Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

27.06.2009

Personal Trainer Bodo Hinkel: Kraft & Ausdauer

hinkel1So mancher im Ort spürt das Dilemma. Die letzten Jahre wurde investiert, um im Job voranzukommen, um ein Haus zu bauen, um die Kinder zu erziehen. Läuft erst einmal alles, stellen viele fest: Der einzige, der über die Jahre immer auf der Strecke geblieben ist, ist der eigene Körper. Zu dick, zu unmuskulös, ohne Ausdauer, bei jeder Bewegung geht das Schnaufen los.

Bodo Hinkel: „In dieser Situation denken viele an Sport und an eine Ernährungsumstellung. Immer mehr Brandenburger und Berliner möchten aber nicht ins Fitness-Studio gehen. Sie suchen nach einer zeitlich und örtlich flexiblen und vor allen Dingen viel individuelleren Lösung. Hier komme ich als Personal Trainer ins Spiel. Diese ‚Miet-Trainer‘ gibt es in den USA bereits seit 50 Jahren, seit zwei Jahren biete ich das in Falkensee an.“

Hinkel wohnt direkt neben dem bekannten Hexenhaus im Poetenweg. Seit 77 benutzt seine Familie das Anwesen als grünes Wochenendgrundstück, 1995 ist sie dann ganz aus Berlin nach Falkensee gezogen. Hinkel ist in der German Natural Bodybuilder & Fitness Federation e.V. aktiv und sieht mit seinen 55 Jahren so aus, als wäre er selbst sein bester Kunde: Die Vitalität tropft ihm schier aus allen Poren.

hinkel2Hinkel: „Viele denken bei einem Personal Trainer an einen fiesen Drill Instructor, der sie den ganzen Tag Liegestütze machen lässt. Das ist völlig falsch. Ich führe ein langes Gespräch mit allen neuen Kunden und finde so ganz genau heraus, wo sie gerade stehen und wo sie gern hinmöchten. Dann stelle ich – und das ist der große Vorteil eines Personal Trainers – einen ganz individuellen Trainingsplan auf. Der lässt sich dann bei mir im Kraftraum realisieren, gern aber auch beim Kunden. Geht es an das Ausdauertraining, so treffe ich mich mit den Kunden auch schon einmal zum Laufen um den See herum. Dabei kann ich besonders gut sehen, ob mein Kunde auch alles richtig macht, sich nicht verausgabt und im richtigen Pulsbereich unterwegs ist.“

Natürlich muss der Personal Trainer nicht bei jeder Sporteinheit mit dabei sein. Vieles kann man auch selbst Zuhause „erledigen“. Die Erfahrung zeigt ihm, so sagt der Personal Trainer aber auch, dass viele Sportler jemanden brauchen, der sie zieht und der ihnen bei den Übungen zur Seite steht. Hinkel ist ein besonnener und ruhiger Trainer, der sich gerne mit den Kunden unterhält. Nur bei einem bleibt er stur: Termine ausfallen lassen, das mag er nicht. Hinkel: „Ein Kunde meinte zu mir, er kann die ganze Woche nicht. Höchstens morgens um sechs könne er mich treffen. Gut. Dann stehe ich eben um sechs auf der Matte und wir machen unseren Sport. Das ganze Geheimnis ist eigentlich, den Sport wieder in das eigene Leben zu integrieren.“

Hinkel, der zunächst deutlich mehr Frauen als Männer anleitete und sich nun über ein ausgeglichenes Publikum freut, schließt mit seinen Kunden 3-Monats-Verträge ab, die sich aber jederzeit wieder kündigen lassen. Hinkels älteste Kundin ist übrigens 75 Jahre alt: Sie möchte nach einer Hüft-OP wieder auf die Beine kommen.

Kontakt: Bodo Hinkel, Poetenweg 84, 14612 Falkensee, Tel: 03322 – 2147982, www.personal-training-hinkel.de

Seitenaufrufe: 20

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige