Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

12.07.2014

Sprachenschule Chall, Falkensee: Englisch für Best-Agers

challBirgitta Chall (45) ist als Kind zweisprachig in Berlin-Spandau aufgewachsen – ein Elternteil kommt nämlich aus Schweden. Das ist vielleicht auch ein Grund dafür, woher bei Birgitta Chall die Liebe für die Sprachen kommt. Seit dem Jahr 2000 lebt die Sprachexpertin nun bereits in Falkensee – und bietet in der Sprachenschule Chall (nur ein paar Meter vom ALA entfernt) Sprachkurse und Nachhilfe in Englisch …

(WERBUNG) … in ihren Kursräumen in der ersten Etage an, die sie sich als Bürogemeinschaft mit Stefanie Witt von Oskars Bügelbilder und der Heilpraktikerin und Homöopathin Christiane Hecker teilt. Ihre Sprachkurse bietet sie übrigens nicht nur für Schüler an, die Vokabeln und Grammatik für die Schule pauken müssen.

Birgitta Chall: „Zuerst habe ich nur mit Schülern in meiner Sprachenschule gearbeitet. Dann kamen immer mehr Nachfragen auch von den Erwachsenen. Inzwischen arbeite ich mit sehr vielen Senioren, die immer vormittags zu meinen Kursen erscheinen. Die Älteste ist bereits 80 Jahre alt. Erstaunlich ist hier, dass die Vorbildung der Senioren in der Sprache Englisch völlig unterschiedlich ausfällt. Einige haben noch nie vorher ein Wort Englisch gesprochen und wollen die Sprache nun doch noch einmal erlernen. Andere sprechen bereits sehr gut Englisch und möchten ihre Kenntnisse vertiefen. Um dem zu entsprechen, biete ich Anfängerkurse und Fortgeschrittenenkurse an. In die Fortgeschrittenenkurse kann man jederzeit einsteigen, bei den Einsteigerkursen müssen Interessierte warten, bis ich einen neuen Kurs aufmache.“

Die Seniorenkurse finden in Kleingruppen mit maximal acht Teilnehmern statt. In lockerer Atmosphäre wird anderthalb Stunden lang über die vergangene Woche gesprochen, über Gott und die Welt diskutiert, Grundlagen der Grammatik geübt sowie im jeweiligen Kursbuch gearbeitet – mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad, je nach Kurslevel. Birgitta Chall: „Hier bin ich als Kursleiterin sofort zur Stelle, um Fehler in der Aussprache oder Grammatik umgehend zu korrigieren. Später sollen die Teilnehmer keine Hemmungen haben, frei zu sprechen und auch einmal Fehler zu machen. Im Kurs geht es aber erst einmal darum, es richtig zu machen.“

Viele Senioren möchten Englisch lernen, um die Sprache im Urlaub anzuwenden. Auf einem Kreuzfahrtschriff z.B. ist Englisch oft die Bordsprache, da möchten sich die Urlauber verständlich machen können. Birgitta Chall: „Oft werde ich gefragt, ob ein Vierwochenkurs reicht, um anschließend auf Englisch Konversation betreiben zu können. Nun, ein wenig länger dauert es schon. Nach vier Wochen kann sich ja auch niemand mit einer Geige auf eine Bühne stellen und ein Stück spielen. Gut Ding will eben Weile haben. Manche meiner Teilnehmer sind nun schon seit vielen Jahren mit dabei. Beim Englisch ist es wie mit dem Leben: Man lernt nie aus.“

Bei Interesse: Am 1. März veranstaltet Birgitta Chall von 10 bis 13 Uhr einen Tag der offenen Tür in ihren Räumen.

Kontakt: Sprachenschule Chall, Birgitta Chall, Potsdamer Straße 14, 14612 Falkensee, Tel.: 03322 -279810, www.sprachenschule-chall.de

Seitenaufrufe: 84

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige