Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

21.12.2016

Offene Gärten in Falkensee: Dr. Juliane Laschke

Offene Gärten in Falkensee: Dr. Juliane Laschke

Falkensee ist die Gartenstadt – und macht ihrem Namen alle Ehre. Viele Häuser stehen auf großflächigen Grundstücken, die viel Raum zum Gärtnern lassen. Die Falkenseer nehmen die Herausforderung an und ersetzen nackte Rasenlandschaften durch beeindruckende fleurale Blumengärten, die das ganze Jahr über etwas fürs Auge bieten.

Wer so viele Stunden im Garten verbringt, hat Spaß daran, die eigene Kreation auch anderen Menschen zu zeigen. In Falkensee organisiert die Umweltgruppe der Lokalen Agenda 24 (www.agenda21-falkensee.de) bereits seit vielen Jahren die „Tage der offenen Gärten“. In diesem Jahr nehmen laut online ausgestelltem Kalender sage und schreibe 34 Familien an dieser Aktion teil. Einer der letzten Termine in diesem Jahr ist der 4. September, da zeigt Hand-Georg Puschmann in der Wustermarker Allee 14 in Brieselang seinen Garten mit Hochbeeten, Teich und Laufenten. Und am 23. und 30. Oktober lädt Herbert Lange in die Heineallee 26 in Falkensee, um seine Gartenchrysanthemen zu präsentieren.

Am 7. August waren Dr. Juliane Laschke (67) und ihr Mann Ulrich Kähler (62) an der Reihe, ihr Gartenglück vorzuführen. Sie wohnen seit 1992 in der Bachstelzenstraße in Falkensee-Finkenkrug – ursprünglich stammt das Paar aus Berlin-Steglitz. Dr. Laschke: „Für uns Stadtberliner war der Garten zunächst gar kein Thema. Aber ein tausend Quadratmeter großes Grundstück muss eben auch gepflegt werden. Mit den Jahren haben wir immer mehr Freude an der Gartenarbeit gefunden und verbringen nun jede freie Minute im eigenen Grün.“

offene_3980

Ein Schild „Offener Garten“ weist am Gartenzaun auf die Erlaubnis hin, das Gelände einfach zu betreten. Die Garteninhaber führen die zahlreichen Besucher umher und zeigen alles. Wie etwa den Senkgarten nach Försterschem Vorbild, der im Vorgarten entstanden ist. Hier stehen seit zwölf Jahren 40 verschiedene Kräuter in zahlreichen Variationen, die somit beim Kochen immer schnell zur Hand sind. Dr. Juliane Lasche, die in ihrer Firma NetZart (www.netzart.de) u.a. Homepages programmiert: „Nur Dill und Petersilie machen mir Probleme, die bekommen wir einfach nicht angezogen.“

Hinter dem Einfamilienhaus ist ein großer Schwimmteich entstanden. Dr. Laschke: „Unser Teich ist hundert Quadratmeter groß. Er hat eine Tiefe von 1,45 Metern und eine Bahn ist 17 Meter lang. Das war ein Traum von mir, ich trage die Idee für den Schwimmteich schon 20 Jahre mit mir herum. Es hat fünf Monate Zeit gedauert, um ihn zu bauen. Zehn Lastwagen waren nötig, um den ausgehobenen Sand abzutransportieren.“

Vor sieben Jahren hat das Paar schon einmal an den „offenen Gärten“ teilgenommen, damals waren an die 100 Besucher vor Ort. Auch in diesem Jahr geben sich die Gartenfreunde die Klinke in die Hand: Das Interesse ist riesengroß. (Text/Fotos: CS)

offene_9635

offene_9634

offene_3982

Seitenaufrufe: 35

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige