einem Abend unterschiedliche internationale Gruppen in unterschiedlichen Lokalitäten Musik aus ihrer Heimat. Musiker, Anbieter der Lokalität und Besucher sind dabei dem jeweiligen Motto auf den Eintrittsbändchen verpflichtet. Aktuell hat das BGR eine Wanderausstellung mit Plakaten „Für Toleranz und Fremdenfreundlichkeit“ und „Gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit“ mit Unterstützung des Aktionsbündnisses Brandenburg und der Koordinierungsstelle „Tolerantes Brandenburg“ erstellt.

Außerdem konnte Falkensee mit Stolz von der erfolgreichen Arbeit des „Hauses am Anger. Creatives Zentrum“ in Trägerschaft der Stadt Falkensee berichten. Dort wird seit 18 Jahren mit Kindern und Jugendlichen zu den Themen Nationalsozialismus, Antisemitismus und Ausgrenzung gearbeitet. Die Einrichtung organisiert außerdem einen jährlich stattfindenden Jugendaustausch mit einer jüdischen Gemeinde in Israel.

Auch Vereine wie der SV-Finkenkrug klären ihre Jugend gegen Rechts auf. Der Verein hat dafür im Jahr 2008 die Auszeichnung „Stern des Sports“ in Bronze erhalten. Jedes Jahr erfolgt auf dem Gelände des ehemaligen KZ-Außenlagers ein öffentliches Gedenken gemeinsam mit Überlebenden, Schülern und Vertretern aus Rathaus, Politik und den Kirchen. Das BGR organisiert zudem ein Treffen mit Schülern aus Falkensee, norwegischen Lagerinsassen und norwegischen Jugendlichen.

Einstimmig unterstützt von allen Parteien in der Stadtverordnetenversammlung von Falkensee und dem Bürgermeister fanden sich Anfang 2007 BürgerInnen zusammen, um Stolpersteine auch in Falkensee verlegen zu lassen. 10 Stolpersteine sind bereits zum Gedenken an während des NS verfolgte Mitbürger und Mitbürgerinnen in Falkensee verlegt worden. Für 2009 sind weitere geplant. Darüber hinaus gibt es mit der Lokalen Agenda 21 Falkensee und dem im vergangenen Jahr gegründeten Bündnis für Familie weitere Foren, in dem ein Boden für ein tolerantes Miteinander geschaffen wird.

Foto: v. li.: Andreas Mallé, Hermann Kues und Michael Richter-Kempin
Foto: privat

Stadt Falkensee
Öffentlichkeitsarbeit
Ihre Ansprechpartnerinnen:
Manuela Dörnenburg/Yvonne Zychla
Falkenhagener Straße 43/49
14612 Falkensee

Seitenaufrufe: 2

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige