Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

13.01.2010

Gewinnspiel auf lamungo.com: „Der Frost und die Pudelmütze“

lamundoAlle Kinder zwischen 4 und 6 Jahren sind aufgerufen ein Bild zu der Geschichte „Der Frost und die Pudelmütze“ zu malen. Lamungo (siehe Foto) würde sich „tierisch“ darüber freuen, wenn ganz viele Bilder von euch bei ihm ankämen. Ihr könnt auch mit Freunden ein Gruppenbild zeichnen.

Die Malaktion wird unterstützt vom Lokalen Bündnis für Familie Falkensee. Schickt Eure Entwürfe bis spätestens 29. März an Schackert Werbung & Marketing, Lamungo „Gewinnspiel Pudelmütze“ in der Bahnhofstraße 87 in Falkensee. Weitere Infos unter www.lamungo.com.

Die Geschichte: „Der Frost und die Pudelmütze“
Den ganzen Tag hatte es schon geschneit. Der Frost ließ die Schneeflocken durcheinander wirbeln und pustete den Tannenbäumen Reif auf die Zweige. Dem vorwitzigen Häschen zwickte er in die Nase, dass es schnell davon hoppelte. Jetzt war er zufrieden. Alles war schön weiß und kalt. Er setzte sich auf einen Zweig der großen Tanne und baumelte mit den Beinen. Aber was war das? Verdutzt rieb sich der Frost die Augen. Da waren viele Kinder mit lustigen Pudelmützen auf dem Kopf. Sie freuten sich über den Schnee und fuhren mit dem Schlitten den Berg hinunter.

„Wer seid ihr denn und ist es euch nicht kalt“, fragte der Frost.
Die Kinder lachten: „Wir sind aus der Kita Zwergenland. Kalt ist es uns nicht, wir sind doch warm angezogen.“ „Schlitten fahren macht doch viel Spaß, weist Du das nicht“, riefen die Kinder. Der Frost überlegte, er war ja noch nie mit einem Schlitten gefahren. Die Kinder luden ihn ein und zusammen rodelten sie den ganzen Nachmittag.

„So lustig war es noch nie im Winter“, dachte der Frost. Und als die Kinder nach Hause gingen, holte er schnell eine dicke Schneewolke herbei und pustete die Rodelbahn wieder schön glatt. In diesem Winter kamen die Kinder noch oft zum Schlitten fahren. Eines Tages war die Sonne so warm, dass es anfing zu tauen, da half auch kein Pusten. Aus den dicken Wolken fiel auch kein Schnee mehr, es wurde langsam Frühling. „Ich fliege jetzt zum Nordpol und muss mich ausruhen“, sagte der Frost. „Aber nächsten Winter komme ich ganz bestimmt wieder.“ Die Kinder schenkten ihm eine bunte Pudelmütze mit einer großen Bommel, weil es am Nordpol so kalt ist. Der Frost freute sich, denn eine so schöne Mütze hatte ich noch nie besessen. Da kam auch schon der Wind. „Nun trödle nicht und halte dich an mir fest, wir haben noch eine weite Reise vor uns.“ rief er. Die Kinder winkten noch einmal und bald war nur noch die Mütze als ein kleiner bunter Punkt zu sehen.

Die Gewinnauslosung findet unter Ausschluss des Rechtsweges statt.
Folgende Angaben müssen auf der Rückseite jeder Zeichnung vorhanden
sein: bei Einzelpersonen: Vor- und Zuname, Alter, Anschrift bei
Gruppeneinsendungen: Gruppe/ Kindergarten, Alter, Anschrift. Die Gewinner werden benachrichtigt. Rechtseinräumung: Jeder Teilnehmer räumt dem Veranstalter die räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkten, nicht ausschließlichen Nutzungsrechte einschließlich dem Recht zur Bearbeitung an den eingesandten Bildern für den Wettbewerb, die Berichterstattung darüber (unabhängig davon in welchen Medien, also u.a. Print und Online), die Öffentlichkeitsarbeit des und für den Zeichenwettbewerb(s), Ausstellungsplakate, Einladungen, Ausstellungen, E-Cards sowie ggf. Kataloge und Bücher ein. Sollten Bilder zu weitergehenden kommerziellen Zwecken außerhalb des Wettbewerbs weiterverwertet werden, so erhält der Teilnehmer hierfür ein Angebot zum Abschluss einer diesbezüglichen Vereinbarung.

Stadt Falkensee
Öffentlichkeitsarbeit
Falkenhagener Straße 43/49
14612 Falkensee

Seitenaufrufe: 5

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige