Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

22.12.2016

Das Stadtfest Falkensee 2016

Das Stadtfest Falkensee 2016

Das Falkenseer Stadtfest gehört zu den größten Events in der Region. Es findet immer am ersten Wochenende im September statt. Aufgrund der sehr spät endenden Sommerferien wurde es in diesem Jahr um eine Woche nach hinten verschoben. Vieles hat sich beim Stadtfest geändert. Der Burn-In-Abend am Freitag wurde erstmals in die neue Stadthalle verlegt.

Bei kostenlosem Eintritt konnten sich die Besucher gleich auf drei lokale Bands freuen. Den Anfang machte die LMG-Schülerband „Kiki and the Hats“. Anschließend trat „Second Nature“ auf – mit Bürgermeister Heiko Müller am Bass. Friday Night mit Ingolf Reichelt ließ es zur fortgeschrittenen Nachtstunde auch noch einmal richtig rocken.

Am Samstag ging es ab 14 Uhr „offiziell“ los mit dem Stadtfest. Erstmals nutzen die Veranstalter der Interessengemeinschaft IGF (www.ig-falkensee.de) die Möglichkeit, das Fest auf das neue Campus-Gelände zu verlegen. So entstand rund um die Stadtbibliothek ein bunter Budenzauber, der einmal im Kreis über das Gelände führte. Hier stellten sich die Parteien vor, präsentierten sich die Vereine oder sorgten Interessengemeinschaften für Aufmerksamkeit. Die Besucher konnten sich so über die Arbeit der Baumschutzgruppe Finkenkrug, des Lokalen Bündnis Falkensee, der Willkommensinitiative oder der am 17. Juni neu gegründeten Falkensee-Gruppe vom Deutschen Roten Kreuz informieren. Auch der ASB, der Mikado e.V. Nauen und die Werbegemeinschaft Falkensee „Starke Mitte“ waren mit vor Ort präsent – um nur einige zu nennen. Auch kommerzielle Unternehmen wie Vodafone Falkensee, das von ehemaligen LMG-Schülern gegründete junge Modelabel TWEKK und die Salzgrotte Nauen nutzten die Chance, sich vorzustellen. Beliebt war auch der Stand der Stadt Falkensee, gab es doch hier die begehrten Autoaufkleber und Jute-Taschen mit dem Falkensee-Schriftzug.

Thomas Zylla, 1. Beigeordneter und Dezernent in Falkensee: „Das Stadtfest war bestens besucht, es gab für die Besucher viel Abwechslung und ich habe nicht nur Bekanntes, sondern auch viel Neues gesehen. Das Ambiente auf dem Campus-Gelände gefällt mir sehr gut – das Stadtfest passt hier gut hin.“

stadtfest11

stadtfest10

stadtfest09

stadtfest08

stadtfest07

Zu den Überraschungen vor Ort zählte sicherlich auch der „Bratenbursche“ Charly, der in Falkensee wohnt und in seinem Smoker ein besonders saftiges Pulled Pork garzieht. Seine Pulled Pork-Burger mit Jalapenos im schwarzen Brötchen waren der kulinarische Eyecatcher auf dem Fest.

Viele Besucher fanden sich aber auf dem Stadtfest auch ein, um das umfangreiche Bühnenprogramm mit den Funken des FKK, den Schülern der Falkenfighter oder den Turnern des TSV zu bestaunen. Auch das Tanzensemble Regenbogen und die Tänzerinnen des Studio 1001 Asana heizten den Zuschauern ein.

Das Abendprogramm eröffnete der lokale Dean-Martin- und Elvis-Sänger Michael Kelly gegen 18 Uhr. Abgelöst wurde er um 19 Uhr von „Desperado 5 feat. Ricky Fabian“. Das Höhenfeuerwerk um 22 Uhr entließ die Besucher anschließend wieder in die Stadthalle. Hier sorgten die „Malibu Stixx“ nämlich völlig kostenfrei für einen würdigen Abschluss des Stadtfestes, bei dem dieses Mal das sonnige Wetter hielt. Im letzten Jahr sorgten ja Sturm und Regen dafür, dass so mancher Stand über die Bahnhofstraße flog. (Text/Fotos: CS)

stadtfest06

stadtfest04

stadtfest03

stadtfest02

stadtfest01

Seitenaufrufe: 22

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige