Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

30.09.2009

Bäckerei Thomalla: Alte Ostrezepte

thomalla1In das neue Gesundheitszentrum an der Dallgower Straße kommt langsam etwas mehr Leben hinein. Bei SKRIBO Burgi kann man inzwischen seine Post abgeben, in der Pegasus Apotheke gibt es alles für die Gesundheit und in der Bäckerei Thomalla kann man vom Arztbesuch auch gleich noch frische Brötchen mit nach Hause nehmen.

In der Bäckerei wirbeln und wirken seit dem 1. November 2008 Frank und Heike Thomalla. Frank Thomalla: „Meine Mutter kommt aus dem Bäckereihandwerk. Mit Mehl und Hefe habe ich zu tun, seitdem ich elf Jahre alt bin. Jetzt bin ich seit fast einem Jahr mein eigener Chef.“

In der großzügig bemessenen (120 qm!) Bäckerstube gibt es selbstgebackene Brote und Brötchen, Croissants und Laugengebäcke – eben all die Backwaren, die täglich frisch eingekauft werden müssen. Frank Thomalla: „Stolz sind wir auf unsere eigenen Kreationen. So bieten wir Roggenmalzkörner-Brötchen und Wallnussbrötchen an. Vor allem die Wallnussbrötchen sind etwas Besonderes: Das mögen unsere Kunden sehr.“

Neben Schnecken und Donuts überrascht die Bäckerei Thomalla auch mit selbstgemachtem Blechkuchen. Heike Thomalla: „Wir haben es uns ein wenig zur Aufgabe gemacht, die alten Ostrezepte neu zu beleben. Viele Falkenseer sind mit diesen Kuchen aufgewachsen und vermissen sie, weil sie eben nicht mehr zum typischen Angebot einer Bäckerei dazugehören. Einige unserer Stammkunden gehören zu den Alteingesessenen. Sie haben uns verraten, wie etwa der Schneewittchenkuchen zu backen ist. Diese Rezepte setzen wir jetzt um – der große Erfolg gibt uns Recht. An den Blechkuchen haben nämlich auch die Zugezogenen viel Spaß.“

thomalla2

Ein Glück ist es natürlich, dass so viel Platz im Backshop vorhanden ist. So haben die Thomallas eine Bistrotheke installiert, an der man sitzen und auf die Dallgower Straße schauen kann. Mehrere große Tische mit Stühlen stehen auch bereit. Auch wenn man seinen Kaffee „ready to go“ mitnehmen kann, so bietet es sich doch an, auch einmal zu verweilen, um sich ein Stück Kuchen zu holen und es gleich vor Ort wegzuspachteln.

Passend dazu gibt es belegte Brötchen, warme Wiener, Bouletten oder Bockwürste, gern aber auch einen heißen Auflauf wie etwa eine Reispfanne mit Hühnchen und Gemüse. Frau Thomalla: „Ab Oktober bieten wir täglich Suppen an, die man mit nach Hause nehmen, aber auch bei uns im Bistro essen kann. In unserem Kiosk gibt es zur Lektüre am Tisch viele Tageszeitungen und bunte Illustrierte zu kaufen.“

Als Problem sehen die Thomallas, dass das neue Gesundheitszentrum von der Bahnhofstraße aus nicht eben sehr leicht gefunden wird und dass die Parkplatzsituation vor Ort unbefriedigend ist. Aber damit muss man sich zwangsläufig arrangieren.

Kontakt: Bächerei Thomalla, Dallgower Str. 9, 14612 Falkensee, Mo-Fr 6-18 Uhr, Sa/So 8-14 Uhr

Seitenaufrufe: 13

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige