Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

31.07.2017

2. GSM Job-Dating in Falkensee

2. GSM Job-Dating in Falkensee

Die Firma GSM Training & Integration GmbH ist in ganz Deutschland aktiv, unterhält aber auch eine Zweigstelle in Falkensee. Das Unternehmen kümmert sich darum, Arbeitsuchende auf den Arbeitsmarkt vorzubereiten. Um beiden Seiten den Kontakt deutlich zu vereinfachen, wurde im letzten Jahr das erste Job-Dating in der Falkenseer Stadthalle veranstaltet.

Dieser Event war so erfolgreich, dass er in diesem Jahr wiederholt wurde – am 7. Juni. Dabei geht es darum, dass sich Arbeitsuchende in einer entspannten Atmosphäre mit lokalen Unternehmen zusammensetzen können, die gern ihr Team vervollständigen möchten.

Bei der Neuauflage des Job-Datings waren wieder viele Firmen mit an Bord, so etwa der Arbeiter-Samariter-Bund Deutschland (ASB), die Zeitarbeitsfirma StarkLand, das Unternehmen Heim & Haus, der Lehrbauhof Oranienburg, der Pflegewohnstift Falkensee und der Lehr- und Öko-Bauhof Niederbarnim e.V. Außerdem suchten das Karls Erlebnis-Dorf, die Havelbus Verkehrsgesellschaft, das Grunske Metall-Recycling und die ZAG Personal & Perspektiven nach den Mitarbeitern von morgen.

Bereits zum Start um zehn Uhr war das Foyer der Stadthalle gut gefüllt: Viele Arbeitsuchende nutzten die Möglichkeit, um sich vor Ort umzusehen, Gespräche zu führen und sich Tipps abzuholen.

Am Karls-Stand wartete Oliver Ahmed auf das Personal von morgen. Oliver hat selbst vor sechs Jahren bei Karls angefangen – als Erdbeer-Fahrer und Verkäufer. Nebenbei hat er studiert und kümmert sich nun um das Personalmanagement: „Bei Karls sagen wir immer: Jeder kann Alles machen. Gerade mit dem geplanten Ausbau des Elstal-Erlebnis-Dorfes im Blick gibt es bei Karls zurzeit beste Chancen, sich im Team zu etablieren und weiterzuentwickeln.“

Heiko Pflugmacher vom Berliner VerkehrsBildungsCentrum bildet Fahrlehrer und Kraftfahrer aus. Er sagt: „In allen Bereichen werden zurzeit sehr dringend Mitarbeiter gesucht. Ich sage: Wer jetzt eine Ausbildung zum Fahrlehrer macht, kann zu 100 Prozent danach auch arbeiten. Noch stärker ist die Nachfrage nach Kraftfahrern in den Speditionen. Ich bekomme jeden Tag Anrufe von wenigstens fünf Speditionen, ob ich nicht noch einen Fahrer habe.“ Jörg Schiller von der Transpo Berlin bestätigt das: „Wir haben 26 LKWs. Sieben davon stehen trotz bester Auftragslage still, weil wir keine Fahrer haben.“

Gabriele Neumann von GSM: „Wir haben den Job-Dating-Tag sehr intensiv vorbereitet. Es ist toll, wenn so ein Event dann auch so gut angenommen und genutzt wird.“ (Fotos / Text: CS)

Seitenaufrufe: 74

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige