Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

30.09.2009

Tierheim Falkensee: Ein Heim für Tiere

teichert1In der Dallgower Straße 104 genau zwischen Falkensee und Dallgow befindet sich der ehemalige Wertstoffhof der HAW. Der residiert inzwischen in der Nauener Straße 97. Doch was soll mit dem leerstehenden Grundstück passieren? Einige Tierfreunde, darunter Gab­riele Teichert (49), hatten eine Idee. Sie planen, hier ein Tierheim zu eröffnen.

Zu diesem Zweck wurde am 19. Dezember 2007 der Tierschutzverein Tierheim Falkensee und Umgebung e.V. gegründet, der inzwischen 47 Mitglieder hat.

Brauchen wir in der Umgebung ein neues Tierheim? Gabriele Teichert, die als Kinderkrankenschwester in der Praxis ihres Mannes arbeitet und nun als Vereinsvorsitzende tätig ist: „Das nächstgelegene Tierheim liegt in Rathenow – es hat seine Kapazitätsgrenze längst erreicht. Das Tierheim in Potsdam hat zurzeit geschlossen. Und über Berlin brauchen wir gar nicht zu reden, die Tierheime dort sind überfüllt.“

teichert2Der Bedarf in der Umgebung ist vorhanden, belegt der Verein. Obwohl das zukünftige Tierheim auf dem Gelände von Dallgow liegt, schauen die angehenden Betreiber aber nach Falkensee. Frau Teichert: „Dallgow hat eine Fundtierregelung mit Rathenow vereinbart. Falkensee verwahrt seine Fundtiere aber noch selbst im Stadtzwinger. Die kleinen Fundtiere Falkensees würden wir gern betreuen – da kann eine für beide Seiten positive Vereinbarung getroffen werden. Auch Schönwalde, Brieselang und Ketzin haben noch keine entsprechenden Vereinbarungen. Da hoffen wir, Ansprechpartner zu werden.“

Auch sonst muss noch einiges getan werden, bevor das erste Tier in das von vielen Helfern liebevoll renovierte Gebäude in Sichtnähe des Falkenseer Hofladens einziehen kann, für das seit Juli 2008 eine niedrige Pacht an die HAW bezahlt wird. Eine veterinär­amtliche Zulassung fehlt noch, da sie an die Fertigstellung der Quarantänestation gekoppelt ist. Und Dallgow muss für eine unbefristete Inbetriebnahme noch den Flächennutzungsplan ändern, der zurzeit für das Gelände noch den Status „Wald“ vorsieht. Alle Zeichen stehen aber auf „Go“, der Verein plant die Inbetriebnahme des Tierheims noch in diesem Jahr. Auch wenn eine Bürgerini­tiative aus der Anwohnerschaft das Tierheim gern verhindern möchte – wegen Lärm- und Geruchsbelästigung.

Frau Teichert: „Derzeit bauen wir das geplante Kleintierhaus für Katzen, Nager und Vögel aus – für Pensionsgäste ebenso wie für Abgabetiere. Damit das alles klappt, freuen wir uns über Spenden, ehrenamtliche Helfer, Baumaterialien und natürlich auch über neue Mitglieder.“

Kontakt: Tierschutzverein Tierheim Falkensee und Umgebung e.V., Seepromenade 28, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-83 89 999, www.tierheim-falkensee.de

Seitenaufrufe: 66

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige