Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

14.03.2010

Falkensee bittet zum Tanz

asb„Das hat uns in Falkensee noch gefehlt“, freut sich Inge Tigör, Vorsitzende des Seniorenbeirats Falkensee über die Einladung zum Tanzcafé am Nachmittag. „Tanzgelegenheiten für die ältere Generation gibt es hier doch viel zu selten.“ Das soll sich jetzt ändern: Gemeinsam mit der Kontakt- und Beratungsstelle für Menschen mit Demenz und deren Angehörige lädt der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) in ihr Mehrgenerationenhaus in die Ruppiner Straße 15 zum Tanzen zu Livemusik.

Engagiert ist das Duo-Fünfeich, das mit seinem Repertoire an Schlagern für gute Stimmung sorgen und zum Mitmachen anregen wird. Denn Musik weckt Erinnerungen und die „Lebensgeister“. Nicht verlernte Tanzschritte, altbekannte Melodien, der Genuss von Kaffee und selbstgebackenen Torten schaffen schöne Momente und lassen Sorgen in den Hintergrund treten.

Auftakt ist am Montag, dem 12. April 2010 von 15:00 bis 17:30 Uhr. Weiter geht es dann regelmäßig jeden 2. Montag eines jeden Monats zur gleichen Zeit. „Das Mehrgenerationenhaus soll tanzfreudigen Senioren und Menschen mit Demenz, ihren Angehörigen und Freunden offen stehen. Selbstverständlich werden alle auch ohne Begleitung herzlich zum Tanz aufgefordert. Bettina Hegewald, Sozialarbeiterin des ASB und Martina Lüttjohann von der Kontakt- und Beratungsstelle haben ein festes Tanzcafé-Team zusammengeführt, das dauerhaft die Tanzvergnügen gestaltet, für die Gäste sorgt und fachkundig bei allen Fragen zur Seite steht. Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Falkensee unterstützt dieses Projekt ebenfalls.

Der Kostenbeitrag beträgt 5,– € pro Person. Eine Anmeldung zum Tanzcafé wird erbeten bei Astrid Schwarz, Tel. 03322/20 49 38, ASB Kultur- und Seminarhaus, Ruppiner Str. 15 in Falkensee.

Seitenaufrufe: 10

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige