Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

27.06.2009

Zehn Jahre Tanzensemble Regenbogen

0609-regen.jpgSeit 1999 trainiert Gabriele Husarzewsky das Tanzensemble Regenbogen mit tanzbegeisterten Kindern und Jugendlichen – übrigens in der Diesterweg-Grundschule in Falkensee. Sechs Tanzgruppen werden von ihr und der Tanztrainerin Kirsten Lisienski regelmäßig unterrichtet. Sie begeistern ihr Publikum demnächst bald wieder mit großen Abendshows und Tanz-Galas in Falkensee und Rathenow.

„Tanzen ist Therapie und steigert die Lebensfreude sowie den Teamgeist und das Selbstbewusstsein“, meint Frau Husarzewsky. Die Betriebswirtin tanzte schon als siebenjähriges Mädchen in einem Tanzensemble in Eberswalde bei großen Events mit. Mit dem Tanzensemble Regenbogen erfüllt sie nun Kinderträume. Dazu braucht es nicht viel an Ausrüstung. Nur lockere Sportsachen und Gymnastikschuhe und schon kann es losgehen:

„Bei den Kleinsten finden sich die Tanzmäuse von sechs bis acht Jahren zur Probe ein, um unter pädagogischer Anleitung im Märchenland als verzauberte Disneyfiguren lustige Tanzschritte zu erlernen. Die Traumtänzerkinder von acht bis zehn Jahren fegen gerne als Fledermäuse über die Bühne. Auch als Piraten zur Musik von Fluch der Karibik sind sie schon aufgetreten“, erklärt uns Frau Lisienski, die selbst eine klassische Tanzausbildung absolviert hat. „Spaß an der Bewegung, am Schauspielen und die Freude am Tanzen sollten schon vorhanden sein. Die Kinder sollten auch regelmäßig an den Proben teilnehmen“, meint die Leiterin.

Mädchen und Jungen von zehn bis dreizehn Jahren zeigen bei den Sternschnuppen gern ihre vielfältigen Tanzschritte. Als funkelnde Sternenkinder in wunderschönen Kostümen tanzen sie bei Auftritten auch um ihre als Mondgöttin verkleidete Trainerin herum.

0609-regen.jpg

„Die Magicgirls, Jugendliche zwischen 13 und 16 Jahren, zeigen bei Auftritten auch schon anspruchsvolle tänzerische und akrobatische Einlagen. Auch die schwierigen Hebebewegungen des Showtanzes gelingen ihnen schon sehr gut. Mit Cheerleading als Showtanz und auch mit exotischen Bollywood-Tanzeinlagen begeistern die jungen Tänzerinnen ihr Publikum“, teilt uns Frau Husarzewsky mit.

Die Fantasydancers bringen mit stimmungsvollem Salsa viel Schwung in die einzelnen Tanzelemente. Sie sind jedoch auch als wilde Amazonen auf kriegerischen Pfaden unterwegs.

Junge Damen ab 35 Jahren finden sich bei den Ladykrachern schwungvoll beim Line-Dance im Wilden-Westen zusammen.

„Verschiedene Tanzrichtungen und Stile, wie Flamenco und Jazz-Elemente, können in einer Choreographie auch gut miteinander vereinbart werden“, erklärt die zweifache Mutter Frau Husarzewsky.

Auch junge Männer ab ca. 14 Jahren sind beim Tanzensemble Regenbogen sehr erwünscht – und fehlen anscheinend über Gebühr. Für den Aufbau einer gemischten Tanzgruppe werden deswegen noch immer geeignete Kandidaten gesucht, die sich trauen, mal nicht zum Fußball oder zum Karate zu gehen, sondern sich beim Tanzen zu versuchen.

Ein großer Dank gilt den vielen helfenden Händen. Besonders den schneidernden Müttern, die immer wieder wunderschöne Kostüme entwerfen und selbst nähen. Auch den Sponsoren Fa. Stotz Fußbodenverlegung, Getränke Müller und Firma Laurenzo gilt der Dank ganz besonders.

Von all der Freude am Tanzen kann man sich am 11. Juli beim 2. Dance-Meeting im Optikpark Rathenow gern selbst überzeugen. Auch beim Falkenseer Stadtfest am 5. September kann man sich von der guten Laune beim Tanzen anstecken lassen, denn da ist das Tanzensemble Regenbogen schon fest gebucht. (H.R.)

Kontakt: Tanzensemble Regenbogen, Gabriele Husarzewsky, Morsestr. 23, 14612 Falkensee, Tel.: 0171-147 4837, Web: www.Tanzensemble-Regenbogen.de

Foto: Tanzensemble Regenbogen, mfG

Seitenaufrufe: 29

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige