Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

06.02.2010

Fallende Bowling-Pins

bowl1Im Freizeitzentrum Falkensee ist immer etwas los. Viele Kindergruppen feiern hier Geburtstag, sodass bereits die Kleinsten den Bowlingball in die Hände nehmen. Auch die Erwachsenen finden sich hier gern ein, um den Ball mit den drei Löchern möglichst perfekt in die Richtung der zehn Pins zu schieben.

Einige der Spieler in dieser Bownlinganlage sind etwas motivierter als die üblichen Besucher. Sie gehören zur Falkenseer Bowling-Freizeit-Liga, die kurz FBFL genannt wird. Dabei handelt es sich um eine reine Hausliga des Freizeitzentrums. Was wiederum klar aussagt: Hier geht es um den Spaß und Geselligkeit  und nicht ums Gewinnen oder um Geld.

Die Mannschaften der FBFL spielen von Februar bis Dezember, woran sich dann im Januar das Saisonabschlussturnier mit der Siegerehrung anschließt. Das Schöne ist, an der FBFL kann jeder teilnehmen, wenn er sich mit seiner Mannschaft für die laufende Saison anmeldet. Wichtig ist nur, dass jedes neue Ligateam mindestens aus drei Personen besteht, von denen eine zwingend weiblich zu sein hat. Jedes Team bekommt zu jedem monatlichen Ligaspiel drei Runden Zeit, für die Mannschafts- und Einzelergebnisse zu spielen.

bowl2

Da die Ligaspiele unabhängig voneinander stattfinden, können die Teams ihre Termine individuell festlegen. In die Wertung gehen die neun besten Monatsergebnisse ein. Aus diesen neun Monatsergebnissen werden die Sieger/innen der Einzelwertungen und die Setzliste und Boni für das Abschlussturnier der Teams ermittelt. In diesem Jahr konnten die Männer in der Einzelwertung doch einige Pins mehr umschubsen als die Damen. Und weil es für die erfolgreichsten Teilnehmer der ersten Saison am Ende des Abschlussturniers Urkunden und Pokale gab, hier jeweils die drei Bestplatzierten:

Auf Platz 1 steht Thomas Korth von den „Pin Killer’s“ mit 5.134 Wertungspins. Auf Platz 2 kommt Andreas Meuche vom „Fight Club Energy“ mit 4.935 Pins. Andreas Böhm, ebenfalls vom „Fight Club Energy“ brachte es auf 4.693 Pins. Bei den Frauen überzeugte Doreen Rapsch von den „Wood peckers“ mit 4.101 Pins. Auf Platz 2 folgte Silke Meuche vom „Fight Club Energy“ mit 3.941 Pins. Platz 3 belegte Jennifer Weimer von den „Pin Killer’s“ mit 3.902 Wertungspins.

Das Abschlussturnier und damit die Team-Wertung gewann der „Fight Club Energy“, auf Platz 2 folgen die „Wood pecker“ und auf Platz 3 die „ Pin Killer’s“.

Kontakt: Freizeitzentrum Falkensee, Straße der Einheit 112, 14612 F‘see, Tel: 03322-217215, www.FBFL.de

Seitenaufrufe: 21

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige