Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

20.12.2017

denn‘s Biomarkt eröffnet in Falkensee

denn‘s Biomarkt eröffnet in Falkensee

Wenn es denn in Falkensee noch eine Versorgungslücke in Sachen Bioprodukte gegeben haben sollte – jetzt wurde sie geschlossen. Am 30. November um Punkt neun Uhr eröffnete das Familienunternehmen denn‘s Biomarkt in Falkensee seinen 282. Markt in Deutschland. (ANZEIGE)

Nach den lang anhaltenden Baumaßnahmen rollten dann auch umgehend die Einkaufswagen durch den rund 600 Quadratmeter großen Supermarkt, der im Bio-Vollsortiment über 6.000 Produkte anbietet.

Zur Eröffnung waren Bürgermeister Heiko Müller, die Dezernenten Luise Herbst und Thomas Zylla, die Wirtschaftsbeauftragte Babett Ullrich und Projektentwickler Tibor Desczyk von der Firma Allancons anwesend. Allancons zeichnet für die Planung und den Bau des gesamten Gebäudekomplexes neben der Volksbank verantwortlich, in den nun nach denn‘s auch die Gemeinschaftswerk Wohnen und Pflege GmbH und die Vitalitätsoase einziehen werden.

Bürgermeister Heiko Müller freute sich über die Neuansiedlung des Bio-Supermarktes in Falkensee: „Seit acht oder neun Jahren ist genau dieser Standort stets in der Diskussion. Die leerstehende Kaufhalle, wie wir sie in den letzten zweieinhalb Jahren hatten, war ein Schandfleck im Zentrum – so etwas wünscht sich ja niemand. Wir wussten im Rathaus schon lange, dass wir das Zentrum in der Bahnhofstraße stärken müssen und haben selbst Bewegung in die Entwicklung hineingebracht, indem wir in der Poststraße unser Bürgeramt gebaut haben. Wir haben gehofft, dass unserem städtischen Beispiel private Investoren folgen werden – und das hat ja nun sehr gut funktioniert. Falkensee ist allerdings nicht ganz einfach. Die Menschen brauchen Zeit, um etwas Neues zu entdecken.“

Anscheinend war aber die groß plakatierte Kunde von der nahenden Eröffnung (und den damit verbundenen zehn Prozent Rabatt an den ersten Einkaufstagen) nicht ungehört verhallt: Bereits kurz nach der Eröffnung war ordentlich etwas los im neuen Biofachgeschäft. Hier ist sicherlich auch die Nähe zum Akazienhof und damit zu REWE und ALDI nicht von Nachteil. Die Falkenseer können so in verschiedenen Häusern fußläufig einkaufen und sich ihren Warenkorb ganz individuell zusammenstellen, falls nicht der ganze Einkauf in einem Supermarkt abgewickelt wird.

Im neuen denn‘s-Geschäft findet der Kunde frisches Obst und Gemüse vorrangig aus der Region, ein Vollsortiment an allen nur erdenklichen Lebensmitteln, einen großen Getränkebereich und auch eine Kosmetik­ecke vor. Für viele Kunden geht es beim Einkauf im denn‘s nicht nur um den Bio-Gedanken. Sie suchen oft ihrer Lebenseinstellung entsprechend auch nach veganen Lebensmitteln oder einer Lebensmittelintoleranz folgend nach Produkten, die auf Gluten, Fruktose oder Laktose verzichten.

Marktleiterin in Falkensee ist Jenny Theil: „Ich habe vorher schon bei denn‘s gearbeitet – in den Schönhauser-Allee-Arkaden und am Oraniendamm. Da ich aber gleich um die Ecke in Schönwalde wohne, ist mein neuer Arbeitsplatz natürlich ein Traum. Ich muss nicht mehr durch die halbe Stadt fahren, sondern bin mit dem Fahrrad schon in zwanzig Minuten vor Ort. Mit dem Fahrrad nehme ich noch nicht einmal den Kunden einen Parkplatz weg. Einige wenige Parkplätze gibt es direkt an unserer Front in der Bahnhofstraße. 21 weitere Parkplätze stellen wir unseren Kunden im Innenhof zur Verfügung. Hier können unsere Kunden 60 Minuten lang völlig kostenfrei parken.“

12 Mitarbeiter arbeiten im neuen denn‘s. Sie werden aber auch benötigt, denn im Bio-Supermarkt gibt es gleich mehrere Frischetheken. So stellt eine Käsetheke ein großes Angebot zur Verfügung. Hier wird Käse aus Kuh-, Schafs-, Ziegen- und Rohmilch verkauft. Als Weihnachtsangebot wird zurzeit die „Selection Wein“ von der Klosterkäserei Schlierbach beworben. Hier wurde der Käse mit Rotwein affiniert, sprich veredelt. Interessant ist aber auch der Nordsee-Käse mit leichter Salznote. Natürlich darf vor dem Kauf auch probiert werden.

Hinzu kommt ein Bistro, das belegte Brötchen, verschiedene Kaffeespezialitäten und ein Mittagsmenü in Form von warmen Suppen oder einem Wiener Würstchen anbietet. Gern kann man sich bei denn‘s auch ein Bio-Frühstück schmecken lassen. Neben einem klassischen kleinen oder großen Frühstück gibt es im Angebot auch ein französisches Frühstück. In einer kleinen Nische stehen einzelne Tische bereit, sodass man sich das Frühstück etwas zurückgezogen auch in aller Ruhe schmecken lassen kann.

Zum denn‘s Biomarkt gehört immer auch das BioBackHaus mit dazu. Der Verbund mit dem Bio­BackHaus ist nun gerade in Falkensee eine echte Besonderheit, denn diese Bäckerei hat ihren Ursprung tatsächlich vor Ort in der Gartenstadt – und unterhält am anderen Ende der Bahnhofstraße bereits eine eigene Filiale.

Heike Klann vom BioBackHaus war bei der Eröffnung zugegen – und verteilte Proben vom „Kleinen Falken“, einem der eigenen Brote.

Sie sagt: „Wenn es um Brote und Brötchen geht, sind wir seit vielen Jahren der Hauptlieferant von denn‘s. Das ist eine gewachsene Zusammenarbeit, die für beide Seiten sehr erfolgreich verläuft. Zwar haben wir in der Bahnhofstraße bereits eine eigene Filiale. Wenn denn‘s aber hier bei uns in Falkensee einen Markt eröffnet, dann können wir uns ja nicht zurücknehmen. Auch sind beide Standorte so weit voneinander entfernt, dass wir durchaus ein unterschiedliches Publikum ansprechen. In unserer eigenen Filiale bieten wir übrigens ein Vollsortiment an, während wir bei denn‘s gezielt die Anforderungen des Fachhandels erfüllen.“

Neben dem BioBackHaus aus Falkensee gehören übrigens auch andere lokale Bäcker zu den Lieferanten von denn‘s, so etwa „Zeit für Brot“ oder die „Jute Bäckerei“.

Falkensee ist sehr Bio-affin. Die Biofreunde, die gleich gegenüber vom denn‘s-Standort gegründet wurden und nun gegenüber von NETTO in der Bahnhofstraße Ecke Seegefelder Straße ein neues Zuhause gefunden haben, sind bereits seit vielen Jahren sehr erfolgreich im Bio-Geschäft unterwegs.

Auch auf Facebook schlagen die Wellen der Erwartung sehr hoch. Die Kunden freuen sich laut einer schnellen Umfrage auf Bio-Kekse, Rapunzel-Aufstriche, Basilikum-Tofu, Kürbiskernöl, Gemüseaufstriche, Dinkelprodukte, Falafel-Mischungen, Karamell mit Meersalz, Vollkornmilchreis, Kokoswasser, Maismehl, Mandelmilch, glutenfreie Frühstücksleckereien und auf Ghee.

Auch Marktleiterin Jenny Theil hat ihren Favoriten im eigenen Produktportfolio: „Ich kaufe immer gern die Samba-Schokocreme – für meine Kinder. Die lieben das.“

denn‘s erklärt die eigene Firmenphilosofie wie folgt: „Unser Sortiment stammt aus kontrolliert-biologischem Anbau. Alle Produkte entsprechen den Richtlinien der EG-Öko-Verordnung. Großen Wert legen wir auf die Belieferung durch regionale Erzeuger, insbesondere bei Obst und Gemüse, Backwaren sowie Fleisch- und Molkereiprodukten. Für unsere Kunden heißt das: Jeden Tag frische Vielfalt in bester Bio-Qualität, mit transparenter Herkunft und zu fairen Preisen.“ (Text/Fotos: CS)

Info: denn‘s Biomarkt Falkensee, Bahnhofstr. 79 – 81, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-2315135, www.denns-biomarkt.de
Öffnungszeiten: Mo-Sa 8-20 Uhr

Seitenaufrufe: 285

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige