Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

27.06.2009

ActiveWell: Ausbau der Fitness

active1Das Falkenseer ActiveWell nimmt den Ausbau der Fitness ganz genau und legt an Fläche zu. Bis Ende August wird der erste Stock direkt über den bisherigen Räumen ausgebaut und über eine Treppe mit dem Erdgeschoss verbunden. Die Mitglieder des Fitness-, Wellness- und Reha-Zentrums können sich dann auf 300 zusätzlichen Quadratmetern austoben, ohne dass zugleich an der Preisschraube gedreht wird.

Der große Erfolg und die immense Nachfrage haben den Ausbau nötig gemacht.

Nicole Arntowsky: „Wir haben während des Umbaus viele Nerven gelassen, aber schon jetzt sind die Umkleideräume und die Duschen im ersten Stock offen und können frei genutzt werden. Auch die neue Sauna mit dem Ruhebereich, der Massageraum und das Spielzimmer für die Kinder der Mitglieder können bereits voll genutzt werden. Außerdem wächst der Wellness-Bereich und wir können bald zwei Kursräume anbieten – bislang hatten wir nur einen.“

Partner Sebastian Wießner: „Natürlich schaffen wir auch noch einige neue Geräte für die Fitness an. Unsere Mitglieder können sich schon einmal auf ein paar ganz neue Übungsgeräte freuen – vor allem für die Kräftigung des Rückens.“

active2Ende August wird Eröffnung gefeiert. Wer bis zum 15. Juli 2009 noch Mitglied wird, kann von einem speziellen „Baustellen-Angebot“ profitieren und bis zu 100 Euro sparen. Es lohnt sich also, noch in den Ferien den inneren Schweinehund zu überwinden und das vielseitige Angebot im ActiveWell auszuprobieren.

Natürlich kann jeder interessierte Fitness-Freund auch ein kostenloses Probetraining absolvieren und sich das Ambiente und die Möglichkeiten im ActiveWell einmal ganz genau anschauen, bevor ein erster Vertrag unterzeichnet wird. Wichtig ist nur, dass ein solches Probetraining vorher telefonisch vereinbart wird, damit auch gleich ein Trainer Zeit hat und zugegen ist, sobald der Termin ansteht.

Neu: Jetzt auch mit Reha-Angeboten
Im ActiveWell arbeitet inzwischen auch ein lizenzierter Reha-Trainer. Aus diesem Grund nennt sich das ActiveWell nun auch „Präventions- und Reha-Studio“. Wer eine Knie-OP überstanden hat, einen Bandscheibenvorfall auskuriert oder eine neue Hüfte bekommen hat, kann seinen pinken Schein mit bis zu 50 vom Arzt verschriebenen Einheiten auch im ActiveWell abgeben und seinen Reha-Sport hier wahrnehmen.

Kontakt: ActiveWell, Arntowsky & Wießner GbR, Straße der Einheit 127a, 14612 Falkensee, Fon: 03322 – 129025, www.activewell.de

Seitenaufrufe: 19

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige