Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

12.07.2014

Roller Dean aus Falkensee wartet, repariert und verkauft Roller: Cooles Fahrvergnügen

rollerdeanZugegeben: Die Werkstatt von Roller Dean in der Poststraße 17 ist nicht ganz so einfach zu finden. Man muss schon wissen, dass man bei den biofreunden in der Bahnhofstraße nach links in die Poststraße abbiegen muss. Während sich die Straße zur Bahnunterführung in die Tiefe schraubt, geht der Bürgersteig auf gerader Fläche weiter – und man sieht schon von weitem das Graffiti-Schild von Roller Dean.

(WERBUNG) Im Hof von Roller Dean stehen bereits viele Roller zur Schau – zweirädrige Fortbewegungsmittel für Teenager, Twens, Frischluftfanatiker und Motorfreunde. Sie geben klar vor, worum es bei Roller Dean geht: Um das für viele Fans schönste Fortbewegungsmittel der Welt. Marcel Raschke (32) und Michel Meißner (40) aus Berlin-Spandau sind dem Versprechen von Ruhe nach Falkensee gefolgt und bieten nun seit Februar 2013 ihre Dienste in der direkten Nachbarschaft zu Berlin an. Noch kommen die meisten Kunden aus der Hauptstadt, geworben auf Veranstaltungen, Messen, via Kleinanzeigen und auf Facebook. Aber das wird sich ändern: Auch in Falkensee schwören ja viele Anwohner auf ihren Roller.

Marcel Raschke: „In Berlin war es uns zu hektisch. Hier ticken die Uhren anders, alles ist ruhiger und wir sind trotzdem noch in Stadtnähe. Ich mag Falkensee sehr, die Leute sind sehr nett. Ich suche bereits nach einer passenden Wohnung, um auch selbst nach Falkensee zu ziehen.“

Roller Dean verkauft neue Roller der Marke Kymco. Kymco-Roller sind Markenfahrzeuge, die bei einer sehr guten Qualität mit einem fairen Preis überzeugen, so erklärt der Inhaber der Werkstadt. Von 50 bis 500 Kubik hat der Hersteller alles im Angebot, was der Roller-Freund sich vorstellen kann.

Das kleine Unternehmen kauft auch gern gebrauchte Maschinen an, um sie in der eigenen Werkstadt wieder in Schuss zu setzen, sodass sie sich anschließend wieder weiterverkaufen lassen. Michel Meißer: „Heranwachsende, die vom Roller auf ihr erstes Auto umsteigen, können so ihren geliebten Roller schnell versilbern. Und angehende Rollerfahrer, die nach einem preiswerten Modell suchen, erstehen auf diese Weise ein vom Experten generalüberholtes Fahrzeug, das keine Mängel aufweist. Und die erste Service-Wartung nach einem Jahr ist auch beim Kauf einer gebrauchten Maschine kostenfrei.“

Zurzeit warten gebrauchte Roller von Firmen wie Yamaha, Malaguti oder Suzuki auf neue Besitzer.

Die Roller Deans haben aber auch eine Leidenschaft fürs Tuning. Sie handeln mit originalen Zubehörartikeln für Roller, Quads und ATVs. Dabei tunen sie auch gern im Kundenauftrag die Geräte, um vom Spiegel über den Motor bis hin zum Auspuff alles zu optimieren, was ihnen vor die Schraubenschlüssel gelangt.

Marcel Raschke: „Manche Tuning-Artikel sind einfach nur schön. Andere verändern den Roller so, dass er anschließend nicht mehr für den normalen Straßengebrauch zugelassen ist. Das wissen unsere Kunden aber auch: Diese Zweiräder werden dann für Messe- und Showauftritte verwendet.“

Michel Meißner: „Wir haben in unserer Werkstadt sogar schon Freisprechanlagen und Multimedia-Soundsysteme in die Roller eingebaut.“

Zurzeit wird bei Roller Dean noch immer umgebaut. Offizielle Eröffnung ist am 1. März, dann kann man auch ohne Termin von Montag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr seinen Roller zur Inspektion abgeben oder nach Zubehör und passender Bekleidung für die ersten Frühlingsfahrten suchen. Am 4. April wird der Saisonstart auf dem Firmengelände ab 14 Uhr bei Grillwurst und Bier gefeiert.

Kontakt: Roller Dean, Poststraße 17, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-4333792, www.roller-dean.de

Seitenaufrufe: 327

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige