Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

29.11.2009

Winterliche Hexenküche

hexeEdmonds Küchenparties im Falkenseer Hexenhaus geraten zunehmend zum Geheimtipp der Region. Vier dieser Veranstaltungen am Montag abend gab es bereits – und alle Gäste schwärmen in den höchsten Tönen. Am 9. November hieß das Motto etwa „Krusten und Schalentiere + Fisch- & Fleischgerichte der Normandie“ (siehe Fotos).

Bereits am Eingang wurden die Gäste mit Austern, kleinen Meeresschnecken und Garnelen zu Knoblauch-Aoli begrüßt. In der Küche durfte dann bei Fischsuppe, gebackenen Mies- und Entenmuscheln vom Blech, Perlhuhn, Lammbraten, Raviellis und vielen anderen Köstlichkeiten weiter geschlemmt und geschwelgt werden.

Am 23. November gab es mit der Themenveranstaltung „Nizza im Winter“ vorerst die letzte Montag-Abend-Schlemmerei in diesem Jahr.

hexe2

Weiter geht es dann erst wieder am 11. Januar 2010 mit der Küchenparty V. Sie setzt das Motto „Meine außer- (gewöhnlichsten) Rezepte aus Mougins“ um. Mougins ist ein Ort an der Cote d‘Azur, in der Hexenhaus-Chef Edmond lange Zeit ein eigenes Restaurant betrieben und viele seiner einzigartigen Rezepte entwickelt hat. Kredenzt wird den Gästen daher ein Potpourri des feinen Geschmacks. Die Anzahl der Gäste ist wie immer begrenzt, klug ist, wer rechtzeitig reserviert. Der Eintritt beträgt 54 Euro pro Person, Getränke und Speisen sind inklusive. Start ist um 19 Uhr.

Noch in diesem Jahr (oder auch im Januar) bietet es sich an, die eigene Weihnachtsfeier mit der Familie oder mit den Angehörigen im Hexenhaus zu feiern. Für 35 Euro pro Person tischt Edmond richtig auf. Es gibt einen heißen Hexenpunsch am offenen Feuer, eine hausgemachte Hirschterrine, eine Kraftbrühe vom Fasan, eine gefüllte Oldenburger Knusperente und ein Christstollenparfait.

hexe3

Nur auf Vorbestellung und für 26 Euro pro Person gibt es auch einen Gänsebraten à la Hexenhaus. Edmond: „Unsere Gänse und Enten werden kräftig gewürzt und erhalten eine Brot- und Fleischfüllung mit Äpfeln, Nüssen, Kastanien, Salbei, Koriander und Rosmarin. Danach schieben wir sie in unseren mit Buchenholz befeuerten Ofen. Dort werden sie drei Stunden mit dem eigenen Saft und Schmalz ständig begossen. Als Beilage servieren wir einen glasierten Apfel/Butterrotkohl und Kartoffelknödel.“

Plätze sind noch frei für das Feinschmecker-Highlight Silvester im Hexenhaus. Für 68 Euro pro Person wird hier der Jahreswechsel kulinarisch begangen – natürlich auch mit einem ganz besonderen Menü.

Kontaktdaten: Edmond’s – Literaturcafé Hexenhaus, Poetenweg 88, 14612 Falkensee, Telefon: 03322-123 697, www.hexenhaus-falkensee.de

hexe4

Seitenaufrufe: 13

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige