Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

12.07.2014

Lesehund Lucky aus Falkensee: Bitte lies mir etwas vor

lucky FotoLesen lernen fällt nicht jedem Kind leicht. Und Texte laut vor der ganzen Klasse vorzulesen, das schürt mitunter echte Ängste und Hemmungen. In München hat Kimberly Ann Grobholz vom Tiere-helfen-Menschen e.V. das ehrenamtliche Projekt Lesehund (eingetragene Marke, www.lesehund.de) ins Leben gerufen.

Im Grunde geht es darum, dass die Kinder der 1. Klasse einen Lesehund haben, der zu ihnen in die Schule kommt, und dem sie laut vorlesen können. Ein Hund hört zu, kritisiert nicht und sorgt für eine positive Bestärkung.

In Falkensee ist Nadja Lüders mit Ihrem Lesehund Lucky unterwegs – und zwar in der Klasse 1C der Europa-Grundschule am Gutspark. Lucky ist 9 Jahre alt, ein freundlicher Labrador-Schäferhund-Mix und eine gute Zuhörerin, die seit Dezember 2013 nun schon so manche Geschichte gehört hat, die mit aufgeregter Kinderstimme laut vorgetragen wurde.

Nadja Lüders: „Wir sind erst vor kurzem aus Süddeutschland nach Falkensee gezogen. In München wurde ich von Kimberly Ann Grobholz in einem Café angesprochen. Ihr war Lucky aufgefallen, die sich in der Kinder-ecke geduldig von acht Kleinkindern streicheln ließ. Und so fragte sie, ob Lucky nicht vielleicht Lesehund werden möchte. In München hat es dann noch nicht geklappt, aber als Heike Anton von der Europaschule bei den Eltern der Kinder um Lesepaten warb, fiel mir das Projekt wieder ein und mir wurde klar: Lucky wird ein Lesehund.“

Lucky wird auch weiterhin ein bis zwei Mal im Monat bei den Erstklässlern vorbeischauen und mit ihnen zusammen das Lesen üben. Sicherlich eine tolle Idee, um für Motivation im Klassenzimmer zu sorgen. (Foto: privat)

Seitenaufrufe: 20

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige