Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

31.07.2017

Falkensee: Vorsicht, Vogelspinne!

Falkensee: Vorsicht, Vogelspinne!

Im Falkenseer ASB in der Ruppiner Straße 15 gab es am 17. und 18. Juni sehr ungewöhnliche Gäste zu bestaunen – Danny Pfisterer hatte die Havelländer zur ersten „Tarantula Spinnen- und Insektenausstellung“ eingeladen. Die Familie Pfisterer stammt aus Feuchtwangen, sie geht inzwischen seit vier Jahren mit den lebenden Ausstellungsstücken auf Tournee.

In Falkensee machte der vielbeinige Tross nun zum allerersten Mal Station.

Sehr viele Besucher hatten sich von den Plakaten im Ort zu einem Besuch überreden lassen. Im ASB gab es für 7 Euro Eintritt auch so einiges zu sehen. Im großen ASB-Saal waren gleich mehrere Dutzend Terrarien aufgestellt, in denen zahlreiche handgroße Vogelspinnen, aber auch Riesenschaben, Tausendfüßler, Achatschnecken, Skorpione und Gottesanbeterinnen zu sehen waren. Passend zu jedem Tier konnten die Besucher eine ausführliche und sehr lehrreiche Informationstafel lesen, um so mehr über die ungewöhnlichen Kerbtiere zu erfahren.

Vor allem die Kinder waren sehr begeistert, einmal mehr Krabbeltiere zu sehen, als dies im Berliner Zoo möglich ist. Dannys Frau Stephanie Leidig: „Die Kinder sind alle sehr unbefangen, sie haben keine Angst. Bei den Erwachsenen ist es eher eine Kopfsache. Sie brauchen oft ein wenig Überredungskunst, bevor sie sich den Spinnen nähern.“

Zur Ausstellung gehörten auch Schaukästen mit getrockneten Schmetterlingen und tropischen Käfern. In einer Filmecke lief ein lehrreicher Film über die einheimische Wespenspinne. Die beliebteste Station vor Ort war aber diese: Danny Pfisterer setzte auf Wunsch eine riesige Vogelspinne auf die Hände der Kinder und fotografierte sie. Wer sich den Nahkontakt zur Spinne nicht zutraute, konnte sich an der Kasse aber auch einen gruseligen Spinnen-Stempel auf die Hand drücken lassen.

Fazit: Eine überraschend professionelle und sehr gut vorbereitete Ausstellung. Wiederholung sehr erwünscht. (Fotos / Text: CS)

Seitenaufrufe: 59

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige