Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

31.05.2014

Nauener Wohnungsbaugenossenschaft eG (NWG): Schönes Wohnen

genosse1Wer ins Grüne aufs Land zieht, lebt oft den Traum vom Einfamilienhaus. Doch das Stein auf Stein selbst erbaute Einfamilienhaus oder aber der in Eigenregie renovierte Altbau sind nicht immer das Lebensziel. Viele Paare möchten sich im Alter gern verkleinern oder sind per se eher an einer Wohnung denn an einem Haus interessiert.

(WERBUNG) In Nauen bietet die Nauener Wohnungsbaugenossenschaft (NWG) seit 1958 den dazu passenden Wohnraum an. Direkt in Laufnähe zur Nauener Altstadt finden sich die Wohnblöcke der NWG im Karrée aus Bredower Weg, Karl-Thon-Straße und Feldstraße sowie im Winkel aus Kreuztaler Straße und Straße des Friedens. Zwei weitere „Solitär“-Blöcke kommen auch noch hinzu. Daneben gehören zur NWG auch noch drei Wohnblöcke in Ketzin im Theodor-Fontane-Viertel. Bereits auf den ersten Blick erkennbar sind die NWG-Häuser in Nauen übrigens an der farbenfrohen Außenfassade und an den Solaranlagen auf den Dächern.

Bei einer Wohnungsgenossenschaft kann man sich nicht einfach einmieten. Dr. Frank Otto (54), geschäftsführender Vorstand: „Bei uns muss man Mitglied werden, die Satzung anerkennen und Geschäftsanteile an der Genossenschaft zeichen. Dann ist es möglich, das Nutzungsrecht an einer Wohnung zu erhalten – das dann aber lebenslang. Die Genossenschaft ist sicher wie Eigentum, aber so flexibel wie die Miete. Wir bieten so einen Schutz vor Ausverkauf und Eigenbedarfskündigung. Jedes Mitglied hat bei uns die gleichen Rechte, die gleichen Pflichten und die gleiche Stimme in der Vollversammlung. Das ist gelebte Demokratie.“

Die NWG kümmert sich um 339 Wohnungen an zwei Standorten und ist damit noch „klein“ genug für die direkte und schnelle Kommunikation mit den Bewohnern. Der Schwerpunkt beim Angebot liegt bei den 2,5-Raum-Wohnungen, diese machen etwa 75 Prozent vom Bestand aus.

genosse2

Dr. Frank Otto: „Unser Wohnraum ist sehr gefragt, die Altstadt ist in der Nähe, die Schule gleich um die Ecke zu finden und auch der Bus hält vor der Tür. Zurzeit sind alle Wohnungen vergeben, das Interesse ist sehr hoch. Es gibt aber natürlich eine Warteliste, auf die sich Interessierte jederzeit setzen lassen können.“

Das Miteinander in der Genossenschaft ist allen sehr wichtig, auch dem Vorstand: „Wir sprechen viel miteinander, führen wenigstens einmal im Jahr eine Veranstaltung durch und sorgen etwa mit der Wahl zum schönsten Blumenbalkon dafür, dass unsere Häuseransichten noch schöner werden.“ (Text/Fotos: C. Scheibe)

Kontakt: Nauener Wohnungsbaugenossenschaft eG, Kreuztaler Straße 2e, 14641 Nauen, Tel. 03321 / 45 36 59, www.nwg-nauen.de

Seitenaufrufe: 33

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige