Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

06.02.2010

Gabriele Wache und BodyTalk

wacheGabriele Wache praktiziert seit über acht Jahren das BodyTalk-System in Falkensee. BodyTalk vereint Elemente und Erkenntnisse aus der traditionellen chinesischen Medizin, aus der westlichen Medizin, aus angewandter Kinesiologie, aus moderner Physik, aus der Advaita Philosophie und dem Yoga. Das hört sich kompliziert an, ist es aber nicht.

Seit November 2009 gehört Gabriele Wache zu den 45 bestausgebildeten BodyTalk-Anwendern in Europa – sie weiß, was sie da tut.

BodyTalk stellt keine Diagnosen und bekämpft auch keine Symptome. Stattdessen tritt der BodyTalk-Kundige durch direkten körperlichen Kontakt in den Dialog mit dem „Inneren Selbst“ desjenigen, der sich auf BodyTalk einlässt. Bei einer solchen Sitzung werden die Gesundheitsfaktoren gestärkt. Gabriele Wache: „Wo sich Gesundheit breitmacht, hat Krankheit keinen Platz mehr. BodyTalk lässt sich dank seiner Struktur bestens mit allen nur erdenklichen medizinischen und naturheilpraktischen Therapien kombinieren.“

Ein großes Thema in der Praxis von Gabriele Wache ist der Burnout. Die durch Stress ausgelösten Depressionen plagen immer häufiger Unternehmer, Rechtsanwälte, Lehrer und sogar Psychologen. Wache: „In mehreren Sitzungen wird dem Klienten die Möglichkeit gegeben, sein inneres Gleichgewicht wieder zu erlangen. Bei einer solchen Balance wird mittels Muskelfeedback die Priorität im System des Klienten ermittelt, d.h. wo im Körper und mit welcher Methode gearbeitet werden soll. Es geht nicht um das Symptom, das Problem, sondern um die Priorität, die uns zur Ursache führt.“ Wir erfahren, dass mit einer Besserung oft schon nach drei bis vier Sitzungen gerechnet werden kann. Eine solche Sitzung findet normalerweise nur einmal im Monat statt. Gabriele Wache: „Bei schweren Depressionen oder anderen akuten Situationen kann die nächste Sitzung aber auch schon früher nötig sein.“

Vor allem Kinder reagieren sehr gut auf die Balancen durch BodyTalk, so hören wir. Das leuchtet ein, denn viele Auffälligkeiten bei Kindern rühren eindeutig daher, dass die Kinder nicht in sich ruhen, sondern von einer starken Unruhe getrieben werden. Gabriele Wache: „Zu mir kommen Kinder mit ADS, aber auch Stotterkinder, Legas­theniker und Kinder, die sich einfach ‚neben der Spur‘ fühlen. Sie sind sehr unvoreingenommen und geben BodyTalk eine Chance. Unsere Erfolge geben diesem Vertrauen Recht: Es funktioniert.“

Bei einer BodyTalk-Balance werden die inneren Kommunikationswege „repariert“. Dabei kommt es zu Berührungen verschiedener Körperteile und einem sanften Tippen auf Kopf und Brustbein. Weiterführende Informationen zu BodyTalk finden sich auch im Internet unter www.bodytalksystem.de.

Kontakt: BodyTalk, Gabriele Wache, Augsburger Straße 9, 14612 Falkensee, Tel: 03322 – 21 46 77, Mobil: 0177 – 418 0 558, www.body-talk-berlin.de

Seitenaufrufe: 118

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige