Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

06.03.2010

Physiotherapie Andreas Herrmann: Tuina-Massage

herrmannDie Praxis von Physiotherapeut Andreas Herrmann liegt gleich über dem Fahrradhaus Steen in der Bahnhofstraße. Hier im ersten Stock finde ich mich ein, um einmal die einstündige Tuina-Massage auszuprobieren. Andreas Herrmann begrüßt mich selbst, denn die Tuina-Massage ist sein Metier. Er klärt mich auf: „Seit Jahrtausenden nutzt die fernöstliche Medizin die Wirkung des sanften Händedrucks.

Die Massageform Tuina ist eine der ältesten Therapien der traditionellen chinesischen Medizin. 361 klassische Akupunkturpunkte liegen auf zwölf verschiedenen Hauptleitbahnen (Meridiane) und sind direkt mit den inneren Organen verbunden. Ist der Mensch gesund, fließt durch diese Leitbahnen die Lebensenergie Qi. Hat er eine Krankheit, kommt es zu einem Qi-Stau oder einer Qi-Leere in Meridianen und Organen, so die Theorie der Chinesen.

Diese Störungen versucht der Tuina-Therapeut zu beheben. Er massiert die blockierten Körperpunkte, um den Energiefluss wieder in Gang zu setzen. Daher kommt auch der Name der alternativen Heilmethode: Tuina setzt sich aus den Worten für Schieben und Drücken („Tui“) und Greifen („Na“) zusammen. Psychosomatische Beschwerden wie Kopfschmerzen, Depressionen, Schlafstörungen, aber auch chronische Rückenbeschwerden können somit gelindert oder geheilt werden.“

Alles klar. Auf der Massagebank vergesse ich die ganze Theorie erst einmal wieder, denn jetzt geht es um die Praxis. Physiotherapeut Herrmann knetet, schiebt und greift. Es ist eine andere Massage als die klassische, medizinische. Aber sie ist trotzdem kraftvoll und findet genau die Punkte, die bei mir „verkorkst“ sind. Meine Verspannungen am unteren Rücken, am Hals und sogar in der Wade fordern Andreas Herrmann sichtlich heraus. Um die Verspannungen zu lockern und das Qi wieder fließen zu lassen, packt er ordentlich zu: Herrlich.

Am nächsten Tag habe ich einen ordentlichen Muskelkater. Aber zum ersten Mal seit vielen Monaten ist meine schmerzhafte Dauerverspannung im Rücken völlig verschwunden – und das hält noch bis heute an. Ein echtes Wunder. Das ist definitiv etwas, was ich mir häufiger gönnen muss.

Immer am Samstag von 9 bis 16 Uhr lassen sich in der Praxis auch originale Thai-Massagen buchen. Tuina- und Thai-Massage kosten beide 55 Euro für 60 Minuten – ein fairer Preis. Bei der Thai-Massage stellt sich Panida „Da“ Engel (42) vor: Die zierliche Thailänderin hat die Massagetechnik aus ihrer Heimat mitgebracht. Dabei wird nicht wie sonst üblich geknetet und geschoben, sondern punktuell gedrückt – mit dem Daumen, dem Handballen und dem Ellenbogen. Und es ist kein Gerücht: Die Thailänderin bleibt nicht auf dem Praxisboden stehen, sondern setzt ihre Knie mit ein, um noch mehr Druck aufbauen zu müssen. Das sollte jeder einmal ausprobiert haben.

Kontakt: Dipl. Physiotherapeut Andreas Herrmann, Bahnhofstraße 30, 14612 Falkensee, Tel.: 03322 – 287799, www.ah-physio.de

Seitenaufrufe: 13

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige