Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

30.10.2017

Für Gingerholics: ÄNDE aus Spandau

Es gibt so Momente im Leben, die ändern einfach alles. Für Andrea Stenz (37) und Dominik Seele (34) war es eine lange Reise kreuz und quer durch Afrika. Ausgedörrt fielen sie in Sambia in einen Supermarkt ein und griffen durstig zu einer Flasche Ginger Beer. Oh, wie erfrischend und lecker war das. Doch zurück in Berlin war das Zaubergetränk nicht im Handel auszumachen. (ANZEIGE)

Andrea Stenz, die aus Koblenz stammt und seit 2011 in der Spandauer Wilhelmstadt wohnt: „Ganz egal, ob in den USA, in Australien oder in England: In jedem Supermarkt gibt es ein riesiges Angebot an Ginger Beer. Nur hierzulande befinden sich die Supermärkte im Zustand der Ingwer-Ahnungslosigkeit. 2014 haben wir beschlossen, das zu ändern. ÄNDE wurde geboren. Inzwischen stellen wir unser eigenes Ginger Beer her – natürlich alkoholfrei.“

Dominik Seele, der aus Bielefeld nach Berlin gekommen ist: „Ginger Beer wurde Mitte des 18. Jahrhundert in England erfunden und damals tatsächlich noch mit ein paar Alkoholprozenten gebraut. Deswegen wird es auch heute noch in der braunen Bierflasche präsentiert, auch wenn längst kein Alkohol mehr im Limonadengetränk zu finden ist. Über das Empire hat sich das Ginger Beer in der ganzen Welt ausgebreitet und ist längst überall etabliert.“

Der wichtigste Bestandteil im Ginger Beer ist Ingwer. Zusammen mit der TU Berlin haben die beiden Firmengründer lange experimentiert, um das perfekte Rezept für die eigene Limonade zu finden. Vom Start weg gibt es zwei ÄNDE-Sorten, nämlich einmal das würzige und im Abgang schärfere „Ginger Root“ und das fruchtige und dezentere „Gentle Ginger“. Am 17. März 2016 ist die erste Flasche vom Band gegangen, im vergangenen Jahr wurden über 50.000 Limonaden-Flaschen produziert.

Andrea Stenz, nach deren vom Vater vergebenen Spitznamen ÄNDE die ganze Firma benannt wurde: „Wir haben zunächst die Ärmel hochge­krempelt und deutschlandweit Kalt-Akquise betrieben. So sind wir inzwischen an vielen Orten in der Gastronomie vertreten – wie etwa im Spandauer Barfly. Inzwischen sind wir aber auch in über einhundert EDEKA-Filialen gelistet. Auf unserer Homepage listen wir alle Einkaufsmöglichkeiten in der Umgebung. Man kann unser Ginger Beer aber auch im angeschlossenen Online-Shop bestellen.“

Dominik Seele: „Im letzten Jahr haben wir noch mit etwas angezogener Handbremse für unser Produkt getrommelt – und hatten nebenbei auch noch reguläre Jobs. Wir haben aber schnell festgestellt, dass ÄNDE ein Fulltimejob ist – und geben 2017 entsprechend mehr Gas. Die Sicherheitsleinen werden zunehmend gekappt, Andrea arbeitet inzwischen rund um die Uhr für die Firma.“

Zurzeit geht es darum, das Ginger Beer auf reine Bio-Komponenten umzustellen, um auf diese Weise auch die Biomärkte erobern zu können. Und natürlich arbeitet das Team auch schon an einer Erweiterung der Produktpalette. (Text / Fotos: CS)

Info: Ände GmbH, Weißenburger Straße 38, 13595 Berlin, Tel.: 0178-8274181, www.aende.eu

Seitenaufrufe: 70

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige