Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

06.02.2010

Naturheilpraxis Sonnenfeld: Winter-Wehwehchen

sonnenfInes Reinke-Sonnenfeld (42) lebt seit fünf Jahren in Falkensee, hat drei Kinder (18, 7 und 5) und stammt ursprünglich aus Rostock. In Finkenkrug hat sie im Souterrain ihres Hauses in der Max-Liebermann-Straße eine Naturheilpraxis eröffnet. Gemütlich und groß ist der Raum, den man von der Gartenseite aus betritt. Ein großer Naturholzschreibtisch bestimmt den ersten Eindruck, die in warmen Farben bemalten Wände schaffen eine ruhige, entspannte Atmosphäre.

Die Behandlungsliege ist erst auf den zweiten oder dritten Blick zu entdecken.

Die Naturheilpraktikerin hat in der Parcelsus-Schule in Berlin ihr Handwerk erlernt und sich im Februar 2009 mit der eigenen Praxis einen großen Wunsch erfüllt. Jetzt bietet sie klassische Homöopathie, Hypnose und die chinesische Atem- und Bewegungslehre Qigong an. Die Qigong-Kurse finden immer Montag ab 19 Uhr und Mittwoch ab 10 Uhr statt. Sie dauern eine Stunde: Jeder darf mitmachen. Über Qigong wird gesagt: „Qigong verleiht die Beweglichkeit eines kleinen Kindes, die Kraft eines Holzfällers und die Gelassenheit eines Weisen.“

Bei unserem Besuch interessiert uns aber noch ein ganz anderer Bereich aus dem Behandlungsspektrum von Ines Reinke-Sonnenfeld – die Akupunktur. Die sterilen Nadeln kommen bei Erwachsenen zum Einsatz, um gezielt Winterprobleme in den Griff zu bekommen. Reinke-Sonnenfeld: „Der Husten, der einfach nicht gehen möchte, immer wiederkehrende Hals- und Ohrenschmerzen, allgemeine Antriebslosigkeit, eine Winterdepression: Meine Nadeln helfen auf die sanfte Weise, indem sie die Selbstheilungskräfte des Körpers anregen. Viele haben jetzt auch Rückenschmerzen oder zerren sich in der Kälte den Hals. Auch da helfen die Nadeln sehr gut.“

Bei jedem Besucher entscheidet die Naturheilpraktikerin neu, wie viele Nadeln gesteckt werden – und wo: „Manchmal stecke ich vier bis acht Nadeln, mitunter ist auch ein Dutzend nötig. Da kommt es ganz auf den Menschen an. Die Nadeln sollten bis zu einer dreiviertel Stunde stecken bleiben und können dabei auch noch stimuliert werden, um die Wirkung zu verstärken. Übrigens: Wenn ich den richtigen Punkt treffe, dann berichten einige meiner Patienten, dass sich das wie ein kleiner Stromschlag anfühlt.“

Bei Kindern kommt übrigens der Akupunktur-Laser zum Einsatz. Er wird aufgesetzt und ist überhaupt gar nicht zu spüren. Bei Kindern lohnt sich die Akupunktur nicht nur bei Allergien, sondern auch in der Winterzeit, wenn die Kleinen unter ständigen grippalen Infekten leiden.

sonnenf2

Die Behandlungen, die auch zur Raucherentwöhnung und zur Gewichtsreduktionen führen können, werden von der gesetzlichen Krankenkasse nur mit Zusatzversicherung getragen. Auch Privatversicherte sollten vor einer Behandlung nachfragen, ob die Kosten gedeckt werden. Ansonsten muss die Behandlung aus eigener Tasche bezahlt werden.

Kontakt: Naturheilpraxis Sonnenfeld, Max-Liebermann-Str. 25, 14612 Falkensee, Tel.: 03322/278716, www.Naturheilpraxis-Sonnenfeld.de

Seitenaufrufe: 65

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige