Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

22.12.2016

Bauprojekt „Kaufhalle“ in Falkensee: Biomarkt kommt!

Bauprojekt „Kaufhalle“ in Falkensee: Biomarkt kommt!

Gleich neben der Berliner Volksbank in der Bahnhofstraße stand lange Zeit die alte Kaufhalle leer. Nachdem auch der 1-Euro-Shop den alten Bau verlassen hatte, gehörte er einige Jahre lang zu den optischen Schandflecken in der Falkenseer Bahnhofstraße. Das ist nun Geschichte.

Die Berliner Firma Allancons hat die Halle abreißen lassen, eine gewaltige Baugrube ausgehoben und nun die Bauphase für drei Häuser eingeläutet, die in L-Form einen Haken von der Bahnhofstraße bis zum Parkplatz an der neuen Stadthalle schlagen werden und dabei sogar einen belebten Innenhof schaffen. Der Bau schreitet so schnell voran, dass die obligatorische Grundsteinsetzung erst erfolgt ist, als das Kellergeschoss bereits fast fertiggestellt war. Die späteren Häuser werden eine Tiefgarage, eine Ladenpassage und darüber hinaus 42 Wohnungen aufweisen.

Bürgermeister Heiko Müller, Baudezernent Thomas Zylla. Projektentwickler Tobor Desczyk und Architekt Uwe Schmidtmann (siehe Foto unten) ließen es sich aber trotzdem nicht nehmen, den Grundstein am 14. September noch einmal feierlich zu legen. Dabei wurde auch eine Zeitkapsel gefüllt, die mit in den Boden eingelassen werden soll. In dieser Zeitkapsel ist auch die letzte Ausgabe von FALKENSEE.aktuell mit enthalten.

baustelkle7

Wichtiger für die Falkenseer war die Frage, ob für die geplanten, neuen Ladengeschäfte in der Bahnhofstraße mit 2.372 Quadratmetern Fläche denn bereits erste Ankermieter feststehen. Während es passend zum geplanten SeeCarré noch gar keine Aussagen gibt, war man bei Allancons schon weiter. So wurde bekannt gegeben, dass der denn’s Biomarkt auf 700 Quadratmetern Fläche einziehen wird. Auch die Gemeinschaftswerk Wohnen und Pflege GmbH Nauen und die Rechtsanwaltskanzlei Agnes Wendelmuth ziehen als neue Mieter mit ein. Ein Kiosk, ein Fitness-Center und Arztpraxen wurden als weitere, mögliche Mieter genannt. (Text:CS/Fotos: Anni Ebeling)

baustelkle8

baustelkle6

baustelkle5

baustelkle4

baustelkle3

baustelkle2

Seitenaufrufe: 217

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige